News

Vorschau auf´s Wochenende 31.10.+01.11.2020

1. Mannschaft | 31.10.2020 14:00

VFC Adorf : SpVgg Grünbach-Falkenstein

Nach derzeitigem Kenntnisstand und Bestätigung des Vogtländischen Fußballverbandes, kann am kommenden Wochenende der Spielbetrieb, unter den gegebenen Hygienebedingungen, nochmal durchgezogen werden. Auf den VFC Adorf wartet auf heimischen Kunstrasen die SpVgg Grünbach-Falkenstein. Ein Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen stehen bis dato für die Gäste zu Buche. Vorne zu harmlos, dafür hinten zu anfällig: So lässt sich die derzeitige Situation der 1. Adorfer Mannschaft wohl am besten zusammenfassen. Ob der erste Dreier noch vor dem erwarteten erneuten Lockdown klappt? Die Historie spricht nicht unbedingt dafür. Nur eine der bisherigen elf Partien zwischen beiden Teams konnte der VFC für sich siegreich bestreiten. Alle bisherigen Spiele der Duellierenden im Stadion an der Elsterstraße endeten 1:1 Unentschieden. Das wäre für Adorf in der aktuellen Lage zu wenig. Anpfiff durch Michael Moch ist wieder samstags 14:00 Uhr. Als Assistenten sind Philipp Henninger und Maximilian Zeglin angesetzt.

mehr lesen

Erneute Zwangspause im Fußballsport

Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten haben gestern den Beschluss gefasst, dass unter anderem der Freizeit- und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eignen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen vom 2. bis 30. November untersagt ist. Demnach hängen auch die Mitglieder des VFC Adorf ab spätestens kommenden Montag ihre Schuhe wieder an den berühmten Nagel. Noch haben sich weder die Landesregierung noch die einzelnen Verbände positioniert, ob das gemeinsame Sporttreiben bis zum Start des Lockdowns weiterhin stattfinden kann. Wir halten euch auf dem Laufenden. (esch)

Fakten-Dienstag

#today: Social Media-Zahlen

Facebook-Abonnenten: 526

Seitenreichweite: 3216

Instagram-Abonnenten: 272

Aufrufe pro Beitrag: 415

YouTube-Aufrufe: 670

App Downloads: 252

Website Besucher: 2.573

Davon mobil: 66 %

 

 

Vielen Dank an alle, die zur Berichterstattung beitragen!

(esch)

8. Spieltag Herren | SpVgg Heinsdorfergrund 5 : 0 VFC Adorf

Für die erste Mannschaft des VFC Adorf setzte es am heutigen Sonntag den nächsten Dämpfer. Auf dem ungeliebten Kalten Feld in Heinsdorfergrund, musste sich die Mannschaft am Ende mit 5:0 geschlagen geben. Und das, obwohl der VFC in der Anfangsphase deutlich mehr vom Spiel hatte. Zählbares blieb jedoch aus. Vielmehr nutzte Heinsdorf, in Person von Hofmann, nach 37. Minute die erste Unachtsamkeit in der Adorfer Hintermannschaft zum 1:0. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Wilhelm per Kopf auf 2:0. Der VFC wollte in der zweiten Hälfte früh stören und den Gastgeber unter Druck setzten. Der Plan hielt jedoch nur kurz. Zwei individuelle Fehler nutzte Amin und erhöhte binnen sechs Minuten auf 4:0. Die Gäste spielten nun wieder mit. Auch dem geschuldet, dass Heinsdorf einen Gang zurück schaltete. Beim VFC blieben wirklich gefährliche Offensivaktionen jedoch aus. Heinsdorf durfte noch zwei Mal vom Punkt ran. Einen konnte Schreiner parieren, der zweite Versuch von Wilhelm stellte den Endstand her. Für Adorf geht es am kommenden Samstag gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein zu Hause erneut um den ersten Dreier. https://bit.ly/2HDWdI0 (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 24.+25.10.2020

1. Mannschaft | 25.10.2020 14:00

SpVgg Heinsdorfergrund : VFC Adorf

Wohin geht es für den VFC Adorf? Es steht Spieltag 8 bevor und die Mannschaft wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg. Ausgerechnet jetzt, muss die gebeutelte Truppe zum Tabellenführer nach Heinsdorfergrund. Es ist zugleich das Duell, der aktuell zweit treffsichersten gegen die zweit defensivschwächste Mannschaft der Vogtlandklasse. Noch dazu kommt, dass der VFC auf dem Heinsdorfer Kalten Feld gefühlt noch nie überzeugen konnte. All den negativen Fakten zu trotz, gilt es den Bock umzustoßen. Potential steckt ohne Frage in der Adorfer Mannschaft. Leider brachte es die Elf derweil noch nicht auf das Spielfeld. Bilanziell gewann die Spielvereinigung 9 der bisherigen 15 Duelle. Der VFC ging 4 Mal als Sieger vom Platz. In der Vorwoche kassierte Heinsdorf die erste Saisonniederlage. Ausgerechnet gegen den SV Wildenau, gegen den der VFC zumindest einen Punkt einfahren konnte. Somit dürfte auch für die Adorfer auf dem Kalten Feld nichts unmöglich sein. Die Spielleitungen besteht aus Andreas Wehner, Jörg Wohlrab und Jörg Kaiser. Spielbeginn ist aufgrund der Zeitumstellung bereits 14.00 Uhr.

