Nächste Spiele

1. Mannschaft
30.10.2021 15:00
VFC Adorf : VfB 1908 Lengenfeld
M
2. Mannschaft
30.10.2021 13:00 SpG Bad Elster/Adorf II : SG Jößnitz II M
A-Jugend 07.11.2021 10:00 VFC Adorf : SpG Bergen/Grünbach-Falkenstein
M
C-Jugend 07.11.2021 10:00
SpG Wernitzgrün/Markneukirchen/Erlbach : VFC Adorf M
D-Jugend 06.11.2021 10:30
SpVgg Wernitzgrün : SpG Adorf/Bad Brambach
M
E-Jugend 06.11.2021 10:00
BC Erlbach : SpG Adorf/Bad Brambach M
F-Jugend 30.10.2021 09:00
SpG Adorf/Bad Brambach : ESV Lok Plauen II M

Alle Angaben ohne Gewähr!


Schwere Gruppe für den VFC Adorf

Am heutigen Dienstag wurden in den Geschäftsräumen der Freien Presse die Vorrundengruppen um den Hallenpokal der Freien Presse ausgelost. Der VFC Adorf bekommt es in der Vorrundengruppe F mit der SG Traktor Lauterbach, dem FSV Treuen, dem VfB Mühltroff, dem FC Fortuna 91 Plauen sowie dem VfB Plauen Nord zu tun. Ihren Sieger ermittelt die Vorrunde am 02.01.2022, ab 14.00 Uhr, in der Sporthalle an der Wieprechtstraße. (esch)

8. Spieltag Herren | VFC Adorf 8 : 1 SV 08 Wildenau

Der VFC Adorf wirft gegen den SV 08 Wildenau die Tormaschine an und fährt mit dem 8:1 seinen höchsten Sieg in Vogtlandklassegeschichte ein. Um keines der neun Tore des Spiels zu verpassen, musste man als Zuschauer schon pünktlich seinen Platz eigenommen haben. Erster Angriff, erstes Tor. Polster chipte den Ball auf den in den Strafraum gestarteten Haller, welcher perfekt auf Seifert zurücklegte. Dieser nahm den Ball direkt per Dropkick und lies Wildenaus Torhüter keine Chance. Kurz darauf kamen auch die Gäste zu ihrer ersten Chance. Kapitän Reinhardt scheiterte jedoch am Adorfer Schlussmann. Polster machte es nach einer guten Viertelstunde für den VFC besser. Mit Können und etwas Glück setzte er sich gegen seine Gegenspieler durch und schloss überlegt ab. Wiederum nur fünf Minuten später erzielte Teschauer bereits das 3:0 per Schlenzer unter die Latte. Wildenaus Ehrentreffer erzielte ihr Kapitän noch kurz vorm Halbzeitpfiff. Der zweite Durchgang zeigte ein gleiches Spiel. Herrmann per Kopf, Seifert und Brittling per Fuß, Geier vom Punkt und Schwab im Liegen, erzielten die fünf weiteren Tore für Adorf. Am Ende ein mehr als verdienter und wichtiger Heimsieg, welcher den VFC zumindest vorübergehend auf den fünften Tabellenplatz bringt. https://bit.ly/3DIUnNU (esch)

 

