News

Rasenreparatur steht an

Nach einer langen Saison, hat sich der Rasen im Adorfer Stadion an der Elsterstraße eine Auszeit verdient. Die Sommerpause wird genutzt, um das Spielfeld für die zweite Jahreshälfte fitzumachen. Dank der unkomplizierten Abwicklung durch die Firma Transport & Tiefbau Zeidler aus Markneukirchen liegen einige Tonnen beste Rasentragschicht schon zum Einbringen breit. Danach wird gedüngt und nachgesät, sodass der Platz zum Saisonstart wieder uneingeschränkt genutzt werden kann. (esch)

Saisonstatistik Herren 2023/2024

Nachdem sich die Gehirnzellen nach der Aufstiegsfeier so langsam wieder rehabilitiert haben, widmen wir uns nochmal den Zahlen, Daten und Fakten der Saison 2023/2024. Das Trainerteam setzte in den 20 Spielen der abgelaufenen Spielzeit insgesamt 30 Spieler ein. Bis auf eine Ausnahme, wurden allesamt in der eigenen Jugend ausgebildet - mindestens zeitenweise. Der Altersdurchschnitt der Truppe lag bei 22,11 Jahren. Der Spieler mit den meisten Einsätzen war Justus Gerbeth mit 19 Spielen und 1668 Einsatzminuten, dicht gefolgt von Erwin Knoll (1485 Minuten) und Ben Franzky (1413). Letzterer absolviert davon knapp die Hälfte im Tor und die andern 50 Prozent entweder im Sturm- oder Abwehrzentrum. Um die mannschaftsinterne Torjägerkrone stritten sich Jan Stavenow mit 13 und Kjell Ahnert mit 12 Treffern, dicht gefolgt von Erwin Knoll mit 9 Toren. Die beste Torquote hielt Max Puchta, mit einem Treffer in 11 Spielminuten. Der VFC kam mit 26 gelben Karten aus. Macht im Schnitt 1,3 pro Partie. Die meisten davon sicherte sich Jan Stavenow, welcher mit fünf Verwarnungen als einziger Spieler eine Begegnung aussetzen musste. Mit 21 Gegentreffern stellte man die beste Defensive der Liga. Auch die Offensive funktionierte. 63 Tore bedeuteten Platz drei der Staffel. Als eine unter drei Mannschaften im Kreis, konnte der VFC all seine Heimspiele der Saison 2023/2024 gewinnen. Nach fünf Spieltagen agierte Adorf auf Platz fünf der Tabelle (Negativwert). Ab Spieltag 18 verteidigte die Mannschaft die Spitzenposition. Jungs, das macht Mut für die kommenden Jahre! (esch)

22. Spieltag Herren | VFC Adorf 2 : 0 SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III

Vielen Dank an @sachseninformer für das Foto!
Vielen Dank an @sachseninformer für das Foto!

Da gefühlt halb Adorf das Spiel im Stadion an der Elstertraße live mitverfolgt hat, halten wir den Spielbericht diesmal etwas kürzer. K. Ahnert in der 18. und D. Frisch in der 48. Minute erzielten die zwei Tagestreffer, welche dem VFC am Ende die Meisterschaft und den Aufstieg brachten.

 

Alle Heimspiele 2023/2024 gewonnen! Rückrunde ohne Niederlage! Beste Defensive! Zweitfairste Mannschaft! Jüngste Mannschaft der Staffel! Wenn’s eine Mannschaft verdient hat, dann diese! (esch)

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 14.-16.06.2024

Herren | 16.06.2024 15:00

VFC Adorf : SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III

Auf ein Letztes! Die Herren des VFC Adorf bestreiten am Sonntag ihr voraussichtlich letztes Saisonspiel und könnten sich mit einem weiteren Dreier gegen die SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III zum Meister der 1. Kreisklasse krönen. Damit einhergehend wäre der sichere Aufstieg in die Kreisliga. Die Gäste der Spielgemeinschaft gilt es dabei keinesfalls zu unterschätzen. Schon im Hinspiel, welches der VFC gerade so mit 2:1 für sich entscheiden konnte, zeigte sich phasenweise die Klasse der Taltitzer. Starke 19 Punkte aus den bisherigen neun Spielen der Rückrunde, katapultierte die Spielgemeinschaft einen Spieltag vor Schluss auf Platz fünf der Tabelle. Der VFC wird sicher alles dafür geben, seine fulminante Serie von 16 Pflichtspielen ohne Niederlage, um ein weiteres zu ergänzen. Gelingt ein Sieg, würde die junge Adorfer Mannschaft die gesamte Rückrunde ohne Verlustpunkte abschließen. Anpfiff ist 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz. Geleitet wird das Aufeinandertreffen von Sportfreund Robert Rödel. Also kommt in Scharen und unterstützt die Jungs im letzten Schritt!

mehr lesen

Wir sagen Danke!

Zum letzten Spiel der E1 mussten wir schweren Herzens zwei Spieler und einen Trainer verabschieden. Thomas Kockisch, welcher erheblich beim Aufbau der Truppe mit beteiligt war, wird gemeinsam mit seinem Sohn Samy dem Fußballsport zukünftig näher am Wohnort Plauen nachgehen. Lieber Kocke, wir danken dir für die stets zuverlässige Arbeit zum Wohle des Vereins, aber vor allem zum Wohle der Jungs und Mädels! Mit Paul Nieß wird ein weiterer Spieler der Mannschaft in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Seitdem er sich vor gut zwei Jahren dem VFC anschloss, wurde er ein wichtiger Leistungsträger der Truppe. Sein Potenzial wird er ab der neuen Spielzeit beim VFC Plauen unter Beweis stellen können. Wir wünschen allen dreien viel Erfolg auf ihren neuen Stationen! (esch)

Vereinsfest des VFC Adorf mit Saisonschlussfeier

Wir laden alle Vereinsmitglieder, Spieler (natürlich auch die der Spielgemeinschaften) und treue Wegbegleiter zum Vereinsfest mit Saisonabschluss 2023/2024 am 16.06.2024, ab 14:30 Uhr auf den Sportplatz an der Elsterstraße ein. Unsere Herren bestreiten 15:00 Uhr ihr letztes Saisonspiel und können mit einem weiteren Dreier die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg perfekt machen. Also kommt zahlreich und unterstützt die Jungs! Bei gemütlichem Beisammensein wird für Speis und Trank selbstverständlich gesorgt sein. (esch)

mehr lesen

D-Jugend schließt Saison als Zweiter ab

Unserer D-Jugend bleibt das Double leider verwehrt. Im Rückspiel um die Meisterschaft beim VFC Plauen konnten die Jungs nicht an ihre sehr guten Leistungen aus den vorherigen Spielen anknüpfen und mussten sich am Ende mit 6:0 geschlagen geben. An diesem Tag war der Gegner einfach besser. Die SpG Adorf/Bad Brambach, als eine unter 37 D-Jugend-Mannschaften zu Saisonbeginn gestartet, schließt die Saison somit als Pokalsieger und zweitbestes Team im Ligawettbewerb ab. Was ein Erfolg dieser Truppe! Dazu kann man der Mannschaft, samt Trainer, Betreuen und Begleitern nur herzlich gratulieren. Sowohl der VFC Adorf, als auch der SVV Bad Brambach sind unglaublich stolz, solch Jugendspieler in ihren Vereinsreihen haben zu dürfen! (esch)

E1 sichert sich den dritten Platz im Kreis

Unsere E-Juniorinnen und- Junioren schließen die Spielzeit 2023/2024 auf einem hervorragenden dritten Platz ab. Beim 9:6 im letzten Saisonspiel, gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz II, ging es noch einmal torreich zu. Nach Hin- und Rückspiel um den Bronze-Rang stand es somit 19:7 für den VFC. Eine echt klasse Saison wird somit durch eine Medaille und einen Pokal gekrönt. Das hat sich die Mannschaft auch wahrhaft verdient! Ganz großen Dank an dieser Stelle auch an die Trainer und Verantwortlichen der Mannschaft, welche die Jungs und Mädels zu einer richtigen Einheit geformt haben. Der Verein ist unglaublich stolz auf alle Beteiligten. Überschattet wurde die Begegnung leider von einen schwerwiegenden Armverletzung eines Merkur-Kickers. Wir senden gute und schnelle Genesungswünsche nach Oelsnitz! (esch)

21. Spieltag Herren | FC Fortuna 91 Plauen II 1 : 2 VFC Adorf

Die Siegesserie des VFC Adorf hält weiter an! Auch wenn heute nicht unbedingt die spielerisch bessere, aber dafür die Mannschaft mit der besseren Einstellung als Sieger vom Platz ging. Die Gastgeber, ein Mix jungen Spieler und einigen Haudegen, bot dem Tabellenführer ordentlich Paroli. Dabei brachten beide Seiten im ersten Durchgang nicht allzu vieles aufs Tor und wenn, dann standen die Torhüter goldrichtig. Eine der wenigen Chancen nutzte L. Gärtner in der 35. Minute für die Adorfer Führung. Wie schon in der Vorwoche stand er bei einem scharf hereingegebenen Eckball genau richtig. In der zweiten Halbzeit brachte Fortuna mit C. Zeuner ihren Topstürmer der Ersten aufs feld. Adorf musste sich mehr und mehr auf die Defensivarbeit fokussieren, machte dies über weite Strecken sehr solide. Erst ein direkt verwandelter Freistoß brachte den zwischenzeitlichen Plauener Ausgleich in der 70. Spielminute. Durch eine Tätlichkeit dezimierten sich die Chrieschwitzer kurz darauf selbst. Letztendlich wurde die Begegnung durch ein Distanztor von K. Ahnert entschieden. Auch er machte es wie im letzten Spiel, nahm sich ein Herz, zog aus der Ferne ab und ließ den Plauener Torhüter dabei keine Chance. Der VFC überanstand die lange Nachspielzeit und grüßt durch den erneuten Dreier weiterhin von der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag steigt das Saisonfinale zuhause gegen die SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III. (esch)

Vorschau aufs Wochenende 07.-09.06.2024

Herren | 08.06.2024 15:00

FC Fortuna 91 Plauen II : VFC Adorf

Der VFC Adorf braucht zwei Spieltage vor Schluss noch zwei Punkte für den sicheren Aufstieg in die Kreisliga, zumindest wenn Syrau in der Landesklasse wieder über den Strich rutscht. Sonst steigt nur der erste der Kreisklasse sicher auf. Erste Möglichkeit dafür gibt’s am Samstag bei der zweiten Vertretung des FC Fortuna 91 Plauen. Die Gastgeber spielen eine solide Saison und stehen mit aktuell 32 Punkten auf einem achtbaren vierten Tabellenplatz. Die Fortunen mussten sich jedoch am vergangenen Spieltag mit 1:4 der SpG Taltitz/Lauterbach 2/Oelsnitz 3 geschlagen geben, während der VFC in der Rückrunde noch gänzlich ohne Punktverlust dasteht. Das Hinspiel verlief recht eindeutig. Nach 90 Minuten stand es 5:2 für Adorf. Als Torschützen trugen sich E. Knoll (2), K. Ahnert (2) und J. Stavenow ein. Für den VFC dürften die Ziele demnach klar sein: Dreier einfahren, Tabellenführung verteidigen, Aufstieg eintüten. Der Anpfiff durch Schiedsrichter Christian Baer ertönt 15:00 Uhr auf dem Rasenplatz am Crieschwitzer Hang. 

mehr lesen

Hinspiel um Platz 3 geht 10:1 an Adorf

Unsere E1 hat sich Frust aus den verloren Halbfinalspielen gegen den VFC Plauen von der Seele geschossen und das Hinspiel um Platz drei mit 10:1 gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz II gewonnen. Der Bronze-Rang im Kreis ist für Nancy und die Jungs somit in greifbarer Nähe. Für den VFC trafen in Oelsnitz Paul Nieß (3), Leo Johann (3), Tim Tischendorf (2) und Emil Kramer (2). Das Rückspiel wird am Samstag 10:00 Uhr auf dem Adorfer Kunstrasenplatz ausgetragen. (esch)

„baumstumpf-raus“ schafft Mähfreiheit

Im Winter mussten im Stadiongelände einige betagte Sträucher und Koniferen entfernt werden. Um den noch im Boden verbliebenen Rest kümmerte sich heute Martin Weidel von baumstumpf-raus.de aus Bad Brambach. Vielen Dank für deine unkomplizierte Unterstützung, Martin! Die Fläche neben unserem Container wird nun hergerichtet, begradigt und neu angesät. Im Herbst sollen hier mehrere neue Obstbäume und Beerensträucher zur Eigenversorgung der Fußballer gepflanzt werden. Diese werden dem VFC Adorf - nach erfolgreicher Bewerbung - über die Initiative „Sachsen pflanzt gemeinsam - Aktion 1000 Obstbäume“ aus sächsischen Baumschulen kostenlos zur Verfügung gestellt. Wieder ein wichtiger Schritt zur Aufwertung des Geländes. (esch)

