Spielberichte

Vorschau auf’s Wochenende 09.+.10.06.2018

Herren | 09.06.2018 15:00

FC Teutonia Netzschkau : VFC Adorf
Wie hat die erste Adorfer Vertretung die herbe 7:1 Klatsche gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein aus der vergangenen Woche weggesteckt? Gegen das Tabellenschlusslicht aus Netzschkau kann der VFC Adorf am Samstag den Klassenverbleib, einen regulären Spieltag vor Saisonende, fix machen. Die Gastgeber, welcher schon seit einigen Spieltagen als sicherer Absteiger aus der Sparkassen-Vogtlandklasse feststeht, konnten in den bisherigen Spielen der Rückrunde nur einen Sieg und drei Remis einfahren. Ebenso eine mäßige Punktebilanz präsentieren aber auch die Adorfer, welche mit einem Punkt mehr den vorletzten Platz der Rückrundentabelle einnehmen. Somit kommt es zum Duell der Kellerkinder in der Rückrunde. Auch im Hinspiel hatte der VFC Adorf beim 1:1 auf heimischen Platz Punkte liegen gelassen. Torschütze des Adorfer Treffers im November war Herrmann. Das Spiel am Wochenende wird vom Unparteiischen Christian Auer geleitet. Ihm assistieren an der Linie Lutz und Frank Gutjahr.

mehr lesen

18. Spieltag Herren [Nachholer] | SpVgg Grünbach-Falkenstein 7 : 1 VFC Adorf

Mächtig auf die Socken, gab es für die Herren des VFC Adorf am gestrigen Sonntag auf dem Falkensteiner Kunstrasenplatz. Zugleich war das die sechste Adorfer Auswärtspleite in Folge. Dabei hatte Adorf den besseren Start. Als ein Spieler der Heimmannschaft den Ball vertändelte, war Haller zur Stelle. Wenig später verhinderte Weidlich mit einer tollen Parade das mögliche 0:2. Dann aber drehten die Gastgeber auf, bei denen vor allem im Mittelfeld Lehmann Regie führte. Innerhalb von fünf Minuten bog die Spielvereinigung auf die Siegerstraße ein. Nach dem Wechsel kontrollierte sie weiter das Geschehen. Einwechsler Hannemann erwies sich dreimal als Joker. Erst holte er einen Elfmeter heraus, dann legte er zweimal als Vorbereiter für die Treffer 6 und 7 auf. [Auszug aus Freien Presse vom 04.06.2018].

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 02.+03.06.2018

Herren | 03.06.2018 15:00

SpVgg Grünbach-Falkenstein : VFC Adorf

Die Herren des VFC Adorf müssen am Sonntag zum Nachholer gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein ran. Aufgrund des erneuten Wintereinbruches konnte der Falkensteiner Kunstrasen Ende März zum regulären Termin nicht bespielt werden. An der Ausgangssituation hat sich seither allerdings recht wenig geändert. Beide Mannschaften stecken nach wie vor im Kreise der Abstiegsaspiranten fest. Der VFC Adorf, derzeit achter der Sparkassenvogtlandklasse, hat auf die Spielvereinigung drei Punkte Vorsprung. Diese rangiert derzeit, punktgleich mit dem ersten Abstiegsplatz, auf Rang zwölf. Ein Adorfer Sieg würde zum fast sichereren Klassenverlieb führen. Dabei ist die Adorfer Ausgangslage nicht die beste, konnte doch der Platz aufgrund des Hochwassers eine Woche lang nicht zum Trainingsbetrieb genutzt werden. Im Hinspiel teilten sich die Mannschaften die Punkte. Beim 1:1 im Stadion an der Elsterstraße trafen Polster für Adorf und Setzer für Grünbach-Falkenstein. Die Begegnung am Wochenende wird auf dem Falkensteiner Kunstrasenplatz ausgetragen. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Manfred Hoyer, Jörg Kaiser und Florian Jähn.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 26.+27.05.2018

Herren | 26.05.2018 15:00

VFC Adorf : SpVgg 1862 Neumark

Noch drei reguläre und ein Nachholspieltag stehen in der Saison 2017/2018 für die Herren des VFC Adorf auf dem Programm. Am Samstag kommt die SpVgg 1862 Neumark zum Mittelfeldduell in der Sparkassen-Vogtlandklasse nach Adorf gereist. Die Mannschaften nehmen derzeit die Tabellenplätze sechs (Neumark) und sieben (Adorf) ein. Getrennt sind die Teams durch drei Punkte. Somit könnte der VFC durch einen Heimsieg punktmäßig auf Neumark aufschließen. Der eine Dreier wäre faktisch sogleich der erneute Adorfer Klassenverbleib in der zweithöchsten Spielklasse des Vogtlandes. Bereits 13 Mal trafen die beiden Mannschaften in der jüngeren Vergangenheit aufeinander. Dabei siegte der VFC in sieben Begegnungen. Neumark sicherte sich in fünf Spielen den Dreier. Im Hinspiel dieser Saison gab es das erste Remis (0:0) untereinander. Dabei hatte der VFC Adorf seine Spielüberlegenheit nicht in Tore ummünzten können. Die nächste Gelegenheit bietet sich nun am Samstag. Die Spielleitung besteht aus John-Lucas Pilz, Dirk Pilz und Sebastian Eßbach.

mehr lesen

23. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 3 : 1 SG Unterlosa

Adorfs Reserve setzt nochmals zum Saisonendspurt an und siegt auch gegen die SG Unterlosa. Dabei begann die Partie aus Adorfer Sicht wenig erfreulich. Bereits in der 10. Minute musste das Gegentor durch Becker hingenommen werden. Nur wenige Minuten später musste Thalmann nach einem heftigen Foulspiel verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Im weiteren Spielverlauf machte sich der hohe Altersunterschied in den beiden Kadern mehr und mehr sichtbar. Adorfs „Jugendtruppe“ (Altersdurchschnitt 27 Jahre) überrannte die Unterlosaer Hintermannschaft (39 Jahre), blieb aber im Abschluss zu phlegmatisch. In der 29. Minute fasste sich Reidel an der Strafraumgrenze ein Herz und versenkte den Ball unter der Querlatte. Das Spiel wurde durch einen verwandelten Strafstoß von Hiller in der 62. Minute zu Adorfs Gunsten gedreht. Denn endgültigen Deckel drauf, machte Muuse Adow zwei Minuten vor das Spielende. Ein gerechter Erfolg, welcher die Adorfer Reserve auf den 6. Tabellenplatz bringt. http://bit.ly/2rDHbqk (esch)

mehr lesen

Zweite bestreitet Nachholer

Am heutigen Mittwoch muss die Adorfer Reserve außerplanmäßig auf dem Platz ran. Dabei wird der VFC auf Wiedergutmachung im Duell gegen den SSV Tirpersdorf aus sein. Ausgerechnet im Hinspiel gegen den VFC, konnten die Gäste ihren ersten Dreier verbuchen. Gesamt haben die Tirpersdorfer erst elf Pünktchen auf dem Konto. Adorf eroberte sich nach dem kämpferischen Sieg gegen Fortuna Plauen am vergangen Samstag den 7. Tabellenplatz zurück. Dadurch weist die Mannschaft ein vollkommen ausgeglichenes Torverhältnis auf. Der SSV steckt trotz zweier Siege nach der Winterpause weiterhin am Ende der Staffel fest. Doch gerade gegen die vermeintlich einfachen Gegner, müssen sich die Adorfer häufig strecken, um zu siegen. Schiedsrichter der ab 18.00 Uhr stattfindenden Partie wird Sportsfreund Rolf Thomä sein. (esch)