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 15.-17.10.2021

1. Mannschaft | 16.10.2021 15:00

VFC Adorf : SV 08 Wildenau

Der VFC Adorf bestreitet am Samstag auf heimischen Platz ein 6-Punkte-Spiel gegen den SV 08 Wildenau. Beide Teams haben im bisherigen Saisonverlauf drei ihrer Duelle gewinnen können und sich mit 9 Punkten im sehr engen Tabellenmittelfeld eingereiht. Da die Hälfte, der fast schon abstiegsentscheidenden Hinrunde, bereits gespielt ist, müssen sich die Mannschaften der Vogtlandklasse so langsam mit Auf- und Abstiegsrunde auseinandersetzen. Dem VFC trennt zum sicheren Tabellenplatz sieben derzeit genau ein Punkt. Umso Wichtiger wäre ein Sieg gegen den direkten Kontrahenten aus Wildenau. Die Gäste besiegten in der Vorwoche die Plauener Stahlbau recht standesgemäß mit 5:0. Adorf, konnte selbst zwar ein Tor erzielen, kassierte aber bei der Nord aber auch fünf Gegentreffer. Der VFC Adorf hat gegen Wildenau bislang noch nicht verloren (2 Siege, 1 Remis). Die Mannschaft von Trainer Brittling wird sicher alles daran setzen, dass diese Statistik auch nach dem kommenden Wochenende noch Bestand hat. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Steffen Rüggeberg, Jens Württemberger und Kilian Kunze.

mehr lesen

7. Spieltag Herren | VfB Plauen Nord 5 : 1 VFC Adorf

Der VFC Adorf spielt bei den Haselbrunnern zwei völlig gegensätzliche Halbzeiten und muss sich am Ende deutlich geschlagen gegeben. Mit frühzeitigen Pressing machte es der VFC den Gastgebern seit Spielbeginn an schwer. Ein Mittel, dass auch zur Adorfer Führung durch Teschauer nach einer guten Viertelstunde sorgte. Adorfs Stürmer provozierte einen Fehlpass der Plauener Hinterreihe und schloss gekonnt ab. Ein mehr als fragwürdiger Pfiff des Unparteiischen, bescherte der Nord einen Freistoß in aussichtsreicher Position, welchen Kapitän Wolfrum zu nutzen wusste. Trotz des Ausgleichstreffers, zeigten sich die Adorfer nicht eingeschüchtert. Teschauer hatte die erneute Führung auf dem Fuß. Der Ball sprang jedoch vom Innenpfosten wieder aus dem Tor. Noch vor der Pause musste Adorfs Trainer den ersten verletzungsbedingten Wechsel einleiten, Schwab kam für Horn. Es sollte nicht der letzte an diesem Tag bleiben. Unmittelbar nach Wiederanpfiff musste Brittling und nur wenig später Haller den Platz angeschlagen verlassen. Die Gastgeber wussten in dieser Phase die Unsortiertheit des VFC zu nutzen und konnten durch Tore von Zaretzky, Hommel und Klaus den Zwischenstand schnell nach oben schrauben. Adorf verpasste selbst beste Möglichkeiten zum Anschluss und blieb so im Spielverlauf ohne weiterem eigenem Tor. Zaretzky stellte mit seinem zweiten Treffer in der 81. Minute den 5:1 Endstand her. https://bit.ly/3FxIoo5 (esch)

mehr lesen

7. Spieltag Herren | SpG Bad Elster/Adorf II 4 : 4 FSV Bau Weischlitz II

Die Spielgemeinschaft Bad Elster/Adorf II liegt bereits nach 37 Spielminuten mit vier Toren zurück, kommt ab der 68. Minute zurück und holt am Ende noch einen Punkt gegen den FSV Bau Weischlitz. Trainer Singer brachte einen Mix aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten aus der eigenen Adorfer A-Jugend auf den Platz. Die Gäste, vor dem Duell immerhin Tabellendritter der Staffel, konnten bereits in der ersten Spielminute durch Rudert in Führung gehen. Nach dessen zwei weiteren Treffern und dem direkt auf das 3:0 folgende Tor von Weischlitz‘ Schröter, musste die Spielgemeinschaft in der zweiten Halbzeit einen Vier-Tore-Rückstand aufholen um noch Zählbares aus dem Spiel mitzunehmen. Die Aufholjagd begann mit dem Treffer durch Stavenow knapp 20 Minuten vor Spielende. Rudau verkürzte 10 Minuten später weiter, bevor ein Doppelpack von Haller in der 82. und 90. Minute den Punkt für Bad Elster/Adorf II brachte. Glückwunsch zur erfolgreichen Aufholjagd und zum Punktgewinn. Nächste Woche muss die Mannschaft beim TSV Taltitz bestehen. https://bit.ly/3oMxmpf (esch)