Adorf/Bad Brambach siegt 5:1 im Finalhinspiel

Einen großen Schritt in Richtung Kreismeistertitel machte gestern Abend unsere D-Jugend. Die Jungs der Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach überzeugten auf heimischen Kunstrasen und besiegten den VFC Plauen III mit 5:1. Die Treffer für Adorf/Bad Brambach erzielten Ron Leistner, Tim Thoß (2) und Lukas Menzl. Der VFC Plauen steuerte noch ein Eigentor zu. Das Finalrückspiel findet am Samstag, 10:00 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz im Plauener Vogtlandstadion statt. Unterstützt die Jungs auf dem Weg zum Double, sie hätten es sich mehr als verdient! (esch)

Würth Vereinsheimwerker - Votingphase beendet

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die täglich für unser Vereinsheimwerker-Projekt „Fokus auf den Lokus“ abgestimmt haben. Bedauerlicherweise hat es am Ende nicht ganz gereicht. Wir sind leider nicht unter den 150 Vereinen mit den meisten Stimmen. Trotzdem gehen wir nicht leer aus dieser Aktion heraus. Wir haben eins der Würth Starterpakete, bestehend aus einem Verbandskasten sowie einem neuen 12er Satz Trainingsbällen, gewonnen. (esch)

20. Spieltag Herren | VFC Adorf 6 : 2 SpG Bobenneukirchen/Burgstein

Kein „Champions League-Niveau“, aber einer standesgemäßer Sieg und ein wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg für Adorf. Dabei waren es die Gäste, die nach einer knappen halben Stunde, wie aus dem Nichts, mit zwei Toren in Führung lagen. Der VFC ließ sich davon nicht verunsichern und übernahm von dort an das Spielgeschehen. Drei Tore binnen zehn Minuten durch B. Franzky, L. Gärtner und K. Ahnert drehten das Ergebnis und stellten noch vor dem Pausenpfiff die Zeichen auf Sieg. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte M. Horn auf 4:2. Adorf verwaltete von nun an das Spiel und ließ von Bobenneukirchen/Burgstein nichts zu. Zwei weitere späte Tore durch D. Frisch und L. Hofmann stellten den verdienten Endstand von 6:2 her. Respekt verdient der Gegner, welcher mit einer Rumpftruppe nach Adorf reiste und am Ende auch noch den verletzungsbedingten Verlust ihres Torhüters hinnehmen musste. Für den VFC Adorf steht am kommenden Samstag das letzte Auswärtsspiel der Spielzeit 2023/2024 beim FC Fortuna 91 Plauen II an. (esch)

mehr lesen

Einzug in die Meisterschaftsendspiele perfekt

Unsere Jungs der D-Jugend SpG Adorf/Bad Brambach gewannen heute auf heimischen Kunstrasen ihr Halbfinalrückspiel und stehen somit auch im Kampf um die Meisterschaft unter den besten zwei Mannschaften im Kreis. Dabei stand es nach der regulären Spielzweit noch 2:3 für die Gäste aus Weischlitz. Durch den Adorfer 1:0 Erfolg im Hinspiel, musste der Endspielteilnehmer in der Verlängerung ermittelt werden. Hier überzeugte unsere Mannschaft mit der richtigen Einstellung und konnte schon in den ersten fünf Minuten zwei Tore erzielen. So stand es nach Hin- und Rückspiel 5:3 für den VFC. Die Treffer für unserer Spielgemeinschaft erzielten Enzo Hofmann (2), Pascal Biedermann und Ron Leistner. Konkurrent um die Meisterschaft wir der VFC Plauen sein, der zeitgleich sein Rückspiel gegen Irfersgrün gewann. Jetzt heißt es Daumen drücken für die beiden Endspiele am 04.06.2024 und 08.06.2024! (esch)

Wochenende der Ungewissheit

Die Wetterlage im Vogtland bleibt weiterhin dynamisch. Die Modelle deuten nach wie vor darauf hin, dass es in einigen Gebieten zu Starkregen und heftigen Gewittern kommen kann. Vereinzelte Überflutungen von Gewässern sind nicht auszuschließen. Der VFC Adorf spürte bereits mehrfach schmerzlich, welche Schäden Wasser anrichten kann. Daraus zogen die Vereinsverantwortliche ihre Lehren und haben mit einem „Notfallplan“ für den Fall der Fälle vorgesorgt. Dank des städtischen Bauhofes stehen unter anderem die Sandsäcke zum Schutz des ebenerdigen Geschosses des Vereinsheims schon bereit. Außerdem steht eine „Mannschaft“ in Rufbereitschaft. Doch natürlich hoffen alle, dass die Vorwarnung nicht wahr werden und der Spieltrieb ganz normal stattfinden kann. Stand jetzt finden alle Spiele mit Adorfer Beteiligung statt. Zuhause spielt die D-Jugend 10.00 Uhr auf dem Kunstrasen ihr Halbfinal-Rückspiel um die Meisterschaft gegen den FSV Bau Weischlitz aus. Das Herrenspiel 15.00 Uhr gegen die SpG Bobenneukirchen/Burgstein ist noch auf dem Rasenplatz angesetzt. Hier ist jedoch eine kurzfristige Verlegung auf den Kunstrasen nicht unwahrscheinlich. Wir versuchen aktuell zu informieren, sollte es zu Änderungen im Spielplan kommen. (esch)

Vorschau aufs Wochenende 30.05.-02.06.2024

Herren | 01.06.2024 15:00

VFC Adorf : SpG Bobenneukirchen/Burgstein

Der VFC bestreitet am Samstag sein vorletztes Heimspiel in dieser Saison. Zu Gast im Adorfer Stadion an der Elsterstraße sind die Mannen der SpG Bobenneukirchen/Burgstein. Die Gäste, mit neun Punkten aktuell Vorletzter in der Tabelle, haben den Klassenerhalt drei Spieltage vor Schluss rechnerisch noch nicht ganz sicher. Die Mannschaft warten seit fünf Spielen auf einen Dreier und wird sicher mit der gewissen Einstellung in diese Partie gehen. Im Hinspiel gab der VFC den schon sicher geglaubten Sieg fast noch leichtfertig aus der Hand. Nach einer vier-Tore-Führung kam Bobenneukirchen/Burgstein in der Schlussphase noch auf ein 4:3 heran. Die Adorfer Treffer erzielten Stavenow und Horn (je 2). Der VFC will seine Serie von 14 Pflichtspielen am Stück ohne Niederlage auch gegen den vermeintlich „kleinen“ Gegner weiter ausbauen und die Spitzenpositionen auch nach dem Spieltag weiterhin innehaben. Geleitet wir die Partie vom Unparteiischen Gert Beier. Anstoß ist 15:00 Uhr.

mehr lesen

19. Spieltag Herren | FSV Bau Weischlitz II 0 : 4 VFC Adorf

Der VFC Adorf fährt am 19. Spieltag einen ungefährdeten Auswärtssieg bei der zweiten Vertretung des FSV Bau Weischlitz ein. Die Gastgeber blieben über 90 Minuten ohne erwähnenswerte Tormöglichkeit und waren am Ende mit den vier Gegentoren noch gut bedient. Großen Anteil hatte daran der Weischlitzer Keeper Rudorf, der seiner Mannschaft vor allem in Durchgang eins mehrmals den Arsch rettete. Für den VFC traf B. Franzky mit dem richtigen Riecher in der 15. und 23. Spielmute doppelt. Vorausgegangen waren jeweils Standards. Durch einen Doppelschlag kurz nach der Pause durch E. Knoll und K. Ahnert, machte der VFC frühzeitig einen Strich unter dieses Spiel. In den nun noch verbleibenden drei Spielen will der VFC Adorf seine Spitzenpositionen sicher nicht mehr hergeben. Am kommenden Samstag tritt die SpG Bobenneukirchen/Burgstein in Adorf zum nächsten Duell an. (esch)

Rückblick Hochwasser 2018

Beim Blick an den Himmel werden Erinnerungen wach. Heute auf den Tag genau vor 6 Jahren, war in Adorf Land unter und auch beim VFC war an Fußball spielen erst einmal nicht mehr zu denken. Das schlimmste Starkregenereignis der jüngeren Vergangenheit flutet den Fußballplatz an der Elsterstraße hüfthoch mit Wasser und Schlamm. Auch das Erdgeschoss des Vereinsheims und der Gastrocontainer wurde damals stark in Mitleidenschaft gezogen. Großes Glück herrschte, dass der sich gerade im Bau befindliche und gut einen Meter höher liegende Kunstrasenplatz verschont blieb. Etwas zeitversetzt traf es dann Elster abwärts auch unseren Gegner vom Samstag, den FSV Bau Weischlitz, nicht weniger schlimm. Der VFV organisierte ein Benefizturnier um beide Vereine auch finanziell zu unterstützen. Hoffen wir, dass wir von solchen Ereignissen in Zukunft verschont bleiben. (esch)

Vorschau aufs Wochenende 24.-26.05.2024

Herren | 25.05.2024 15:00

FSV Bau Weischlitz II : VFC Adorf

Nach dem spielfreien Pokalwochenende geht es für die Herren des VFC Adorf am Samstag auf Aufwärtsfahrt zum FSV Bau Weischlitz II. Die Gastgeber nehmen aktuell einen soliden fünften Tabellenplatz ein und sind vor allem auf heimischen Platz am Punkten. 19 ihre bisher 26 Punkte holten die Weischlitzer zu Hause. Als Tabellenführer will der VFC Adorf jedoch seiner Favoritenrolle auch auf dem schwer zu bespielenden Platz gerecht werden. Im Hinspiel gelang den Adorfern ein ungefährdeter 3:0 Sieg. Die Torschützen waren Stavenow (2) und Thalmann. Geleitet wird das Aufeinandertreffen von Schiedsrichterurgestein Siegfried Jahn. Anstoß ist 15:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Weischlitz.

mehr lesen

B-Jugend nimmt „kleinen“ Pokal mit nach Adorf

Manches soll einfach nicht sein. Auch im dritten Anlauf in Folge bekommen die Jungs der Adorfer B-Jugend „nur“ die Silbermedaille überreicht. Doch vorzuwerfen hat sich die Mannschaft des VFC an diesem Tag absolut nichts. Den auf dem Papier übergelegen Stahlbauern lieferte man über die komplette Spielzeit einen harten Kampf ab. Zwei Mal kamen die Jungs nach einen Rückstand wieder zurück. Für Adorf trafen Marlon Dullies zum zwischenzeitlichen 1:1 und Abdulrahman Al Hatab zum 2:2 Pausenstand. Mit etwas Glück, hätte der VFC kurz nach Wiederanpfiff sogar in Führung gehen können. Am Ende münzten die Plauener ihrer Feldüberlegenheit in Tore um und machte gut 10 Minuten vor dem Ende alles klar. Auch wenn diese Niederlage sicherlich erstmal schmerzt, ihr habt den VFC auf Kreisebene wieder einmal bestens prästiert. Ihr könnt verdammt stolz auf euer Erreichtes sein! Der Verein und alle mitgereisten Adorfer Fans sind es definitiv! Und der VFC nimmt noch mehr als den „kleinen“ Pokal mit nach Adorf. Da die Mannschaft der SG Stahlbau Plauen als Aufsteiger bereits im Landespokal gesetzt ist, rutscht der VFC Adorf als Vize-Pokalsieger nach und hofft natürlich auf ein namhaftes Los in der 1. Runde des Landespokal 2024/2025. (esch)

mehr lesen

D-Jugend holt Kreispokal ins Oberland

Was unsere Jungs der SpG Adorf/Bad Brambach heute abgeliefert haben, ist einfach nur der Wahnsinn! Sichtlich beeindruckt von der Kulisse beim VfB Plauen Nord und knapp 100 hundert mitgereisten Fans aus Adorf und Bad Brambach im Rücken, verpennte die Mannschaft den Spielbeginn. Irfersgrün ging mit ihrem ersten Angriff nach wenigen Sekunden in Führung. Doch dann übernahmen die Obervogtländer mehr und mehr das Spiel und drehten noch vor der Pause das Ergebnis auf 2:1. Dem zwischenzeitlichen 3:1 für Adorf, folgte wieder ein schneller Anschluss des BSV. Ein Doppelpack in der Nachspielzeit entschied das Spiel endgültig zu Gunsten der SpG Adorf/Bad Brambach. Jungs, ihr könnt so unglaublich stolz auf euch sein! Ihr habt eure Farben heute mehr als würdevoll präsentiert.  Herzlichen Glückwunsch! Jetzt gilt der Fokus auf die Meisterschaftsendspiele. Denn hier ist ein weiterer Titel für die Truppe durchaus greifbar. (esch)

mehr lesen

Pokalwochenende mit Adorfer Beteiligung

Alles oder nichts heißt es am Pfingstwochenende für unsere D- und B-Junioren. Denn es stehen die Finalspiele um den Kreispokal an. Die Jungs der D-Jugend-Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach müssen dabei am Samstag, 12:00 Uhr gegen den BSV 53 Irfersgrün ran. In den bisherigen Runden des KJF-Pokals setzte sich die Adorfer Truppe gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz (7:2), die SG Stahlbau Plauen (9:0), den SV Blau-Weiß Rebesgrün (9:0) und den FSV Bau Weischlitz (4:2) durch. In der Liga gewann der VFC das direkte Duell. Doch bekanntlich schreibt der Pokal seine eigenen Geschichten. Die Adorfer B-Jugend bestreitet ihr Endspiel am Sonntag, 13:00 Uhr gegen die SG Stahlbau Plauen. Der VFC ist erst in Runde 2 in den Wettbewerb gestoßen und besiegte dort die SpG Treuener Land mit 3:2. Das Halbfinale gegen Wernesgrün ging klar mit 3:0 an die Adorfer Truppe. Für die Jungs der B-Jugend ist es das dritte Pokalfinale in drei Jahren. Sind alle guten Dinge drei? Im Pokal ist nichts unmöglich! Beide Begegnungen werden auf dem Rasenplatz des VFB Plauen Nord (Hans-Sachs-Straße 48) als Ausrichter des Pokalwochenende des VFV ausgetragen. Die Unterstützung vom Spielfeldrands ist euch sicher. Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg! (esch)