mehr lesen

Hallensaison 2020/2021 fällt aus

Das Präsidium des Vogtländischen Fußball-Verbandes hat auf seiner Beratung am 19.10.2020 in Plauen einstimmig beschlossen, die diesjährigen Hallenwettbewerbe nicht durchzuführen, informierte der Präsident des Verbands heute seine Vereine. Diese Entscheidung ist dem VFV nicht leicht gefallen, da doch die alljährlichen Hallenwettbewerbe bei Fußballern und Fans sehr beliebt sind. Jedoch lassen die aktuellen Rahmenbedingungen eine ordnungsgemäße Durchführung aller Wettbewerbe nicht realistisch erscheinen. Für den VFV steht die Gewährleistung der Gesundheit aller Akteure und Zuschauer im Vordergrund dieser erstmaligen Absage der Wettbewerbe in der Geschichte des VFV. Für die Absage sprechen jedoch die aktuelle Entwicklung der positiv getesteten Personen auf Covid-19 und die neuerliche Allgemeinverfügung des Landratsamtes des Vogtlandkreises bezüglich des Vollzugs des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Wirklich erholsam werden die Wintermonate trotzdem nicht, da nahezu alle Wochenende als Nachholspieltage für die ausgefallenen Parteien genutzt werden sollen. Hoffen wir also auf einen „entspannten“ Winter. (esch)

Fakten-Dienstag

#today: Mitgliederzahlen

Gesamtmitglieder: 211

Kinder und Jugendliche: 108

Erwachsene: 103

Mitgliederentwicklung (5y): + 35%

Aktiv: 175

Passiv: 36

Weiblich: 6

Männlich: 205

 

Vielen Dank an alle, die den Laden am Laufen halten!

(esch)

7. Spieltag Herren | VFC Adorf 3 : 5 SV Blau-Weiß Rebesgrün

Erneute Nullnummer für die erste Mannschaft. Auch gegen den Aufsteiger aus Rebesgrün blieb der erhoffte erste Saisonsieg aus. Kopp eröffnete das Torfestival mit einem Schlenzer aus der zweiten Reihe nach einer knappen halben Stunde. Die Gäste erhöhten durch einen direkt verwandelten Freistoß von Seidel noch vor der Pause auf 0:2. Der VFC bracht in Durchgang eins nur wenig Zählbares zustande, sodass der Zwischenstand so auch in Ordnung ging. Ahnert brachte die Adorfer gut zehn Minuten nach Wiederanpfiff zurück ins Spiel. Sein erstes Pflichtspieltor im Adorfer Dress, war eine recht sehenswerte Direktabnahme von links außen. Büttner schien nach einer reichen Stunde Spielzeit durch einen Doppelschlag, einmal vom Punkt und einmal völlig freistehend im Sechzehner, alles klar zu machen für die Gäste. Adorf kam kurz vor Spielende aber durch zwei später Tore von Seifert und Teschauer nochmal zurück. Für den Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Nach Auflösen der Abwehrreihe nutzte Büttner den Platz für seinen dritten Tagestreffer. https://bit.ly/3dyVq7m (esch)

mehr lesen

B-Junioren mit glücklichem Sieg

Glücklich erkämpfter Auswärtssieg hält VFC in der Spur. Der Druck des Gastgebers zum Erringen des ersten Sieges war deutlich zu erkennen, auf dem Platz und auf der Trainerbank. Das erste Tor, im insgesamt zu statischen Spiel, gelang den Adorfern. Über die rechte Seite wurde Kluge von Kruse auf die Reise geschickt, dieser konnte sich bis auf die Grundlinie durchsetzen und Goblitschke im Strafraum bedienen. Unser Mittelstürmer stand richtig und konnte zum 0:1 einnicken. Der Gastgeber ließ Adorf kommen und verlegte sich auf Konterfußball und Standards. Bei diesen sah Adorf zweimal nicht gut aus, bei einer Ecke und einem Freistoß hatte die Zuordnung gefehlt und der Gastgeber ging motiviert mit 2:1 in die Pause. Nach der Pause hielt Torhüter Trommer im 1 gegen 1 den VFC im Spiel. Adorf hatte frische Kräfte ins Spiel gebracht und umgestellt. In der 55. Minute brach das emotional geführte Spiel der Gastgeber, als nach Foulspiel an Kruse zwei Plauener mit gelbroter Karte vom Platz gestellt wurden. Adorf gelang es nun wieder Fußball zu spielen. Gehrmann setzte sich über die linke Angriffsseite durch und konnte Goblitschke sehenswert beflanken, dieser köpfte zum 2:2 in der 62. Minute ein. Adorf konnte sich in der 72. Minute über den sehenswerten Siegtreffer durch Gärtner freuen. Dieser netzte unhaltbar von der linken Strafraumgrenze ins rechte obere Toreck ein. Nach Foul an Goblitschke vergab Knoche den fälligen Elfmeter zum 2:4. Dieses hatte der ebenfalls eingewechselte Voigt auf dem Fuß, leider knapp vorbei. Am Ende stand ein glücklicher Sieg für den VFC Adorf. (andh)

Vorschau auf´s Wochenende 17.+18.10.2020

1. Mannschaft | 17.10.2020 15:00

VFC Adorf : SV Blau-Weiß Rebesgrün

 

Der VFC Adorf muss die herbe Niederlage gegen den VfB Schöneck schnell abhaken und im kommenden Duell gegen den SV Blau-Weiß Rebesgrün zu alter Stärke zurückfinden. Die personell jeher schon angespannte Situation, entspannt sich durch weitere Sperrungen, Urlaube und verletzungsbedingte Ausfälle leider nicht. Nichtsdestotrotz ist der VFC schon zum Punkten verdammt. Die Bilanz von zwei Punkten aus vier Spielen, bei einem Torverhältnis von minus 13, gilt es schleunigst auszubessern. Die Aufsteiger aus Rebesgrün schienen in der Vogtlandklasse recht schnell Anschluss gefunden zu haben. Aus den fünf bisherigen Spielen gab es nur eine Niederlage, drei Unentschieden und einen Sieg und das bei ausgeglichener Tordifferenz. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Demnach kann die jeweilige Spielweise nur abgeschätzt werden. Die angesetzte Spielleitung besteht aus Jörg Langner und seinen Assistenten Danny Popp und Enrico Zorn.

mehr lesen

Wir suchen Schnappschützen!

Uns gelingt es leider nicht bei allen Spielen des VFC Adorf körperlich präsent zu sein. Deshalb gibt es manchmal leider auch keine Bilder vom einigen Spielen. Das muss sich ändern!

