Spielberichte

5. Spieltag Herren [Nachholer] | 1. FC Wacker Plauen II 1 : 1 VFC Adorf

Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse teilen sich der 1. FC Wacker Plauen II und der VFC Adorf im Nachholer die Punkte. Leider übernahm in dieser Partie eine Person die Hauptrolle, welcher eigentlich eine Nebenrolle im Fußballsport zugeteilt ist. Leiden mussten darunter die 22 Mannen auf dem Platz und beiden Farben zu gleichen Teilen. Sportlich entwickelte eine doch recht ansehnliche und vor allem spannende Begegnung. Die Hausherren gingen nach einer turbulenten Szene kurz vor dem Pausenpfiff durch Jusin in Führung. Im Gegenzug fast der Ausgleich für Adorf, doch Stavenow vergab knapp. Der VFC musste diesen Rückstand zur Pause hinnehmen, kam aber mit Feuer aus der Kabine zurück. Der zweite Durchgang ging so auch zu Gunsten des VFC Adorf. Doch entweder stand eigenes Unvermögen oder der gut aufgelegte Wacker-Torhüter gegen den Ausgleich. So dauerte es bis zur 70. Minute, als Stavenow für den Ausgleich sorgte und die mitgereisten VFC-Anhänger erlöste. In den weiteren 20 Minuten spielte der Fußball, wenn überhaupt, nur noch eine Nebenrolle. Nicklichkeiten auf beiden Seiten und dazu ein Schiedsrichter, dem das Spiel mehr und mehr entglitt. Mit dem Punkt müssen am Ende wohl beide Seiten leben. Der VFC schließt damit die Hinrunde auf einem sehr soliden dritten Tabellenplatz ab. Am 16. März 2024 geht es in Ruppertsgrün mit der Rückrunde weiter. https://bit.ly/3G4CSL5 (esch)

Vorschau aufs Wochenende 17.-19.11.2023

Herren | 18.11.2023 12:00

1. FC Wacker Plauen II : VFC Adorf

Bevor die 1. Herrenmannschaft des VFC Adorf in die Winterpause startet, steht noch der Nachholer gegen den 1. FC Wacker Plauen II an. Beide Mannschaften spielen eine formidable Hinrunde und streiten sich aktuell um den zweiten Tabellenplatz. Die Wacker hat von ihren bisherigen 10 Spielen 9 gewinnen können, genau wie der VFC. Gegen Tabellenführer Unterlosa reichte es für die Plauener zu einem Unentschieden, während Adorf dieses Duell verlor. Allein dieses Pünktchen trennt die beiden Duellanten vom Wochenende. Eins ist sicher: Die Gewinnermannschaft überwintert auf dem, eventuell zum Aufstieg berechtigten, zweiten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse. Über die Brisanz dieses Spiels ist somit alles gesagt. Anpfiff ist bereits 12:00 Uhr auf dem Plauener Gerhard Bertram Rasenplatz. Die Spielleitung übernimmt Unparteiischer Sven Müller.

mehr lesen

Kleiner Fan - Ganz groß

Bei Wind und Wetter steht der kleine Henry am Spielfeldrand und verfolgt die Spiele der Adorfer Herrenmannschaft. Als kleines Dankschön für die Unterstützung gabs ein VFC-Shirt. Obendrauf nahm ihn die Mannschaft zum letzten Heimspiel der Saison mit aufs Mannschaftsfoto. (esch)

12. Spieltag Herren | VFC Adorf 2 : 0 ESV Lok Plauen II

Der VFC Adorf passte sich im Spiel gegen die Lok dem eher mäßigen Wetter an und kam über weite Strecken der Partie einfach nicht ins Laufen. Und dass, obwohl K. Ahnert den VFC bereits nach fünf Minuten sehenswert per Außenristschuss in Führung brachte. Auch wenn das Chancenplus deutlich auf der Adorfer Seite lag, dauerte es bis zur 75. Minute, als Rill für die Vorentscheidung in diesem Spiel sorgen sollte. Der VFC Adorf schließt damit die Hinrunde der aktuellen Saison als Tabellenführer der Heimspieltabelle, ohne Heimniederlage und einem Torverhältnis von 23:4, ab. Am kommenden Samstag holt der VFC Adorf noch das verlegte Spiel gegen den 1. FC Wacker Plauen II nach, bevor dann die Winterpause beginnt. https://bit.ly/46iS6XS (esch)

Vorschau aufs Wochenende 10.-12.11.2023

Herren | 11.11.2023 14:00

VFC Adorf : ESV Lok Plauen II

Zum Rückrundenauftakt empfängt der VFC Adorf zu Hause die zweite Mannschaft des ESV Lok Plauen. Die Plauener sind aktuell Tabellenletzter der 1. Kreisklasse und in der laufenden Saison noch sieglos. Es glückte dem ESV bisher lediglich ein Punktgewinn gegen die SpG Bobenneukirchen/Burgstein (0:0). Erinnert man sich an den Saisonauftakt zurück, tat sich der VFC in Plauen extrem schwer. Am Ende stand ein knapper 1:0 Erfolg für Adorf. Im letzten Heimspiel des Jahres 2023 versucht der VFC sicherlich seine Serie, von zuletzt sechs Siegen in Folge, auch gegen den ESV Lok Plauen fortzusetzen. Anpfiff auf dem Adorfer Rasenplatz ist 14:00 Uhr. Geleitet wird die Partie von Sportsfreund Paul Brandl.

mehr lesen

Spieler des Spiels | Luca Gärtner

Wenn man als 17jähriger in seinem dritten Spiel für die Herren ein Traumtor aus gut 30 Metern in den Winkel hämmert, bewirbt man sich allemal für die Verleihung des Titels „Spieler des Spiels“. Es zeigt sich, dass Luca eine Familientradition fortsetzt und genauso wie Großvater Jochen und Vater Marco ein begnadeter Adorf Fußballer ist. Lieber Luca, wir wünschen dir weiterhin viele erfolgreiche und verletzungsfreie Spiel im Adorfer Dress und sind froh, dass du Teil der Mannschaft bist! (esch)

11. Spieltag Herren | SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III 1 : 2 VFC Adorf

Wichtiger Arbeitssieg für den VFC Adorf in Taltitz. Es brauchte einiges an Zeit, bis sich der VFC an das schwer zu bespielende Geläuf in Taltitz gewohnt hatte. Diese Phase nutzten die Gastgeber zum Führungstreffer durch Wunderlich (5.). Adorf hatte in der Folge deutlich mehr Ballbesitzt, konnte diesen aber nicht in Tore ummünzen. So ging die Mannschaft um Trainer Fuchs erst das zweite Mal in dieser Spielzeit mit einem Rückstand in die Halbezeitpause. Nach Wiederanpfiff zeigte sich ein ähnliches Bild. Adorf rannte an, brachte den Ball aber einfach nicht im Tor unter. Wenn es spielerisch nicht klappt, muss man einfach mal draufhalten. Dachte sich wohl auch Gärtner, welcher durch einen beherzten Fernschuss aus gut 30 Metern für den VFC ausglich (55.). Adorf drang von nun an auf den Führungstreffer. Dieser fiel jedoch erst fünf Minuten vor Spielende. Der eingewechselte Geipel  brachte den Ball von links außen genau auf dem Fuß von Stavenow, welcher zum 1:2 für Adorf vollendete. Sicherlich kein Highlight-Spiel, aber trotzdem drei Punkte! Nächste Woche startet bereits die Rückrunde gegen den ESV Lok Plauen II, bevor eine Woche darauf der Nachholer bei der Wacker ausgespielt wird. https://bit.ly/49n3AMn (esch)