Einstimmung aufs Pokalfinale (Teil 2)

 „Wenn man elf Jahre eine Mannschaft trainiert und mehr als 250 Spiele gemeinsam erleben durfte, dann denkt man nicht, dass einem das dritte Mal in Folge der Einzug ins Pokalfinale mit ein und derselben Mannschaft gelingen kann. Bei dieser Truppe ist es anders, man weiß es! Es gibt keine andere Einheit, die den Titel „Turniermannschaft“ mehr verdient hätte. Nach zwei verlorenen Finalspielen ist die Mannschaft im Kern, und vor allem mit dem Wissen sich immer wieder neue Chancen auf solche Spiele erarbeiten zu können, noch enger zusammengerückt. Wir wollen, wie auch schon in den Vorjahren, allen Zuschauern einen fairen und guten Pokalfight liefern.“

 

Trainerstimme zum Pokalfinale der B-Jugend von Peter Fuchs

Einstimmung aufs Pokalfinale (Teil 1)

„Unsere Jungs spielen seit vielen Jahren zusammen, haben sich in dieser Zeit richtig stark entwickelt und sind zu einer super Truppe zusammengewachsen. Schon in der Halle haben wir gezeigt, was wir draufhaben. Jetzt wollen wir natürlich noch einen draufsetzen und den Pokal ins Oberland holen!“

 

Trainerstimme zum Pokalfinale der D-Jugend von Mario Polster

18. Spieltag Herren | VFC Adorf 2 : 0 SpG Straßberg/Kürbitz II

Einen schmeichelhaften Heimsieg fährt der VFC Adorf gegen die SpG Straßberg/Kürbitz II ein. Aufopferungsvoll kämpfende und sehr defensiv agierte Gäste hielten den Adorfer Angriffsbemühungen bis in die Nachspielzeit der zweiten Hälfte stand. Ein Fernschuss von Adorfs Kapitän Kern, welcher dem sonst sehr souverän agierenden Gästekeeper durch die „Hosenträger“ rutschte, brachte den VFC erst in der 93. Minute in Führung. Zwei Minuten später setzte sich Franzky im Strafraum durch und erhöhte für Adorf noch auf 2:0. Adorf nimmt die etwas glücklich errungenen drei Punkte mit und grüßt erstmal in dieser Saison von der Tabellenspitze. Das nächste Spiel bestreitet der VFC in zwei Wochen bei der zweiten Vertretung des FSV Bau Weischlitz. (esch)

Vorschau aufs Wochenende 10.-12.05.2024

Herren | 11.05.2024 15:00

VFC Adorf : SpG Straßberg/Kürbitz II

Nach zwei spielfreien Wochenenden empfängt der VFC Adorf am Samstag die SpG Straßberg/Kürbitz II auf heimischen Platz. Der VFC möchte seine Ungeschlagen-Serie von 12 Spielen am Stück sicher auch gegen die Spielgemeinschaft ausbauen. Die Gäste nehmen mit aktuell 19 Punkten einen gesicherten Mittelfeldplatz ein. Das Hinspiel in Kürbitz dominierte der VFC Adorf und siegte nach Toren von Thalmann, Richter, Stavenow und Franzky mit 4:0. Die Begegnung am Samstag wird auf dem Adorfer Rasenplatz ausgetragen. Als Spielleiter ist Sportfreund Paul Brandl angesetzt. Mit einem Auge schielt der VFC in Richtung Unterlosa, denn dort spielt zeitgleich die SGU (3.) gegen Wacker Plauen (1.). Trennen sich beide Mitkonkurrenten um die Meisterschaft wie im Hinspiel unentschieden, dürften sich die Adorfer rein rechnerisch sogar noch einen Ausrutscher in den verbleibenden fünf Spielen erlauben. 

mehr lesen

"WÜRTH-Vereinsheimwerker" | 1 x täglich abstimmen!

Wie bereits im letzten Jahr, möchte WÜRTH auch in diesem Jahr wieder mit ihrer Aktion die Vereine unterstützen, ihre individuellen Vereinsprojekte mit einem finanziellen Zuschuss umzusetzen. Der VFC Adorf hat sich in diesem Jahr mit dem Projekt „Fokus auf den Lokus | Neue Toiletten für den VFC Adorf“ beworben. Die zu den Heimspielen des VFC Adorf e.V. für die Besucher und Zuschauer geöffneten Toiletten sind in die Jahre gekommen und bedürfen dringend einer Sanierung. Hierfür sind wir nun auf Eure Hilfe angewiesen, denn ab heute kann täglich bis zum 26.05.2024 für unser Projekt abgestimmt werden. Mit etwas Glück landen wir am Ende mit den gesammelten Stimmen unter einem der 150 Vereine, die einen finanziellen Zuschuss in Höhe von 1.000 € für Ihr Projekt erhalten.

 

mehr lesen

B-Junioren ziehen ins Pokalfinale ein

Durch einen souveränen 3:0 Heimsieg im Halbfinale des Kreispokals zieht die Adorfer B-Jugend erneut ins Endspiel ein. Gegen die Gäste aus Wernesgrün schlug Max Schimmer mit einem Doppelpack in der 29. und 32. Minute zu. Den endgültigen KO setzte Daniel Tsolakidis im zweiten Durchgang. Damit stehen die Jungs das dritte Jahr in Folge im Pokalfinale. Wahnsinn! Herzlichen Glückwunsch, Jungs! Und wie soll es auch anders sein, der gegen heißt wieder einmal SG Stahlbau. Doch alle guten Dinge sind bekanntlich drei. Das Finalspiel wird im Rahmen des Pokalwochenendes am Pfingstsonntag, 13:00 Uhr beim VfB Plauen Nord ausgetragen. (esch)

VFC Adorf präsentiert sich beim Vereinsfest

Bei bestem Wetter fand gestern das 2. Adorfer Vereinsfest auf dem Marktplatz statt. Selbstverständlich waren auch wir als VFC Adorf mit dabei. Jung und Alt konnte beim Dosenfußball ihr Geschick am runden Leder zeigen. Egal ob Volltreffer oder Luftnummer, dank zahlreicher Sachspenden konnten wir jedem Teilnehmer einen VFC-Turnbeutel und ein kleines Mitgebsel überreichen. So war es ein sehr gelungener Tag und eine Stärkung des Ehrenamtes in Adorf. (esch)


mehr lesen

VFC Adorf beim 2. Adorfer Vereinsfest am Start

Am morgigen Samstag geht das 2. Adorfer Vereinsfest über die Bühne. Zwischen 11.00 und 16.00 Uhr wird es auf dem Adorfer Marktplatz ein ganz schönes Gewusel geben. Wir sind natürlich auch mit dabei. Ihr findet uns direkt unterhalb vom Denkmal und hört uns ganz bestimmt auch an den umfallenden Blechdosen beim Dosenschießen. Vorbeikommen lohnt sich allemal, denn wir haben für alle Teilnehmer, egal ob Jung oder Alt, dankt zahlreicher Unterstützer schöne Sachpreise im Gepäck. Jetzt hoffen wir noch auf Wettergott Petrus, dass er uns trockenes Festwetter bringt. Danach ist aber noch nicht Schluss. Die Kleinstadtperspektiven veranstalten ab 16.00 Uhr auf dem unteren Teil vom historischen Markt ihr Weinfest. Also plant am besten einen ganzen Tag für Adorf ein. (esch)

E1 steht im Halbfinale der Meisterrunde

Unser „alter“ Jahrgang der E-Jugend springt in der Qualifikationsrunde von Sieg zu Sieg und gewinnt auch den umkämpften Nachholer beim SV Concordia Plauen. Beim 5:3-Erfolg aus Adorfer Sicht traf Paul Nieß gleich vier Mal ins gegnerische Tor, den fünften Treffer steuerte Tim Tischendorf zu. Mit voller Punktausbeute aus den bisherigen vier Spielen, steht der Einzug ins Halbfinale um die Meisterschaft schon vorzeitig fest. Am Samstag geht es im direkten Duell gegen den VfB Auerbach II um Tabellenplatz eins in der Vision-Makler Qualifikationsrunde KKL Meister B. Doch egal wie es ausgeht, den schon sicheren Schritt ins Halbfinale nimmt euch keiner mehr. Allein das ist schon ein reisen Erfolg für die Mannschaft und das Trainerteam. Dazu ein herzlicher Glückwunsch an das Mädel und die Jungs!

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 03.-05.05.2024

Das kommende Wochenende verspricht spannende Fußballaction für die Jugendmannschaften des VFC Adorf. Am Samstag, den 4. Mai 2024, stehen gleich mehrere Partien auf dem Programm. Die B-Jugend des VFC Adorf empfängt im verlegten Pokalhalbfinale um 10:00 Uhr den SV Grün-Weiß Wernesgrün. Mit ihrem Kampfgeist und ihrer Zielstrebigkeit werden sie alles geben, um einen Sieg auf heimischem Platz zu erringen. Zeitgleich tritt die D-Jugend der SpG Adorf/Bad Brambach gegen den BSV 53 Irfersgrün an. Auf fremdem Terrain werden sie ihr Bestes geben, um sich gegen ihre Gegner durchzusetzen. Auch die E-Jugenden sind im Einsatz: Die E-Jugend I des VFC Adorf stellt sich um 09:00 Uhr der Herausforderung gegen VfB Auerbach II. Ebenfalls um 10:00 Uhr startet die E-Jugend II der SpG Adorf/Bad Brambach gegen SV Blau-Weiß Rebesgrün II. Mit Teamgeist und Entschlossenheit werden sie versuchen, einen weiteren Erfolg einzufahren. Am Sonntag hat auch die C-Jugend ihr Spiel: Um 10:00 Uhr tritt die SpG Adorf/Bad Brambach/Wernitzgrün gegen die SpG Concordia/Nord Plauen an. Mit ihrem Können und ihrer Spieltaktik werden sie versuchen, die Punkte zu Hause zu behalten. Die Jugendmannschaften des VFC Adorf sind bereit für ein aufregendes Wochenende voller Fußballaction und werden alles geben, um ihre Ziele zu erreichen. (esch)

 

D-Jugend macht Finaleinzug perfekt

Das Pokalhalbfinale unserer D-Jugend in Weischlitz hatte alles zu bieten, was ein richtiges Pokalspiel ausmacht. Am Ende behielt die SpG Adorf/Bad Brambach die Oberhand in einer hart umkämpften Partie. Dabei rannte die Mannschaft ums Trainergespann Polster/Renz einem frühen 2-Tore-Rückstand hinterher. Thoß verkürzte für Adorf kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:1. Nach einer guten Dreiviertelstunde Spielzeit stellte Leistner wieder den Gleichstand her. Kurz vor Spielende machte Menzl mit seinem Doppelpack den Finaleinzug perfekt. Jungs, ihr seid einfach spitze! Herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Spielleistung und natürlich zum Pokalfinaleinzug! Das Endspiel wird im Rahmen des Pokalwochenendes vom 17.05. bis 19.05.2024 beim VfB Plauen Nord ausgetragen. Gegner wird der BSV 53 Irfersgrün sein. (esch)

Duell gegen Jößnitz kurzfristig abgesagt

Das für heute angesetzte Kreisklassenspiel des VFC Adorf bei der SG Jößnitz II fällt aus. Laut eigenen Angaben bekommen die Gastgeber aus Jößnitz keine spielfähige Elf auf dem Platz. Dem VFC werden die drei Punkte aus diesem Spiel somit durch das Sportgericht zugesprochen. Da die SGU am Wochenende spielfrei hat, wird der VFC in der Tabelle vorbeiziehen und nach dem Spieltag mindesten den zweiten Platz einnehmen, ohne selbst gespielt zuhaben. Adorf ist erst am 11. Mai zu Hause gegen die SpG Straßberg/Kürbitz II erneut gefordert. (esch)