 

Daher der Aufruf an alle Eltern, Großeltern, Freunde und alle sonstigen bei den Spielen Anwesende: Schickt uns einfach ein paar Handyfotos von den Spiel

 

Wir nehmen gerne alles was wir bekommen können. Vorab schon der Dank für eure Unterstützung! (esch)

Fakten-Dienstag

#today: Sportplatzgelände

 

Gesamtfläche: 33.510 m²

Naturrasen: 7.100 m²

Rundlaufbahn: 1.500 m²

Kunstrasen: 4.565 m²

Kurzstrecke: 305 m²

Wegefläche: 670 m²

Parkfläche: 875 m²

 

Vielen Dank an alle, die zum Erhalt der Sportanlage beitragen!

(esch)

Erneuter Erfolg für B-Jugend

Nachdem unsere B-Jugend unter der Woche ein 5:1-Niederlage im Pokal hinnehmen musste, gewinnt sie ihr heutiges Auswärtsspiel in Lauterbach klar mit 4:0. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung um Kapitän Leistner konnte sich die B-Jugend des VFC Adorf gegen die SpG Lauterbach/Triebel durchsetzen. Eine stabilisierte Abwehr, sowie Tore von Goblitschke und Knoll (3) brachten den Dreier nach Hause. Drei Siege aus drei Spielen bedeutet aktuell Tabellenplatz drei. Weiter so, Jungs! (andh)

Präsentationsshirts für die Erste

Immer zur Stelle, wenn das Licht nicht brennt, schnell mal ein Kabel verlegt werden muss oder die Elektroninstallationen zu Veranstaltungen des VFC anstehen. Auf die Firma EMS Elektro Pfretzschner ist immer Verlass. Das Ganze erfolgt durch die Elektriker auch meist noch auf Spendenbasis. Wir zeigen uns anerkennend und möchten ein großes Dankeschön zurückgeben, in dem das Firmenlogo seit dieser Saison die Präsentationsshirts der 1. Mannschaft zieren wird. Stellvertretend für die Mannschaft, bedankte sich unser Trainer Sascha Geier zum gestrigen Heimspiel bei Jörg Pfretzschner. Auf eine weiterhin gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit! (esch)

6. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 10 VfB Schöneck

Es ist tatsächlich kein Schreibfehler. Der VFC Adorf bekam vom Klassenprimus VfB Schöneck seine Grenzen aufgezeigt. Die schnelle 2-Tore-Führung durch da Silva und Todt, brachten die Gäste früh auf die Siegerstraße. Zwischenzeitlich hatte Adorfs Teschauer den Ausgleich auf dem Fuß, er vergab leider freistehend vorm Tor. Nach knapp einer halben Stunde Spielzeit dezimierten sich die Schönecker nach einer Tätlichkeit durch Müller. Auf dem kleinen Adorfer Kunstrasenplatz muss dies aber keinesfalls ein Nachteil sein. Bis zum Pausenpfiff konnte der VFC weitestgehend mithalten und zeigte phasenweise selbst gute Angriffsbemühungen. Stipek erhöhte jedoch noch vor der Pause auf 0:3.

mehr lesen

6. Spieltag Herren | SpG Bad Elster/Adorf II : TSV Trieb II

Die Spielgemeinschaft bleibt auch in ihrem dritten Saisonspiel ohne Niederlage. Sieben Punkte nach drei Spielen. Keine schlechte Ausbeute! Die Gäste aus Trieb blieben vor allem im ersten Durchgang harmlos, sodass die Mannen von Bad Elster/Adorf II wieder ihr Spiel aufziehen konnten. Nach nicht mal zwanzig Minuten hatte Flügelstürmer Ittner bereits zweimal genetzt. Den Treffer zum 3:0 Pausenstand lieferte P. Schiller knappe fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff. Der zweite Durchgang verlief weitaus ereignisloser. Die Spielgemeinschaft musste nicht mehr, der TSV Trieb wollte bzw. konnte nicht so richtig. Der eingewechselte Wolf sorgte in der 84. Minute noch für den Ehrentreffer des TSV. Der Sieg für die Gastgeber war jedoch zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Nächste Woche geht es erneut zu Hause gegen den SV Concordia Plauern II. https://bit.ly/2FisLql (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 09.-11.10.2020

1. Mannschaft | 10.10.2020 15:00

VFC Adorf : VfB 1912 Schöneck

Am 6. Spieltag der Sparkassen-Vogtlandklasse soll die 1. Mannschaft des VFC Adorf tatsächlich zu ihrem ersten Heimspiel in der Saison 2020/2021 kommen. In den bisherigen drei Auswärtsspielen holten die Adorfer erst zwei Punkte. Nicht die beste Ausbeute. Jetzt kommt es zum Derby gegen den VfB 1912 Schöneck, welcher alle seiner bisherigen Partien für sich entscheiden konnte. Eindrucksvoll vor allem das 8:0 in der Vorwoche gegen die Stahlbauer aus Plauen. Letztmalig trafen beide Mannschaften in der Saison 2016/2017 aufeinander. Damals trat der VfB noch in Spielgemeinschaft mit dem SC Markneukirchen an. Adorf ging zweimal als Sieger (2:1, 1:0) aus dem Derby heraus. Seitdem hat sich vor allem bei den Schöneckern viel getan, sodass diese als Favorit in diese Partie gehen dürften. Ob das Adorfer Trainergespann Geier/Brittling ein wirkendes Mittel gegen die geballte Offensive des VfB Schöneck zusammenmischen kann, wird sich zeigen. Die Spielleitung, bestehend aus Denny Roth, Sven Hörning und Rico Sehling, wird das Duell um 15:00 Uhr im Stadion an der Elsterstraße eröffnen. 