Vorschau aufs Wochenende 03.-05.11.2023

Herren | 04.11.2023 14:00

SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III : VFC Adorf

Der VFC Adorf ist seit 5 Spielen ungeschlagen und möchte diese Serie sicher auch gegen die SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III weiter ausbauen. Die Gastgeber des Spieles stehen mit aktuell 10 Punkten auf einem gefestigten Mittelfeldplatz der Tabelle und gehen mit Rückenwind aus einem 6:2-Erfolg aus dem Spiel gegen den ESV Lok Plauen II in diese Partie. Zuhause hat Taltitz in dieser Saison aber erst einen Dreier einfahren können. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Adorf und Taltitz ist gut drei Jahre her. In der ersten Runde des Vogtlandpokals sicherte sich der VFC den Einzug in die nächste Runde.  Beim damaligen 1:3 waren alle Tore bereits nach nicht einmal 20 Minuten gefallen. Die Begegnung wird am Samstag, 14:00 Uhr auf dem Taltitzer Rasenplatz angepfiffen. Als Unparteiischer fungiert Ulrich David.

mehr lesen

10. Spieltag Herren | VFC Adorf 5 : 2 FC Fortuna 91 Plauen II

Der VFC Adorf untermauert seine gute Form und siegt auch im Verfolgerduell gegen den FC Fortuna 91 Plauen. Bereits in der 6. Spielminute erzielte Knoll den Adorfer Führungstreffer. Er wurde von Gärtner perfekt in den Lauf geschickt und schloss platziert ab. Ein Adorfer Eigentor nach Eckball, stellte den Spielstand wieder auf null. Der VFC ließ sich davon nur wenig beeindrucken und spielte weiter munteren und guten Offensivfußball. So war auch die erneute Führung für Adorf, erzielt durch Stavenow nach einer Viertelstunde, dem Spielverlauf angepasst. Noch vor der Pause erhöhte K. Ahnert durch zwei mehr als sehenswerte Tore (20. und 39. Minute) auf 4:1 für den VFC. Der zweite Durchgang war von weniger Höhepunkten gespickt, aber keinesfalls unterklassig. Gashi ließ in der 48. Minute nochmal Plauener Hoffnung aufkeimen. Doch nur wenige Minuten später stellte Knoll durch ein Strafstoßtor den alten Abstand wieder her. Es war zugleich das Tor zum 5:2-Endstand. Der VFC muss in diesem Jahr noch dreimal ran. Ziel ist sicherlich die volle Ausbeute von 9 Punkten, um im nächsten Jahr gut positioniert aus der Winterpause zu starten. Nächste Woche geht es für die Adorfer aber erstmal nach Taltitz. https://bit.ly/470pCTo (esch)

Vorschau aufs Wochenende 27.-29.10.2023

Herren | 28.10.2023 15:00

VFC Adorf : FC Fortuna Plauen II

Am Samstag steht das Verfolgerduell in der 1. Kreisklasse zischen dem VFC Adorf und dem FC Fortuna 91 Plauen II auf dem Plan. Die Gäste aus Plauen haben nach den zwei Auftaktniederlagen, geben die aktuell zwei topplatzierten Mannschaften der Liga Unterlosa und Wacker Plauen, alle ihre weiteren Spiele gewonnen. Ähnlich sieht es beim VFC Adorf aus. Die bisher einzige Niederlage setzte es auswärts bei der SGU, während das Duell gegen die Wackeraner noch aussteht. In der Vorwoche erlebten beide Mannschaften ein Wechselbad der Gefühle. Die Teams führten je mit vier Toren, konnten am Ende aber trotzdem nur knappe Siege einfahren (VFC 4:3 in Bobenneukirchen, Fortuna 5:4 gegen die SpG Taltitz, Lauterbach/Oelsnitz). Aufgrund der annähernden Ausgangssituationen, kann ein Duell auf Augenhöhe erwartet werden. Anpfiff ist 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasen. Als Unparteiischer fungiert Sportsfreund Christian Berger.

mehr lesen

9. Spieltag Herren | SpG Bobenneukirchen/Burgstein 3 : 4 VFC Adorf

Der VFC Adorf macht es hintenraus unnötig spannend, holt sich aber trotzdem einen wichtigen Auswärtsdreier. Es dauerte an diesem schönen Herbstsonntag, bis das Spiel etwas an Fahrt aufnahm. Stavenow erzielte in der 22. Minute den aber nicht unverdienten Führungstreffer für den VFC. Horn erhöhte in der 37. Minute auf 0:2, bevor erneut Stavenow mit dem Halbzeitpfiff und dem 0:3 für scheinbar klare Verhältnisse auf dem Platz sorgte. Die sporadischen Angriffsversuche der Gastgeber wurden bis dato recht sicher verteidigt. Der zweite Tagestreffer von Horn, nach eine guten Stunde Spielzeit, sollte endgültig den Deckel drauf machen. Warum sich die Mannschaft in der letzten halben Stunde derart verunsichern und sich noch drei einfache Gegentreffer einschenken ließ, bleibt wohl ein Geheimnis. Nichtsdestotrotz nimmt der VFC Adorf die drei Punkte und wichtige Erfahrungen aus diesem Spiel mit nach Hause. In der kommenden Woche kommt es zum Verfolgerduell gegen den FC Fortuna Plauen II. https://bit.ly/3MeOqit (esch)

Vorschau aufs Wochenende 20.-22.10.2023

Herren | 22.10.2023 15:00

SpG Bobenneukirchen/Burgstein : VFC Adorf

Der VFC Adorf muss am kommenden Sonntag bei der SpG Bobenneukirchen/Burgstein antreten. Beim reinen Blick auf die Tabelle ist ein ungleiches Duell zu erwarten. Während der VFC erst ein Spiel nicht gewinnen konnte und aktuell Tabellenrang drei innehat, steht die Spielgemeinschaft mit erst einem erkämpften Punkt auf dem vorletzten Platz im Tableau. Doch der Fußball schreibt ja bekanntlich manchmal seine eigenen Geschichten. Das der VFC Adorf und der gastgebende SV Bobenneukirchen zuletzt in einem Pflichtspiel aufeinandertrafen, ist sage und schreiben über acht Jahre her. Damals duellierten sich beide Vereine noch in der Sparkassenvogtlandklasse. Adorf ging mit einem 4:0 als klarer Sieger aus der Begegnung hervor. Angestoßen wird am Sonntag, 15:00 Uhr auf dem Bobenneukirchener Rasenplatz. Als Spielleiter ist Schiedsrichter-Urgestein Manfred Jahn angesetzt.