16 Tore beim Freundschaftsspiel in Trogen

Unsere Alten Herren bestritten am Freitagabend ein torreiches Freundschaftsspiel beim 1. FC Trogen. Der VFC führte recht schnell mit vier Toren, musste im weiteren Spielverlauf aber zwischenzeitlich sogar einen Rückstand hinnehmen. Mit dem Schlusspfiff glich Fineiß für die SpG Adorf/Bad Brambach/Bad Elster noch zum 8:8 aus. Die weiteren Treffer erzielten Neupert (4), Kastner, Haller und Hänig. Ähnlich ereignisreich wie das Spiel, verlief die dritte Halbzeit im Trogener Sportlerheim. Vielen Dank an die Sportfreunde aus Trogen für das faire Spiel und den gemütlichen Abend. Wir freuen uns auf das Rückspiel bei uns! (esch)

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 26.-28.04.2024

Herren | 27.04.2024 13:00

SG Jößnitz II : VFC Adorf

Der VFC Adorf reist am Samstag nach Jößnitz. Auf dem Sportplatz an der Gerhart-Hauptmann-Straße steht das Duell gegen die zweite Mannschaft der Sportgemeinschaft an. Die Gastgeber sind recht solide in die Saison gestartet, rutschten aber im weiteren Verlauf immer weiterhin in Richtung Tabellenende ab. Mit elf Punkten nehmen die Jößnitzer aktuell den neunten Tabellenplatz ein. Dabei läuft es für SG zuhause deutlich besser als auswärts. Die Bilanz von drei Siegen, einem Remis und drei Niederlagen aus sieben Spielen hält sich die Waage. Tritt der VFC Adorf ähnlich wie in seinen letzten beiden Begegnungen, gegen die jeweiligen Tabellenführer (SG Unterlosa 4:2; Wacker Plauen 5:2), auf, so sollte auch gegen Jößnitz ein Dreier möglich sein. Beim Adorfer 5:1-Erfolg im Hinspiel trafen Horn (2), Knoll, Stavenow und Schlosser. Anpfiff ist bereits 13:00 Uhr. Als Unparteiischer fungiert Karli Söll.

mehr lesen

VFC-Nachwuchs kämpft zweimal um Finaleinzug

Für den Adorfer Juniorenbereich steht ein spannendes Wochenende bevor. Am Samstag darf sowohl unsere D-Jugend als auch unsere B-Jugend das Kreispokalhalbfinale bestreiten. Die Jungs der D-Jugend-Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach müssen dabei auswärts beim FSV Bau Weischlitz ran. In den bisherigen Runden des KJF-Pokals setzte sich die Adorfer Truppe gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz (7:2), die SG Stahlbau Plauen (9:0) und den SV Blau-Weiß Rebesgrün (9:0) durch. Gegen eine gleichwertig erwartbare Weischlitzer Mannschaft steht ein packendes Halbfinalspiel bevor. Anstoß ist 10:00 Uhr. Die Adorfer B-Jugend hat das Glück, das Halbfinale auf heimischen Platz austragen zu dürfen. Zu Gast ist der SV Grün-Weiß Wernesgrün. Der VFC ist erst in Runde 2 in den Wettbewerb gestoßen und besiegte dort die SpG Treuener Land mit 3:2. Die Gäste aus Wernesgrün sicherten sich durch jeweils knappe Siege über den RFC und die SpG Weischlitz/Lauterbach den Einzug unter die letzten vier. Die Partie wird ebenfalls 10:00 Uhr auf dem Adorfer Rasen angepfiffen. Beide Mannschaften freuen sich über Unterstützung vom Spielfeldrand! (esch)


VFC-Jugend muss unter der Woche ran

Die dem Schlechtwetter vom vergangenen Wochenende zum Opfer gefallenen Jugendspiele, werden teilweise schon in dieser Woche nachgeholt. So duelliert sich unsere B-Jugend heute Abend 18:00 Uhr auf heimischen Kunstrasenplatz gegen den FC Teutonia Netzschkau. Für die B ist es zugleich die letzte Vorbereitungsmöglichkeit auf das am Samstag anstehende Pokalhalbfinale gegen den SV Grün-Weiß Wernesgrün. Unsere Gastronomie wird geöffnet sein. Am Donnerstag muss zudem unsere E2 in der Qualifikationsrunde auswärts beim BC Erlbach ran. Beide Adorfer Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung. (esch)

16. Spieltag Herren | VFC Adorf 5 : 2 1. FC Wacker Plauen

Der VFC Adorf siegt im Spitzenspiel gegen den 1. FC Wacker Plauen mit 5:2, muss sich aber vorerst weiterhin mit Tabellenplatz drei begnügen. Bei richtigem Aprilwetter sahen die Zuschauer sieben Tore auf dem Adorfer Kunstrasenplatz. Gleich die erste Adorfer Chance in der 3. Spielminute passte. K. Ahnert wurde von Adorfs Kapitän Kern perfekt bedient und schloss zur frühen Führung ein. Wacker hatte nur kurz darauf durch Meier per Freistoß die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Schreiner im Adorfer Tor konnte den Ball noch vor der Linie parieren. Der VFC nutzte seine Anfangsdominanz eiskalt aus und konnte durch zwei weitere Treffer von Ahnert schnell auf 3:0 erhöhen. Er schnürte somit einen lupenreinen Hattrick innerhalb von 25 Minuten! Knoll erhöhte noch vor der Pause auf 4:0 für Adorf. Die Gäste kamen mit Wut im Bauch aus der Halbzeit und übernehmen mehr und mehr das Spiel. Genau in dieser Phase erhöhte Adorfs 10er Stavenow auf 5:0. Auch we4nn dieser Zwischenstand sicher nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelte, der VFC war über weite Spielstrecken spielbestimmend, fokussierte sich aber in der letzten halben Stunde des Spiels nur noch auf die Defensivarbeit. Der zur Halbzeit eingewechselte Ruzqulovich brachte die Wackeraner in der 65. Minute auf 5:1 heran. Lutz hatte für die Gäste kurz drauf per Strafstoß die Chance zur weiteren Verkürzung, doch auch hier blieb der VFC-Keeper Sieger im direkten Duell. Die Wacker kam zwar noch zu ihrem zweiten Treffer, mehr ließ die Adorfer Hintermannschaft aber nicht mehr zu. Faktisch gesehen hat der VFC, mit einem Spiel weniger und noch sechs Spielen vor der Brust,  nun alles selbst in der Hand. Nächste Woche gastiert der VFC bei der SG Jößnitz. (esch)

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 19.-21.04.2024

Herren | 20.04.2024 15:00

VFC Adorf : 1. FC Wacker Plauen II

Beim Spiel VFC Adorf gegen Wacker Plauen II trifft nicht nur der Tabellendritte auf den -ersten, es ist zugleich das Duell der aktuell besten Heimmannschaft gegen die stärkste Auswärtsmannschaft der 1. Kreisklasse. Im nachgeholten Hinspiel zum Hinrundenabschluss 2023 trennten sich die beiden Teams in einer hart umkämpften und engen Partie 1:1 unentschieden. Den Tagestreffer für den VFC erzielte Stavenow. Wird es dem VFC Adorf diesmal gelingen, den Wackeranern die erste Saisonniederlage zu bereiten? Knüpft die junge Truppe an ihre Leistung aus dem letzten Spiel gegen Mitfavorit SG Unterlosa an, sollte dies durchaus im machbaren Bereich liegen. Doch einfach wird es sicher nicht. Besonders Obacht sollte die Adorfer Defensive auf Plauens Könnemann legen, der immerhin 14 der bisherigen 62 Treffer für die Wacker erzielte. Anpfiff der Begegnung ist Samstag, 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz. Die Spielleitung über nimmt Sportsfreund Paus Brandl.

mehr lesen

Adorfer Stadtrat zu Gast beim VFC Adorf

Heute Nachmittag versammelten sich auf Einladung des Vorstandes des VFC Adorf die Stadträtinnen und Stadträte von Adorf, um eine ausführliche Besichtigung der Räumlichkeiten durchzuführen. In einer inspirierenden Stunde gab unser Vorsitzender Benny Schreiner einen umfassenden Überblick über die laufenden Aktivitäten des Vereins, wies jedoch auch auf die bestehenden Mängel am Sport- und Funktionsgebäude hin. Die erfreulicherweise sehr gute Jugendarbeit bringt den Verein - räumlich gesehen - aber an seine Kapazitätsgrenze. Alle Teilnehmenden aus Verwaltung, Stadtrat und Verein waren sich am Ende einige, dass hier mittelfristig Handlungsbedarf besteht. Der VFC-Vorstand wird diesbezüglich seine Pläne intensiveren und präzisieren, und gemeinsam mit dem Stadtrat an einer Lösung arbeiten. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen teilnehmenden Stadträtinnen und Stadträten sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung für ihre aufmerksame und konstruktive Teilnahme bedanken. (esch)

Vorschau aufs Wochenende 12.-14.04.2024

Ein recht fußballarmes Wochenende liegt vor dem VFC Adorf. Die Herren genießen ein spielfreies Wochenende und die drei Jugendmannschaften welche ranmüssen, sind allesamt auswärts gefordert. Unsere D-Jugend duelliert sich am Samstag, 10:00 Uhr in der Meisterquali gegen die SpG Lok/Nord Plauen. Zu gleicher Zeit tritt unsere B-Jugend am ersten Spieltag der Platzierungsrunde bei der SpG Treuener Land an. Tags darauf reist unsere C ebenfalls nach Plauen und stößt 10:00 Uhr gegen die SpG Lok/Ranch Plauen an. Es ist der 4. Spieltag der Meisterrunde. (esch

14. Spieltag Herren | VFC Adorf 4 : 2 SG Unterlosa

In einem temperamentvollen, rassigen und von Kampf geprägtem Kreisklassen-Spitzenspiel, stürzt der VFC die SGU von der Tabellenspitze. Adorfs nächster Gegner, die Zweite der Wacker punktete parallel bei der Fortuna und grüßt nun von ganz oben. Nur ein Pünktchen dahinter auf Platz 2 lauert nun der VFC Adorf. Doch zum Spiel: Über 90 Minuten duellierten sich zwei ebenbürtige Mannschaften. Mal hatte die ein, mal die andere Mannschaft phasenweise mehr von Spiel. Gärtner hatte für Adorf die Chance zur ganz frühen Führung, schloss jedoch zu überhastet ab. Im Gegenzug machen es die Gäste besser. SGU-Kapitän Pinkes roch den langen Ball, der über Freund und Feind ging, und schob völlig unbedrängt in der 9. Minute zum 0:1 ein. Wer glaubte, der VFC sei davon geschockt, der irrte. K. Ahnert machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich nach schöner Einzelleitung perfekt. Die Gäste gingen noch vor der Pause erneut in Führung. Wieder war Pinkes für die SGU zur Stelle, der von Linksaußen bedient wurde. Die Adorfer Zielstellung für den zweiten Durchgang war klar! Frischer Wind durch zwei Offensivwechsel brachten den erwünschten Erfolg. Nach einer punktgenaue Hereingabe durch Stavenow, stellte wiederrum K. Ahnert 10 Minuten nach Wiederanpfiff auf Gleichstand. Der VFC griff in dieser Phase seine Möglichkeit und wurde offensiv noch zwingender. Das 3:2 für Adorf durch Frisch in der 68. Minute kam zu diesem Zeitpunkt nicht überraschend. Vorlagengeber war wieder einmal Stavenow. Die SGU hat vor allem durch ihren Flügelspieler Fazliu - im Hinspiel von fünffacher Torschütze- Offensivakzente, schwächte sich aber in der 75. Minute durch eine berechtigte Ampelkarte selbst. Den Schlusspunkt über dieses kraftraubende Duell setzt Stavenow in der 88. Minute, der sich nach zwei Vorlagen, nun auch selbst noch in die Torschützenliste eintrug. Der VFC hat nun erneut ein spielfreies Wochenende vor sich, bevor am 20. April die Wacker nach Adorf reist. Zur Spiel-Wiederholung (esch)

mehr lesen

Vorschau aufs Wochenende 05.-07.04.2024

Herren | 06.04.2024 15:00

VFC Adorf : SG Unterlosa

Es stehen die Wochen der Wahrheit für den VFC Adorf an. Am Samstag reist der Tabellenführer aus Unterlosa nach Adorf, während nur einen Spieltag darauf das Duell gegen den aktuellen Zweitplatzierten Wacker Plauen ansteht. Gegen die SGU kassierte der VFC seine bisher einzige Saisonniederlage. Mit einer deutlichen 5:0 Klatsche im Gepäck, musste die Adorfer Truppe im September den Rückweg antreten. Im Rückspiel auf heimischen Platz will der VFC Adorf sicher ein ganz anderes Bild von sich zeigen. Das auch gegen die SGU etwas zu holen ist, merkte erst am vergangen Spieltag die SpG Taltitz/Lauterbach II /Oelsnitz III, welche dem Spitzenreiter ein Remis abtrotze. Das Duell VFC Adorf gegen SG Unterlosa ist zugleich das Duell der besten Defensive (14 Gegentreffer) gegen den besten Angriff (80 Tore) der 1. Kreisklasse. Für Spannung dürfte demnach reichlich gesorgt sein. Anpfiff ist 15:00 Uhr auf dem Adorfer Kunstrasen. Als Unparteiischer ist Sportfreund Sven Hörning angesetzt 

mehr lesen

Aufstiegstrainer feiert runden Geburtstag

Ein äußerst verdienstvolles und stets engagiertes Vereinsmitglied feiert heute sein 60. Geburtstag. In der Saison 2003/2004 schaffte Gerd Ulbert mit seiner Mannschaft den lange ersehnten Aufstieg in die Keisliga. Nur drei Jahre später glückte unter ihm als Trainer sogar der Aufstieg in die Bezirksliga. Auch wenn dies ein kurzes Intermezzo blieb, die Erinnerung auf diese besondere Zeit - mitn Gerd’l als VFC-Trainer - blicken viele noch gerne zurück. Heute ist Gerd noch immer mit dem VFC verbunden und verfolgt zahlreiche Spiele vom Spielfeldrand aus. Lieber Gerd, wir wünschen dir an dieser Stelle alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und danken für deine Dienste die du für den Adorfer Fußball geleistet hast. (esch)