22. Spieltag Herren Res. | FC Fortuna 91 Plauen 1 : 2 VFC Adorf

Einen hartumkämpften Sieg sicherte sich die zweite Adorfer Vertretung gegen spielstarke Gegner aus Plauen. Dabei verteilten sich die Rollen im Spiel relativ schnell. Der Gastgeber versuchte sich durch gute Ballstafetten in die gefährliche Zone durchzuarbeiten. Allerdings verließ den Plauenern vom Tor zu oft der Mut, um wirklich gefährlich zu wirken. Adorf konzentrierte sich indes auf seine kompakte Defensivarbeit. Bis zur 21. Minute, als Röder im Mittelkreis einen Ball erobert und perfekt auf den gestarteten Aghaie passte. Plauens Torhüter Karas wollte durch sein Herausstürmen noch verhindern, was nicht mehr zu verhindern war. Nur ein paar Minuten später hatte die Heimmannschaft eine Dreifachchance zum Ausgleich. Zuerst verhinderte Schreiner im Tor, dann der Pfosten und zuletzt das Unvermögen des Plauener Angreifers das 1:1. Nach der Pause entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang. Unschöne Szenen in der 75. Minute, welche völlig zurecht mit je einer roten Karte auf jeder Seite geahnten wurden. Dadurch entstanden größere Lücken auf dem Rasen. Einen herrlichen Spielzug von Mittelfeld ausgehend, über die Außen, vollendete Musse „Dadier“ Adow ebenso sehenswert per Direktabnahme in den Winkel. Er konnte sich erstmalig für den VFC Adorf in die Torschützenliste eintragen. Nicht weniger schlecht schloss Plauens Walther in „Robbenmanier“ nur zwei Minuten später zum Abschluss ab. Dank eine starken gesamtmannschaftlichen Leistung, konnte der VFC den Dreier mitnehmen. http://bit.ly/2JVFOuq (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 05.+06.05.2018

Herren | 05.05.2018 15:00

FC Fortuna 91 Plauen : VFC Adorf
Die vergangenen beiden Spieltage hätten für die Duellanten vom Wochenende kaum unterschiedlicher laufen können. Die Gastgeber grüßten lange Zeit von der Tabellenspitze, mussten diese aber nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge an die SG Unterlosa zurückgeben. In ihren drei Niederlagen nach der Winterpause kassierten die Fortunen 13 Gegentore. Zuletzt schieden die Plauener, durch eine Niederlage gegen den Ligakontrahenten BC Erlbach, auch noch aus dem Pokalwettbewerb aus. Hingegen zeigte der VFC Adorf in den letzten Wochen wieder einmal seine Stärke. Wenn es darauf ankommt und die gefährliche Zone immer näher rückt, agiert die Adorfer Mannschaft als Einheit und punktet. Bei noch einer nachzuholenden Begegnung, hat der VFC derzeit 10 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Im Hinspiel trumpfte Adorf auf heimischen Platz auf. Beim 4:2 Sieg trafen für Adorf Puchta und Aghaie (2). Hinzu kam noch ein Eigentor durch Plauens Preßler. Mit einer ähnlich couragierten Leistung, wie zuletzt gegen die Con, ist sicherlich auch gegen den derzeitigen Tabellenzweiten der Vogtlandklasse etwas möglich. Das Spiel wird vom Schiedsrichtergespann Denny Roth, Marcel Gramsch und Danny Steinert geleitet.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 27.-29.04.2018

Herren | 28.04.2018 15:00

VFC Adorf : SV Concordia Plauen

Nach dem wichtigen Sieg gegen den VfL Reumtengrün am vergangen Wochenende, steht für die Adorfer Mannschaft nun ein weiteres schweres Heimspiel auf dem Plan. Am Samstag zu Gast sein wird der SV Concordia Plauen. Beide Teams haben in der Vorwoche jeweils mit 5:1 gewinnen können, Adorf gegen Reumtengrün und Concordia gegen Tirpersdorf. Die Plauener sind aktuell das Team der Stunde in der Vogtlandklasse. Durch die zahlreiche Erfolge in den letzten Wochen, pirschte sich die Con wieder auf die Aufstiegsränge heran. Auf die zwischenzeitlich schwächelnden Fortunen, welche aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, fehlen ihr nur 8 Punkte, bei noch zwei Spielen weniger. Der VFC kann sich in diesem Duell für die Hinspielniederlage in Plauen revanchieren. Dabei trat der VFC erstaunlich schwach auf und verlor am Ende deutlich mit 3:0. Generell gilt die Con nicht als Adorfs Lieblingsgegner. Doch zuhause hat der VFC nur eines der letzten vier direkten Duelle verloren. Die Spielleitung für die Begegnung wird aus Michael Filc, Frank Kraus und Jens Württemberger bestehen.

mehr lesen

21. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 2 : 1 VfL Reumtengrün

Adorfs Reserve bezwingt danke einer starken kämpferischen Leistung auf heimischen Platz den unangefochtenen Tabellenführer aus Reumtengrün. Es war ein ungewöhnliches Spiel, denn die Gäste begannen die Partie in zwiefacher Unterzahl. Der VFC tat sich gegen den tiefverteidigenden Gegner lange Zeit schwer. Das energische Nachsetzen von Horn, zwang in der 27. Minute den Reumtengrüner Torwart zu einen Fehler. Nutznießer war Geier, welcher der Adorfer Mannschaft die Führung brachte. Ärgerlich, dass die Gäste ihre einzige nennenswerte Chance in der ersten Halbzeit zum Ausgleich nutzen konnten. Mirzai wurde dabei nach einem Reumtengrüner Freistoß sträflich freigelassen. Nach Beginn des zweiten Durchgangs füllten die Gäste zur kompletten Mannschaftsstärke auf. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Der VfL Reumtengrün konnte nun sein gewohntes Offensivspiel aufziehen, allerdings stand die Adorfer Hintermannschaft an diesem Tag sicher und lies nur wenig zu. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr zerrte das hitzige Wetter an den Kräften. Umso wichtiger das Adorfers Stürmer Thoß in der 67. Minute seinen Sololauf vergoldete und den VFC erneut in Führung brachte. Diese hatte bis zum Schlusspfiff Bestand. Es bleibt also dabei: Die Reserve bleibt in ihren Heimspielen gegen den VfL Reumtengrün weiterhin ohne Niederlage. http://bit.ly/2qNUrJg (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 21.+22.04.2018

Herren | 21.04.2018 15:00

VFC Adorf : VfL Reumtengrün
Am Samstag kommt es im Adorfer Stadion an der Elsterstraße zum Aufeinandertreffen der Rückrunden-Kellerkinder. Beide Mannschaften konnten aus ihren bisherigen Spielen nach dem Winter lediglich ein Pünktchen mitnehmen. So kommt es nicht von ungefähr, dass sowohl der VFC Adorf, als auch der VfL Reumtengrün in der Tabelle Platz um Platz verloren haben. Im Hinspiel zeigte die Adorfer Mannschaft eine ihrer bisherigen besten Saisonleistung. Sodass der 2:0 Erfolg, durch Tore von Frisch und Thalmann, auch in dieser Höhe verdient war. In der kommenden Begegnung wird sich zeigen, welche der beiden Mannschaften das stärkere Nervenkostüm besitzt. Die Gäste stehen mit 19 Punkten derzeit auf dem ersten Abstiegsplatz. Mit nur vier Punkten mehr, verweilt die Adorfer Mannschaft momentan auf dem 11. Tabellenrang. Das Duell der beiden Teams war in den vergangen Jahren immer für reichlich Tore bekannt. Im Schnitt landete der mehr Ball 4 Mal pro Spiel im Netz. Das Rückspiel verspricht auf jeden Fall Spannung pur bei schönstem Frühlingswetter. Geleitet wird das Match von Manfred Hoyer. Ihm stehen René Meinel und Christian Wunderlich an der Linie zur Verfügung.