mehr lesen

Vorrundengegner im Hallenpokal stehen fest

Am heutigen Dienstag wurden die Vorrundengruppen um den Hallenpokal der Freien Presse ausgelost. In dieser Saison nehmen insgesamt 45 Mannschaften am Hallenevent des VFV teil. Der VFC Adorf bekommt es in der Vorrundengruppe E mit dem Leubnitzer SV, dem SSV Bad Brambach, dem ESV Lok Plauen, dem SV Theuma sowie dem SV Eintracht Auerbach zu tun. Ihren Sieger ermittelt die Vorrunde kurz nach Weihnachten am 28.12.2023, ab 17.00 Uhr, in der altehrwürdigen Kurt-Helbig Halle. Aus der Vorrundengruppe qualifizieren sich die drei bestplatzierten Mannschaften für die vier Zwischenrundengruppen. Wovon wiederum die jeweils besten zwei Teams am 20.01.2024 die Endrunde ausspielen werden. (esch)

8. Spieltag Herren | VFC Adorf 3 : 0 FSV Bau Weischlitz II

Der VFC Adorf knüpft an die guten Leistungen aus den Vorwochen an und gewinnt auch das direkte Duell um Tabellenplatz drei gegen den FSV Bau Weischlitz II. Ein von Brittling getretener Freistoß landete perfekt auf dem Kopf von Thalmann, welcher bereits in der 8. Minute zum 1:0 für Adorf einnickte. In der 24. Minute wurde Stavenow per Steilpass geschickt. Er gewann das Laufduell und konnte zur zwei-Tore-Führung einschieben. Die Gäste aus Weischlitz kamen nur sehr vereinzelt gefährlich vor das Adorfer Gehäuse, wurden aber wenn dann von der gut aufgelegten Defensive gestellt. Gleich zu Beginn der Halbzeit hätte die Adorfer Mannschaft das Ergebnis nach oben schrauben können, wenn nicht sogar müssen. Es dauerte aber bis zur 69. Minute, als ein abgefälschter Schuss von Stavenow zum 3:0 in den Weischlitzer Maschen landete. An und für sich ein über weite Strecken recht ansehnliches Spiel des VFC Adorf. Einzig die Chancenverwertung ist gelinde gesagt noch ausbaufähig. Das nächste Spiel steht am kommenden Sonntag bei der SpG Bobenneukirchen/Burgstein an. https://bit.ly/3PVm7Xs (esch)

Vorschau aufs Wochenende 13.-15.10.2023

Herren | 14.10.2023 15:00

VFC Adorf : FSV Weischlitz II

Die Kontrahenten vom Wochenende agieren aktuell punktgleich auf den Tabellenplätzen drei und vier in der 1. Kreisklasse. Die Gäste aus Weischlitz haben jedoch schon zwei Spiele mehr zu Buche stehen. Im bisherigen Saisonverlauf hieß es beim FSV entweder hopp oder top. Das aktuelle Torverhältnis der Weischlitzer von 23:16 spricht für sich. Am vergangenen Spieltag gelang ihnen ein knapper 4:3-Erfolg über die SpG Taltitz/Lauterbach II/ Oelsnitz III. Auswärts steht der FSV in dieser Saison noch gänzlich ohne Punktgewinn da. Der VFC möchte dagegen sicher seine Heimstärke weiter unter Beweis stellen und auch das dritte Saisonspiel auf heimischen Rasen erfolgreich gestalten. Knüpft die Mannschaft an die Leistungen der Vorwochen an, ist dies sicher machbar. Die Spielleitung übernimmt der Unparteiische Paul Brandl. Anpfiff ist 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz.

mehr lesen

Spieler des Spiels | Lucas Richter

Es sind die kleinen Geschichten, die der Fußball ganz nebenbei schreibt. Lucas „Schnuffi“ Richter gliederte sich 2020 im Alter von 15 Jahren dem VFC Adorf an. Seither ist er wohl einer der trainingsfleißigsten Spieler im gesamten Verein. Kaum eine Einheit fand und findet ohne ihm statt. Mit Beginn der neuen Saison steht er offiziell im Kader der Männermannschaft. Alle - und auch er selbst - wissen, wie es um sein fußballerisches Talent steht. Doch seine Einstellung und sein Einsatz machen so einiges wieder wett. So war sein Startelfeinsatz beim gestrigen Spiel nur eine Frage der Zeit. Und es kam wie es kommen musste: Er macht natürlich sein Tor! Überhaupt erst das zweite seiner noch jungen Fußballerkariere. Lieber Schnuffi, blieb einfach wie du bist und dem VFC Adorf noch lange erhalten! (esch)

7. Spieltag Herren | SpG Straßberg/Kürbitz II 0 : 4 VFC Adorf

Die Vorzeichen auf diese Partie waren aus Adorfer Sicht nicht die besten, stand doch die komplette Offensivabteilung und alle Torschützen der Vorwoche nicht zur Verfügung. Trotz alledem gelang es den Verantwortlichen eine schlagkräftige Elf auf den Platz zu bringen, auch dank spontanen Aushilfen, Nachrückern und leicht angeschlagenen Spielern die sich zur Verfügung stellten. Das Spiel selbst verlief weitestgehend in eine Richtung. Die Gastgeber kamen nur sehr sporadisch vors Adorfer Tor und hatten über 90 Minuten keine wirklich erwähnenswerte Torchance. Der VFC hingen wusste seine Möglichkeiten erfolgreich zu verwandeln, wenn auch noch einige Hochkaräter liegen gelassen wurden. Nach perfekter Hereingabe durch Geipel, köpfte Thalmann den VFC Adorf in der 21. Minute in Führung. Kurz vor der Pause kannte der Jubel auf Adorfer Seite kein Halten mehr, als Richter, mit seinem Prämierentreffer im Adorfer Dress, den VFC mit zwei Toren in Führung brachte. Vorlagengeber war wiederrum Geipel. Stavenow erhöhte kurz nach seiner Einwechslung zur Pause auf 0:3. Er wurde von Kapitän Frisch perfekt ins Laufen geschickt. In der 58. Minute kommt Franzky aufs Feld. Nur zwei Minuten darauf schweißt der etatmäßige Torhüter das Ding zum vierten Adorfer Tagestreffer in den Winkel ein. Der VFC wusste an diesem Tag durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu überzeugen und stellt durch den erneuten Dreier den Kontakt zum Führungsduo der Kreisklasse wieder her. Nächste Woche erwartet Adorf die zweite Weischlitzer Vertretung zum Heimspiel. https://bit.ly/3LRc44h (esch)

Vorschau aufs Wochenende 06.-08.10.2023

Herren | 07.10.2023 13:00

SpG Straßberg/Kürbitz II : VFC Adorf

Am Samstag trifft der VFC Adorf auf die SpG Straßberg/Kürbitz II. Sie gastgebende Spielgemeinschaft gewann in der Vorwoche ihr Duell gegen die SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III mit 1:0. Somit nimmt die SpG Straßberg/Kürbitz II mit zwölf Punkten aktuell den dritten Tabellenplatz ein. Mit noch zwei Spielen weniger steht der VFC genau einen Tabellenrang dahinter auf Platz 4. Adorf wird sicher alles daransetzen, dass die Tabellenpositionen nach der Begegnung getauscht sind. Wenn die Mannschaft an die Leistung aus der Vorwoche anschließen kann, sollte dies durchaus möglich sein. Anstoß ist bereits 13:00 Uhr auf dem Kürbitzer Rasenplatz. Das Spiel leitet Sportsfreund Kai Winkelmann.

