Nächste Spiele

1. Mannschaft
26.05.2018 | 15:00
SpVgg 1862 Neumark (H)
C-Junioren
26.05.2018 | 10:00
VfB Schöneck (H)
2. Mannschaft
26.05.2018 | 13:00
SpVgg Neumark (H)
D-Junioren
26.05.2018 | 09:00
FSV Bau Weischlitz (A)
A-Junioren
27.05.2018 | 10:00
1. FC Wacker Plauen (H)
E-Junioren
26.05.2018 | 10:00
VfB Schöneck (A)


Spielfrei an Pfingsten?

Nicht ganz! Während bei den Herrenmannschaften tatsächlich der Ball am Wochenende ruht, muss die A-Jugend ihrer Pflicht nachkommen. Das Duell gegen den SV Merkur Oelsnitz wird am Pfingstmontag, 11:00 Uhr im Elsterstadion angepfiffen. Dabei treffen zwei bislang nahezu gleichwertige Mannschaften aufeinander. Merkur steht mit 32 auf dem dritten Tabellenplatz. Mit zwei Punkten weniger, aber einem deutlich besseren Torverhältnis, verweilt die SpG Adorf/Bad Brambach aktuell auf dem Verfolgerrang vier. Im Hinspiel teilten sich die Teams die Punkte beim 0:0. http://bit.ly/2Ivztpk (esch)

23. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 4 SG Unterlosa

Das Spiel war gerade mal vier Minuten alt, schon lag Adorf mit 0:1 zurück. Adorf kassierte diesen Treffer nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Der Gastgeber schüttelte sich kurz und nahm sofort wieder Fahrt auf. Nachdem Seifert aus guter Position das Tor knapp verfehlte machte es Polster in der 12. Minute besser. Sein strammer Schuss von der Strafraumgrenze wurde zu lang für Torwart Gruber und zappelte im Netz. Danach ging es zügig hin und her. Mit viel Cleverness und Geduld wartete Unterlosa auf Fehler des VFC. Adorf ließ den Ball gut laufen, am Strafraum war jedoch meist Schluss. Unterlosas Hintermannschaft ließ keine Chancen zu. Nach einer Ecke bekam Adorf den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Müller köpfte zur erneuten Gästeführung. Kurz darauf ging ein Schuss von Jäkel knapp übers Gästetor. In puncto Chancenverwertung zeigte Unterlosa seine Stärken. Das 1:3 fiel nach einem Konter. 

mehr lesen

23. Spieltag Herren Res. | VFC Adorf 3 : 1 SG Unterlosa

Adorfs Reserve setzt nochmals zum Saisonendspurt an und siegt auch gegen die SG Unterlosa. Dabei begann die Partie aus Adorfer Sicht wenig erfreulich. Bereits in der 10. Minute musste das Gegentor durch Becker hingenommen werden. Nur wenige Minuten später musste Thalmann nach einem heftigen Foulspiel verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Im weiteren Spielverlauf machte sich der hohe Altersunterschied in den beiden Kadern mehr und mehr sichtbar. Adorfs „Jugendtruppe“ (Altersdurchschnitt 27 Jahre) überrannte die Unterlosaer Hintermannschaft (39 Jahre), blieb aber im Abschluss zu phlegmatisch. In der 29. Minute fasste sich Reidel an der Strafraumgrenze ein Herz und versenkte den Ball unter der Querlatte. Das Spiel wurde durch einen verwandelten Strafstoß von Hiller in der 62. Minute zu Adorfs Gunsten gedreht. Denn endgültigen Deckel drauf, machte Muuse Adow zwei Minuten vor das Spielende. Ein gerechter Erfolg, welcher die Adorfer Reserve auf den 6. Tabellenplatz bringt. http://bit.ly/2rDHbqk (esch)

mehr lesen

Zweite bestreitet Nachholer

Am heutigen Mittwoch muss die Adorfer Reserve außerplanmäßig auf dem Platz ran. Dabei wird der VFC auf Wiedergutmachung im Duell gegen den SSV Tirpersdorf aus sein. Ausgerechnet im Hinspiel gegen den VFC, konnten die Gäste ihren ersten Dreier verbuchen. Gesamt haben die Tirpersdorfer erst elf Pünktchen auf dem Konto. Adorf eroberte sich nach dem kämpferischen Sieg gegen Fortuna Plauen am vergangen Samstag den 7. Tabellenplatz zurück. Dadurch weist die Mannschaft ein vollkommen ausgeglichenes Torverhältnis auf. Der SSV steckt trotz zweier Siege nach der Winterpause weiterhin am Ende der Staffel fest. Doch gerade gegen die vermeintlich einfachen Gegner, müssen sich die Adorfer häufig strecken, um zu siegen. Schiedsrichter der ab 18.00 Uhr stattfindenden Partie wird Sportsfreund Rolf Thomä sein. (esch)