mehr lesen

20. Spieltag Herren Res. | SG Jößnitz 2 : 4 VFC Adorf

Adorfs Reserve setzt ihre Erfolgsserie gegen die SG Jößnitz fort und bleibt auch im siebten direkten Vergleich ohne Niederlage. Dabei gilt denjenigen der größte Dank, die durch ihren selbstlosen Einsatz zum Wohle des VFC Adorf eingesprungen sind und den Verantwortlichen zumindest eine spielfähige Elf bescherten. Stoßstürmer Geier eröffnete bereits in der 2. Spielminute den Torreigen mit einem sehenswerten Lupfer. Noch voller Euphorie, wurde in der 5. Minute das Verteidigen vergessen und Jößnitz ausfälligster Polster glich völlig unbedrängt aus. Eine der zahllosen Chancen in Halbzeit eins nutze Horn zur erneuten Adorfer Führung. Direkt nach der Pause war es erneut Geier, der mit seinem zweiten Tor auf 1:3 für den VFC erhöhte. Den Dämpfer durch den Anschluss von Wiesner per Elfmeter in der 50. Minute, steckte die Adorfer Mannschaft schnell weg. Schreiner konnte nach einem Eckball in der 55. Minute die Zwei-Tore-Führung wiederherstellen. Im weiteren Verlauf gelang beiden Mannschaften nur noch wenig nach vorne, sodass das Spiel gerechterweise mit einem Adorfer Erfolg endete. http://bit.ly/2IW8xyZ (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 14.+15.04.2018

Herren | 14.04.2018 16:00 | SG Jößnitz : VFC Adorf

Mitte April beginnt nach und nach die heiße Phase de aktuellen Saison. Das Momentum, in der Partie der SG Jößnitz gegen den VFC Adorf, liegt augenscheinlich bei den Gastgebern. Nach der Winterpause haben die Jößnitzer keines ihrer bisherigen vier Spiele verloren. Selbst in der vergangenen Woche, sicherten sie sich in einem umkämpften Duell gegen die SG Unterlosa, einen Punkt. Auch Adorf holte letzten Samstag ein Remis im Derby gegen den BC Erlbach. Allerdings ist die Mannschaft schon seit acht Runden am Stück ohne Dreier geblieben. Zuletzt gewann der VFC Ende Oktober gegen den Tabellenführer FC Fortuna Plauen. Möchte sich die Adorfer Truppe der gefährlichen Zone wieder entfernen, ist ein Sieg gegen die SG Jößnitz Pflicht. Doch dies dürfte nicht ohne Schwierigkeiten funktionieren. Muss das Adorfer Trainergespann aufgrund von Gelbsperren gleich auf beide nominellen Innenverteidiger verzichten. Hinzu kommt, dass die Adorfer Offensive nach dem Winter noch kräftig unter Ladehemmungen leidet. Mit 21 Toren stellt der VFC derzeit, nach der Mannschaft aus Netzschkau, den zweitschlechtesten Angriff der Vogtlandklasse. Im Hinspiel in Adorf trennten sich die Teams 1:1 Unentschieden. Dabei erzielten jeweils die treffsichersten Spieler das Tor für ihre Mannschaft. Herrmann (5) für Adorf und Hirsch (21) für Jößnitz. Das Spiel, welches auf Antrag der Heimmannschaft erst 16:00 Uhr angepfiffen wird, steht unter der Leitung von Alexander Poller. Ihm assistieren Manfred Jahn und Dominik Schneider.

mehr lesen

Reserveduell findet nicht statt

Aufgrund von Osterurlauben, Krankheiten und Verletzungen, gelingt es dem VFC Adorf heute nicht zwei spielfähige Mannschaften nach Plauen zu schicken. Wohl oder übel musste die für 13.00 Uhr angesetzte Begegnungen gegen die SG Stahlbau Plauen somit abgesagt werden. Die Mannschaft vom Lindentempel nimmt die drei Punkte am grünen Tisch sicherlich gerne mit. Hofft man auf Besserung in den nächsten Wochen. (esch)

Vorschau auf Ostermontag 02.04.2018

Herren | 02.04.2018 15:00

SG Stahlbau Plauen : VFC Adorf

Alle guten Dinge sind drei, heißt es bei der Begegnung der SG Stahlbau Plauen gegen den VFC Adorf. Der regulär letzte Spieltag der Hinrunde 2017/2018 steht unter keinem guten Stern. Bereits für den 26. November 2017 war die Partie das erste Mal angesetzt. Aufgrund von Dauerregen konnte das Match aber nicht ausgetragen werden. Beim zweiten Versuch am 18. Februar 2018 hatte der Winter den Plauener Lindentempel noch voll im Griff, sodass auch dieses Spiel nicht angepfiffen werden konnte. Für den jetzigen dritten Versuch am Ostermontag, stehen die Chancen nicht schlecht, dass dieser planmäßig stattfinden kann. Die Stahlbauer nehmen mit derzeit 27 Punkten die Verfolgerrolle des Führungsduos FC Fortuna Plauen und SG Unterlosa ein. Der Gastgeber musste bereits am Ostersamstag gegen die Mannschaft aus Netzschkau ran. Aus dem 4:0 Erfolg dürften die Plauener eine Menge Selbstvertrauen für das Duell gegen den VFC getankt haben. Für die Adorfer läuft es indes im Jahr 2018 noch sehr bescheiden. Wenn die Platzverhältnisse das Fußball spielen schon zuließen, zeigte sich die Elf ums Trainergespann Singer und Brittling nicht von ihrer besten Seite. Durch zahlreiche Nachholspiele, ist am Osterwochenende eine Menge Bewegung in der Tabelle der Sparkassenvogtlandklasse. Die Plätze vier bis zwölf trennen derzeit nur sechs Punkte. Das letzte Pflichtspielduell der beiden Mannschaften gab es im August 2016, als der VFC Adorf mit einem 2:1 Erfolg über die Stahlbauer den Einzug ins Achtelfinale des Pokalwettbewerbs perfekt machte. Die Adorfer Treffer erzielten Seifert und Polster. Für Plauen traf Bär, der auch nach wie vor noch einer der torgefährlichste Spieler im Stahlbau-Dress sein wird. Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann René Weidlich, Thomas Reinhold und Ulrich Sörgel.

mehr lesen

Partie gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein erneut verlegt

Das Osterwochenende entspannt sich nun doch ein wenig für die Herren des VFC Adorf. Der Nachholer gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein, welcher zunächst für den Ostersamstag angesetzt wurden, verlegte der Verband jetzt auf den 03.06.2018. Das für Ostermontag terminierte Spiel gegen die SG Stahlbau Plauen bleibt planmäßig bestehen. (esch)

Fußballreiche Ostern stehen bevor

Viel mehr Fußball geht an einem Wochenende wohl kaum. Das eigentlich spielfreie Osterwochenende wird für die Herren des VFC Adorf zu einem wahren Kraftakt. Bereits seit einigen Wochen stand fest, dass am Ostermontag das Nachholspiel gegen die SG Stahlbau Plauen im Adorfer Stadion ausgetragen wird. Nun, nachdem das gestrige Siel gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein ausfiel, ist dieses Duell für den Ostersamstag auf dem Kunstrasenplatz in Falkenstein angesetzt wurden. Leiden werden unter diesen Ansetzungen wohl nicht nur die Spieler, sondern auch deren Familien und Angehörigen, welche dadurch zum Osterkaffee nicht vollständig sein werden. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 24.-25.03.2018

Herren | 24.03.2018 15:00

SpVgg Grünbach-Falkenstein : VFC Adorf

Nach winterübergreifenden fünf sieglosen Spielen in Folge, möchte der VFC Adorf am Samstag gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein endlich wieder dreifach punkten. Beim Blick auf die Tabelle scheint sich der VFC Adorf noch in sicheren Fahrwasser zu befinden. Doch der Schein trügt. Mit derzeit 22 Punkt steht der VFC auf dem 5. Tabellenplatz. Bis zum ersten Abstiegsplatz, auf welchem sich derzeitig der Gastgeber des kommenden Duells befindet, liegen allerdings nur sieben Punkte. Sollte der VFC als Verlierer aus dem Spiel gehen, wären es gar nur noch vier Punkte Abstand. Da sich momentan gut 10 von 14 Mannschaften der Vogtlandklasse im Mittelfeld der Tabelle aufhalten, geht der Absturz in die Gefahrenzone rasch. Im Hinspiel teilten sich die Mannschaften die Punkte. Beim 1:1 im Stadion an der Elsterstraße trafen Polster für Adorf und Setzer für Grünbach-Falkenstein. Die Begegnung am Wochenende wird auf dem Falkensteiner Kunstrasenplatz ausgetragen. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Denny Roth, Rico Sehling und Marcel Gramsch.

mehr lesen

Was ist nur mit dem Wetter los!?