mehr lesen

6. Spieltag Herren | VFC Adorf 5 : 1 SG Jößnitz II

Aufopferungsvoll kämpfende und mit nur 10 Spielern beginnende Gäste aus Jößnitz, verlangten dem VFC so einiges ab. Doch auch der VFC war vor der Partie von Personalausfällen, aus unterschiedlichsten Gründen, nicht befreit. So musste nahezu die komplette Defensivreihe neu aufgestellt werden. Nach einem kurzen Abtasten übernahm der VFC das Spiel auf heimisches Geläuf. So dauerte es auch nur bis zur 11. Spielminute, als Horn Adorf in Führung brachte. Knoll erhöhte nach 25 Minuten durch schöne Einzelleistung auf 2:0. Ein zu zögerliches Verteidigen führte zum Anschlusstreffer der Jößnitzer. Doch zwei weitere Tore noch vor Halbzeit, durch Stavenow und Horn, stellten die Weichen vorzeigt auf Sieg. Den zweiten Durchgang leitete Schlosser mit einer traumhaften Volleyabnahme unter die Querlatte ein. Der weitere Spielverlauf brachte zwar noch einige Chancen, aber keine weiteren Tore mehr ein. In der kommenden Woche muss der VFC auswärts bei der SpG Straßberg/Kürbitz II ran. https://bit.ly/46upX0q (esch)

Rückblick auf das VFC-Trainingslager

Endlich war es wieder soweit! Vom 22. bis 24. September konnte der VFC Adorf zum Trainingslager nach Grünheide fahren, um die Grundlagen für weitere sportliche Erfolge zu legen. Dank zahlreicher Unterstützer konnten alle Mannschaften am Trainingswochenende teilnehmen. Die 1. Mannschaft, die B-Jugend, die C-Jugend in Spielgemeinschaft mit Wernitzgrün sowie die D-Jugend in Spielgemeinschaft mit Bad Brambach reisten am Freitag an. Sofort wurden die Unterkünfte verteilt und die Fußballplätze in Augenschein genommen. Auch wurden die Spielplätze durch die jüngeren Spieler erprobt. Nach dem gemeinsamen Abendbrot war gemütliches Beisammensein in den Unterkünften angesagt. 

Mit Waldläufen um 6:30 Uhr startete der Trainingssamstag früh. Die Trainer hatten einiges geplant, so konnte in verschiedenen Einheiten Ballkontrolle, Passgenauigkeit und Abschlüsse trainiert werden. Testspiele bildeten für die meisten Spieler den Höhepunkt an diesen Tag. An diesem Tag konnte auch unsere E-Jugend in Spielgemeinschaft mit Bad Brambach begrüßt werden. Für die jüngeren Spieler war dies meist ihr erstes Erlebnis eines Trainingslagers. Am Abend wurden die Ergebnisse des Trainings von Spielern und Trainern  ausgewertet. Nach einem gemeinsamen Frühstück am Sonntag wurden die Spieler mit neuen Erfahrungen und Eindrücken abgeholt. Der Dank gilt an alle Trainer, Organisatoren, Sponsoren und Eltern, welche dieses Erlebnis möglich gemacht haben. Ein großer Dank auch an alle Spieler für ihre Einsatzbereitschaft in den jeweiligen Mannschaften. (andh)


mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 29.09.-01.10.2023

Herren | 30.09.2023 15:00 | VFC Adorf : SG Jößnitz II

Nach zwei spielfreien Wochenenden hintereinander, geht es für Adorfs Erste am Samstag endlich weiter im Pflichtprogramm. Zu Gast im Stadion an der Elsterstraße ist die zweite Vertretung der SG Jößnitz. Beide Mannschaften stehen aktuell mit je sechs Zählern punktgleich in der Tabelle auf den Rängen fünf und sieben. Der VFC ist jedoch noch besagte zwei Spiele im Rückstand. Die erfahrene und eingespielte Mannschaft der Gäste ist keinesfalls zu unterschätzen. Die Vorsaison beendeten die Randplauener immerhin auf einem sehr guten vierten Tabellenplatz. Anpfiff der Partie ist Samstag 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz. Als Unparteiischer ist Sportsfreund Philipp Henniger angesetzt.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 08.-10.09.2023

Herren | 09.09.2023 15:00

SG Unterlosa : VFC Adorf

Am dritten Spieltag der 1. Kreisklasse kommt es zum vermeintlichen Topspiel zwischen der SGU und dem VFC. Beide Mannschaften sind mit je zwei Siegen in die neue Spielzeit gestartet. Die Torverhältnisse von 13:1 und 9:1 sprechen ebenfalls für sich. Das letzte Aufeinandertreffen unter freiem Himmel stammt noch aus dem Frühjahr 2018. Adorf unterlag in der Vogtlandklassepartie auf heimischen Platz mit 1:4. Für die in jener Spielzeit personell namhaft verstärkte SG Unterlosa ging es als unangefochtener Tabellenerster hoch in die Vogtlandliga. Inzwischen spielen die Herrenmannschaften beider Vereine auf Kreisklasseniveau. Das anstehende Spiel am Samstag wird von Schiedsrichterurgestein Manfred Jahn geleitet. Anpfiff ist 15.00 Uhr auf dem Rasenplatz in Unterlosa.

mehr lesen

RHG Baucentrum wird Sponsoringpartner

Uns freut es ungemein, dass wir mit RHG Baucentrum mit Stammsitz in Schöneck einen neuen Sponsoringpartner gewinnen konnten. Marketingchef Benjamin Popp und Thomas Hoyer (v.l.), als Geschäftsstellenleiter der Adorfer RHG-Filiale in der Markneukirchner Straße, besiegeln gemeinsam mit VFC-Kassenart Eric Schreiner die Zusammenarbeit. Das RHG Baucentrum ist der kompetente Ansprechpartner, wenn es um Themen wie Bauen, Haus und Hof geht. Das Werbebanner des Unternehmens ziert ab sofort den Kunstrasenplatz im Adorfer Stadion an der Elsterstraße. Vielen Dank für die Partnerschaft! Wir schätzen diese Bereitschaft zur Unterstützung außerordentlich! Alle Informationen zum neuen Sponsor beim VFC Adorf gibt es unter www.rhg-baustoffe.com. (esch)

 

2. Spieltag Herren | VFC Adorf 8 : 1 TSG Ruppertsgrün

 

Adorfer Torspektakel beim ersten Saisonheimspiel. Nachdem die ersten knapp 20 Minuten weitestgehend ereignislos verliefen, hatte der weitere Spielverlauf doch so einiges zu bieten. Thalmann eröffnete den Adorfer Torreigen, nach vorausgegangener schöner Kombination durchs Ruppertsgrüner Mittelfeld, in der 19. Minute. Nur eine Minute darauf erhöhte Knoll auf 2:0. Ihm gelangen in der 32. Spielminute gleich zwei weitere Tore, sodass er innerhalb von 12 Minuten einen lupenreinen Hattrick für den VFC schnürte. Direkt nach dem Wiederanpfiff gelang Schlosser sein Prämierentreffer im Herrenbereich. Danach schraubte Stavenow durch seine beiden Tagestreffer das Ergebnis weiter nach oben, bevor die Gäste durch Stuedel zum vermeidbaren Ehrentreffer kamen. Mit dem Schlusspfiff machte der eingewechselte Puchta den Deckel zum 8:1 Endstand, auf eine dann doch recht einseitige Partie, drauf. Am kommenden Samstag tritt der VFC Adorf bei der SG Unterlosa an. https://bit.ly/44CdztT (esch)