mehr lesen

Bestellrunde aus unserer Teamlinie

Liebe Vereinsmitglieder,

 wir starten nochmal eine Bestellrunde aus unserer Teamlinie. Wer noch etwas braucht, sich etwas unter den Weihnachtbaum legen lassen oder den VFC einfach gerne in der Öffentlichkeit präsentieren möchte, kann gern per E-Mail an teamlinie@vfc-adorf.de oder per WhatsApp an +491749024270 verbindlich schreiben. Die Übersicht aller Artikel findet ihr auf der Homepage www.vfc-adorf.de/verein/downloads-und-service bzw. auf Anfrage. Bestellungen werden noch bis zum 18.10.2020 entgegengenommen. Danach kämen pro Bestellung 5,00 EUR dazu. Die bestellte Ware wird nur gegen vorherige Bezahlung ausgereicht. (esch

 

mehr lesen

5. Spieltag Herren | SV 08 Wildenau 2 : 2 VFC Adorf

Mehr als einen Punkt konnte der VFC Adorf aus Wildenau nicht entführern. Nach einem Zwei-Tore-Rückstand zeigte die Mannschaft aber hinten raus eine starke kämpferische Leistung. Nach einer kurzen Abtastphase, hatte Adorfs Teschauer die erste Big Chance zur Führung. Er scheiterte aber freistehende an einem Wildenauer Fuß. Danach plätscherte das Spiel so dahin. Der VFC verlor den Faden, dadurch bekamen die Gastgeber mehr und mehr Oberwasser. Einen schönen Spielzug vollendete Reinhardt in der 25. Minute für den SV Wildenau. Mit Wiederanpfiff merkte man beiden Mannschaften Verunsicherung an. Während die Heimelf mit Druck der Adorfer rechneten, mussten diese sich mehrfach auf Ihren Schlussmann verlassen. In der 71. Minute nutzte Tümper einen zu kurzen Rückpass zum 2:0. Ab jetzt begann der VFC Adorf endlich Fußball zu spielen. Zu spät, aber trotzdem weitestgehend auf recht ansehbarem Niveau. Eine dieser Kombinationen nutzte Seifert in der 76. Minute zum Anschluss. Er war es auch, der dem VFC kurz vor Spiellende noch dem Punkt ein brachte. Nach einem undurchsichtigen Ping-Poing-Spiel vollendet erneut per Kopf. Nächste Woche geht es im Derby gegen den VfB Schöneck. https://bit.ly/30yojez (esch)

mehr lesen

5. Spieltag Herren | TSV 1906 Taltitz 1 : 3 SpG Bad Elster/Adorf II

Die Spielgemeinschaft bleibt auch in ihrem zweiten Saisonspiel ohne Misserfolg. Vielmehr knüpfte die Mannschaft an die gute Leistung aus dem letzten Spiel gegen Burgstein an, konnte ihre Chancen aber diesmal in Tore ummünzen. Der erste Durchgang gehörte den Gästen, auch wenn Taltitz die erste und beste Chance zur Führung hatte. Zehn Minuten vor der Pause begann der Torreigen der Spielgemeinschaft. Thorn, Geier und Schwanbeck trafen jeweils im Fünfminutentakt zur 0:3 Pausenführung. Dass die drei Punkte aber keinesfalls im Sack sind, zeigte sich recht rasch nach Wiederanpfiff. Der Taltitzer Wolfram verkürzte nach nur fünf Minuten zum 1:3. Die SpG Bad Elster/Adorf wackelte nun, viel aber nicht. Im weiteren Verlauf konnte durch aggressives Abwehrverhalten ein weiteres Gegentor verhindert werden. So macht es die Spielgemeinschaft der ersten Adorfer Mannschaft klar und siegt, wie diese im Pokal, mit 1:3 in Taltitz. Das bedeutet vorerst Rang neun in der Tabelle, mit noch drei Spielen Rückstand. https://bit.ly/3lgl8Ah (esch)

mehr lesen

Partnerschaft mit soccerwatch.tv

Die Tinte unter dem Vertrag ist kaum getrocknet, da gibt’s für euch gleich diese Good News. Der VFC Adorf startet in Kürze die Kooperation mit soccerwatch.tv. Ermöglicht wird dieses dank der Kostenübernahmen durch die Sparkasse Vogtland, als unseren langjährigen zuverlässigen Bankdienstleister. Wir sind unheimlich dankbar, in dieses „Pilotprojekt“ im Vogtland noch hineinrutschen zu dürfen. Zukünftig sollen die Spiele ab der Adorfer A-Jugend aufwärts auf dem Kunstrasen live im Internet gestreamt werden. Wir sind bereits mächtig gespannt. Ihr sicherlich auch? (esch)

 

www.soccerwatch.tv

www.sparkasse-vogtland.de

Vorschau auf´s Wochenende 02.-04.10.2020

1. Mannschaft | 04.10.2020 15:00

SV 08 Wildenau : VFC Adorf

Die gute Nachricht vornweg: Der VFC Adorf darf wieder aktiv am Spielbetrieb teilnehmen. Dies bestätigte am heutigen Tage der Vogtländische Fußball-Verband nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Vogtlandkreises. Adorfs Erste muss sonntags beim SV 08 Wildenau ran. Die Gastgeber konnten immerhin bereits drei Spiele bestreiten und gingen dabei einmal als Sieger vom Platz. In der Vorwoche unterlag Wildenau, ebenfalls auf heimischen Platz, dem VfB Schöneck mit 3:1. Der VFC blieb in seinen beiden Spielen bisher ohne Erfolg und ist sicherlich auf Wiedergutmachung aus. Wie die Mannschaft das erneut spielfreie Wochenende verkraftete, wird sich jedoch zeigen. In der Vorsaison gelang dem VFC Adorf ein klares 4:0 in der Fremde. Ein ähnlich klares Ergebnis wird diesmal nicht erwartet, haben sich doch vor allem die Wildenauer langsam in der Vogtlandklasse etabliert. Die Spielleitung übernimmt Thomas Wilhelm. Ihm assistieren Lorenz Richter und Bernd Reinhold.

mehr lesen

Mitgliederversammlung fällt aus

Aufgrund der weiterhin bestehenden Allgemeinverfügung des Vogtlandkreises, sind größer Ansammlungen in Adorf nicht gestattet und eine Mitgliederversammlung auf nur 25 Personen zu begrenzen, bei einem Verein mit über 200 Mitgliedern, macht einfach keinen Sinn. Aus diesem Grund sieht der Vorstand des VFC Adorf keinen anderen Weg, als die für Freitag geplante Mitgliederversammlung erneut abzusagen. Ob alle guten Dinge drei sind, wird sich noch zeigen. Es muss erneut ein passender Termin, in passender Räumlichkeiten gefunden werden. Der Vorstand wird entsprechend informieren. (esch)

Spielabsetzung aufgrund Allgemeinverfügung

Nach Erlass der Allgemeinverfügung des Vogtlandkreises vom 22.09.2020, wurde der Vogtländische Fußball-Verband vom zuständigen Gesundheitsamt am heutigen Tage informiert, dass sämtliche Spiele mit Beteiligung, der in der Verfügung expliziert aufgeführten Orte (Markneukirchen, Bad Elster und Adorf), für dieses Wochenende abgesagt werden sollen.