Bereits gestern wurden in weiser Voraussicht die Heimspiele der C- und D-Junioren abgesagt. Nachdem es heute fast durchweg Wasser von oben gab, musste nun auch das Reserveduell gegen den SSV Tirpersdorf abgesetzt werden. Die aktuellen Platzverhältnisse lassen keinesfalls zwei Spiele unter regulären Bedingungen zu. Man muss sehen, wie sich das Wetter am Abend und in der Nacht entwickelt. Ob die 1. Mannschaft zu ihrem Duell gegen Tirpersdorf im Adorfer Stadion kommt, wird sich somit endgültig erst morgen früh herausstellen. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 17.+18.03.2018

Herren | 17.03.2018 15:00

VFC Adorf : SSV Tirpersdorf

Einen starken Dämpfer musste der VFC Adorf am vergangen Wochenende zum verspäteten Rückrundenauftakt in der Vogtlandklasse hinnehmen. Im ersten Heimspiel des Jahres 2018 wird sich zeigen, wie die Männer der 1. Mannschaft die 6:1 Klatsche aus Reichenbach verkraftet haben. Die Erinnerungen an das Hinspiel dürften dabei positive Gefühle bei den Spielern wecken. In einem kampfbetonen und von wenigen Höhepunkten geprägtem Spiel, sicherten sich die Adorfer mit einem 1:0 Sieg den wichtigen Dreier und das, obwohl man nach der Herausstellung von Torhüter Popp fast eine Halbzeit in Unterzahl agieren musste. Das einzige Tor im Herbstduell erzielte Haller. Der Gast legte zum Ende der Hinrunde eine erstaunliche Erfolgsserie hin. So mauserte sich der Aufsteiger vom direkten Abstiegskandidaten zum verbissenen Gegner. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle ganze sieben Plätze. Punktemäßig liegen die Duellanten indes lediglich fünf Punkte auseinander. Das zeigt, wie eng es im Mittelfeld der Vogtlandklasse zugeht. Als Unparteiische sind Sven Sonnemann, Mathias Brandt und Philipp Berndt angesetzt.

mehr lesen

16. Spieltag Herren | Reichenbacher FC III 1 : 8 VFC Adorf Res.

Die Adorfer Reserve hat in der Winterpause Kraft getankt und im ersten Pflichtspiel nach knapp vier Monaten losgelegt wie die Feuerwehr. Dabei leitete ein Reichenbacher Eigentor den Torreigen ein. Noch vor der Pause wurde der Zwischenstand auf 0:5 hochgeschraubt. Nach dem Seitenwechsel erzielte Schreyer den Ehrentreffer für den Gastgeber, bevor die Adorfer Reserve erneut das Tore schießen für sich entdeckte. Das 1:8 war zugleich der höchste Sieg des VFC Adorf in der Kreisklasse, seit Beginn der elektronischen Erfassung. Am kommenden Samstag gibt es im Duell gegen den SSV Tirpersdorf die Möglichkeit zu Wiedergutmachung auf die unnötige Hinrundenniederlage. http://bit.ly/2FDozjj (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 10.+11.03.2018

Herren | 10.03.2018 15:00 | Reichenbacher FC II : VFC Adorf

Nachdem die an den letzten Wochenenden angesetzten Spiele jeweils aufgrund der miserablen Platzverhältnisse abgesagt werden musste, geht es für die 1. Herrenmannschaft des VFC Adorf am kommenden Samstag erstmals wieder um Punkte nach der Winterpause. Gespielt wird auf dem Reichenbacher Kunstrasenplatz am Wasserturm. Also komme was wolle, schlechte Platzbedingungen werden wohl nicht vorzufinden sein. Letztmalig trafen sich die beiden Mannschaften im September des vergangenen Jahres zum Hinspiel in Adorf. Der VFC konnte aus diesem Duell als Sieger hervorgehen. Beim 3:2 Erfolg trafen für Adorf Herrmann (2) und Seifert. Die langjährige Bilanz spricht dennoch für Reichenbach. Drei der bisherigen sechs Spiele gewann die Mannschaft vom Wasserturm. Auf dem Adorfer Konto stehen derweil erst zwei Siege. Wie die Mannschaften die lange Pause verkraftet haben, wird sich erst in diesem Spiel zeigen. Reichenbach testete im Winter ganze sechs Mal, konnte davon allerdings nicht ein Spiel gewinnen. Adorf reist als komplettes Gegenteil gänzlich ohne Spielpraxis in die Neuberinstadt. Welcher Weg zielführende ist, werden die ersten 90 Pflichtspielminuten am Samstag zeigen. Das Schiedsrichtertrio besteht auch Michael Moch, Enrico Zorn und Denny Popp.

mehr lesen

Winterpause verlängert sich weiter

Auch die für das Wochenende angesetzten Spiele gegen den SV Concordia Plauen fallen beide aus. Den Grund dafür mussten in den letzten Tagen alle Mitmenschen reichlich verspüren. Der Platz in Adorf ist knüppelhart gefroren und das Fußballspielen darauf nicht möglich. Doch untätig sind die Herren im VFC-Dress trotzdem nicht. Gestern wurde auf Schnee in Markneukirchen trainiert und morgen wird es als Ersatz in Sondertraining geben. (esch)

Duelle gegen Stahlbau Plauen erneut abgesagt

Unter keinem guten Stern, stehen die Partien der Herrenmannschaften von der SG Stahlbau Plauen und dem VFC Adorf. Genau wie im November, mussten auch die für Sonntag angesetzten Spiele wegen Unbespielbarkeit des Plauener Lindentempels abgesagt werden. Die Begegnungen sind bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht neu terminiert wurden. http://bit.ly/2HoGXdH (esch)

Vorschau auf´s Wochenenden 17.+.18.02.2018

Herren | 18.02.2018 14:00

SG Stahlbau Plauen : VFC Adorf

Genau 77 Tage sind seit dem letzten Pflichtspiel unter freiem Himmel vergangen. Jetzt steht für die Herren des VFC Adorf am Sonntag der Nachholer gegen die SG Stahlbau Plauen auf dem Programm. Auch wenn platztechnisch sicherlich keine Topvoraussetzungen zu erwarten sind, wird das Spiel, zumindest bis zum jetzigen Zeitpunkt, planmäßig im Plauener Lindentempel stattfinden können. Es ist zugleich das Duell des Tabellendritten gegen den -vierten. Somit steht für beide Vereine eine Menge auf dem Spiel. Bei einem Auswärtssieg würde der VFC Adorf in der Tabelle an den Plauenern vorbeispringen, andersrum könnten die Stahlbauer ihren Vorsprung auf vier Punkte ausbauen. Ein Torfestival ist bei diesem Duell nicht zwingend zu erwarten, treffen doch die beiden stärksten Defensivreihen der Vogtlandklasse aufeinander. Das angesetzte Schiedsrichtertrio besteht aus Gunter Schwab, Justin Herold und Rico Sehling.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 02.+03.12.2017