Vorschau aufs Wochenende 01.-03.09.2023

Herren | 02.09.2023 15:00

VFC Adorf : TSG Ruppertsgrün

Nach dem Auftaktsieg beim ESV Lok Plauen in der Vorwoche, möchte der VFC Adorf zuhause gegen die TSG Ruppertsgrün sicher nachlegen. Die Gäste kamen am vergangenen Spieltag nicht über ein 1:1 Unentschieden über die SpG Taltitz/Lauterbach 2/Oelsnitz 3 hinaus. Anpfiff der Begegnung ist 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz. Die Spielleitung übernimmt Sportsfreund Paul Brandl.

mehr lesen

1. Spieltag Herren | ESV Lok Plauen II 0 : 1 VFC Adorf

Mit gleich vier weiteren Plichtspieldebütanten im Herrenbereich, reiste der VFC Adorf zum ersten Saisonspiel nach Plauen. Mit Laurin Oeser und dem erst 17-jährigen Maximilian Schlosser standen zwei derer sogar in der Startformation. Auch wenn sicher noch nicht alles nach Plan lief, die ersten drei Punkte sind im Sack. Den Tagestreffer für Adorf erzielte Erwin Knoll. Am kommenden Samstag hat der VFC Adorf dann die TSG Ruppertsgrün zu Gast. https://bit.ly/3QYGAgg (esch)

Vorschau aufs Wochenende 25.-27.08.2023

Herren | 26.08.2023 13:00

ESV Lok Plauen II : VFC Adorf

Am ersten Spieltag reist die Herrenmannschaft des VFC Adorf zum ESV Lok Plauen II. Nach einem gewonnenen Testspiel und einer knappen Niederlage - je gegen einen höherklassigen Gegner - in der Saisonvorbereitung und guten Trainingseinheiten, gehen die Verantwortlichen des VFC mit positiven Erwartungen in diese Begegnung. Die Vorsaison schloss die Mannschaft des ESV Lok auf einem guten Mittelfeldrang ab. Anpfiff der Begegnung ist 13:00 Uhr auf dem Rasenplatz an der Kauschwitzer Straße.

mehr lesen

Ausscheidungsrunde Kreispokal | VFC Adorf 2 : 3 SC Syrau II

Ein Pokalspiel, dass vieles bot, lieferten sich der VFC Adorf und der SC Syrau II. Noch bei  Sonnenschein und 30 Grad angepfiffen, sahen die Zuschauer in der Anfangsphase ein Duell auf Augenhöhe. Obwohl der VFC aufgrund zahlreicher Ausfälle eine Formation aufs Feld schickte, die in dieser Form erst- und wohl auch einmalig zu sehen war. Mit Lucas Richter und Chris Leistner gaben gleich zwei ehemalige VFC-Jugendspieler ihr Startelfdebüt. Dazu ein gelernter Torhüter in der Innenverteidigung. Nichtsdestotrotz, sah man den Klassenunterschied auf dem Spielfeld nicht wirklich. Umso ärgerlicher der Führungstreffer der Gäste in der 34. Spielminute. Ein Freistoß, der an Freund und Feind vorbei ins lange Eck kullerte. Der VFC Adorf steckte nicht auf und gleich durch Knoll, nach Abschlag von Adorfs Keeper Franzky, in der 71. Minute aus. Ein Wolkenbruch leitete die Nachspielzeit ein, welche der VFC dann mit eigentlich gleich drei etatmäßigen Torhütern auf dem Feld über die Bühne bringen musste. Der Pokalkampf wurde angenommen und der VFC ging durch einen erneuten Treffer von Knoll, in der 96. Minute in Führung. Diese Werte jedoch nur kurz. Noch vor dem Seitenwechsel gleich Syrau aus. Den Adorfer KO-Schlag gab es dann vier Minuten vor Schluss. Zu allem Überfluss verletzte sich Adorfs Timon Ahnert in letzter Minute noch schwer. Wir wünsche an dieser Stelle gute und schnelle Genesung. Trotz Niederlage, ist aus dem Spiel jede Menge mitzunehmen, auch wenn der Einzug in die nächste Runde für den VFC leider nicht glückte. https://bit.ly/3qjFRLK (esch)

Vorschau aufs Wochenende 11.-13.08.2023

Herren | 12.08.2023 15:00 | VFC Adorf : SC Syrau II

Der VFC Adorf bekommt es in der am Wochenende stattfindenden Ausscheidungsrunde um den Sternquell Vogtlandpokal mit dem SC Syrau 1919 e.V. II zu tun. Die zweite Vertretung des Landeslasse-Aufsteigers aus Syrau, beendete die Saison auf einem sehr guten 3. Platz in der Kreisliga. Während der VFC Adorf im abgelaufenen Wettbewerb bereits in der 1. Runde an Morgenröthe-Rautenkranz scheiterte, zog Syrau II ins Achtelfinale ein und unterlag dort nur knapp (1:2) dem späteren Pokalsieger VfB Schöneck. Pokal können die Gäste demnach! Ausgetragen wir die Begegnung am Samstag, 15:00 Uhr, auf dem Adorfer Rasenplatz. (esch)

1. Testspiel Herren | SpG Tirpersdorf/Bergen/Werda II 3 : 4 VFC Adorf

Erfolgreicher Test in Tirpersdorf! Auch wenn die junge Adorfer Startformation, mit einem Altersdurchschnitt von 22 Jahren, die ersten Minuten sicher lieber vergessen machen möchte. Kominek und Vogel erzielten in der 3. bzw. 5. Spielminute die schnelle zwei-Tore-Führung für die Gastgeber. Doch mit dem einsetzendem Regen wurde auch das Adorfer Spiel besser. Horn, nach intensivem Nachsetzen, und T. Ahnert, per direkt verwandeltem Freistoß, egalisierten nach genaue einer halben Stunde das Ergebnis. Thalmann nickte in der 40. Minute noch zum 2:3 Pausenstand für den VFC ein. Im zweiten Durchgang gelang beiden Mannschaften weniger in der Offensive, sicher auch den reichlichen Weichseln geschuldet. Wiederum Kominek glich mit seinem zweiten Tagestreffer in der 66. Minute für die Spielgemeinschaft aus. Es dauerte bis in die Nachspielzeit, als Thalmann nach einer Adorfer Ecke goldrichtige stand und zum Endstand von 3:4 für Adorfer einschob. Ganz großen Respekt und Dank gilt heute VFC-Keeper Ben Franzky, der kurzerhand reaktiviert wurde, ohne Training in die Begegnung ging und mehrfach famos seine Mannschaft im Spiel hielt. So war es der erste Sieg für Adorfs Herren seit sage und schreibe 295 Tagen! In den nächsten Trainingswochen gilt es weiterhin sich konzentriert auf die neue Saison vorzubereiten, bevor es am 12. August in der Ausscheidungsrunde um den Pokal gegen den SC Syrau II zum ersten Mal Ernst wird. https://bit.ly/3q2kXk9 (esch)