22. Spieltag Herren | FC Fortuna 91 Plauen 4 : 0 VFC Adorf

Der VFC Adorf konnte den Schwung aus den letzten zwei siegreich gestalteten Spielen nicht mitnehmen. Gegen gutaufgelegte Gastgeber, setzte es am Ende eine deutliche 4:0 Niederlage. Dabei hatte der VFC durch einen Kopfball von Haller und ein „Beinahe-Eigentor“ die ersten Möglichkeiten im Spiel. Wunderlich im Plauener Tor parierte aber in beiden Szenen glänzend. In der 28. Spielminute, fasste der sich der an diesem Tag spielstärkste Plauener Martynets ein Herz. Er vollendete durch einen strammen Schuss von der Strafraumgrenze zur 1:0 Führung.  Er war es auch, der das zweite Plauener Tor in der 42. Minute vor. Ohne große Gegenwähr tankte er sich durch die Hinterreihe und legte perfekt auf Hopf quer. Für den war das Tor nur noch Formsache. Jäckels Fernschuss, kurz vor dem Halbzeitpfiff, machte erneut der Heimkeeper zunichte. Der zweite Durchgang war von Höhepunkten nur noch rar gesät. Für den VFC lief an diesem Tag nur wenig zusammen. Zu dilettantisch der gesamte Spielaufbau. Die Fortunen konnten durch Martynets in der 70. und Naemt in der 87. Minute noch auf 4:0 erhöhen. Nächste Woche bekommt es der VFC Adorf auf heimischen Platz gegen den Tabellenführer aus Unterlosa zu tun. http://bit.ly/2KBf4AG (esch)

mehr lesen

22. Spieltag Herren Res. | FC Fortuna 91 Plauen 1 : 2 VFC Adorf

Einen hartumkämpften Sieg sicherte sich die zweite Adorfer Vertretung gegen spielstarke Gegner aus Plauen. Dabei verteilten sich die Rollen im Spiel relativ schnell. Der Gastgeber versuchte sich durch gute Ballstafetten in die gefährliche Zone durchzuarbeiten. Allerdings verließ den Plauenern vom Tor zu oft der Mut, um wirklich gefährlich zu wirken. Adorf konzentrierte sich indes auf seine kompakte Defensivarbeit. Bis zur 21. Minute, als Röder im Mittelkreis einen Ball erobert und perfekt auf den gestarteten Aghaie passte. Plauens Torhüter Karas wollte durch sein Herausstürmen noch verhindern, was nicht mehr zu verhindern war. Nur ein paar Minuten später hatte die Heimmannschaft eine Dreifachchance zum Ausgleich. Zuerst verhinderte Schreiner im Tor, dann der Pfosten und zuletzt das Unvermögen des Plauener Angreifers das 1:1. Nach der Pause entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang. Unschöne Szenen in der 75. Minute, welche völlig zurecht mit je einer roten Karte auf jeder Seite geahnten wurden. Dadurch entstanden größere Lücken auf dem Rasen. Einen herrlichen Spielzug von Mittelfeld ausgehend, über die Außen, vollendete Musse „Dadier“ Adow ebenso sehenswert per Direktabnahme in den Winkel. Er konnte sich erstmalig für den VFC Adorf in die Torschützenliste eintragen. Nicht weniger schlecht schloss Plauens Walther in „Robbenmanier“ nur zwei Minuten später zum Abschluss ab. Dank eine starken gesamtmannschaftlichen Leistung, konnte der VFC den Dreier mitnehmen. http://bit.ly/2JVFOuq (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 05.+06.05.2018