Herren | 02.12.2017 14:00

FSV Bau Weischlitz : VFC Adorf
Ein letztes Mal in diesem Jahr geht es für Adorfs Herren um Punkte. Dabei muss der VFC am Samstag beim FSV Bau Weischlitz ran. Nachdem das Spiel am vergangenen Wochenende gegen Stahlbau Plauen witterungsbedingt platzen musste, sind die Hoffnungen groß, dass zumindest das Jahresabschluss- und zugleich erste Rückrundenspiel planmäßig über die Bühne gehen kann. Der Gastgeber wird, gestärkt aus dem letzten Erfolg über den Tabellenführer aus Unterlosa, voller Selbstvertrauen in ihr Heimspiel gegen Adorf gehen. Dem VFC ging an den zurückliegenden Spieltagen etwas die Luft aus. So mühte man sich zuletzt nach einer Niederlage zu zwei Punkteteilungen. Die Mannen aus Weischlitz scheinen sich, nachdem sie bereits einen Spieltag lang auf einem Abstiegsplatz verweilen mussten, wieder in der Aufwindphase zu befinden. Noch immer kann sich die Adorfer Mannschaft mit der besten Abwehr der Liga rühmen. Dafür hakt es allerdings im Angriff. Erst 18 eigene Treffer sind der drittschlechteste Wert in der Vogtlandklasse. Das Hinrundenspiel zum Saisonauftakt sicherte sich der VFC mit 4:2. Dabei trafen für Adorf Herrmann, Röder, Frisch und Haller. Das angesetzte Schiedsrichtergespann besteht aus Sven Joram, Frank Paetz und Thomas Paetz.

mehr lesen

Spiele der Herrenmannschaften abgesetzt

Buchstäblich ins Wasser gefallen, sind die für morgen angesetzte gewesenen Spiele der Adorfer Herrenmannschaften gegen die SG Stahlbau Plauen. Die andauernden Regenfälle lassen das Fußballspielen auf dem Plauener Sportplatz am Lindentempel einfach nicht zu. Wann die Spiele nachgeholt werden, steht derzeit noch nicht fest. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 25.+26.11.2017

Herren | 26.11.2017 14:00

SG Stahlbau Plauen : VFC Adorf
Das letzte Hinrundenspiel der Saison 2017/2018 bestreiten Adorfs Herren am Lindentempel der SG Stahlbau Plauen. Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen zweier äußerst defensivstarker Mannschaften der Sparkassenvogtlandklasse, wobei der VFC, mit 14 Gegentoren aus 12 Spielen, den absoluten Topwert der Klasse vorweisen kann. Durch die zuletzt drei sieglosen Spiele am Stück, konnten sich die Plauener in der Tabelle am VFC Adorf vorbei auf Rang drei schieben. Mit einem Sieg gegen den Vogtlandligaabsteiger, würde die Adorfer Mannschaft jedoch die alte Rangfolge wiederherstellen. Das letzte Pflichtspielduell der beiden Mannschaften gab es im August 2016, als der VFC Adorf mit einem 2:1 Erfolg über die Stahlbauer den Einzug ins Achtelfinale des Pokalwettbewerbs perfekt machte. Die Adorfer Treffer erzielten Seifert und Polster. Für Plauen traf Bär, der auch nach wie vor noch der torgefährlichste Spieler im Stahlbau-Dress sein darf. Seit elektronischer Spielberichtserfassung gab es diese Begegnung fünfmal. Zweimal siegte der VFC und einmal die SG Stahlbau. In den beiden anderen Duellen gab es keinen Sieger. das Spiel am Sonntag steht unter der leitung von Karsten Schiepe, ihm assistieren Andreas Höhn und Daniel Müller.

mehr lesen

12. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 3 : 4 FC Teutonia Netzschkau

Dass die Mannen des FC Teutonia Netzschkau als Tabellenführer nach Adorf reisten, merkte man dem Spiel nur in wenigen Phasen an. Doch am Ende setzt sich der Favorit trotzdem durch. Nachdem der VFC die ersten guten Chancen der Gäste überstanden, ging er in der 22. Minute durch einen Fernschuss von Herrmann aus gut 36,5 Metern etwas überraschend in Führung. Die Führung konnte die Mannschaft durch ein gutes Abwehrspiel bis zum Pausenpfiff halten. Gleich nach der Pause fasste sich der soeben eingewechselte Lorbeer ein Herz. Er konnte mit einer seiner ersten Ballberührung erneut den Gästekeeper überwinden. Leider hielt die Zwei-Tore-Führung nur eine Minute. Denn schon im Gegenzug nutzte Richter einen missglückten Abwehrversuch zum Anschluss. Ab der 60. Minute kam es dann knüppeldick für Adorf. Erst scheiterte Adorfs Walther vom Elfmeterpunkt an Netzschkaus Torhüter und dann kassierte Adorf binnen fünf Minuten gleich drei Gegentreffer. Walther konnte zwar drei Minuten vorm Spielende noch einmal verkürzen, zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. Schade, in diesem Spiel wäre mehr möglich gewesen. http://bit.ly/2hyZKqZ (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 18.+19.11.2017

Herren | 18.11.2017 14:00

VFC Adorf : FC Teutonia Netzschkau
Nachdem die Herren des VFC Adorf zuletzt an zwei Spieltagen in Folge ohne Dreier blieben, besteht dazu am Samstag gegen den FC Teutonia Netzschkau wieder beste Möglichkeit. Der Gast reist als Tabellenletzter der Vogtlandklasse ins Adorfer Stadion an der Elsterstraße. Die Teutonen rutschten durch sechs punktlose Spiele am Stück, in denen sie im Durschnitt 4,33 Gegentore kassierten, ans Ende des Klassements. Als einzige Mannschaft des Wettbewerbs, welche bislang noch ohne Niederlage auf heimischen Platz dasteht, dürfte der VFC dagegen den Anspruch haben, ihre Heimstärke auch im Duell gegen Netzschkau unter Beweis zu stellen und somit der Favoritenrolle gerecht zu werden. Bekanntermaßen, hatte die Adorfer Mannschaft aber schon des Öfteren Schwierigkeiten mit der Netzschkauer Spielweise. So setzte es auch in der vergangenen Spielzeit zwei Niederlagen (3:1; 4:1). Für das letzte Adorfer Heimspiel im Jahr 2017 ist das Schiedsrichtergespann, bestehend aus Dirk Pilz, Sven Hörning und Philipp Berndt, angesetzt.

mehr lesen

11. Spieltag Herren Res. | SpVgg 1862 Neumark 4 : 3 VFC Adorf

Eine unglückliche Niederlage musste Adorfs Zweite in Neumark hinnehmen. Aufgrund zahlreicher Ausfälle, stand ein bunt zusammengewürfelter Haufen auf dem schwer zu bespielenden Platz. Etwas merkte man der Adorfer Mannschaft die ungewöhnliche Spielformation auch an, doch trotz aller Widrigkeiten spielte die Mannschaft von Beginn an gut mit. Der Gastgeber, welcher mit allerhand „Jungspielern“ antrat, wusste mit Tempovorteilen zu überzeugen. Thoß gelang in der 14. Minute die Adorfer Führung per Kopf. Unmittelbar nach Wiederanpfiff nutzte Groß eine Unstimmigkeit in der Hintermannschaft zum schnellen Ausgleich. Er drehte in der 38. Minute auch das Zwischenergebnis zu Neumarks Gunsten. Seine straffe Volleyabnahme konnte sich durchaus sehen lassen. Noch vor der Pause sorgte Brittling mittels direkt verwandelten Freistoß für den 2:2 Pausenstand. Nach der Pause gelang dem VFC nur noch wenig nach vorne. Groß brachte mit seinem dritten Tor die Heimmannschaft in der 50. Minute erneut in Front. Thoß konnte zwar in der 84. Minute nochmals ausgleichen, doch Böhm setzte zwei Minuten vor Spielende mit seinem Treffer zum 4:3 den Schlusspunkt auf die Partie. http://bit.ly/2hlhLJq (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 11.+12.11.2017