Somit muss auch das einzig noch geplante Spiel der Adorfer A-Jugend ausfallen.

Das Gesundheitsamt teilt mit, dass die Allgemeinverfügung in der kommenden Woche wieder auf den Prüfstand gestellt wird. Sollten sich die Inzidenzzahlen in den Regionen wieder senken, dann wird die Verfügung auch wieder außer Kraft gesetzt und Spiele können wieder stattfinden. Hoffen wir das Beste! Die Verantwortlichen des VFC Adorf sind derzeit in der Klärung, ob der Trainingsbetrieb nach dieser Mitteilung weiter aufrechterhalten werden darf. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 25.-.27.09.2020

A-Jugend | 27.09.2020 10:00

VFC Adorf : SG Neustadt

Viel Fußball mit Adorfer Beteiligung wird es am kommenden Wochenende nicht geben. Die Herrenspiele des VFC Adorf mussten seitens der Gäste aus Weischlitz bereits frühzeitig coronabedingt abgesagt werden. Die „jüngeren“ Jugenden wären eigentlich bei ihrem Trainingslager in Grünheide und sind dadurch auch spielfrei. So darf, kann bzw. muss nur unsere A-Jugend am Wochenende ans Leder. Diese konnte nur eins, der bisher drei vergangenen Spiele bestreiten. Noch punktlos, hofft die Truppe auf die ersten Punkte im Heimduell gegen die SG Neustadt. Die Gäste gingen aus den ersten drei Spieltagen mit ausgeglichener Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und einem Misserfolg heraus. Die Spielleitung übernimmt Schiri Frank Kraus. (esch)

mehr lesen

Der Adorfer „D-Zug“ rollt

Ein furioses 15:0 holte unsere D-Jugend beim gestrigen Nachholspiel gegen die Gäste des FSV 1990 Klingenthal. Bereits nach den ersten 30 Minuten erzielten die Jungs unserer Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach auf dem heimischen Kunstrasenplatz sieben Tore. Im zweiten Durchgang war es dann sogar noch eins mehr. Die Treffer von Schimmer (4), Tsolakidis (2), Lenk (2), Backhaus (2), Franz (2), Tanzhaus, Penzel und ein Eigentor sicherten unserer D-Jugend die vorläufige Tabellenführung nach dem dritten Spieltag. Herzlichen Glückwunsch und weiter so! (esch)

Absage Jugendtrainingslager

Der Vogtlandkreis hat zur Eindämmung der Coronafälle im oberen Vogtland für die Städte Markneukirchen, Bad Elster und eben auch Adorf/Vogtl. strengere Auflagen erlassen. Nach Aussage des Landratsamtes bilden die drei Städte einen zusammenhängenden Arbeits- und Lebensraum, auch wenn in Adorf aktuell nur zwei positive Fälle gemeldet werden. Leider muss dadurch auch das für das kommende Wochenende intensiv vorgeplante Trainingslager, der nahezu gesamten VFC-Jugend in Grünheide, ausfallen. Es wäre in dieser Zeit einfach unverantwortlich gegenüber einer derart großen Anzahl an Kindern, Jugendlichen und Trainern. Schade, aber leider nicht zu ändern. Wir planen aber bereits für nächstes Jahr! Ob die für den 2. Oktober anberaumte Mitgliederversammlung des VFC Adorf stattfinden kann, ist derzeit noch fraglich. Die Allgemeinverfügung, wonach Vereinstreffen nur bis 25 Personen zulässig sind, gilt erstmal für unbestimmte Zeit. Es bleibt zu hoffen, dass alle gesund und wohlbehalten durch den „kleinen Lockdown“ kommen! (esch)

Herrenspiele gegen Weischlitz fallen aus

Die Herren des VFC Adorf müssen weiterhin auf ihr erstes Heimspiel der aktuellen Spielzeit warten. Situationsbedingt mussten die Gäste aus Weischlitz bereits jetzt frühzeitig die für das kommende Wochenende geplanten Spiele der 1. und 2. Mannschaft durch den Vogtländischen Fußball-Verband absetzen lassen. Aus unserer Sicht absolut verständlich! Einen derart verzehrten Start der Saison hätte sich dennoch sicherlich keiner gewünscht. Nächsten Samstag geht es dann für unsere Zweite nach Taltitz, die Erste kämpfte tags darauf in Wildenau um Punkte. (esch)

B-Junioren mit zweiten Sieg im zweiten Spiel

Unsere Jungs der B-Jugend erwischten im ersten Heimspiel der Saison einen „Sahnetag“. Sie machten es unserer D-Jugend gleich und siegten ebenfalls mit 7:1. Zu Beginn der Partie zeigte sich die Mannschaft noch etwas schläfrig. Das Resultat: Der kurzfristige Führungstreffer für die Gäste aus Jößnitz, aber auch der Weckruf für den VFC Adorf. Ein Doppelschlag durch Adel brachte die Jungs auf die Siegerstraße. Weitere Tore von Gehrmann und Geipel sorgten noch vor der Pause für klare Verhältnisse. Adel durch seinen dritten Tagestreffer, Kluge und Kapitän Leistner, schraubten das Ergebnis im zweiten Durchgang weiter nach oben. Glückwunsch Jungs und weiter so! (esch)

