Schiedsrichter(in) gesucht! (m/w/d)

Der Vogtländische Fußball-Verband e.V. wird ab Februar seinen Schiedsrichter-Anwärterlehrgang wieder online durchführen. Dieser beginnt am 26.02.2022 und endet am 12.03.2022 mit der entsprechenden Prüfung. Der Lehrgang findet aufgrund der aktuellen Situation weitestgehend als Onlinevariante an zweieinhalb Wochenenden statt. Alle weiteren Informationen stehen in der Anzeige, auf der Homepage des VFV (www.vogtlandfussball.de) bzw. teilen wir diese gerne auf persönliche Anfrage mit.

 

Der VFC Adorf ist nach wie vor auf der Suche nach weiteren Schiedsrichtern. Wenn du also einer von der onlinebegeisterten Sorte bist, dann melde dich bitte zeitnah, bis spätestens Ende August bei uns (Mobil: 0172/3964099; E-Mail: vorstand@vfc-adorf.de oder via PN). (esch)

Gruppenphase startet

Am 8. Januar beginnt die Gruppenphase um den 2. FIFA Vogtlandcup. Dieser ist mit 48 Teams aus 25 Vereinen bereits vor Anmeldeschluss ausgebucht! Unsere drei Teams zocken in den Gruppen D, E und F ums Weiterkommen in die KO-Runde. Den vollständigen Spielplan und folgend auch die Spielergebnisse gibt es unter

 

https://www.meinspielplan.de/plan/Jxz7qr.

 

Auf ein spannendes Turnier! (esch)

mehr lesen

VFC Adorfs FIFA-Team vervollständigt

Nun steht auch der Dritte im Bunde fest. Toni Brittling spielt beim 2. FIFA-Vogtlandcup als Team VFC Adorf III um Siege und Prämien. Trotz seines noch jungen Alters, ist er auf dem Platz ein wichtiger Leistungsträger im Mittelfeld der 1. Mannschaft und überzeugt durch seine meist virtuose Spielweise. Wenn ihm an den Joysticks Ähnliches gelingt, ist sicherlich auch im virtuellen Fußballspiel einiges möglich. Titelverteidiger ist übrigens der 1. FC Rodewisch. Mit den drei Ts hat der VFC aber auf jeden Fall drei heiße Eisen im Feuer, um in dessen Fußstapfen zu treten. Sobald die Spiele beginnen, halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden. (esch)

 

>>> FIFA-Vogtlandcup auf Instagram

Zweiter Vertreter für den VFC Adorf steht fest

Das Auswahlverfahren beim VFC ist abgeschlossen. Das Team VFC Adorf II beim 2. FIFA-Vogtlandcup wird in Person von Timon Ahnert vertreten sein. Er ist, wie auch sein virtueller Teamkollege, Spieler der Ersten des VFC. Auf dem Rasen wird der Linksfuß jedoch hauptsächlich in der Defensive eingesetzt. Wir hoffen, dass die linke Klebe auch auf der Konsole funktioniert. Sobald alle Mannschaftsmeldungen durch sind, geht es vom 8. Januar bis 5. Februar in der Gruppenphase um den Einzug in die Achtelfinals. Auch das Finale ist bereits terminiert. Dies soll am 5. März stattfinden. Morgen veröffentlichen wir dann den dritten Adorfer Spieler. (esch)

 

>>> FIFA-Vogtlandcup auf Instagram

VFC Adorf startet beim 2. Vogtlandcup

Nach erfolgreicher Prämiere im vergangenen Winter, geht der FIFA-Vogtlandcup Anfang 2022 in seine zweite Runde. Und dieses Mal wird auch der VFC Adorf mit vertreten sein. Für die Mannschaft VFC Adorf I greift Toni Teschauer zum Controller. In Realität stürmt er für den VFC in der 1. Herrenmannschaft. Nun gilt es für ihn also seine Abschlussstärke auch auf der Konsole unter Beweis zu stellen. Das Auswahlverfahren für eine mögliche zweite und dritte Adorfer Mannschaft läuft aktuell noch. Wir halten euch fortlaufend auf einem aktuellen Stand. (esch)

 

>>> FIFA-Vogtlandcup auf Instagram

Weihnachtsgrüße

Es ist mal wieder so weit: Ein langes Jahr neigt sich dem Ende zu und die Feiertage stehen vor der Tür. Deshalb wünschen wir vom VFC Adorf Euch und Euren Familie ein frohes Weihnachtsfest. Genießt die gemeinsame Zeit mit Euren Lieben und rutscht gesund ins neue Jahr.