Herren | 11.11.2017 14:00

SpVgg 1862 Neumark : VFC Adorf
Der ein oder andere Spieler sehnt sich bei diesem „Schietwetter“ schon nach der temperierten Halle, doch noch herrscht auf den Sportplätzen des Vogtlandkreises Punktspielbetrieb. Für den VFC Adorf geht es am Samstag auf die lange Reise zur SpVgg Neumark. Beide Mannschaften gehen mit dem Gefühl des Verlierens in diese Partie. Während der VFC beim Tabellenführer aus Unterlosa unterlag, mussten sich die Neumarker dem Aufsteiger aus Tirpersdorf geschlagen geben. Generell konnte die Spielvereinigung nur eins der vergangenen fünf Spiele als Sieger verlassen. Trotz der jüngsten Pleite, sollten somit die Adorfer als Favorit in diese Partie gehen, waren sie doch zu vor sieben Spiele am Stück ungeschlagen geblieben. Letzte Saison aber, holte sich die SpVgg Neumark in beiden Duellen den Dreier. Auf heimischen Geläuf besiegten sie die Adorfer im Oktober 2016 gar mit 3:1. Adorfs Tor des Tages erzielte Rudau. Nichtsdestotrotz spricht auch die langjährige Bilanz für Adorf. Von den bisherigen zwölf Begegnungen konnten sie sieben für sich entscheiden. Fünf Mal siegte Neumark. Somit gab es zwischen den beiden Mannschaften noch nie eine Punkteteilung. Das angesetzte Schiedsrichtertrio besteht aus Manfred Hoyer, David Nemec und Enrico Gruner.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 04.+05.11.2017

Herren | 04.11.2017 14:00

SG Unterlosa : VFC Adorf

Das Topspiel der Vogtlandklasse findet am Samstag, um 14:00 Uhr zwischen der SG Unterlosa und dem VFC Adorf statt. Es kommt zum Duell des Tabellenführers gegen den -zweiten. Der VFC hat sich Punkt um Punkt nach vorn gearbeitet. Das erfolgreich bestrittene Partie gegen den FC Fortuna 91 Plauen am vergangenen Spieltag, brachte die Adorfer gar auf den zweiten Tabellenrang. Die Gastgeber aus Unterlosa kennen dagegen seit Saisonbeginn an das Gefühl des Ersten. Nur eine Woche lang grüßte die SGU bislang nicht von der Tabellenspitze. Mit einem Auswärtssieg könnten die Adorfer bis auf einen Punkt an die Unterlosaer heranrücken. In der vergangenen Spielzeit konnte die SGU aus den zwei Spielen nur einen Punkt mitnehmen. Auf heimischen Platz unterlag sie dem VFC Adorf im August 2016 sogar deutlich mit 4:1. So klar wird das Ergebnis am Wochenende wohl kaum werden. Besonderes Augenmerk dürfte die stärkste Defensive der Liga auf Unterlosas Schindler werfen müssen. Er ist sowohl als Torschütze als auch Vorbereiter in jedem Spiel brandgefährlich. Als Schiedsrichter ist Jörg Langner angesetzt. An den Linien stehen ihm Michael Moch und Ulrich Sörgel als Assistenten zur Verfügung.

mehr lesen

9. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 3 : 3 FC Fortuna 91 Plauen

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten der Adorfer Reserve, bringen am Ende ein gerechtes Unentschieden gegen die Fortunen aus Plauen. Der VFC begannen gegen harmlos wirkende Plauener deutlich engagierter und zielstrebiger auf Tor. In der 10. Minute schloss Thoß im Adorfer Dress druckvoll ab. Zwar konnte der Keeper noch parieren, beim Nachschuss von Geier war er aber machtlos. Genau zehn Minuten später legte Thoß nach schönem Sololauf selbst zum 2:0 nach. Er war es auch, der in der 23. Minute den Strafstoß herausholte, welchen Hiller souverän zur 3:0 Führung einschob. Schubring konnte für die Plauener in der 35. Minute, ebenfalls vom Punkt aus, noch den Anschluss erzielen. Bedingt, durch die angespannte Personalsituation in der 1. Mannschaft, machten sich einige Wechsel erforderlich. Leider konnte die Mannschaft so nicht mehr an die wirklich gute Leistung der ersten 45 Minuten anknüpfen. Nach einem Slapstick-Eigentor und einem Tor des Plauener Bärs, müssen sich beide Teams mit einem Punkt zufrieden geben. http://bit.ly/2gQos9M (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 28.+29.10.2017

Herren | 28.10.2017 15:00

VFC Adorf : FC Fortuna 91 Plauen
Für den VFC Adorf begannen, mit dem Spiel gegen den VfL Reumtengrün am vergangenen Spieltag, die Wochen der Wahrheit. In den verbleiben Hinrundenspielen bekommt es der VFC unter anderem mit dem FC Fortuna 91 Plauen, der SG Unterlosa, der SpVgg 1862 Neumark und der SG Stahlbau Plauen zu tun. All diese Mannschaften komplettieren derzeit die Tabellenränge eins bis sechs. Das kommende Duell gegen die Fortunen, momentan Tabellenzweite, stellt zugleich das Spitzenspiel der Vogtlandklasse am 9. Spieltag dar. Beide Teams trafen bereits in der 2. Runde des Pokalwettbewerbs aufeinander. Dort konnten sich die Plauener klar mit 0:3 im Adorfer Stadion durchsetzen. Somit gibt es für Adorfs Fußballer etwas wiedergutzumachen. Generell sieht die langfristige Bilanz für den VFC gegen den kommenden Gegner gar nicht rosig aus. Bisher traf man sich 14 Mal. Zehn Siege konnten die Plauener einfahren und vier Mal trennte man sich unentschieden. Somit steht ein Sieg für den VFC Adorf noch aus. Die nächste Möglichkeit dafür besteht am Samstag. Das angesetzte Schiedsrichtergespann besteht aus Christian Erler, Justin Herold und Heiko Reß.

mehr lesen

8. Spieltag Herren Res. | VfL Reumtengrün 6 : 0 VFC Adorf

Es war wohl die schlechteste Saisonleistung von Adorfs Reserve. Gegen von Beginn an überlegene Gegner des VfL Reumtengrün, musst sich der VFC am Ende deutlich mit 6:0 geschlagen geben. Dabei schoss Morgner die Adorfer Mannschaft mit fünf Toren fast im Alleingang ab. Auf dem kaum bespielbaren Nebenplatz, merkte man dem VFC Adorf die großen Personalsorgen stark an. Doch derart desolat, hätte man sich auch gegen die eingespielt wirkenden Gastgeber nicht verkaufen müssen. In der nächsten Woche wartet mit dem FC Fortuna 91 Plauen ein weiter schwerer Brocken auf Adorfs Reserve. http://bit.ly/2z0uOuE (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 21.+.22.10.2017

Herren | 22.10.2017 15:00

VfL Reumtengrün : VFC Adorf
Adorfs Herren sind am kommenden Wochenende ausnahmsweise sonntags in der Pflicht. Auswärts muss man beim derzeitigen Tabellendritten, dem VfL Reumtengrün ran. Der Gastgeber scheint sich nach zwei Niederlagen am Stück, am letzten Spieltag, mit einem 3:2 Erfolg über den damaligen Tabellenführen aus Unterlosa, rehabilitiert zu haben. Generell heißt es bei den Reumtengrüner bisweilen entweder „Hopp oder Top“ - fünf Siege, zwei Niederlagen und noch keine Punkteteilung in der bisherigen Saison. Seit fünf Spielen ist der VFC Adorf ohne Pleite. Auch wenn einige knappe Duelle dabei waren, stehen die Adorfer mit aktuell 14 Punkte und somit nur einem Punkt weniger als der VfL, auf Platz 5 der Tabelle gut dar. Einige Spieler im Adorfer Dress, werden sich aber auch noch an die teils herben Niederlagen auf dem Fußballplatz an der Treba erinnern (8:3, 8:2). Doch in der vergangenen Spielzeit konnte schon ein Remis erkämpft werden. Vielleicht ist dieses Mal ja noch mehr drin? Als Schiedsrichter ist Marco Leihkamm angesetzt. Ihm assistieren Andreas Höhn und Niklas Reuter.