3. Spieltag Herren | Reichenbacher FC II 4 : 0 VFC Adorf

Die Herren der 1. Mannschaft kommen einfach nicht in Tritt. Beim RFC II setzte es am Wochenende eine derbe 4:0 Niederlage. Dass der Reichenbacher Kunstrasen dem VFC nicht liegt ist bekannt, eine derart schwache Leistung, vor allem im zweiten Durchgang, rechtfertig dies aber keineswegs. Die ersten 45 Minuten plätscherten mehr oder weniger ohne groß nennenswerte Aktionen dahin. Beide Seite ließen je ein zwei Großchanen liegen, sodass das 0:0 zur Halbzeit die Zuschauer am Wasserturm nur wenig euphorisierte. Mit Wiederanpfiff stellte der VFC Adorf das Fußballspielen gänzlich ein, beschäftigte sich mit allem, aber nicht mit dem Entscheidenden. Der RFC II nutzte diese Adorfer Phase und kam binnen 13 Minuten zu drei Toren durch Häußer, Chaunin und Kubanke. Dathe stellte dann gut zehn Minuten vor Abpfiff den 4:0 Endstand her. So muss die Mannschaft weiterhin auf den Befreiungsschlag warten. https://bit.ly/3cp4oDG (esch)

mehr lesen

D-Junioren holen Derbysieg in Oelsnitz

Ein Spiel hat bekanntlich zwei Halbzeiten, das Glück hatte der VFC Adorf in der ersten Halbzeit unbedingt auf seiner Seite. So waren die Gastgeber immer einen Schritt schneller am Ball und auf das Gehäuse fixiert. Wiederholt klärte der bestens aufgelegte Schlussmann der Adorfer oder Fortuna lenkte den Ball an Pfosten oder Latte. Völlig verdient und glücklich ging man mit "nur" einem Tor Rückstand in die Pause. Hier richtete das Trainergespann Fuchs/Franz die richtigen Worte an die Mannschaft und man fand durch die richtige Einstellung zurück ins Spiel. Über Kampf und Leidenschaft fand man zu alter Stärke zurück und es gelang einen Offensivdruck zu entfalteten, den der Gastgeber nicht gewachsen war. Nun war man am Drücker, alles was man in Halbzeit eins vermisste, gelang nun unserem Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Der Glaube an die eigenen Fähigkeiten spiegelte auch das verdiente Endergebnis von 1:7 wieder. (andh)

Sponsorenzuwachs beim VFC

Wer in besonderen Zeit noch an anderer denkt, der hat auch ein besonderes Lob verdient. Die Steuerberater von vMH Heun & Partner, sind seit diesem Jahr auch am Standort am Hummelberg Adorf vertreten und betreuen Mandanten aus unterschiedlichen Branchen und unterschiedlicher Größe in Steuerrechtsfragen und steuerlichen Angelegenheiten. Das entgegengebrachte Vertrauen gibt der VFC Adorf mit einem Bandenplatz in bester Lage auf Höhe der Mittellinie zurück. Vielen Dank für die unkomplizierte Unterstützung! Alle Informationen zum neuen Sponsor gibt es unter www.vm-h.de. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 18.-20.09.2020

1. Mannschaft | 19.09.2020 15:00

Reichenbacher FC II : VFC Adorf

Nach dem vorsorglichen Aussetzen in der vergangenen Woche, kann der VFC Adorf wieder ohne weitere Bedenken am Spielbetrieb teilnehmen. Hoffen wir dass dies so bleibt! Der VFC ist am Samstag zu Gast auf dem Kunstrasenplatz am Reichenbacher Wasserturm. Nach einem Jahr Abstinenz des RFC II in der Vogtlandklasse, sind die Karten neu gemischt. Die Bilanz zwischen beiden Teams ist ausgeglichen. In den bisherigen neun Parteien siegte jede Mannschaft vier Mal, einmal trennten sie sich remis. Die beiden letzten Aufeinandertreffen gingen an den VFC (3:0, 1:0). Dass die Reichenbacher aber auch Fußball zelebrieren können, mussten die Adorfer bereits zwei Mal hinnehmen und mit jeweils einer 6:1 Niederlage im Gepäck den Heimweg antreten. Der RFC holte aus seinen bisherigen zwei Spielen einen Dreier, der VFC aus einem Spiel einen Punkt. Anpfiff durch Schiedsrichter Ronny Schaedlich ist 15.00 Uhr. Ihm assistieren Manfred Hoyer und Sandro Lang.

mehr lesen

Sanierung der Stadionlaufbahn

Die Mitarbeiter des Adorfer Stadtbauhofes haben an den letzten Tagen ganze Arbeit geleistet und die heruntergekommene Rundlaufbahn um den Rasenplatz saniert. Zum Hochwasser 2018 wurde die 400-Meter-Bahn derart in Mitleidenschaft gezogen, dass nach gemeinsamer Absprache, vorerst keine weiteren Pflegemaßnahmen ergriffen wurden. Auch sollten die mittlerweile abgeschlossen Baumaßnahmen abgewartet werden. Verein und Stadt werden nun wieder gemeinsam dafür sorgen, dass die Laufbahn auch dauerhaft als Laufbahn nutzbar bleibt. Beide Adorfer Schulen werden das Ergebnis der Sanierung beim gemeinsamen Aktionstag „Lauf gegen den Hunger“ testen dürfen. (esch)

D-Junioren eine Runde weiter

Unserer D-Jugend gelang in der 2. Pokalrunde in recht klangvoller Auftritt. Die Gäste der Spielgemeinschaft Post SV/Fortuna Plauen mussten die Heimreise mit satten zehn Gegentreffern antreten. Für die Heimmannschaft trafen Daniel Tsolakidis, Justus Lange, Lennox Backhaus, Luis Roth und Max Schimmer (6). In der nächsten Runde muss die SpG Adorf/Bad Brambach bei der SG Stahlbau Plauen ran. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg und weiterhin einen guten Saisonverlauf! (esch)