Herren | 05.05.2018 15:00

FC Fortuna 91 Plauen : VFC Adorf
Die vergangenen beiden Spieltage hätten für die Duellanten vom Wochenende kaum unterschiedlicher laufen können. Die Gastgeber grüßten lange Zeit von der Tabellenspitze, mussten diese aber nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge an die SG Unterlosa zurückgeben. In ihren drei Niederlagen nach der Winterpause kassierten die Fortunen 13 Gegentore. Zuletzt schieden die Plauener, durch eine Niederlage gegen den Ligakontrahenten BC Erlbach, auch noch aus dem Pokalwettbewerb aus. Hingegen zeigte der VFC Adorf in den letzten Wochen wieder einmal seine Stärke. Wenn es darauf ankommt und die gefährliche Zone immer näher rückt, agiert die Adorfer Mannschaft als Einheit und punktet. Bei noch einer nachzuholenden Begegnung, hat der VFC derzeit 10 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Im Hinspiel trumpfte Adorf auf heimischen Platz auf. Beim 4:2 Sieg trafen für Adorf Puchta und Aghaie (2). Hinzu kam noch ein Eigentor durch Plauens Preßler. Mit einer ähnlich couragierten Leistung, wie zuletzt gegen die Con, ist sicherlich auch gegen den derzeitigen Tabellenzweiten der Vogtlandklasse etwas möglich. Das Spiel wird vom Schiedsrichtergespann Denny Roth, Marcel Gramsch und Danny Steinert geleitet.

mehr lesen

Bautagebuch #008 | Anbringen der Ballfangnetze

Nur gut drei Monate ist es her, da machten sich die Mitglieder des VFC über den Abbau der Ballfangnetze entlang des kleinen Platzes. Jetzt ist der Bau des Kunstrasenplatzes inzwischen soweit fortgeschritten, dass die Netze wieder angebracht werden konnten. Dank des Einsatzes der Helfer und einer Arbeitsbühne, gingen die Arbeiten rasch von der Hand. (esch)

15. Spieltag [Nachholer] Herren | VFC Adorf 2 : 0 SV Concordia Plauen

Im Nachholspiel kam mit dem SV Concordia Plauen der erwartet unbequeme Gegner nach Adorf. Am Ende standen pro Team je vier Gelbe Karten im Spielbericht. Adorf stellte sich zu Beginn der Partie sehr gut auf die schnellen Außen der Gäste ein. Chancen blieben in den ersten Minuten Mangelware. In der 21. Minute hatte Schreiner die Möglichkeit zur Führung, war jedoch überrascht, dass ihm die Kopfballverlängerung von Haller genau vor die Füße fiel. Schneider schob in der 26. Minute den Ball quer in den Strafraum, Seifert ihn aber am Tor vorbei. Wenig später hätte Zaim beinahe die Gästeführung erzielt, sein Schuss krachte jedoch an die Querlatte. Danach verflachte das Spiel zunehmend und kein Team kam wirklich zu Chancen. Bis zur 43. Minute. Puchta überlief aus der eigenen Hälfte kommend die Hintermannschaft des Gastes und gab zu Polster ab. Der behielt die Übersicht und traf zur Adorfer Führung. 

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 27.-29.04.2018

Herren | 28.04.2018 15:00

VFC Adorf : SV Concordia Plauen

Nach dem wichtigen Sieg gegen den VfL Reumtengrün am vergangen Wochenende, steht für die Adorfer Mannschaft nun ein weiteres schweres Heimspiel auf dem Plan. Am Samstag zu Gast sein wird der SV Concordia Plauen. Beide Teams haben in der Vorwoche jeweils mit 5:1 gewinnen können, Adorf gegen Reumtengrün und Concordia gegen Tirpersdorf. Die Plauener sind aktuell das Team der Stunde in der Vogtlandklasse. Durch die zahlreiche Erfolge in den letzten Wochen, pirschte sich die Con wieder auf die Aufstiegsränge heran. Auf die zwischenzeitlich schwächelnden Fortunen, welche aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, fehlen ihr nur 8 Punkte, bei noch zwei Spielen weniger. Der VFC kann sich in diesem Duell für die Hinspielniederlage in Plauen revanchieren. Dabei trat der VFC erstaunlich schwach auf und verlor am Ende deutlich mit 3:0. Generell gilt die Con nicht als Adorfs Lieblingsgegner. Doch zuhause hat der VFC nur eines der letzten vier direkten Duelle verloren. Die Spielleitung für die Begegnung wird aus Michael Filc, Frank Kraus und Jens Württemberger bestehen.

mehr lesen