Nächste Spiele

 

Herren

27.07.2024 14:00

Freundschafturnier in Markneukirchen FS
B-Jugend 17.08.2024 10:00

SpG Adorf/Bad Brambach/Wernitzgrün : FSV Bau Weischlitz

ME
C-Jugend 11.08.2024 10:00 SpG Adorf/Bad Brambach/Wernitzgrün : SpG Brunn/Eintracht AE PO
D-Jugend 10.08.2024 11:00 SpG Adorf/Bad Brambach : FSV Limbach-Oberfrohna PO
E-Jugend 17.08.2024 09:00
SpG Adorf/Bad Brambach - Kinderfestival ME
F-Jugend 18.08.2024 10:00 SpG Adorf/Bad Brambach - Kinderfestival ME
Altherren ----- SpG Adorf/Bad Elster/Bad Brambach --

Alle Angaben ohne Gewähr!


VFC Adorf nimmt an Blitzturnier teil

Am kommenden Samstag besteht für den VFC die letztmalige Chance zum Testen, bevor schon eine Woche darauf die Pflicht in der Ausscheidungsrunde um den Sternquell Vogtlandpokal ruft. Beim Blitzturnier in Markneukirchen wird sich je 45 Minuten mit der gastgebenden SpG Markneukirchen/Wernitzgrün sowie dem VfL Reumtengrün duelliert. Während das letzte Aufeinandertreffen gegen die SpG Markneukirchen/Wernitzgrün erst ein knappes halbes Jahr her ist, stammt das letzte Duell zwischen dem VFC und dem VfL schon aus dem Jahre 2018. Damals hielten sich beide Teams noch in der Vogtlandklasse auf. Die Spiele werden vom Unparteiischen Philip Wunderlich gleitet. Anpfiff des ersten Duells ist 14:00 Uhr. (esch)

1. Testspiel Herren | FSV 1990 Klingenthal 0 : 1 VFC Adorf

Sein erstes Vorbereitungsspiel bestritt der VFC Adorf am gestrigen Sonntag auf der schönen neuen Anlage des FSV Klingenthal. Aufgrund der enormen Temperaturen einigte man sich auf eine Spielzeit von viermal 20 Minuten, was den Trainern auf beiden Seiten noch mehr Möglichkeiten zum Testen gab. Der VFC konnte seine verletzungs- und urlaubsbedingten Ausfälle recht gut ersetzen und war von Beginn an leicht spielbestimmender. Bereits nach wenigen Minuten musste ein Klingenthaler Abwehrspieler für seinen bereits geschlagenen Torhüter in die Bresche springen. Kurz vor Ende des ersten Viertels erzielte Stavenow den ersten und einzigen Treffer des Tages. Vorausgegangen war ein von T. Ahnert straff und flach vors Tor gebrachter Freistoß. Adorf hatte durch Horn, K. Ahnert, Glaßl und Werner im weiteren Verlauf noch eine Vielzahl an guten Tormöglichkeiten, welche jedoch fruchtlos blieben. Die einzigen beiden Abschlüsse der Klingenthaler, gelangen erst in der Schlussphase der Partie. Aus Adorfer Sicht alles in allem ein ordentlicher und intensiver Test, auf dem sich gut aufbauen lässt. Am kommenden Samstag nimmt der VFC an einem Freundschafturnier gegen die SpG Markneukirchen/Wernitzgrün und den VfL Reumtengrün teil. (esch)

Landespokalwettbewerbe mit Adorfer Beteiligungen

Aufgrund der grandiosen Leistungen in der Vorsaison, treten erstmals in der Vereinsgeschichte gleich zwei Adorfer Nachwuchsmannschaften den Kampf um den Landespokal bei. Den Anfang macht unsere D-Jugend in Spielgemeinschaft mit dem SSV Bad Brambach. Als Gegner wird am 10.08.2024, 11:00 Uhr der FSV Limbach-Oberfrohna erwartet. Ausgetragen wird das Duell in der ersten Runde des AOK-Plus Landespokals auf dem Adorfer Kunstrasenplatz. Eine Woche darauf bestreitet dann auch unsere B-Jugend ihr Landespokalspiel. Durch ein Freilos in der Vorrunde, startet auch die B in Runde 1 des Wettbewerbes. Es wird ein rein vogtländisches Duell zwischen der SpG Adorf/Bad Brambach/Wernitzgrün gegen den VfB Auerbach. Die Begegnung wird am 18.08.2024, 11:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz ausgespielt. Kommt alle zahlreich zu den Spielen vorbei und unterstützt unsere Jugendteams im Landespokalwettbewerb! (esch)