Kooperation mit Sternquell bleibt bestehen

Der VFC Adorf und die Sternquell Brauerei Plauen setzen ihre langjährige Partnerschaft auch im Jahr 2024 fort. Diese Entscheidung bekräftigt ihre kontinuierliche Zusammenarbeit und ihr gegenseitiges Vertrauen. Durch diese Partnerschaft wird die Verbindung zwischen dem Fußballverein und der Brauerei weiter gestärkt, was sowohl für den Verein als auch für die Brauerei von Vorteil ist. Die Fortsetzung dieser erfolgreichen Kooperation ist ein Beweis für die Zufriedenheit beider Parteien mit den bisherigen Ergebnissen und dem gegenseitigen Nutzen, den sie aus dieser Zusammenarbeit ziehen. In diesem Jahr gibt es frisch gezapftes Sternquell nicht nur zu den Adorfer Heimspielen. Der VFC wird auch wieder die Bewirtung des Festzeltes zum Adorfer Stadtfest und die Getränkeversorgung zum Kürbisleuchten übernehmen. Wir freuen uns, mit der Sternquell Brauerei einen stets zuverlässigen Partner an unserer Seite zu haben. (esch)

Gründonnerstagsmannschaftsabend

Das spielfreie Osterwochenende, leitete die Erste des VFC mit einer entspannten Trainingseinheit mit anschließendem „Grillerchen“ ein. Einmal mehr zeigte sich, dass sich hier ein „Haufen“ gefunden hat, welcher auch neben dem Platz unglaublich zusammenhält. Der erste Gründonnerstagsmannschaftsabend wird wohl nur der Anfang einer neuen Tradition gewesen sein. Ein großer Dank gilt vor allem unserem Trainer und Mannschaftsleiter, welche für die Kulinarik an diesem Abend sorgten und unserem Geburtstagskind, für die flüssige Versorgung. (esch)

Vorschau aufs Wochenende 22.-24.03.2024

Das kommende Fußball-Wochenende steht ganz im Zeichen des Adorfer Nachwuchses, da die Herren nach einem gespielten Spieltag, schon wieder zwei freie Wochenenden vor der Brust haben. Dabei spielen am Samstag gleich drei Mannschaften mehr oder weniger zeitgleich auf den Adorfer Plätzen. Die E1 stößt 10:00 Uhr auf dem Rasenplatz gegen den VfB Auerbach II an, während parallel die D auf dem Kunstrasen gegen den BSV 53 Irfersgrün startet. Kurz darauf, um 11:30 Uhr wird zu dem das Spiel der B gegen die SpG Elsterberg/Netzschkau auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen. Unser Gastrocontainer wird geöffnet sein und das Team alle Zuschauer köstlich versorgen. Auswärts muss unsere E2 am Samstag 09:30 Uhr beim SV Blau-Weiß Rebesgrün ran. Den Wochenendabschluss bestreitet unsere C sonntags 09:30 Uhr beim BSV Turbine Bergen. Auf ein spannendes Wochenende! (esch)

13. Spieltag Herren | TSG Ruppertsgrün 0 : 1 VFC Adorf

Dem Spiel zum Rückrundenauftakt fehlte es gänzlich an Geradlinigkeit. Der VFC Adorf passte sich dabei den Linien auf dem Ruppertsgrüner Geläuf an und blieb weit unter seinen Möglichkeiten. Am Ende, ein trotz alledem mehr als verdienter Sieg und drei Punkte für den VFC. Pünktlich zur Erwärmung ergoss sich der Himmel über Ruppertsgrün und der so schon tiefe Platz wurde noch tiefer. Adorf merkte man es an, dass dies keine „Wunschbedingungen“ sind für der bevorzugte Kombinationssiel nach vorne sind. Auch wenn das Ballbesitzverhältnis bestimmt bei 80:20 für den VFC stand, kam nicht viel Zählbares heraus. Das aus Adorfer Sicht erlösende Tor fiel erst im zweiten Durchgang. Dabei nutzte Knoll eine der wenigen Unaufmerksamkeiten der gastgebenden Hintermannschaft zum 0:1 in der 67. Spielminute. Der VFC Adorf hat nun schon wieder zwei Wochenenden spielfrei, bevor es am 6. April auf heimischen Platz zum Kracher gegen die SG Unterlosa kommt. https://bit.ly/3TmyIEB (esch)

Vorschau aufs Wochenende 15.-17.03.2024

Herren | 16.03.2024 15:00

TSG Ruppertsgrün : VFC Adorf

Für die Herren des VFC Adorf ruft am Wochenende wieder die Pflicht. Nach fast vier punktspielfreien Monaten reisen die Mannen zum Rückrundenauftakt nach Ruppertsgrün. Der VFC wird alles daransetzen, auch das neunte Spiel in Folge nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Das Hinspiel ist sicher vielen Aktiven noch gut in Erinnerung. Der 8:1 Erfolg war das bislang torreichste Spiel dieser Spielzeit. Für Adorf trugen sich im September Thalmann, Knoll (3), Schlosser, Stavenow (2) und Puchta in die Torschützenliste ein. Die Gastgeber aus Ruppertsgrün stehen mit aktuell 10 Punkten im hinteren Mittelfeld der Tabelle. Das Spiel wird zeigen, wie die beiden Teams den Winter „überstanden“ haben. Anstoß ist 15:00 Uhr auf dem Ruppertsgrüner Rasenplatz. Die Spielleitung übernimmt Sportsfreund Andreas Polster.

mehr lesen

Bautagebuch #23 | Mängelbeseitigungsarbeiten

Gut 5 Jahre nach Fertigstellung des Kunstrasenplatzes, kommt es aktuell an dessen Randbereich zu erneuten Bautätigkeiten. Grund sind sich verschiebende Betonelemente der Hangabfangung. Die Baufirma hat aktuell den betroffenen Bereich freigelegt und kann, soweit die äußeren Bedingungen gut bleiben, die Maßnahme schon in dieser Woche wieder abschließen. Wir weisen an dieser Stelle daraufhin, dass aufgrund der Baumaßnahme der Parkplatz vorm Vereinsheim, aufgrund abgestellter Baugeräte und abgelagerter Materialien, nur mit größter Sorgfalt zu befahren ist. Der Kunstrasenplatz selbst, bleibt während der Bautätigkeiten weiterhin für die breite Öffentlichkeit gesperrt. Jegliche Nutzung ohne autorisiertes Aufsichtspersonal ist untersagt! (esch)

Spielballspende durch msh Bauplanung

Kurz vor dem Start der Rückrunde konnten wir uns über unsere erste Spielballspende freuen. Jens Martin, Inhaber der msh Bauplanung, sponserte unseren Großfeld spielenden Mannschaften einen neuen Spielball. Lieber Jens, wir bedanken uns ganz herzlich für dieses keinesfalls selbstverständliche Engagement und die tolle Unterstützung unserer Vereinsarbeit. (esch)

Vorschau aufs Wochenende 08.-10.03.2024

Während sich ein Großteil der Adorfer Mannschaften - bevor es in der nächstens Woche wieder richtig rund geht - noch ein spielfreies Wochenende gönnen, ruft für unsere B- und D-Junioren wieder die Pflicht. Die D-Jugend bestreitet am Samstag, um 10:00 Uhr ihr Pokalspiel beim SV Blau-Weiß Rebesgrün und kämpft auswärts um den Halbfinaleinzug im KFJ-Pokal. Die B-Junioren bestreiten zeitgleich auf heimischen Kunstrasenplatz ihren 12. Spieltag in der Vowalon Kreisliga. Zu Gast ist der FSV 1990 Klingenthal. (esch)

Kunstrasenplatz gesperrt

Aufgrund umfangreicherer Baumaßnahmen im unmittelbareren Umfeld des Kunstrasenplatzes, steht dieser im Zeitraum vom 11.03.2024 bis voraussichtlich 22.03.2024 der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung. (esch)

Vorbereitungsspiel Herren | VFC Adorf 3 : 1 FK Skalna

Zu einem sonntäglichen Testspiel bei besten Bedingungen verabredete sich der VFC Adorf mit den Mannen des tschechischen Clubs FK Skalna. Scheinbar motiviert von der Frühjahrssonne, machte der VFC von Beginn an Druck und störte den Gegner früh beim Spielaufbau. Das an den Tag gelegte hohe Pensum spiegelte sich auch in zwei mehr als sehenswerten Toren in der ersten Halbzeit wider. K. Ahnert in der 9. und P. Kern in der 14. Minute stellten früh im Spiel die 2:0 Pausenführung für Adorf her. Kurz nach der Pause erhöhte E. Knoll auf 3:0. Nach einem langen Abschlag wer er zuerst am Ball und überköpfte den herauseilenden Torhüter der Gäste. Skalna kam kurz darauf zum 3:1 Anschluss, zu mehr reichte es an diesem Tag aber nicht. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Sportsfreunden aus Skalna für den fordernden aber fairen Test und freuen uns auf ein Wiedersehen! (esch)

mehr lesen

Der Ball rollt endlich wieder …

Nach langen drei Monaten ohne Fußball unter freiem Himmel, rollt am Wochenende auch beim VFC Adorf endlich wieder der Ball. Neben einigen Trainings- und Testspielen der Jugend- und Herrenmannschaften, geht es für unsere B-Jugend schon um mehr. Das fußballreiche Wochenende startet heute 15:30 Uhr mit einem Testspiel der E-Jugend gegen den BC Erlbach auf dem Adorfer Kunstrasen. Ab 18:00 Uhr geht auf gleichem Platz das Flutlichtspiel der 1. Mannschaft gegen die SpG Wernitzgrün/Markneukirchen über die Bühne. Am Samstag um 10:00 Uhr tritt die B-Jugend bei der SpG Treuener Land an und kämpft ums Weiterkommen im Pokal. Ihr zweites Testspiel am Wochenende bestreitet die Erste am Sonntag gegen FK Skalna (CZ). Anstoß ist 14:00 Uhr, wiederum auf dem künstlichen Grün in Adorf. Am Montag schließt ein weiteres Freundschaftsspiel der D-Jugend gegen Skalna das Fußball-Wochenende ab. (esch)

Weitere 3 Jahre Live-Fußballübertragungen in Adorf

In den letzten Tagen haben wir die freudige Nachricht erhalten, dass die Sparkasse Vogtland für weitere drei Jahre die Kosten für die Live-Fußballübertragungen übernimmt und damit einen weiteren großen Anteil an der Sportförderung im Verein übernimmt. Staige, als Anbieter des intelligenten Kamerasystemen und für digitalen Plattformlösungen, macht unseren Breitensport somit bereit für die Zukunft! Wir bedanken uns an dieser Stelle bei beiden Partnern für die gute Zusammenarbeit und die tolle Möglichkeit, auch zukünftig einer der fünf, mit Kamerasystem privilegierten Vereine, im Vogtlandkreis sein zu dürfen. (esch)

mehr lesen

Ü45 belegt Platz 5 unterm Hallendach

Unsere SpG Adorf/Bad Brambach/Bad Elster trat heute beim Macoo Plauen Cup der Ü45 in der Plauener Kurt-Helbig-Halle an. Nach gelungenem Turnierstart, einem 3:1 Erfolg über die SpG Bobenneukirchen/Burgstein/Markneukirchen, mussten die Männer in den beiden weiteren Gruppenspielen gegen Jößnitz und Concordia/Post Plauen zwei Niederlagen hinnehmen. Das letztendlich entscheidende Neunmeterscheißen gegen die Weischlitzer Oldies um Platz fünf, ging an den VFC. Den späteren Turniersieg holten sich die Jößnitzer Altherren. (esch)