 

Ein großer Dank geht an alle engagierten Mitglieder, Sponsoren, Unterstützer und Helfer, ohne derer meist ehrenamtlicher Arbeit vieles nichts möglich gewesen wäre.

Wir freuen uns schon auf ein hoffentlich tolles Jahr 2022, mit vielen aufregenden Projekten und jeder Menge Fußballsport

 

Der Vorstand

Bürgermeister trat für den VFC in die Pedale

Da auch dieses Jahr wieder alles anders werden sollte, hatten sich die enviaM-Verantwortlichen gleich etwas Neues für ihre langjährige Spendenaktion des Städtewettbewerbes überlegt: Im Jahr 2021 radelten die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der jeweiligen Kommunen! Adorfs Obrigkeit Rico Schmidt musste dabei als erstes von insgesamt 29 teilnehmenden Stadtoberhäuptern vorlegen. Anfang Mai, unter teils widrigsten Bedingungen mit Matsch, Schnee und Wind, schruppte er mit seinen „Gehilfen“ innerhalb einer Woche stolze 1.000,1 Kilometer auf einem für unser Gelände nur bedingt ausgelegtem E-Bike. Lange Zeit in Führung liegend, schoben sich am Ende doch noch einige Städte aus dem „Flachland“ vorbei. Ungeachtet der gestrampelten Höhenmeter, landete die Stadt Adorf/Vogtl. in der Endabrechnung auf dem stolzen sechsten Platz, gleichbedeutend mit einer Gewinnprämie von 1.600 Euro. Als einer von drei davon profitierenden Adorfer Vereine, darf sich der VFC Adorf über eine Spendensumme in Höhe von 700 Euro freuen. Das Geld wird im Frühjahr in die „Auffrischung“ der Zuschauerbänke im Stadion gesteckt. Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Stadt Adorf, besonders aber an Rico und sein Radler-Team, dass ihr uns mit bedacht habt. (esch)

mehr lesen

Schnell sein lohnt sich …

Wir haben unser erstes eigenes VFC-Handtuch in stark limitierter Stückzahl layouten lassen und sind ganz unverfroren der Meinung, es ist gelungen. Der Stückpreis liegt bei läppischen 25 Euro inklusive Versand. Wenn ihr noch bis zum Ende der Woche über unseren Shop www.vfc-adorf.de/shop bestellt, garantieren wir eine Lieferung bis zum 24. Dezember. Wer also noch ein Handtuch vor oder zu Weihnachten haben möchte, muss demnach schnell sein. (esch)

 

>>> zum Shop

Neue Trainingsbälle dank der VR Bank Bayreuth-Hof

Grund zur Freude beim VFC Adorf! Regionalleiter der VR Bank Bayreuth-Hof eG, Bastian Richter (rechts), mimte den „verfrühten Weihnachtmann“ und übergab stellvertretend an unseren Nachwuchs und VFC-Jugendleiter, Peter Fuchs (Mitte), drei Sets nigelnagelneue Trainingsbälle. Die Beschaffung konnte der Verein aufgrund der großzügigen finanziellen Unterstützung in Höhe von 500 Euro, welche aus dem Gewinnsparen-Reinertrag der VR Bank stammt, noch vor dem Jahresende umsetzen. Sowohl der Junioren- als auch der Herrenbereich wird davon profitieren können. Wir bedanken uns auch an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei der VR Bank Bayreuth-Hof und Herrn Richter für die Zuwendung, verbunden mit den überbrachten Erfolgswünschen für die Zukunft und freuen uns auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit. www.vrbank-bayreuth-hof.de (esch)

Da ist das Ding!

Die Abstimmung zum Ehrenamtler des Jahres ist beendet und unser Remo hat völlig verdient die meisten Stimmen erhalten! Über 30% stimmten für ihn. Das zeigt, dass seine Arbeit überaus geschätzt wird und der Zusammenhalt im Verein noch da ist, auch wenn das sportliche Geschehen mal wieder stillsteht. (esch)

 

>>> zum vollständigen Bericht des VFV