 

Erstes Testspiel steht an

Die Herren des VFC Adorf befinden sich seit einer Woche in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2024/2025. Fünf Wochen nach dem Aufstiegsspiel testet der VFC erstmalig gegen den Kreisligisten FSV 1990 Klingenthal. Die Gastgeber spielten bereits in der Vorwoche ihren ersten Test gegen den SV 1903 Kottengrün und gingen dabei mit 9:0 baden. Die Klingenthaler sind aus Staffel 2 in Staffel 1 der Kreisliga umgruppiert wurden. Somit kommt es leider zu keinen Oberlandderbys im Ligabetrieb. Als Ersatz findet das Vorbereitungsspiel am Sonntag auf dem Klingenthaler Kunstrasenplatz Dürrenbach statt. Die Spielleitung übernimmt Sportsfreund Frank Kraus. Anstoß ist 15:00 Uhr. (esch)

Staffeleinteilung der Herren

Auf seiner gestrigen Vorstandssitzung beschloss der Vogtländische Fußball-Verband auch die Staffeln für die kommende Saison 2024/2025. Der VFC Adorf tritt nach seinem Aufstieg in der Kreisliga Staffel 2 an und bekommt es mit dem ein oder anderen alten Bekannten zu tun. Besondere Vorfreude bereiten die anstehenden Derbys gegen die SpG Markneukirchen/Wernitzgrün 2, die SpG Eichtigt 2/Triebel sowie die SG Traktor Lauterbach. Doch es geht auch in das ferne nördliche Vogtland zur zweiten Vertretung des SC Syrau und zum Elsterberger BC. Dazu gesellen sich noch gleich sechs Mannschaft aus Plauen und dem Umland, sowie der SV Theuma. Es verspricht also eine spannende Saison zu werden! (esch)

Pokalduelle sind ausgelost

Am heutigen Montag wurden die ersten Runden um den Sternquell Vogtlandpokal ausgelost. Dabei ergab das Los, dass der VFC Adorf bereits am 4. August in der Ausscheidungsrunde beim SpuBC 90 Plauen antreten muss. Diese Paarung hat einen historischen Hintergrund, denn vor genau 10 Jahren trafen die beiden Mannschaften schon einmal im Pokal aufeinander. Die Erinnerungen an dieses Spiel dürften jedoch bei den meisten Spielern der aktuellen Adorfer Herrenmannschaft verblasst sein. Damals lieferten sich beide Teams eine enge und hart umkämpfte Pokalschlacht, die erst nach Verlängerung entschieden wurde. Nach insgesamt 120 Minuten konnte der VFC Adorf mit einem 3:1-Sieg den Einzug in die nächste Runde feiern. Auch diesmal genießt der SpuBC 90 Plauen als unterklassige Mannschaft das Heimrecht. Dies bedeutet, dass die Begegnung aller Voraussicht nach auf dem künstlichen Grün des Kurt-Helbig-Sportplatzes ausgetragen wird. (esch)