E-Jugend tritt doppelt in Skalna an

Am gestrigen Sonntag erlebten unsere E-Juniorinnen und -Junioren einen spannenden und abwechslungsreichen Fußballtag im tschechischen Skalna. Am Vormittag trat die U9 in einem körperbetonten, aber trotzdem fairen Turnier an. Gegner waren neben dem Gastgeber Vertretungen aus Aš, Cheb und Karlovy Vary. Am Ende landete die SpG Adorf/Bad Brambach auf einem guten 5. Platz. „Viele Kinder haben zum ersten Mal in einer solcher Umgebung größere Spielzeit bekommen haben und dies richtig stark gemacht“, so die Trainerstimmen der Spielgemeinschaft. Am Nachmittag duelliert sich den die Mannschaften im Bereich U11. Hier konnte unserer Mannschat den 4. Platz erkämpfen. Durch drei ganz unglückliche 0:1 Niederlagen in der letzten Runde ging es nur knapp am Treppchen vorbei. Eine tolle Erfahrung für die Kinder und ein sehr schönes Turnier, bei welchem wir gerne Gäste waren. Vielen Dank auch an die Eltern, die uns den ganzen Tag unterstützt haben. (rkir/esch)


3. Platz beim Hallenturnier in Skalná

Beim namhaft besetzten U13-Hallenturnier im tschechischen Skalná, sicherte sich unsere D-Jugend am heutigen Sonntag einen sehr guten 3. Platz. In der Endabrechnungen standen nur die Mannschaften FC Slavia Karlovy Vary/A (2.) und FC Cheb (1.) vor der SpG Adorf/Bad Brambach. Wir bedanken uns bei den Sportfreunden des FK Skalná für die Einladung zum Turnier und freuen uns über den Beginn einer neuen fußballerischen Partnerschaft. (esch)

Hallenauftritt der Ü35

Unsere Altherren Spielgemeinschaft Adorf/Bad Elster/Bad Brambach trat heute in der Vorrunde um den Geigenmüller Versicherungen/Malermeister Sven Gemeiner Cup in der Auerbacher Sporthalle  an. Als einzige Mannschaft, trotze die Oberlandvertretung dem späteren Erstplatzierten Nord Plauen Punkte ab. Hinzu kam noch ein Sieg über den Post SV Plauen. Vier Punkte reichen in der Endabrechnung zwar nicht zum Einzug in die Endrunde. Doch es waren alle mit Spaß und ohne Verletzungen dabei. (esch)

Unparteiische gesucht! (m/w/d)

Der Vogtländischer Fußball-Verband e.V. wird im März seinen 2. Schiedsrichter-Anwärterlehrgang der Saison 2023/2024 durchführen. Dieser beginnt am 02.03.2024 und endet am 23.03.2024 mit der entsprechenden Prüfung und Spielbeobachtung. Der Lehrgang findet an vier Tagen bei der SG Neustadt statt. Alle weiteren Informationen stehen in der Anzeige und auf der Homepage des VFV (www.vogtlandfussball.de) bzw. teilen wir diese gerne auf persönliche Anfrage mit. Der VFC Adorf ist nach wie vor auf der Suche nach weiteren Schiedsrichtern. Wenn du also einer von der fußballbegeisterten Sorte bist, dann melde dich bitte zeitnah, bis spätestens Ende Februar bei uns (Mobil: 0172/3964099, E-Mail: vorstand@vfc-adorf.de oder via PN). (esch)

Endrundeneinzug perfekt

In der Vorrundengruppe C machten unsere B-Junioren heute den Einzug in die Endrunde perfekt. Aus den fünf Gruppenspielen holten die Jungs 10 Punkte. Nur ein Spiel ging verloren. Den Gruppenfavoriten und späteren Erstplatzierten, der SpG Großfriesen/Wacker/Stahlbau Plauen II, trotze der VFC als einzige Mannschaft an diesem Tag Punkte ab. Herzlichen Glückwunsch für diese starke Leistung! Die Endrunde wird am kommenden Samstag ab 10:00 Uhr in der Plauener Sporthalle an der Wieprechtstraße ausgetragen. (esch)

Gewinner Sportvereinswettbewerb 2023

Seit neuestem weist eine schmucke Tafel an unserem Vereinsheim daraufhin: Wir sind einer von sachsenweit 222 Gewinnervereinen im Sportsvereinswettbewerb 2023. „So geht sächsisch.“ und der Landessportbund Sachsen lobten gemeinsam den Wettbewerb im Herbst dieses Jahres aus. Gesucht wurden Sportvereine, die als Betreiber oder Pächter einer Sportanlage Verantwortung übernehmen und sich auch in herausfordernden Zeiten in die Entwicklung dieser einbringen. Der VFC Adorf kümmert sich bereits seit über 20 Jahren um das Sportareal an der Elsterstraße mit einer Gesamtfläche von 33.510 m² und überzeugte die Jury mit seiner Bewerbung. Der Verein freut sich über die Werbekooperation, welche mit einem Preis von 1.000 Euro dotiert ist. Das Geld wird zweckgerichtet für Pflegemaßnahmen an den beiden Fußballplätzen und Leichtathletikanlagen eingesetzt. (esch)

Adorfer Herren in der Halle gefordert

Am morgigen Donnerstag steigen auch die Herren des VFC Adorf in den Hallenpokal der Freien Presse ein. In dieser Saison nehmen insgesamt 45 Mannschaften am Hallenevent des VFV teil. Der VFC Adorf bekommt es in der Vorrundengruppe E mit dem Leubnitzer SV (Vogtlandklasse), dem SSV Bad Brambach (Vogtlandklasse), dem ESV Lok Plauen (Kreisliga), dem SV Theuma (Kreisliga) sowie dem SV Eintracht Auerbach (2. Kreisklasse) zu tun. Das erste von insgesamt 15 Gruppenspielen wird 17.00 Uhr, in der altehrwürdigen Kurt-Helbig Halle in Plauen angepfiffen. Aus der Vorrundengruppe qualifizieren sich die drei bestplatzierten Mannschaften für die vier Zwischenrundengruppen. Wovon wiederum die jeweils besten zwei Teams am 20.01.2024 die Endrunde ausspielen werden. (esch)

Wir sind Hallen-Vizemeister!

Unsere D-Junioren lieferten heute in der Endrunde eine herausragende Leistung ab und krönten sich völlig verdient zum Vizemeister im Westring Dichtungstechnik Cup. Nach einem Unentschieden gegen Reichenbach II und zwei Siegen über Weischlitz und Auerbach II in der Gruppenphase, sicherte sich die Truppe mit einem 3:1 Erfolg gegen die SpG Lok/Nord Plauen den Einzug ins Endspiel. Dort unterlag die Mannschaft leider dem VFC aus Plauen. Das schmälert diese grandiose Turnierleistung jedoch in keiner Weise. Jungs, ihr könnt so unglaublich stolz auf euch und euren Erfolg sein. Wir sind es auf alle Fälle! Vizemeister wird man nicht nebenbei. Natürlich auch ein großes Dankeschön an die Trainer und Betreuer und mitgereisten Fans für euren Support. (esch)

Adorfer Hallenfahrplan zwischen den Jahren

Jede Menge Hallenspektakel mit Adorfer Beteiligung halten die Tage zwischen den Jahren bereit. Bereits am morgigen Mittwoch kämpft unsere D-Jugend in der Endrunde um den Pokal. Zeitgleich tritt in Oelsnitz unsere C-Jungend in der Zwischenrunde an. Tags darauf spielen unsere Herren ihre Vorrundengruppe aus. Zum fußballerischen Abschluss des Jahres 2023 treten am Freitag und Samstag unserer beiden E-Jugend-Mannschaften in den Vorrunden des Sparkassencups an. Auf ein paar erfolgreiche Hallenauftritte!

 

mehr lesen

Frohe Weihnachten!

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende. Auch beim VFC Adorf ruht, zumindest bis nach den Weihnachtsfeiertagen, der Ball. Es ist die Zeit gekommen, um uns bei allen Vereinsmitgliedern, Fans, Sponsoren und Unterstützern des VFC Adorf recht herzlich für ein ereignisreiches Jahr zu bedanken. Gleichzeitig wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise ihrer Familien und Freunde. (esch)

Einzug in Zwischenrunde geglückt

Unsere C-Junioren der SpG Adorf/Bad Brambach/Wernitzgrün sicherten sich heute in der namhaft besetzten Vorrundengruppe D den dritten Tabellenplatz, welcher zum Einzug in die nächste Runde berechtigt. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen war die Adorfer Ausbeute nach gut vier Stunden Turnierzeit. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung! Die Zwischenrunde wird am 27.12.2023, ab 09:00 Uhr in der Plauern Sporthalle an der Wieprechtstraße ausgetragen. (esch)

Sprung in die Endrunde geschafft

Als bester Gruppendritter der drei Zwischenrundengruppen qualifiziert sich unsere D-Jugend für die Endrunde. Unsere Jungs der Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach mussten sich am heutigen Tage nur den beiden späteren erst- und zweitplatzierten Mannschaften aus Irfersgrün und Reichenbach geschlagen gegeben. Die restlichen drei Duelle gegen Grünbach-Falkenstein, Elsterberg und Rodewisch gewannen die Adorfer recht souverän. Ganz große Leistung! Die Endrunde um den Westring Dichtungstechnik Cup wird am 27.12.2023 ab 09:00 Uhr in der Sporthalle ausgetragen. (esch)

Endrunde wir kommen!

Unser Jungs und Mädels des 2013er-Jahresgangs haben in ihrer Zwischenrunde am gestrigen Samstag eine deutliche Steigerung hingelegt und stark gespielt. So ist der Einzug in die Endrunde als Gruppenzweiter auch mehr als verdient. Herzlichen Glückwunsch dazu! Die Endrunde wird am kommenden Samstag, ab 09.00 Uhr in der Sporthalle Oelsnitz ausgetragen. Die Jungs und Mädels rechnen natürlich auf zahlreicher Unterstützung aus Adorf und Bad Brambach! Für die E2 hat es gestern nicht ganz geklappt. Trotzdem schlug ich der junge E-Jugendjahrgang mehr als achtsam und schloss die namhaft besetzte Zwischenrundengruppe als Tabellenvierter ab. (esch)


Weihnachtsfest der Kinder und Jugendlichen

Zu einer gemeinsamen Fackelwanderung mit anschließender Zusammenkunft auf dem Adorfer Sportplatz an der Elsterstraße, lud der VFC Adorf alle fußballgegeisterten Kids aus Adorf und den umliegenden Orten ein. Gemeinschaft, Spiel und Spaß bot der winterliche Abend. Des Fest wurde unterstützt durch die Aktion „Wir Weihnachten - Gemeinsam gegen Einsamkeit in der Nachbarschaft“ der nebenan.de Stiftung, ermöglicht durch die Deutsche Postcode Lotterie. Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für die Unterstützung! (esch)


Zwischenrunden-Ticket gesichert

Unsere E1 folgt der E2 in die Zwischenrunde! Als Gruppenerster qualifizierte sich unser 2013er-Jahrgang am gestrigen Sonntag für die nächste Runde. Von den sechs Vorrundenspielen ging nur eines, gegen den späteren Zweitplatzierten Ranch Plauen/Straßberg, verloren. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung! Beide Zwischenrundengruppen finden am kommenden Samstag 09:00 Uhr statt. Die E1 spielt in der Sporthalle an der Wieprechtstraße, die E2 in der Kurt-Helbig-Halle in Plauen. Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg! (esch)

Deine Fußballkarriere beginnt jetzt!