Vorschau aufs Wochenende 28.-30.07.2023

1. Mannschaft | 30.07.2023 14:30

SpG Tirpersdorf/Bergen/Werda II : VFC Adorf

Am Samstag wartet mit der neuformeierten SpG Tirpersdorf/Bergen/Werda II der erste Testspielgegner auf die Herren des VFC Adorf. Mit vielen neuen jungen Gesichtern, einem verjüngten Trainerteam und dann zwei straffen Trainingseinheiten in den Beinen, wird der VFC Adorf das Vorbereitungsspiel wohl erstmal noch zur Findung nutzen müssen. Die gastgebende Spielgemeinschaft tritt in der Saison 2023/2024 in der Kreisliga an, wo vorher bereits der SSV Tirpersdorf und die SpG Bergen/Werda II noch gegeneinander kickten.  Anstoß ist 14:30 Uhr in der Tirpersdorfer Jägerswald Arena. Als Unparteiischer ist Sportsfreund Jonas Barsch angesetzt. (esch)

Syrau II wartet in der Ausscheidungsrunde

Der VFC Adorf bekommt es in der Ausscheidungsrunde um den Sternquell Vogtlandpokal mit dem SC Syrau 1919 e.V. II zu tun. Ausgetragen wir die Begegnung am 12. August, 15:00 Uhr, auf dem Adorfer Rasenplatz. Die zweite Vertretung des Landeslasse-Aufsteigers aus Syrau, beendete die abgelaufene Saison auf einem sehr guten 3. Platz in der Kreisliga. (esch)

Polles „Legende-Elf“ zum Abschiedsspiel

Nach 24 aktiven Jahren in den Diensten des VFC Adorf, ist nun (vorerst) Schluss. Viele Wegbegleiter, ehemalige Trainer und Freunde trafen sich am Samstag, im Rahmen unseres Vereinsfestes, um mit Mario „Polle“ Polster ein letztes Mal zu Kicken. Gegen den Kader-Mix aus 1. Mannschaft und A-Jugend, stand am Ende ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden, welches zu Ungunsten der „Legenden-Elf“ erst im Elfmeterschießen verloren wurde. Mario bleibt uns natürlich als Trainer der D-Jugend und stets engagiertes Vereinsmitglied erhalten. Und wenn dann bald die 5 hinter der 3 steht, wird sicher auch noch das eine oder andere „Altherren-Spiel“ hinzukommen. Vielen Dank für Alles, Polle! (esch)

Vorschau aufs Wochenende 16.-18.06.2023

Herren | 17.06.2023 15:00

SSV Bad Brambach : VFC Adorf

Zum Saisonabschluss in der Sparkassenvogtlandklasse geht es für den VFC Adorf zum benachbarten SSV Bad Brambach. Während der Adorfer Abstieg aus der zweithöchsten Spielklasse des Vogtlandkreises schon seit einigen Spieltagen besiegelt ist, haben die Brambacher ihr Schicksal noch in der eigenen Hand. Schon bei einer Punkteteilung ist der Klassenverbleib sicher, egal wie das Spiel des derzeit auf dem zweiten Abstiegsrang verweilenten SV Grün-Weiß Wernesgrün beim RFC II ausgeht. Bei aller Freundschaft und Wertschätzung unter den beiden oberländischen Vertretern der Vogtlandklasse, möchte sich der VFC selbstverständlich mit Anstand und Würde aus der Klasse verabschieden. Ein Derbysieg zum Abschluss der Saison 2022/2023 wäre dabei sicher ein richtiges Zeichen. Im Hinspiel siegte der SSV mit 3:0. Anpfiff der Begegnung ist Samstag, 15.00 Uhr auf dem Brambacher Wachtbergsportplatz. Die Spielleitung übernehmen Frank Kraus und seine Assistenten Michael Filc und Axel Reinhold.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 09.-11.06.2023

Herren | 10.06.2023 15:00

VFC Adorf : SpVgg Grünbach-Falkenstein

Für die Herren des VFC Adorf steht am kommenden Samstag das vorerst letzte Heimspiel in der Sparkassenvogtlandklasse an. Zu Gast im Adorfer Stadion an der Elsterstraße ist die Mannschaft der SpVgg Grünbach-Falkenstein - unter VFC-Anhängern nicht unbedingt als Lieblingsgegner verschrieben. Denn aus den bisherigen 16 Duellen, fuhren die Adorfer lediglich zwei Siege ein. Die junge Mannschaft um Trainer Fuchs wird aber sicher alles für einen versöhnlichen Abschluss aus der Vogtlandklasse geben. Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung, wie über lange Strecken im Duell gegen Wacker Plauen oder auch zuletzt gegen den VfB Lengenfeld, sollte zumindest ein Punkt greifbar sein. Die Spielleitung besteht aus Hauptschiedsrichter Marco Leihkamm sowie den Assistenten Philipp Henniger und Ulrich Sörgel. Anstoß ist 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 02.-04.06.2023

Herren | 04.06.2023 15:00

VfB Lengenfeld 1908 : VFC Adorf

Auf den VFC Adorf wartet mit dem VfB Lengenfeld eine weitere harte Nuss. Nachdem sich die Mannschaft im letzten Spiel gegen den 1. FC Wacker Plauzen, zumindest eine Halbzeit mehr als achtsam aus der Affäre zog, ist mit ähnlicher Einstellung und Leistung gegen den Tabellendritten aus Lengenfeld vielleicht sogar ein Punkt drin? Im Hinspiel sahen die Zuschauer in Adorf eine ausgeglichene Partie. Beim 1:2 hatte der VfB jedoch das glücklichere Ende auf seiner Seite. Jetzt schielen die Gastgeber sicher auf den zweiten Tabellenrang der Sparkassenvogtlandklasse. Dieser würde zum direkten Aufstieg führen, wird aber aktuell, mit einem Punkt Vorsprung, noch vom RFC II eingenommen. Anpfiff ist sonntags, 15:00 Uhr auf dem Lengenfelder Rasen. Die Spielleitung setzt sich aus dem Unparteiischen Benjamin Adam und seinen Assistenten Sebastian Sachse und Manfred Jahn zusammen.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 19.-21.05.2023

Herren | 20.05.2023 15:00

VFC Adorf : 1. FC Wacker Plauen

Ein ungleiches Duell steht am verlängerten Himmelfahrtswochenende in der Sparkassenvogtlandklasse an. Der unangefochtene Tabellenführer 1. FC Wacker Plauen ist beim abgeschlagenen Schlusslicht VFC Adorf zu Gast. Schon im Hinspiel, welches mit 5:1 an die Wacker ging, zeigte sich ein Klassenunterschied. Den Adorfer Tagestreffer zum zwischenzeitlichen 3:1 erzielte Polster. Adorf wird in diesem Spiel sicher nur auf Schadensbegrenzung aus sein - zu groß scheint die Überlegenheit das Plauener Spitzenmannschaft. Während die Wacker im Jahr 2023 noch keinen Punkt abgegeben hat, steht der VFC noch gänzlich ohne Erfolg da. Zu was die Plauener Offensive imstande ist, zeigte sie vor zwei Wochen beim 13:0 Erfolg gegen den SV Grün-Weiß Wernesgrün. Auf die Adorfer Hintermannschaft wartet demnach eine Herkulesaufgabe! Als erfahrener Unparteiischer ist Sportsfreund Steffen Rüggeberg angesetzt. An den Seitenlinien assistieren Frank Kraus und David Nemec. Angepfiffen wir die Partie 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 12.-14.05.2023

Herren | 14.05.2023 15:00

SpVgg Heinsdorfergrund : VFC Adorf

Für die 1. Mannschaft des VFC Adorf beginnt so langsam die Abschiedstournee aus der Sparkassenvogtlandklasse. In der Vorwoche, im Duell gegen den VfB Großfriesen, gab es anfänglich viel Licht und hintenraus viel Schatten. Einen ähnlichen Einbruch in der zweiten Hälfte soll gegen die Mannschaft aus Heinsdorfergrund selbstverständlich vermieden werden. Das gegen die Mannen vom Kalten Feld, welche ebenfalls noch um ihren Verblieb in der Liga zittern müssen, zeigte das Hinspiel. Das sicherte sich bei einem torreichen 5:3 der VFC. Neben einem Eigentor trafen für Adorf K. Ahnert (2), Stavenow und Geier. Die Spielleitung des Duells am kommenden Sonntag besteht aus Tino Nürnberger, Justin Pammler und Frank Gutjahr.  