Baumaßnahmen im Stadion (vorerst) abgeschlossen

Nahezu auf den Tag genau heute vor drei Jahren wurden durch den Stadtrat der Stadt Adorf die ersten Aufträge zur Errichtung eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des Sportplatzes an der Elsterstraße vergeben. Die Auftragssumme belief sich auf rund 500.000 Euro. Die Stadt konnte Fördermittel des Freistaates Sachsen aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ generieren. Auch aufgrund von etlichen Stunden an Eigenleistung durch unsere Vereinsmitglieder konnte der Kunstrasen im September 2018 erstmals zum Trainingsbetrieb genutzt werden. Parallel dazu wurde eine Kurzstreckenlaufbahn und Weitsprunggrube miterreichte. Diese wurde zu 80 Prozent über das Programm LEADER gefördert. Umfang knappe 100.000 Euro. Im August 2018 wurde auf Anregung des Vereins ein weiteres Projekt eingereicht. Die Gestaltung des Umfeldes sowie die Errichtung einer umlaufenden Einfriedung sollten das Gesamtbild des Sportareales nochmals erheblich aufwerten. Auch hier wurde die LEADER-Förderung in Anspruch genommen. Der Umfang dieser Maßnahme lag bei etwa 113.000 Euro. Die Eigenmittel dafür in der beachtlichen Höhe von zirka 27.000 Euro trägt zu 100 Prozent der VFC Adorf. Durch die Kombination der Förderungen, die Investition von fast einer viertel Million Euro und das konstruktive Zusammenwirken von Stadt und Verein, ist eine für das Oberland einmalige Anlage entstanden, welche zahlreichen Freizeitsportlern noch viele Jahre zur Verfügung stehen wird. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten! (esch)

Stellungnahme aus aktuellem Anlass

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir, das heißt der Vorstand des VFC Adorf - für die Jungendmannschaften mit Spielgemeinschaft im Einvernehmen mit dem SSV Bad Brambach - entschieden, alle noch geplanten Spiele mit Adorfer Beteiligung für das Wochenende abzusetzen. Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme um die Gesundheit unserer Spieler, Verantwortlichen und sonstigen Beteiligten nicht zu gefährden. Wir möchten betonen, dass es nach derzeitigem Stand keinen positiv getesteten Fall in unserem Verein gibt. Diese Entscheidung wurde offen mit dem Vogtländischen Fußball-Verband und allen beteiligten Gegner kommuniziert. Wir werden zum weiteren Verlauf berichten. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 11.-13.09.2020

1. Mannschaft | 12.09.2020 15:00

VFC Adorf : SV Merkur 06 Oelsnitz II

Nach drei Pflichtspielen in der Ferne, steht für Adorfs Herren am Samstag das erste Heimspiel der noch jungen Saison 2020/2021 auf dem Plan. Zu Gast in Adorf wir die Zweite des SV Merkur 06 Oelsnitz sein. Am ersten Spieltag konnten sich die Oelsnitzer mit 5:3 gegen den SV Wildenau durchsetzen. Ein erster Fingerzeig auf eine gutaufgelegte Offensivreihe. Adorf geizt dagegen derzeit noch mit Toren. Auch gegen den VfB Lengenfeld wollte in der Vorwoche nur ein 1:1 glücken. Auch wenn am Wochenende ein Duell auf Augenhöhe erwartet werden kann, spricht die langjährige Bilanz doch für den VFC. In der Vogtlandklasse ging Adorf noch nie als Verlierer aus diesem Duell. Die letzten vier Begegnungen wurden sogar allesamt gewonnen. Trotz einiger Ausfälle, werden die Mannen im VFC-Dress sicherlich alles daransetzten, dass diese Serie ausgebaut wird. Das leitende Schiedsrichtergespann wird aus Lucas Leihkauf sowie Heiko und Nico Fuchs bestehen.

mehr lesen

1. Spieltag Herren | VfB Lengenfeld 1 : 1 VFC Adorf

Gegen den VfB Lengenfeld zeigten die Adorfer wieder eine ansprechende Leistung, leider aber auch wieder ohne den gewünschten Erfolg. Nach kurzem Abtasten, hatte Lengenfelds Hanelt die erste Chance des Spiels. Sein zu unplatzierter Ball konnte von Schreiner pariert werden. Von nun an kam der VFC besser ins Spiel, zeigte gute Spielzüge und kam zu Chancen. Eine davon nutzte Adorfs Eigengewächs Stavenow nach 16. Minuten und schöner Einzelleistung zur Führung. Leider verpasste es die Adorfer Truppe in dieser Spielphase den Sack zu zumachen. Allein Adorfs Kapitän Polster ließ gleich zweimal beste Möglichkeiten zur Ergebniserhöhung liegen. 

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 04.-06.09.2020

1. Mannschaft | 06.09.2020 15:00

VfB Lengenfeld : VFC Adorf

Genau 183 Tage liegt das für die Adorfer Herren letzte Pflichtspiel in der Vogtlandklasse zurück, wenn am Sonntag in Lengenfeld die neue Spielzeit angepfiffen wird. Es waren sechs außergewöhnliche Monate, gesellschaftlich sowie sportlich. Jetzt, mit dem Saisonauftakt, kehrt eine gewisse Normalität zurück. Vier Spiele hat der VFC bereits bestritten, teils mit guter Leistung und aber leider negativem Ergebnis. Nach dem Aufstieg der Neumarker, sind die Adorfer die letzten verbliebenen Gründungsmitglieder der Vogtlandklasse. Zum Start geht es ausgerechnet nach Lengenfeld, wo der VFC in der Vergangenheit noch keinen Dreier holen konnte. In der Vorsaison trennten sich beide 1:1 remis. Die Gastgeber werden sicherlich mit ordentlich Selbstvertrauen aus dem neuerlichen Pokalerfolg über die SG Unterlosa in die Partie gehen. Ob die Adorfer Truppe dem standhalten kann, wird sich zeigen. Die Spielleitung besteht aus René Weidlich, Klaus Setzer und Mirko Suchi. 