Der VFC Adorf etabliert aktuell ein neues Trainingsprogramm für die Kleinsten. Dank einiger enthusiastischer und engagierter Sportler und Übungsleiter, wird der Zugang zum Fußballsport beim VFC nun auch für die Kleinsten, das heißt Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren, ermöglicht. Neben dem Fußball, nehmen dabei der Spaß und die Freude eine ganz wichtige Rolle ein. Aktuell trainiert die Gruppe unter dem Dach der Schulsporthalle Adorf, immer donnerstags von 17:00 bis 18:00 Uhr. Interessierte können einfach vorbeischauen. Dank der Förderung über das Programm ReStart „Sporttage sind Feiertage“ des DOSB, konnten wir gleich noch einen Schwung Trainingsbälle, einiges an Trainings- und Trainermaterialen sowie süße Stärkungen beschaffen. (esch)

mehr lesen

Still ruht der Rasen - ab in die Halle

Mit dem gestrigen Spiel der C-Junioren, schließt der VFC Adorf die Freiluftsaison fast ab. Nur unsere B-Jugend muss am 02.12. regulär nochmals auswärts ran. Der Großteil der Mannschaften bereitet sich zwischenzeitlich auf die Halle vor. Während unserer E2 der Einzug in die Zwischenrunde bereits glückte, kämpft die E1 am kommenden Sonntag darum. Die D muss erstmals am 09.12. unterm Hallendach ran. Kurz vor Weihnachten greifen dann auch die Großfeld spielenden Mannschaften ins Geschehen ein. So findet die Vorrunde der C am 17.12. statt. Die B spielt um ihren Zwischenrundeneinzug erst im kommenden Jahr, am 07.01. Die Herren müssen zwischen den Feiertagen am 28.12. auf dem Parkett antreten. Der planmäßige Hallenabschluss obliegt der Ü35 am 21.01. und der Ü45 am 17.02. Auf das es eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Hallensaison 2023/2024 wird. (esch)

Gelungener Hallenstart

Unsere jüngsten aktiven der E2 ziehen in die Zwischenrunde ein. Die Spielgemeinschaft hat sich nach einem starken Auftritt als Dritter für die nächste Runde qualifiziert. Es reichten ein Sieg und drei Unentschieden, bei einer Niederlage. Das fast nur 2013er-Mannschaften am Start waren, ist das Weiterkommen umso bemerkenswerter. Herzlichen Glückwunsch dazu! Die Zwischenrunde findet am 2. Dezember wieder in der Plauener Kurt-Helbig-Sporthalle statt. (esch)

VFC-Ehrenmitglied feiert seinen 90. Geburtstag

Unser ältestes und zugleich Ehrenmitglied, Ekkehart Knoll, feiert heute einen besonderen und ganz sicher nicht alltäglichen Ehrentag. Zu seinem 90. Geburtstag gratulierte unser Vorsitzender höchstpersönlich. Und so kam es zu einer wunderbaren Begegnung. Denn Ekke war im Jahr 2004, als unser aktueller Präsident Benny Schreiner das erstmal seine Fußballschuhe für den VFC schnürte, dessen erster Trainer. In früheren Jahren war Ekkehart Knoll ein begnadeter Torhüter - vielleicht der beste, den Adorf je hatte - der seinen Fußballsport auch im fortgeschrittenen Alter stets die Treue hielt. Lieber Ekke, wir wünschen dir auch an dieser Stelle noch einmal alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und danken für deine Dienste die die für den Adorfer Fußball geleistet hast. (esch)

5. Spieltag Herren [Nachholer] | 1. FC Wacker Plauen II 1 : 1 VFC Adorf

Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse teilen sich der 1. FC Wacker Plauen II und der VFC Adorf im Nachholer die Punkte. Leider übernahm in dieser Partie eine Person die Hauptrolle, welcher eigentlich eine Nebenrolle im Fußballsport zugeteilt ist. Leiden mussten darunter die 22 Mannen auf dem Platz und beiden Farben zu gleichen Teilen. Sportlich entwickelte eine doch recht ansehnliche und vor allem spannende Begegnung. Die Hausherren gingen nach einer turbulenten Szene kurz vor dem Pausenpfiff durch Jusin in Führung. Im Gegenzug fast der Ausgleich für Adorf, doch Stavenow vergab knapp. Der VFC musste diesen Rückstand zur Pause hinnehmen, kam aber mit Feuer aus der Kabine zurück. Der zweite Durchgang ging so auch zu Gunsten des VFC Adorf. Doch entweder stand eigenes Unvermögen oder der gut aufgelegte Wacker-Torhüter gegen den Ausgleich. So dauerte es bis zur 70. Minute, als Stavenow für den Ausgleich sorgte und die mitgereisten VFC-Anhänger erlöste. In den weiteren 20 Minuten spielte der Fußball, wenn überhaupt, nur noch eine Nebenrolle. Nicklichkeiten auf beiden Seiten und dazu ein Schiedsrichter, dem das Spiel mehr und mehr entglitt. Mit dem Punkt müssen am Ende wohl beide Seiten leben. Der VFC schließt damit die Hinrunde auf einem sehr soliden dritten Tabellenplatz ab. Am 16. März 2024 geht es in Ruppertsgrün mit der Rückrunde weiter. https://bit.ly/3G4CSL5 (esch)

Vorschau aufs Wochenende 17.-19.11.2023

Herren | 18.11.2023 12:00

1. FC Wacker Plauen II : VFC Adorf

Bevor die 1. Herrenmannschaft des VFC Adorf in die Winterpause startet, steht noch der Nachholer gegen den 1. FC Wacker Plauen II an. Beide Mannschaften spielen eine formidable Hinrunde und streiten sich aktuell um den zweiten Tabellenplatz. Die Wacker hat von ihren bisherigen 10 Spielen 9 gewinnen können, genau wie der VFC. Gegen Tabellenführer Unterlosa reichte es für die Plauener zu einem Unentschieden, während Adorf dieses Duell verlor. Allein dieses Pünktchen trennt die beiden Duellanten vom Wochenende. Eins ist sicher: Die Gewinnermannschaft überwintert auf dem, eventuell zum Aufstieg berechtigten, zweiten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse. Über die Brisanz dieses Spiels ist somit alles gesagt. Anpfiff ist bereits 12:00 Uhr auf dem Plauener Gerhard Bertram Rasenplatz. Die Spielleitung übernimmt Unparteiischer Sven Müller.

mehr lesen

Kleiner Fan - Ganz groß

Bei Wind und Wetter steht der kleine Henry am Spielfeldrand und verfolgt die Spiele der Adorfer Herrenmannschaft. Als kleines Dankschön für die Unterstützung gabs ein VFC-Shirt. Obendrauf nahm ihn die Mannschaft zum letzten Heimspiel der Saison mit aufs Mannschaftsfoto. (esch)

12. Spieltag Herren | VFC Adorf 2 : 0 ESV Lok Plauen II

Der VFC Adorf passte sich im Spiel gegen die Lok dem eher mäßigen Wetter an und kam über weite Strecken der Partie einfach nicht ins Laufen. Und dass, obwohl K. Ahnert den VFC bereits nach fünf Minuten sehenswert per Außenristschuss in Führung brachte. Auch wenn das Chancenplus deutlich auf der Adorfer Seite lag, dauerte es bis zur 75. Minute, als Rill für die Vorentscheidung in diesem Spiel sorgen sollte. Der VFC Adorf schließt damit die Hinrunde der aktuellen Saison als Tabellenführer der Heimspieltabelle, ohne Heimniederlage und einem Torverhältnis von 23:4, ab. Am kommenden Samstag holt der VFC Adorf noch das verlegte Spiel gegen den 1. FC Wacker Plauen II nach, bevor dann die Winterpause beginnt. https://bit.ly/46iS6XS (esch)

Vorschau aufs Wochenende 10.-12.11.2023

Herren | 11.11.2023 14:00

VFC Adorf : ESV Lok Plauen II

Zum Rückrundenauftakt empfängt der VFC Adorf zu Hause die zweite Mannschaft des ESV Lok Plauen. Die Plauener sind aktuell Tabellenletzter der 1. Kreisklasse und in der laufenden Saison noch sieglos. Es glückte dem ESV bisher lediglich ein Punktgewinn gegen die SpG Bobenneukirchen/Burgstein (0:0). Erinnert man sich an den Saisonauftakt zurück, tat sich der VFC in Plauen extrem schwer. Am Ende stand ein knapper 1:0 Erfolg für Adorf. Im letzten Heimspiel des Jahres 2023 versucht der VFC sicherlich seine Serie, von zuletzt sechs Siegen in Folge, auch gegen den ESV Lok Plauen fortzusetzen. Anpfiff auf dem Adorfer Rasenplatz ist 14:00 Uhr. Geleitet wird die Partie von Sportsfreund Paul Brandl.

mehr lesen

Neue Tornetze Dank Kfz-Sachverständigen Enrico Wilfert

Auf den beiden Adorfer Plätzen stehen insgesamt acht Kleinfeldtore, welche dank der großzügigen Unterstützung des Kfz-Sachverständigen Enrico Wilfert in diesem Jahr allesamt  mit neuen Tornetzen versehen werden. Noch bevor die letzten beiden löchrigen Netze getauscht werden, bedankt sich VFC-Kassenart Eric Schreiner bei Enrico Wilfert für die hervorragende Zusammenarbeit. Enrico Wilfert ist freier anerkannter und verbandsgeprüfter Kfz-Sachverständiger. Neben der Beratung zählen unter anderem Wert- und Schadensgutachten für Fahrzeuge jeder Art zu seinen Leistungen. Lieber Enno, vielen Dank für deine Unterstützung, welche wir außerordentlich schätzen! (esch)

Spieler des Spiels | Luca Gärtner

Wenn man als 17jähriger in seinem dritten Spiel für die Herren ein Traumtor aus gut 30 Metern in den Winkel hämmert, bewirbt man sich allemal für die Verleihung des Titels „Spieler des Spiels“. Es zeigt sich, dass Luca eine Familientradition fortsetzt und genauso wie Großvater Jochen und Vater Marco ein begnadeter Adorf Fußballer ist. Lieber Luca, wir wünschen dir weiterhin viele erfolgreiche und verletzungsfreie Spiel im Adorfer Dress und sind froh, dass du Teil der Mannschaft bist! (esch)

11. Spieltag Herren | SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III 1 : 2 VFC Adorf

Wichtiger Arbeitssieg für den VFC Adorf in Taltitz. Es brauchte einiges an Zeit, bis sich der VFC an das schwer zu bespielende Geläuf in Taltitz gewohnt hatte. Diese Phase nutzten die Gastgeber zum Führungstreffer durch Wunderlich (5.). Adorf hatte in der Folge deutlich mehr Ballbesitzt, konnte diesen aber nicht in Tore ummünzen. So ging die Mannschaft um Trainer Fuchs erst das zweite Mal in dieser Spielzeit mit einem Rückstand in die Halbezeitpause. Nach Wiederanpfiff zeigte sich ein ähnliches Bild. Adorf rannte an, brachte den Ball aber einfach nicht im Tor unter. Wenn es spielerisch nicht klappt, muss man einfach mal draufhalten. Dachte sich wohl auch Gärtner, welcher durch einen beherzten Fernschuss aus gut 30 Metern für den VFC ausglich (55.). Adorf drang von nun an auf den Führungstreffer. Dieser fiel jedoch erst fünf Minuten vor Spielende. Der eingewechselte Geipel  brachte den Ball von links außen genau auf dem Fuß von Stavenow, welcher zum 1:2 für Adorf vollendete. Sicherlich kein Highlight-Spiel, aber trotzdem drei Punkte! Nächste Woche startet bereits die Rückrunde gegen den ESV Lok Plauen II, bevor eine Woche darauf der Nachholer bei der Wacker ausgespielt wird. https://bit.ly/49n3AMn (esch)

Vorschau aufs Wochenende 03.-05.11.2023

Herren | 04.11.2023 14:00

SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III : VFC Adorf

Der VFC Adorf ist seit 5 Spielen ungeschlagen und möchte diese Serie sicher auch gegen die SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III weiter ausbauen. Die Gastgeber des Spieles stehen mit aktuell 10 Punkten auf einem gefestigten Mittelfeldplatz der Tabelle und gehen mit Rückenwind aus einem 6:2-Erfolg aus dem Spiel gegen den ESV Lok Plauen II in diese Partie. Zuhause hat Taltitz in dieser Saison aber erst einen Dreier einfahren können. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Adorf und Taltitz ist gut drei Jahre her. In der ersten Runde des Vogtlandpokals sicherte sich der VFC den Einzug in die nächste Runde.  Beim damaligen 1:3 waren alle Tore bereits nach nicht einmal 20 Minuten gefallen. Die Begegnung wird am Samstag, 14:00 Uhr auf dem Taltitzer Rasenplatz angepfiffen. Als Unparteiischer fungiert Ulrich David.

mehr lesen

10. Spieltag Herren | VFC Adorf 5 : 2 FC Fortuna 91 Plauen II

Der VFC Adorf untermauert seine gute Form und siegt auch im Verfolgerduell gegen den FC Fortuna 91 Plauen. Bereits in der 6. Spielminute erzielte Knoll den Adorfer Führungstreffer. Er wurde von Gärtner perfekt in den Lauf geschickt und schloss platziert ab. Ein Adorfer Eigentor nach Eckball, stellte den Spielstand wieder auf null. Der VFC ließ sich davon nur wenig beeindrucken und spielte weiter munteren und guten Offensivfußball. So war auch die erneute Führung für Adorf, erzielt durch Stavenow nach einer Viertelstunde, dem Spielverlauf angepasst. Noch vor der Pause erhöhte K. Ahnert durch zwei mehr als sehenswerte Tore (20. und 39. Minute) auf 4:1 für den VFC. Der zweite Durchgang war von weniger Höhepunkten gespickt, aber keinesfalls unterklassig. Gashi ließ in der 48. Minute nochmal Plauener Hoffnung aufkeimen. Doch nur wenige Minuten später stellte Knoll durch ein Strafstoßtor den alten Abstand wieder her. Es war zugleich das Tor zum 5:2-Endstand. Der VFC muss in diesem Jahr noch dreimal ran. Ziel ist sicherlich die volle Ausbeute von 9 Punkten, um im nächsten Jahr gut positioniert aus der Winterpause zu starten. Nächste Woche geht es für die Adorfer aber erstmal nach Taltitz. https://bit.ly/470pCTo (esch)