mehr lesen

Auszeichnungen für besonders Engagierte

Im Rahmen der gestrigen Jahreshauptversammlung konnten wir drei besonders verdienstvolle Vereinsmitglieder aus unseren Reihen für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ehren. Die Auszeichnungen nahmen Walther Voigt, Mitglied des Ehrenausschusses des Kreisportbundes Vogtland, sowie Kay Burmeister, Vorsitzender der Sportjugend Vogtland, vor.

Folgenden Auszeichnungen wurden übergeben:

Max Renner | Engagementgabe Bronze (U27) der Sportjugend Sachsen

Mirko Wohlmacher | Ehrennadel in Bronze des Landessportbundes Sachsen

Mike Brittling | Ehrennadel in Bronze des Landessportbundes Sachsen


mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 08.-10.10.2021

1. Mannschaft | 09.10.2021 15:00

VfB Plauen Nord : VFC Adorf

Gelingen dem VFC Adorf erstmalig in dieser Saison zwei Siege am Stück? Die Aufgabe ist jedenfalls keine leichte. Für die 1. Mannschaft ruft auswärts die Pflicht beim VfB Plauen Nord. Die Haselbrunner, in der abgebrochenen letzten Spielzeit immerhin ohne Verlustpunkt Staffelsieger, scheinen auch in dieser Saison wieder gut in Form zu sein. Aus sechs Spielen holte die Nord bisweilen zwölf Punkte und somit drei mehr als der VFC. Vor allem die Offensive der Gastgeber hat Potential für mehr. Im Durchschnitt gelingen den Plauenern mehr als vier Treffer pro Spiel. Letzte Woche gewann der VfB Plauen Nord gegen den SV 08 Wildenau mit deutlich 6:1. Der VFC war mit einem 2:0 über die SpVgg Heinsdorfergrund erfolgreich. Der letzte Adorfer Sieg im Haselbrunner Stadion liegt bereits mehr als acht Jahre zurück.

mehr lesen

6. Spieltag Herren | VFC Adorf 2 : 0 SpVgg Heinsdorfergrund

Einen wichtigen und verdienten Heimsieg fährt der VFC Adorf gegen die SpVgg Heinsdorfergrund ein, auch wenn die Adorfer Zuschauer lange auf Tore warten mussten. Die Gäste aus Heinsdorf wirkten an diesem Tage harm- und einfallslos, sodass der VFC von Beginn an das Spiel bestimmte. Die Durchschlagskraft nach vorne fehlte aber auch den Adorfern, sodass der erste Durchgang weitestgehend ohne nennenswerte Tormöglichkeiten dahin plätscherte. Da Gästekeeper Schmutzler einen von Teschauer getretenen Strafstoß an die Latte lenken konnte, ging es mit einem 0:0 in die Pause. Ein ähnliches Bild zeigte der zweite Durchgang. Der VFC, nun etwas druckvoller, kam aber trotzdem erst in der 77. Minute zur nächsten Torchance, wieder einmal vom Punkt. Vorausgegangen war ein Handspiel im Sechzehner. In dieser Szene dezimierten sich die Gäste zudem noch, da Hofmann aus Trotz gegen den Ball trat und dieser den Schiedsrichter traf. Unparteiischer Schiepe wertete dies als Tätlichkeit. Geier verwandelte souverän ins rechte Eck. Die Unsortiertheit der Gästemannschaft nach der roten Karte, nutzte Adorf gleich im nächsten Angriff. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld in den Lauf von Horn, der den Ball mehr oder weniger ins Tor stolperte, führte zum spielentscheidenden 2:0 für Adorf. Ein wichtiger Dreier im Kampf um die Aufstiegsrunde!. Nächste Woche muss der VFC Adorf sein Können beim VfB Plauen Nord unter Beweis stellen. https://bit.ly/3D9ZQND (esch)