mehr lesen

7. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 5 : 2 SG Jößnitz

Klar gewonnen und dennoch ist noch viel Luft nach oben. Adorf hatte die Partie von Beginn an im Griff, agierte vor dem Tor aber oft zu überhastet. Die Gäste führten ihre Angriffe nur sporadisch zu Ende. Meist war dann ein Adorfer Fehler vorausgegangenen. Bei herrlichstem Herbstwetter eröffnete Aghaie mit seinem Kopfballtreffer in der 18. Minute den Torreigen. Noch vor dem Pausenpfiff konnte das Ergebnis durch weitere Tore in der 39. und 43 Spielminute von Thalmann und Wolke auf 3:0 geschraubt werden. Nach der Pause nahmen es die Adorfer zu leicht mit der Ergebnisverwaltung. Jößnitz‘ Gebauer zog in der 55. Minute von der Strafraumlinie zum 3:1 Anschlusstreffer ab. Doch nur drei Minuten später nutze Lorbeer einen Torwartfehler, um den alten Torabstand wieder herzustellen. Erneut traf Gebauer zum Anschluss, bevor Walther in der Nachspielzeit dem 5:2 Endstand vom Elfmeterpunkt markierte. Nächste Woche dürfte es für die Reserve gegen den VfL Reumtengrün deutlich schwieriger werden. http://bit.ly/2giQpGP (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 13.-15.10.2017

Herren | 14.10.2017 15:00

VFC Adorf : SG Jößnitz
Ein Zwischenfazit der Adorfer Herren, nachdem knapp die Hälfte der Hinrunde absolviert wurde, dürfte durchaus positiv ausfallen. Mit nur einer Niederlage, einem Unentschieden und vier Siegen rangierte sich der VFC auf einem guten vierten Tabellenrang ein. Am Samstag wartet mit der SG Jößnitz eine Mannschaft aus dem hinteren Mittelfeld der Tabelle auf das Team. Doch es wäre gleichwohl fahrlässig, wenn man die Gäste aus diesem Grund unterschätzen wurde. Auch am vergangenen Spieltag bereiteten sie dem unangefochtenen Tabellenführer aus Unterlosa einen großen Kampf, musste sich am Ende jedoch mit 5:3 geschlagen geben. Besonderen Augenmerk dürfte die Adorfer Hintermannschaft auf Jößnitz‘ Angreifer Hirsch legen müssen. Mit bereits acht Treffern führt er im Moment die Torschützenliste des Wettbewerbes an. In den zwei Partien der vergangenen Saison, konnte sich jeweils das gastgebende Team durchsetzen. Beim 3:1 Erfolg im Oktober 2016 trafen Herrmann und Rudau für Adorf. Hinzu kam noch ein kurioses Jößnitzer Eigentor. Voraussichtlich wird sich die Liste der angeschlagenen Spieler im Vergleich zur Vorwoche nicht verkürzen, sodass dem Trainerteam wieder nicht die volle Kaderstärke zur Verfügung stehen wird. Das angesetzte Schiedsrichtertrio besteht aus Steffen Limmer, Rene Fischer und Rico Sehling.

mehr lesen

5. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 3 : 0 SpVgg Grünbach-Falkenstein III

Bei schönstem Fußballwetter holt sich die Adorfer Reserve ihren zweiten Saisonsieg. Über lange Zeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften. Im ersten Durchgang waren Chancen eher Mangelware. Kurz vor der Pause gelangen es der Adorfer Mannschaft mehr und mehr die Oberhand im Spiel zu erlangen. Folgerichtig konnte auch die Führung erzielt werden. Singer steckte passgenau auf Lorbeer durch. Dieser bediente den in der Mitte freistehenden Aghaie, welcher nur noch einschieben musste. Kaum 10 Minuten nach der Halbzeit stellte Walther mit dem 2:0 die Weichen endgültig auf Sieg. Horn setzte in der 78. Minute noch einen drauf und erzielte den 3:0 Endstand. Damit rückt die Adorfer Reserve vorerst auf den 7. Tabellenplatz vor. So langsam wird es ... http://bit.ly/2foTmVE (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 23.+24.09.2017

Herren | 23.09.2017 15:00

VFC Adorf : SpVgg Grünbach-Falkenstein
Erstmals nach der Gründungssaison der Vogtlandklasse 2011/2012, konnten die Adorfer Herren aus den ersten vier Spieltagen wieder zufriedenstellende neun Punkte mitnehmen. Ein weiterer Erfolg scheint auch am Samstag durchaus machbar. Die Mannschaft der SpVgg Grünbach-Falkenstein reist noch komplett punktfrei ins Stadion an der Elsterstraße. Allein drei der bisherigen vier Spiele gingen mit 3:1 verloren. Doch ohne eigenes Tor blieb das Teams aus Grünbach-Falkenstein auch bei der 2:1 Niederlage gegen den VfL Reumtengrün nicht. Seit dem Zusammenschluss des FC Grünbach mit der SpVgg Falkenstein, trafen sich die beiden Duellanten vom Wochenende zu zwei Testspielen. Keines davon, konnte der VFC Adorf für sich entscheiden. Doch nach dem sportlichen Abstieg aus der Vogtlandliga, scheinen die Gäste auch mächtige Probleme zu haben, in der Vogtlandklasse erneut Fuß zu fassen. Würden die Adorfer erneut punkten, könnten sie den besten Saisonauftakt in der doch schon mehrjährigen Vogtlandklassegeschichte hinlegen. Das Spie steht unter der Leitung des Schiedsrichtertrios Sven Sonnemann, Sven Hörning und Ralf Enders.   

mehr lesen

4. Spieltag Herren Res. | SSV Tirpersdorf 3 : 2 VFC Adorf

Im Duell mit dem SSV Tirpersdorf, blieb die Adorfer Reserve weit unter ihren Möglichkeiten. Auch wenn kurzfristig noch einige Personalien zur 1. Mannschaft freigegeben werden mussten, wären die Verbliebenen sicherlich in der Lage gewesen gegen die Gastgeber zu punkten. Doch man machte es den Tirpersdorfern beim Abschluss zu einfach. Meichsner markierte in der 25. Minute dir Führung für die Heimelf. Adorfs Aghaie konnte nach wirklich schöner Kombination, über Brittling und Lorbeer, jedoch noch vor der Halbzeit verdient ausgleichen. Ein Doppelschlag in der 55. und 60. Spielminute brachte den SSV letztendlich auf die Siegerstraße. Denn bis auf den Anschluss von Reidel in der 72. Minute per Flugkopfball brachten die Adorfer nicht mehr zustande. http://bit.ly/2y8wHkl (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 16.+17.09.2017

Herren | 17.09.2017 15:00

SSV Tirpersdorf : VFC Adorf
Ausnahmsweise müssen Adorfs Herren zum 4. Spieltag der Sparkassenvogtlandklasse sonntags ran. Als Gast beim SSV Tirpersdorf geht die Mannschaft des VFC als Favorit in die Begegnung. Die gastgebende Mannschaft hat nach ihrem Aufstieg aus der Kreisliga noch keinen Fuß im Wettbewerb fassen können. Zum Auftakt setzte es drei, zum Teil recht eindeutige, Niederlagen. Doch die Tirpersdorfer hatten es auch mit den noch verlustpunktfreien Mannschaften aus Reumtengrün, Unterlosa und Fortuna Plauen zu tun gehabt. Die Adorfer Mannschaft nimmt nach ihren zwei Heimsiegen bislang den 5. Tabellenplatz ein und möchte auch nach dem Spiel noch die Tuchfühlung zum Spitzenquartett wahren. Das letzte Pflichtspiel beider Teams gegeneinander, stammt bereits aus dem Sommer 2011. Damals kickten die Adorfer den SSV Tirpersdorf aus dem Vogtlandpokal. Nicht unerwähnt sollte aber auch ein Testspielergebnis aus dem Winter 2016 bleiben. Dort musste sich der VFC Adorf mit 5:0 geschlagen geben. Auf das Schiedsrichtertrio, bestehend aus Andy Bernhardt, Daniel Müller und Damian Friedrich, wartet wohl ein kampfbetontes Spiel in der Jägerswald-Arena.

mehr lesen

3. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 2 : 1 Reichenbacher FC III