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 05.-07.05.2023

Herren | 06.05.2023 15:00

VFC Adorf : VfB Großfriesen

Der VFC steht seit elf Runden ohne Punktgewinn da. Jetzt wartet mit dem VfB Großfriesen ein Team auf die Adorfer, welches sie in der Hinrunde recht überraschend aber umso überzeugter mit 2:1 besiegen konnten. Die beiden Adorfer Tagestreffer erzielten Brittling und Knoll. Ob dieser Coup nochmals gelingt? Das Spiel am vergangenen Wochenende in Weischlitz zeigte, dass sich die junge Adorfer Truppe keinesfalls aufgibt, auch wenn das Endergebnis von 0:4 auf den ersten Blick für Außenstehende recht deutlich wirkt. Der VfB Großfriesen kam in der Vorwoche nicht über ein torloses Remis gegen Kürbitz hinaus. Mit aktuell 35 Punkte agieren die Gäste jedoch auf einen, für einen Aufsteiger, sehr soliden fünften Tabellenplatz. Das Spiel am kommenden Samstag steht unter der Leitung von Sportsfreund Sebastian Eßbach und den Linienrichtern Sven Hörning und Philip Wunderlich.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 28.-30.04.2023

Herren | 29.04.2023 15:00

FSV Bau Weischlitz : VFC Adorf

Am kommenden Samstag tritt der VFC Adorf auswärts beim FSV Bau Weischlitz an. Die Gastgeber gehen sicher mit Rückenwind aus dem in der Vorwoche gewonnenen Derby gegen die SG Kürbitz (0:2) in diese Partie. Hingegen musste der VFC in seinem letzten Spiel eine weitere Niederlage einstecken. Zwar kam die Adorfer Mannschaft nach einem Drei-Tore-Rückstand mit Willen und etwas Fortune nochmal bis auf ein Tor heran, musste sich am Ende aber dennoch mit 2:4 gegen den TSV Trieb geschlagen geben. In der Hinrunde glückte dem VFC ein Punktgewinn auf heimischen Platz. Zwei Tore von Teschauer und ein parierter Elfmeter, machten den bereits sicher geglaubten Weischlitzer Sieg zu Nichte. Ob der jungen Adorfer Truppe Ähnliches nochmal gelingt? Die Spielleitung setzt sich aus dem Unparteiischen Nico Gruber und seinen Schiedsrichterassistenten Steve Birkhold und Jürgen David zusammen.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 21.-23.04.2023

Herren | 22.04.2023 15:00 | VFC Adorf : TSV Trieb

Der VFC Adorf bekommt es am kommenden Samstag mit der Mannschaft des TSV Trieb zu tun. Der furios in die Saison gestartete Aufsteiger aus Trieb, musste inzwischen auch ein wenig Luft lassen, agiert aber aktuell noch immer auf einem soliden Mittelfeldplatz in der Vogtlandklasse. Gerade auswärts lief für den TSV in den bisherigen acht Spielen nicht viel zusammen. Nur zwei Siege stehen bislang zu Bauche. Ist das ein kleiner Lichtblick oder eine Chance für den VFC? Adorf steht im Jahr 2023 noch immer ohne Punktgewinn da. Auch beim SV Grün-Weiß Wernesgrün in der Vorwoche war nichts zu holen. Das Hinspiel in Trieb ging klar und deutlich mit 4:0 an die Hausherren. Die Spielleitung besteht aus Schiedsrichter René Weidlich und seinen Assistenten Thomas Fröhlich und René Gutjahr. 

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 14.-16.04.2023

Herren | 15.04.2023 15:00

SV Grün-Weiß Wernesgrün : VFC Adorf

Nach der Osterpause kommt es am Samstag zum Nachholspiel des SV Grün-Weiß Wernesgrün gegen den VFC Adorf. Beide Mannschaften kämpfen um wichtige Punkte, um ihre Platzierungen in der Tabelle zu verbessern. Die Grün-Weißen konnten in ihrer letzten Partie aus dem 4:4 gegen Weischlitz immerhin einen Punkt mitnehmen. Dagegen wartet der VFC Adorf noch auf ein erstes Erfolgserlebnis im Jahr 2023. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Spiel am Samstag entwickeln wird. Der SV Grün-Weiß Wernesgrün wird sicherlich versuchen, mit einer konzentrierten Leistung die Punkte zuhause zu behalten und den VFC Adorf zu besiegen. Die Spielleitung übernimmt Sportsfreund Frank Kraus. Ihm assistieren Steffen Rüggeberg und David Nemec.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 31.03.-02.04.2023

Herren | 01.04.2023 15:00

SpVgg 1862 Neumark : VFC Adorf

Die beiden Erstplatzierten der ewigen Tabelle der Vogtlandklasse treffen am kommenden Samstag in Neumark aufeinander. Beim Blick auf die aktuelle Tabellensituation, dürfte aber bei beiden Vereinen Ernüchterung vorherrschen. Die SpVgg Neumark liegt mit derzeit 17 Punkten keinesfalls im gesicherten Mittelfeld. Der Vorsprung zum ersten direkten Abstiegsplatz liegt bei nur fünf Punkten. Genau diese fünf Punkte bräuchte der VFC um den Anschluss ans rettende Ufer wieder herzustellen. Dass Potenzial in der jungen Mannschaft steckt, zeigte sich erst unlängst beim Duell gegen den RFC II. Da Spiel ging zwar verloren, die Truppe verlies den Reichenbacher Platz aber erhobenen Hauptes. Mit gleicher Einstellung und Leistung auf dem Neumarker Geläuf, dürfte auch gegen die Spielvereinigung ein Dreier im machbaren Bereich liegen. Das Spiel wird vom Unparteiischen René Weidlich geleitet. An den Seitenlinien stehen Marco Rüger und Frank Gutjahr als Assistenten. 