VFC-Urgestein feiert 80. Geburtstag

Die größten Erfolge seiner aktiven Zeit feierte Rolf Fischer in den 60er und 70er Jahren. Er war einer der Leistungsträger bei mehreren Aufstiegen und präsentierte den Adorfer Fußball über zahlreiche Jahre auf Bezirksebene. Nach seiner aktiven Zeit, blieb Rolf natürlich dem Adorfer Fußball treu. Neben unzähligen Einheiten bei den Alten Herren, war er auch als leidenschaftlicher Platzwart tätig. Er war unter anderem beim Umbau des Hartplatzes, dem heutigen Rasenplatz, in den Jahren 1998/1999 an „vorderster Front“. Noch heute verfolgt er das Geschehen vom Spielfeldrand aus. Am gestrigen Tag feierte unser Rolf seinen 80. Geburtstag. Natürlich gratulierte auch der VFC Adorf zu diesem besonderen Anlass ganz herzlich. (esch)

 

Vorschau aufs Wochenende 27.-29.10.2023

Herren | 28.10.2023 15:00

VFC Adorf : FC Fortuna Plauen II

Am Samstag steht das Verfolgerduell in der 1. Kreisklasse zischen dem VFC Adorf und dem FC Fortuna 91 Plauen II auf dem Plan. Die Gäste aus Plauen haben nach den zwei Auftaktniederlagen, geben die aktuell zwei topplatzierten Mannschaften der Liga Unterlosa und Wacker Plauen, alle ihre weiteren Spiele gewonnen. Ähnlich sieht es beim VFC Adorf aus. Die bisher einzige Niederlage setzte es auswärts bei der SGU, während das Duell gegen die Wackeraner noch aussteht. In der Vorwoche erlebten beide Mannschaften ein Wechselbad der Gefühle. Die Teams führten je mit vier Toren, konnten am Ende aber trotzdem nur knappe Siege einfahren (VFC 4:3 in Bobenneukirchen, Fortuna 5:4 gegen die SpG Taltitz, Lauterbach/Oelsnitz). Aufgrund der annähernden Ausgangssituationen, kann ein Duell auf Augenhöhe erwartet werden. Anpfiff ist 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasen. Als Unparteiischer fungiert Sportsfreund Christian Berger.

mehr lesen

9. Spieltag Herren | SpG Bobenneukirchen/Burgstein 3 : 4 VFC Adorf

Der VFC Adorf macht es hintenraus unnötig spannend, holt sich aber trotzdem einen wichtigen Auswärtsdreier. Es dauerte an diesem schönen Herbstsonntag, bis das Spiel etwas an Fahrt aufnahm. Stavenow erzielte in der 22. Minute den aber nicht unverdienten Führungstreffer für den VFC. Horn erhöhte in der 37. Minute auf 0:2, bevor erneut Stavenow mit dem Halbzeitpfiff und dem 0:3 für scheinbar klare Verhältnisse auf dem Platz sorgte. Die sporadischen Angriffsversuche der Gastgeber wurden bis dato recht sicher verteidigt. Der zweite Tagestreffer von Horn, nach eine guten Stunde Spielzeit, sollte endgültig den Deckel drauf machen. Warum sich die Mannschaft in der letzten halben Stunde derart verunsichern und sich noch drei einfache Gegentreffer einschenken ließ, bleibt wohl ein Geheimnis. Nichtsdestotrotz nimmt der VFC Adorf die drei Punkte und wichtige Erfahrungen aus diesem Spiel mit nach Hause. In der kommenden Woche kommt es zum Verfolgerduell gegen den FC Fortuna Plauen II. https://bit.ly/3MeOqit (esch)

Vorschau aufs Wochenende 20.-22.10.2023

Herren | 22.10.2023 15:00

SpG Bobenneukirchen/Burgstein : VFC Adorf

Der VFC Adorf muss am kommenden Sonntag bei der SpG Bobenneukirchen/Burgstein antreten. Beim reinen Blick auf die Tabelle ist ein ungleiches Duell zu erwarten. Während der VFC erst ein Spiel nicht gewinnen konnte und aktuell Tabellenrang drei innehat, steht die Spielgemeinschaft mit erst einem erkämpften Punkt auf dem vorletzten Platz im Tableau. Doch der Fußball schreibt ja bekanntlich manchmal seine eigenen Geschichten. Das der VFC Adorf und der gastgebende SV Bobenneukirchen zuletzt in einem Pflichtspiel aufeinandertrafen, ist sage und schreiben über acht Jahre her. Damals duellierten sich beide Vereine noch in der Sparkassenvogtlandklasse. Adorf ging mit einem 4:0 als klarer Sieger aus der Begegnung hervor. Angestoßen wird am Sonntag, 15:00 Uhr auf dem Bobenneukirchener Rasenplatz. Als Spielleiter ist Schiedsrichter-Urgestein Manfred Jahn angesetzt.

mehr lesen

Vorrundengegner im Hallenpokal stehen fest

Am heutigen Dienstag wurden die Vorrundengruppen um den Hallenpokal der Freien Presse ausgelost. In dieser Saison nehmen insgesamt 45 Mannschaften am Hallenevent des VFV teil. Der VFC Adorf bekommt es in der Vorrundengruppe E mit dem Leubnitzer SV, dem SSV Bad Brambach, dem ESV Lok Plauen, dem SV Theuma sowie dem SV Eintracht Auerbach zu tun. Ihren Sieger ermittelt die Vorrunde kurz nach Weihnachten am 28.12.2023, ab 17.00 Uhr, in der altehrwürdigen Kurt-Helbig Halle. Aus der Vorrundengruppe qualifizieren sich die drei bestplatzierten Mannschaften für die vier Zwischenrundengruppen. Wovon wiederum die jeweils besten zwei Teams am 20.01.2024 die Endrunde ausspielen werden. (esch)

8. Spieltag Herren | VFC Adorf 3 : 0 FSV Bau Weischlitz II

Der VFC Adorf knüpft an die guten Leistungen aus den Vorwochen an und gewinnt auch das direkte Duell um Tabellenplatz drei gegen den FSV Bau Weischlitz II. Ein von Brittling getretener Freistoß landete perfekt auf dem Kopf von Thalmann, welcher bereits in der 8. Minute zum 1:0 für Adorf einnickte. In der 24. Minute wurde Stavenow per Steilpass geschickt. Er gewann das Laufduell und konnte zur zwei-Tore-Führung einschieben. Die Gäste aus Weischlitz kamen nur sehr vereinzelt gefährlich vor das Adorfer Gehäuse, wurden aber wenn dann von der gut aufgelegten Defensive gestellt. Gleich zu Beginn der Halbzeit hätte die Adorfer Mannschaft das Ergebnis nach oben schrauben können, wenn nicht sogar müssen. Es dauerte aber bis zur 69. Minute, als ein abgefälschter Schuss von Stavenow zum 3:0 in den Weischlitzer Maschen landete. An und für sich ein über weite Strecken recht ansehnliches Spiel des VFC Adorf. Einzig die Chancenverwertung ist gelinde gesagt noch ausbaufähig. Das nächste Spiel steht am kommenden Sonntag bei der SpG Bobenneukirchen/Burgstein an. https://bit.ly/3PVm7Xs (esch)

Vorschau aufs Wochenende 13.-15.10.2023

Herren | 14.10.2023 15:00

VFC Adorf : FSV Weischlitz II

Die Kontrahenten vom Wochenende agieren aktuell punktgleich auf den Tabellenplätzen drei und vier in der 1. Kreisklasse. Die Gäste aus Weischlitz haben jedoch schon zwei Spiele mehr zu Buche stehen. Im bisherigen Saisonverlauf hieß es beim FSV entweder hopp oder top. Das aktuelle Torverhältnis der Weischlitzer von 23:16 spricht für sich. Am vergangenen Spieltag gelang ihnen ein knapper 4:3-Erfolg über die SpG Taltitz/Lauterbach II/ Oelsnitz III. Auswärts steht der FSV in dieser Saison noch gänzlich ohne Punktgewinn da. Der VFC möchte dagegen sicher seine Heimstärke weiter unter Beweis stellen und auch das dritte Saisonspiel auf heimischen Rasen erfolgreich gestalten. Knüpft die Mannschaft an die Leistungen der Vorwochen an, ist dies sicher machbar. Die Spielleitung übernimmt der Unparteiische Paul Brandl. Anpfiff ist 15:00 Uhr auf dem Adorfer Rasenplatz.

mehr lesen

Ehrenmitglied feiert seinen 85. Geburtstag

Über viele Jahre hinweg prägten sein Gesicht und seine Ideen den Adorfer Fußball. Ulf Ladenthin war als Vereinsvorsitzender, Kassierer und Tainer aktiv, leitete zudem weit über 1000 Spiele als Unparteiischer und verbrachte zuletzt unzählige Stunden als Platzwart auf dem Vereinsgelände. Egal in welcher Funktion er auftrat, Ulf wurde und wird noch immer hochgeschätzt. Als einer der treuesten VFC-Anhänger verpasst er fast kein Heimspiel. Heute darf unser Ulf seinen 85. Geburtstag feiern. Natürlich gratulierte auch der VFC Adorf zu diesem besonderen Anlass ganz herzlich.

 

Das Bild zeigt Ulf in Aktion – so wie ihn die zumindest „Älteren“ ganz sicher noch in Erinnerung haben - zur Stadtmeisterschaft im Jahr 2003. (esch)

Spieler des Spiels | Lucas Richter

Es sind die kleinen Geschichten, die der Fußball ganz nebenbei schreibt. Lucas „Schnuffi“ Richter gliederte sich 2020 im Alter von 15 Jahren dem VFC Adorf an. Seither ist er wohl einer der trainingsfleißigsten Spieler im gesamten Verein. Kaum eine Einheit fand und findet ohne ihm statt. Mit Beginn der neuen Saison steht er offiziell im Kader der Männermannschaft. Alle - und auch er selbst - wissen, wie es um sein fußballerisches Talent steht. Doch seine Einstellung und sein Einsatz machen so einiges wieder wett. So war sein Startelfeinsatz beim gestrigen Spiel nur eine Frage der Zeit. Und es kam wie es kommen musste: Er macht natürlich sein Tor! Überhaupt erst das zweite seiner noch jungen Fußballerkariere. Lieber Schnuffi, blieb einfach wie du bist und dem VFC Adorf noch lange erhalten! (esch)

7. Spieltag Herren | SpG Straßberg/Kürbitz II 0 : 4 VFC Adorf

Die Vorzeichen auf diese Partie waren aus Adorfer Sicht nicht die besten, stand doch die komplette Offensivabteilung und alle Torschützen der Vorwoche nicht zur Verfügung. Trotz alledem gelang es den Verantwortlichen eine schlagkräftige Elf auf den Platz zu bringen, auch dank spontanen Aushilfen, Nachrückern und leicht angeschlagenen Spielern die sich zur Verfügung stellten. Das Spiel selbst verlief weitestgehend in eine Richtung. Die Gastgeber kamen nur sehr sporadisch vors Adorfer Tor und hatten über 90 Minuten keine wirklich erwähnenswerte Torchance. Der VFC hingen wusste seine Möglichkeiten erfolgreich zu verwandeln, wenn auch noch einige Hochkaräter liegen gelassen wurden. Nach perfekter Hereingabe durch Geipel, köpfte Thalmann den VFC Adorf in der 21. Minute in Führung. Kurz vor der Pause kannte der Jubel auf Adorfer Seite kein Halten mehr, als Richter, mit seinem Prämierentreffer im Adorfer Dress, den VFC mit zwei Toren in Führung brachte. Vorlagengeber war wiederrum Geipel. Stavenow erhöhte kurz nach seiner Einwechslung zur Pause auf 0:3. Er wurde von Kapitän Frisch perfekt ins Laufen geschickt. In der 58. Minute kommt Franzky aufs Feld. Nur zwei Minuten darauf schweißt der etatmäßige Torhüter das Ding zum vierten Adorfer Tagestreffer in den Winkel ein. Der VFC wusste an diesem Tag durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu überzeugen und stellt durch den erneuten Dreier den Kontakt zum Führungsduo der Kreisklasse wieder her. Nächste Woche erwartet Adorf die zweite Weischlitzer Vertretung zum Heimspiel. https://bit.ly/3LRc44h (esch)

Vorschau aufs Wochenende 06.-08.10.2023

Herren | 07.10.2023 13:00

SpG Straßberg/Kürbitz II : VFC Adorf

Am Samstag trifft der VFC Adorf auf die SpG Straßberg/Kürbitz II. Sie gastgebende Spielgemeinschaft gewann in der Vorwoche ihr Duell gegen die SpG Taltitz/Lauterbach II/Oelsnitz III mit 1:0. Somit nimmt die SpG Straßberg/Kürbitz II mit zwölf Punkten aktuell den dritten Tabellenplatz ein. Mit noch zwei Spielen weniger steht der VFC genau einen Tabellenrang dahinter auf Platz 4. Adorf wird sicher alles daransetzen, dass die Tabellenpositionen nach der Begegnung getauscht sind. Wenn die Mannschaft an die Leistung aus der Vorwoche anschließen kann, sollte dies durchaus möglich sein. Anstoß ist bereits 13:00 Uhr auf dem Kürbitzer Rasenplatz. Das Spiel leitet Sportsfreund Kai Winkelmann.

mehr lesen