Die Adorfer Reservemannschaft müht sich zu ihrem ersten Saisonsieg. Über 90 Minuten dominierte das Team über harmlos wirkende Gegner aus Reichenbach. Doch Zählbares wollte lange Zeit nicht herausspringen. Das Spiel bis in die gefährliche Zone war dabei meist nicht das Problem, viel mehr wollte der letzte Pass bzw. der Abschluss nicht glücken. Ihre erste nennenswerte Chance, nutzte ausgerechnet der Reichenbacher FC zur Führung in der 60. Minute. Durch zwei überlegte Abschlüsse durch K. Rill in der 70. und 90. Minute, konnten die Adorfer Spieler doch noch über den ersten verdienten Dreier der Spielzeit jubeln. Am nächsten Sonntag muss der VFC Adorf auswärts beim SSV Tirpersdorf antreten. http://bit.ly/2wgPtVj (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 09.+10.09.2017

Herren | 09.09.2017 15:00

VFC Adorf : Reichenbacher FC II

Wohin führt der Weg des VFC Adorf in dieser Spielzeit? Noch wird es schwer sein diese Frage zu beantworten. Auf ein ansehnliches Auftaktspiel gegen den FSV Bau Weischlitz, folgte am vergangenen Samstag ein äußerst gegenteiliges und enttäuschendes Spiel gegen den SV Concordia Plauen. Die Mannschaft wird gegen die Vertretung des Reichenbacher FC II jedenfalls einen weiteren Heimsieg anstreben, zumal der Gast vom Wochenende noch gänzlich ohne Punktgewinn dasteht und derzeit vom Tabellenende grüßt. Man muss aber dazu sagen, dass es die Mannschaft vom Wasserturm bisher mit dem FC Fortuna Plauen und der SG Unterlosa zu tun hatte, welche nach zwei Spieltagen auf den ersten beiden Tabellenrängen verweilen und als Mannschaften der Stunde gelten. In der letzten Saison duellierten sich die beiden Teams in torreichen Begegnungen. Zuhause mühte sich der VFC Adorf zu einem 2:2, auswärts unterlag man den Reichenbachern gar mit 3:2. Durch gleich zwei Feldverweise vom letzten Samstag, erhöhte sich die Anzahl der nicht zur Verfügung stehenden Adorfer Spieler nochmals. Keine einfachen Voraussetzungen für das Trainerteam. Das Spiel wird von Sportsfreund Denny Roth geleitet. Ihm assistieren Justin Herold und Thomas Fröhlich.

mehr lesen

2. Spieltag Herren Res. | SV Concordia Plauen 2 : 0 VFC Adorf

Spielerisch war es in der Gegenüberstellung zur Vorwoche eine Steigerung, auch wenn der erhoffte erste Saisonsieg der Adorfer Reservemannschaft bei der Con noch nicht glücken wollte. Einen langen Ball in die Spitze nahm Müller in der 18. Minute gekonnt mit und konnte so die Führung für den Gastgeber erzielen. Bis dahin auch verdient und überfällig. Die Adorfer Truppe fang sich nach gut 25 Minuten im ersten Durchgang und brachte ordentliche Spielzüge zum Abschluss. Kurz nach der Pause parierte Schreiner im Adorfer Tor einen Schuss von Rosenkranz. Nach dem der Ball an mehreren Beinen und vom Pfosten abprallte war er beim Nachschuss von Mnasri jedoch ohne Chance. Weitere gute Möglichkeiten gab es im Verlauf der zweiten Halbzeit auf beiden Seiten. Doch die Sturmreihen agierten gleichermaßen zu hektisch im Anschluss. So blieb es beim 2:0 für die Plauener. http://bit.ly/2x0eSHP (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 02.+03.09.2017

Herren | 02.09.2017 15:00

SV Concordia Plauen : VFC Adorf
Nach einem gelungen Auftakt in die neue Spielzeit, mit dem 4:2 Heimerfolg über den FSV Bau Weischlitz, können Adorfs Herren mit einer Menge Selbstvertrauen im Gepäck zum ersten Auswärtsspiel reisen. Beim SV Concordia Plauen, Gastgeber der Begegnung am Samstag, lief das Saisoneröffnungsspiel keinesfalls nach Plan. Am Ende setzte es eine deutliche 6:1 Klatsche gegen die SG Unterlosa. Somit dürften die Südvorstädter, im Duell gegen den VFC Adorf, aber Lust auf Wiedergutmachung haben und alles daran setzen, den ersten negativen Eindruck schnell von sich abzuwenden. Ein Langeweiler sollte auch das kommende Aufeinandertreffen nicht werden. Bereits des Öfteren trennten sich die beiden Mannschaften recht torreich. Zum letzten Duell bei der Con fielen gar 8 Tore in 90 Minuten, mit dem besseren Ende für die Adorfer (5:3). Doch die langjährige Historie spricht noch für die Plauener. Von den mittlerweile 20 Spielen gewannen sie nahezu die Hälfte. Dagegen konnte der VFC bisher nur 4 Partien für ich entscheiden. 7 Mal teilte man sich die Punkte. Die Spielleitung wird Axel Reinhold übernehmen. Ihm werden David Nemec und Clemens Rau an der Seite zur Verfügung stehen.

mehr lesen

1. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 2 : 3 FSV Bau Weischlitz

Die Adorfer Reservemannschaft erwischte zum Auftakt der neuen Saison keinen guten Tag, obwohl es anfänglich nach einer klaren Sache für den VFC aussah. Beide Mannschaften traten mit einem guten Mix an jungen und erfahrenen Spielern an. Wirklich eingespielt wirkte dabei allerdings keins der Teams. Der VFC Adorf kam durch einen Doppelschlag nach gut einer Viertelstunde durch Tore von Aghaie und M. Horn früh und bis dato auch verdient zur 2:0 Führung. Noch vor der Pause konnte Schaller einem langen Ball zum 2:1 verwerten. Nach einer mehr als fragwürdigen Elfmeterentscheidung, gelang ihm in der 55. Minute der Ausgleich. Adorf beschäftigte sich danach mit vielen Dingen, allerdings nur noch minimal mit dem eigentlichen Fußballspiel. Sattler konnte so in der 78. Minute das Ergebnis gänzlich zu Gunsten der Gastmannschaft kehren. Ein letztes Aufbäumen, kurz vor dem Schlusspfiff, blieb für die Adorfer Mannschaft erfolglos. http://bit.ly/2wSnxuR (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 26.+.27.08.2017

Herren | 26.08.2017 15:00

VFC Adorf : FSV Bau Weischlitz
Nachdem der offizielle Spielbetrieb der neuen Saison 2017/2018 bereits mit zwei Pokalrunden begonnen hat, kämpfen Adorfs Herren am kommenden Samstag auch in der Vogtlandklasse wieder um Punkte. Mit dem FSV Bau Weischlitz reist ein langjähriger und gut bekannter Gegner ins Adorfer Stadion an der Elsterstraße ein. Der Gast kämpfte in der vergangenen Spielzeit bis zuletzt um den Klassenerhalt, welcher am Ende mit dem 11. Tabellenplatz gerade so gesichert werden konnte. Doch die Adorfer Mannschaft hat mit der Spielweise des FSV Bau Weischlitz schon des Öfteren zu hadern gehabt. Auch in der vergangen Saison teilten sich beide Teams in den zwei Spielen jeweils die Punkte. Der letzte Adorfer Sieg gegen die Weischlitzer Mannschaft liegt sogar schon mehr als 5 Jahre zurück. Im Pokalwettbewerb sind beide Teams am vergangen Wochenende ausgeschieden. Dabei zeigte allerdings vor allem die Gastmannschaft gegen den Titelverteidiger aus Syrau Moral und Kampfeslust. Der VFC scheint noch nicht ganzheitlich im Spielbetrieb angekommen zu sein. Zu leicht machte man des dem FC Fortuna 91 Plauen in der vergangenen Woche. Die Spielleitung am Samstag übernehmen Steffen Rüggeberg, Sven Hörning und Mathias Brandt.

mehr lesen

4 x TOP 5 der Saison 2016/2017 - 2. Mannschaft

Auch die Reservemannschaft soll selbstverständlich ihre statistische Saisonauswertung erhalten. Der gelungene Mix aus erfahrenen und jungen Spielern spiegelt sich auch in diesen Übersichten wieder. (esch)