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 01.-03.10.2021

1. Mannschaft | 02.10.2021 15:00

VFC Adorf : SpVgg Heinsdorfergrund

 

Nach der bitteren Niederlage gegen den RFC II in der Vorwoche, wartet am Samstag ein weiterer ungeliebter Gegner auf die Erste des VFC Adorf. Mit der SpVgg Heinsdorfergrund reist der aktuelle Drittplatzierte der Vogtlandklasse an. Die Heinsdorfer haben sich in ihren bisherigen vier Partien erst eine Niederlage (VfB Plauen Nord 1:2) eingefangen und haben somit schon drei Punkte mehr auf der Habenseite als der VFC. Der Blick auf die langfristige Bilanz der beiden Mannschaften lässt die Adorfer Anhänger sicher nicht in Freudensprünge ausbrechen. 16 Duelle der beiden gab es bisher, davon konnte der VFC lediglich vier für sich entscheiden. Ganze zehn Siege holte sich dagegen die Spielvereinigung. Der letzte Adorfer Sieg gegen Heinsdorfer liegt auf den Tag genau drei Jahre zurück. In dieser Saison scheint die Vogtlandklasse, mit einer Ausnahme, ausgeglichener denn je zu sein. Um die Gefahr der Abstiegsrunde zu umgehen, muss für Adorf zeitnah der nächste Dreier her. Am besten schon am kommenden Samstag. Die Begegnung wird auf dem Adorfer Rasenplatz vom Unparteiischen Karsten Schiepe geleitet. Ihm stehen Jörg Kaiser und Philip Wunderlich als Linienrichter zur Seite.

mehr lesen

5. Spieltag Herren | Reichenbacher FC II 6 : 3 VFC Adorf

Einen torreichen Nachmittag erlebten die Zuschauer des Duells des Reichenbacher FC II gegen den VFC Adorf. Wieder einmal kam der VFC mit Platz und Gegner nicht zurecht und musste so stolze sechs Gegentore hinnehmen. Man of the Match war ohne Frage Reichenbachs Kapitän Häußer, der die Heimmannschaft nahezu im Alleingang zum Sieg schoss. Bereits nach einer guten halben Stunde lag der RFC II mit 4:0 in Front. Der Gastgeber wusste in dieser Phase die Adorfer Fehler im Spielaufbau eiskalt auszunutzen. Hinzu kamen noch zwei Sonntagsschüsse und das Adorfer Schlamassel war perfekt. Die zwischenzeitliche Ergebniskorrektur durch Polster in der 35. Minute, war im Gegenzug schon wieder dahin. Eine Minute vor der Pause ließ Hofmann, mit seinem ersten Tor im Herrenbereich und somit dem 5:2, die Adorfer nochmal hoffen. In der Pause musste leider der Adorfer Ahnert notärztliche behandelt werden. Wir wünschen auch an dieser Stelle nochmal eine gute und schnelle Genesung. Mit Wiederanpfiff durfte der VFC Adorf das Spiel machen, da sich die Gastgeber ihres Sieges bereits sicher waren. Eine halbe Stunde lang drückte Adorf auf das Reichenbacher Tor. Leider ohne Torerfolg, was sich rächen sollte. Häußer, mit seinem fünften Tor an diesem Tag, sorgte in der 69. Minute für die Vorentscheidung. Das ergebnisstellende Tor zum 6:3 durch Polster in der 86. Spielminute war ohne weitere Bedeutung zu verzeichnen. Nächste Woche geht es für den VFC gegen die SpVgg Heinsdorfergrund um Wiedergutmachung. https://bit.ly/3ALftua (esch)

mehr lesen