mehr lesen

17. Spieltag Herren | Reichenbacher FC II 3 : 1 VFC Adorf

Trotz Niederlage, hat der VFC Adorf dem Aufstiegsaspiranten aus Reichenbach alles abverlangt. Dabei begann die Partie, wie es sicher viele vermuteten. Der RFC ging in der 4.  Minute gleich durch die erste Chance in Führung. Görtz vollendete eine Hereingabe gekonnt unter die Latte. Doch Adorf ließ sich in diesem Spiel nicht davon beeindrucken und kam immer besser ins Spiel. Durch gutes Abwehrverhalten und schnelles Stören, nahm der VFC den Gastgebern den Wind aus den Flügeln. Ein Abstoß von Schneider landete nach dem gewonnenen Zweikampf von Stoßstürmer Teschauer genau vor den Füßen von Frisch. Dieser blieb eiskalt und glich in der 28. Minute nicht unverdient aus. Die Mannen vom Wassersturm kamen mit Wut im Bauch aus der Kabine. Sie hatten sich das Spiel sicher ganz anders vorgestellt. Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs verteidigte Adorf mit Mann und Maus. Irgendein Fuß oder auch mal das Gemächt, verhinderten die erneute Reichenbacher Führung. Nachdem Adorf Torhüter auch noch einen fälligen Strafstoß parierte, schien in diesem Spiel alles möglich. Ein Doppelschlag der Hausherren binnen fünf Minuten machte die Adorfer Hoffnung auf zumindest einen Punkt jedoch zunichte. Nichtsdestotrotz konnte die junge und personell geschwächte Adorfer Mannschaft erhobenen Hauptes den Reichenbacher Kunstrasenplatz verlassen. In der kommenden Woche ist Erholung angesagt bevor es am 1. April auswärts in Neumark weitergeht.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 17.-19.03.2023

Herren | 18.03.2023 15:00

Reichenbacher FC II : VFC Adorf

Die Wochen der Wahrheit für den VFC Adorf beginnen. Dabei steht am Samstag mit dem Duell gegen den Reichenbacher FC II weiß Gott keine leichte Nummer vor der Türe. Die zweite Mannschaft vom Wasserturm musste im bisherigen Saisonverlauf erst fünf Niederlagen einstecken und ist so aktuell Tabellendritter der Sparkassenvogtlandklasse. Auch wenn es in der Vorwoche gegen den jetzigen Spitzenreiter Wacker Plauen einen Misserfolg gab, geht der RFC II als glasklarerer Favorit in diese Begegnung. Für den VFC gab es auf dem ungeliebten Reichenbacher Kunstrasenplatz generell bisweilen wenig zu holen. Der letzte Auswärtserfolg stammt noch aus dem Jahr 2018. Im Hinspiel war es trotz alledem eine ausgeglichene Partie. Dem RFC II gelang mit dem nötigen Fortune erst in der Schlussminute der Siegtreffer zum 2:1. Den Treffer für Adorfer erzielte Teschauer. Das Match am Samstag leitet Sportsfreund André Lupprian. Als Assistenten fungieren René Gutjahr und Andreas Polster.

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 10.-12.03.2023

Herren | 11.03.2023 15:00

VFC Adorf : SG Kürbitz

Nach der witterungsbedingten Absage in der Vorwoche, startet der VFC Adorf nun endgültig in die Rückrunde. Vor heimischer Kulisse erwartet der VFC die SG Kürbitz. Die Gäste kassierten zum Rückrundenauftakt eine 7:2 Niederlage beim Reichenbacher FC II und sind so sicher auf Wiedergutmachung aus. In der Hinrunde dominierten die Kürbitzer die ersten Spieltage. Diese Überlegenheit spürte im Sommer 2022 auch der VFC Adorf. Musste er doch im Heimspiel in Kürbitz mit fünf Gegentreffern im Gepäck die Heimreise antreten. Den einzigen Treffer auf Adorfer Seite erzielte K. Ahnert. Aufgrund der zu erwartenden anhaltenden Regenfälle, wird die Begegnung höchstwahrscheinlich auf dem Kunstrasen in Adorf ausgetragen. speil Spielleitung besteht aus Michael Ott, Mirko Modes und Daniel Müller. Anpfiff ist 15:00 Uhr.

Rückrundenstart verschiebt sich

Die anhaltenden winterlichen Bedingungen, lassen ein Fußballspiel auf dem idyllisch im Wernesgrüner Wald gelegenen Kunstrasenplatz einfach noch nicht zu. Die intensiven Bemühungen der Gastgeber, die Begegnung zu für beider Mannschaften adäquater Zeit auf einen bespielbaren Sportplatz im Umland zu verlegen, scheiterten leider. So muss das Spiel vorerst abgesetzt werden. Das Nachholspiel wird vermutlich an einem vorerst spielfreien Wochenende im April stattfinden. (esch)

Vorschau aufs Wochenende 17.-19.02.2023

Herren | 17.02.2022 18:30

VFC Adorf : FC Schönheide

Nach einem eher durchwachsenen ersten Test gegen die SpG Eichigt/Treibel vor gut zwei Wochen, bestreitet der VFC Adorf sein zweites Vorbereitungsspiel am morgigeren Freitag gegen den FC Schönheide. Die Gäste, aktueller Tabellenachter in der 1. Kreisklasse West des Erzgebirgskreises, siegten in der Vorwoche mit 8:1 im Test gegen die SpG Reumtengrün/Auerbach 4. Ursprünglich sollte die Partie in Schönheide ausgetragen werden, doch bekanntlich sind die Winter im Erzgebirge etwas länger. So findet der Test nun auf dem Adorfer Kunstrasen statt. Die Begegnung wird unter 18.30 Uhr unter Flutlicht angepfiffen. Unparteiischer Spielleiter ist Sportfreund Gunter Schwab. 

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 03.02.2023 - 05.02.2023

1. Mannschaft | 04.02.2023 14:00

VFC Adorf : SpG Eichigt/Triebel

Am Samstag wartet mit der SpG Eichigt/Triebel der erste Testspielgegner auf die Herren des VFC Adorf. Beide duellierten sich bereits in der Sommervorbereitung. Adorf gewann vor rund einem halben Jahr mit 1:0 in Eichigt. Stavenow erzielte den goldenen Treffer für den VFC. Die Gäste schafften in der Vorsaison den Aufstieg aus der 1. Kreisklasse und mischen nun die Kreisliga mächtig mit auf. Tabellenplatz drei zur Winterpause spricht für sich. Anstoß ist bereits 14:00 Uhr auf den Adorfer Kunstrasenplatz. Vorausgesetzt, es kommt nicht zu erneuten Schneefällen, welche zur Unbespielbarkeit des Platzes führen würden. Als Unparteiischer ist Sportsfreund Daniel Ernst angesetzt. (esch)

Abenteuer Hallenkreismeisterschaft beginnt

Unter freiem Himmel lief es in der bisherigen Saison für den VFC Adorf eher mäßig. Ob es in der Halle besser klappt? Die Aufgabe ist jedenfalls keine leichte. Mit der SG Jößnitz und dem FC Werda wurden zwei namhafte Mannschaften der Vogtlandliga der Gruppe B zugelost. Vervollständigt wird diese durch den Kreisligist Elsterberger BC, sowie der SG Unterlosa und der SpG Straßberg/Kürbitz II aus der Kreisklasse. Ihren Sieger ermittelt die Vorrunde am morgigen Donnerstag, ab 17.00 Uhr, in der altehrwürdigen Kurt-Helbig Halle. Aus der Vorrundengruppe qualifizieren sich die ersten Beiden für die Zwischenrunde. Der VFC Adorf war vor 7 Jahren in einer ganz ähnlichen Situation. Mit nur 9 Punkten abgeschlagener Letzter der Vogtlandklasse, mischte man die Hallenkreismeisterschaft auf, zog in die Endrunde ein und wurde am Ende gefeierter Fünfter. Der von vielen bereits für sicher geglaubte Abstieg aus der zweithöchsten Spielklasse des Vogtlandes, konnte die Mannschaft übrigens auch noch mit Bravour vermeiden. (esch)