Zurück an alter Wirkungsstätte

Mit Leon Bruckmann begrüßt der VFC ein wohlbekanntes Gesicht in Adorf zurück. Leon wechselte im Sommer 2020 von der SpVgg Heinsdorfergrund zum VFC Adorf, wo er bis zur Winterpause der Saison 2022/2023 seine Fußballschuhe schnürte. Nach einem gut eineinhalbjährigen Intermezzo beim benachbarten FSV Medizin Bad Elster kehrt er nun wieder zu seinem alten Verein zurück. Obwohl Leon mit seinen 24 Jahren noch recht jung ist, wird er bereits zu den „Erfahrenen“ im Team zählen. Seine Rückkehr wird zweifellos eine Bereicherung für die Adorfer Kreisliga-Mannschaft darstellen, insbesondere im Mittelfeld, wo er seine Fähigkeiten und seine Übersicht unter Beweis stellen wird. Lieber Brucki, wir wünschen dir viel Erfolg, Freude und vor allem eine verletzungsfreie Zeit bei deinem Comeback in Adorf. Es ist schön, dich wieder im Team zu haben, und wir freuen uns auf die kommenden Jahre mit dir! (esch)

Rasenreparatur steht an

Nach einer langen Saison, hat sich der Rasen im Adorfer Stadion an der Elsterstraße eine Auszeit verdient. Die Sommerpause wird genutzt, um das Spielfeld für die zweite Jahreshälfte fitzumachen. Dank der unkomplizierten Abwicklung durch die Firma Transport & Tiefbau Zeidler aus Markneukirchen liegen einige Tonnen beste Rasentragschicht schon zum Einbringen breit. Danach wird gedüngt und nachgesät, sodass der Platz zum Saisonstart wieder uneingeschränkt genutzt werden kann. (esch)

Saisonstatistik Herren 2023/2024

Nachdem sich die Gehirnzellen nach der Aufstiegsfeier so langsam wieder rehabilitiert haben, widmen wir uns nochmal den Zahlen, Daten und Fakten der Saison 2023/2024. Das Trainerteam setzte in den 20 Spielen der abgelaufenen Spielzeit insgesamt 30 Spieler ein. Bis auf eine Ausnahme, wurden allesamt in der eigenen Jugend ausgebildet - mindestens zeitenweise. Der Altersdurchschnitt der Truppe lag bei 22,11 Jahren. Der Spieler mit den meisten Einsätzen war Justus Gerbeth mit 19 Spielen und 1668 Einsatzminuten, dicht gefolgt von Erwin Knoll (1485 Minuten) und Ben Franzky (1413). Letzterer absolviert davon knapp die Hälfte im Tor und die andern 50 Prozent entweder im Sturm- oder Abwehrzentrum. Um die mannschaftsinterne Torjägerkrone stritten sich Jan Stavenow mit 13 und Kjell Ahnert mit 12 Treffern, dicht gefolgt von Erwin Knoll mit 9 Toren. Die beste Torquote hielt Max Puchta, mit einem Treffer in 11 Spielminuten. Der VFC kam mit 26 gelben Karten aus. Macht im Schnitt 1,3 pro Partie. Die meisten davon sicherte sich Jan Stavenow, welcher mit fünf Verwarnungen als einziger Spieler eine Begegnung aussetzen musste. Mit 21 Gegentreffern stellte man die beste Defensive der Liga. Auch die Offensive funktionierte. 63 Tore bedeuteten Platz drei der Staffel. Als eine unter drei Mannschaften im Kreis, konnte der VFC all seine Heimspiele der Saison 2023/2024 gewinnen. Nach fünf Spieltagen agierte Adorf auf Platz fünf der Tabelle (Negativwert). Ab Spieltag 18 verteidigte die Mannschaft die Spitzenposition. Jungs, das macht Mut für die kommenden Jahre! (esch)

22. Spieltag Herren | VFC Adorf 2 : 0 SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III

Vielen Dank an @sachseninformer für das Foto!
Vielen Dank an @sachseninformer für das Foto!

Da gefühlt halb Adorf das Spiel im Stadion an der Elstertraße live mitverfolgt hat, halten wir den Spielbericht diesmal etwas kürzer. K. Ahnert in der 18. und D. Frisch in der 48. Minute erzielten die zwei Tagestreffer, welche dem VFC am Ende die Meisterschaft und den Aufstieg brachten.

 

Alle Heimspiele 2023/2024 gewonnen! Rückrunde ohne Niederlage! Beste Defensive! Zweitfairste Mannschaft! Jüngste Mannschaft der Staffel! Wenn’s eine Mannschaft verdient hat, dann diese! (esch)

mehr lesen