mehr lesen

Neue Ausstattung fürs Adorfer Stadion

Die Zeiten von Pft-t-t-t-t-t-t-t-t pft pft pft pft-t-t-t-t-t pft pft sind vorbei. Die alten Rasensprenger des VFC Adorf werden ab der nächsten Trockenperiode durch einen modernen selbstfahrenden Großflächen-Beregnungswagen abgelöst. Die Anschaffung konnte durch Fördermittel über das LEADER Regionalbudget realisiert werden. Außerdem darf sich der Verein auf weiteres Bewässerungszubehör, ein kippsicheres Großfeldtor für den Kunstrasen und zwei Bolzplatztore freuen. Die dafür anfallenden Gesamtkosten in Höhe von über 6.000 Euro werden zu 80 % gefördert. Vielen Dank an LEADER Vogtland und das Entscheidungsgremium für die Unterstützung unserer Vereinsarbeit! (esch)

 

www.leader-vogtland.de

A-Junioren absolvieren Trainingslager

 

Am vergangenen Wochenende stand für unsere A-Junioren das Highlight der diesjährigen Vorbereitung auf die bevorstehende Spielzeit an. Im KiEZ „Waldpark“ Grünheide absolvierten die 23 Spieler und ihre 4 Trainer ein intensives und grandios organisiertes Trainingslager. Die Weiterentwicklung als Mannschaft stand hierbei im Vordergrund. Bis zum ersten Meisterschaftsspiel, am kommenden Sonntag standen, 15 Trainingseinheiten, das Trainingslager und drei Testspiel auf dem Programm. Wir wünschen euch eine gute und verletzungsfreie Saison! Ein besonderer Dank gilt dem Trainerteam Remo Penzel, Toni Teschauer, Michel Müller und Chris Ollhoff für die großartige Planung und Durchführung. Der VFC Adorf und der SSV Bad Brambach sagen Danke und weiterhin viel Erfolg! (petf)

VFC Adorf geht an die Litfaßsäule

Wir können auch ganz old school und setzen, neben unserer Website und Social-Media-Präsenzen, auch in der neuen Saison wieder ganz klassisch auf die Plakatwerbung zu den Heimspielen der Herrenmannschaften. Neben zahlreichen Geschäften in Adorf, werden unserer Plakate auch an der Litfaßsäule am Marktplatz zu sehen sein. Jedes Plakat bekommt einen zum Gegner passenden Spruch. Die Plakate für das erste Heimspiel am 12. September werden bald durch unseren Peter Schädlich verteilt. Vielen Dank dafür! Hier gibt erstmal nur die verpixelte Version. Also auf eine erfolgreiche Saison! (esch)

Einen schönen Schulanfang

Lesen, schreiben, Wort für Wort,

malen, rechnen und auch Sport

gehören stets zum Schulalltag,

den keins der Kinder missen mag.

 

In diesem Sinne wünschen wir allen Schulanfängern aus den Reihen des VFC Adorf einen schönen Schulanfang und den „Größeren“ unter den „Kleinen“ einen schönen ersten Schultag nach den langen Sommerfreien. (esch)

2. KO-Runde Vogtlandpokal | TSV Trieb 1887 2 : 1 VFC Adorf

Es ist eine gewisse Analogie zum Vorjahr zu erkennen. Auch damals war für den VFC Adorf in der 2. Runde nach Verlängerung gegen einen Kreisligisten Schluss. Bei regennassem Wetter entwickelte sich auf dem Trieber Harzberg eine abwechslungsreiche Partie, deren erste Hälfte von den gastierenden Adorfern bestimmt wurde. Folgerichtig auch der Führungstreffer durch Frisch nach einer knappen Viertelstunde Spieldauer. Der VFC verpasste es jedoch frühzeitig den Deckel darauf zu machen und ging nur mit dem knappen Vorsprung in die Pause. Im zweiten Durchgang war der Wille der Gastgeber deutlicher zu spüren. Bereits vier Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Seidel einen missglückten Klärungsversuch zum Ausgleich. Die restliche Spielzeit lässt sich einfach beschreiben: Viele Chancen, keine weiteren Tore auf beiden Seiten. So musste eine Entscheidung in der Verlängerung fallen. Letztendlich hatten die Trieber, zu derer Zeit verletzungsbedingt nur noch zu zehnt auf dem Platz, mit Engel den Siegtorschützen in ihren Reihen. Trotz aller Angriffsbemühungen, gelang dem VFC kein weiteres Tor an diesem Tag. So bleiben nur die Glückwünsche an den TSV Trieb, zum Einzug ins Achtelfinale. https://bit.ly/3juwdwB (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 29.+30.08.2020

1. Mannschaft | 30.08.2020 15:00

TSV Trieb 1887 : VFC Adorf
Am Sonntag steht für den VFC Adorf die zweite Runde um den Sternquell-Vogtlandpokal auf dem Plan. Die Adorfer müssen dabei beim Kreisligisten TSV Trieb antreten. Die Gastgeber setzten sich in der 1. Runde überraschend deutlich mit 4:0 gegen die Vogtlandligisten des Reichenbacher FC II durch. Der TSV schloss die kurze Vorsaison auf dem vierten Tabellenplatz ab. Vor allem die Offensive war mit 41 erzielten Treffern in 15 Spielen Ligaspitze. Der VFC musste in der 1. Runde beim 3:1 Erfolg gegen den TSV Taltitz noch nicht sein volles Potential abrufen. Der Gegner verzieh einige Schwächen. Da haben die gastgebenden Trieber sicherlich andere Ansprüche. Für den VFC Adorf ist es das Prämierenspiel auf dem Trieber Sportplatz. Die Spielleitung übernimmt Sportfreund Andreas Höhn.

mehr lesen

1. KO-Runde Vogtlandpokal | TSV 1906 Taltitz 1 : 3 VFC Adorf

Der VFC Adorf hat am heutigen Samstag die Pflichtaufgabe gegen den unterklassigen TSV 1906 Taltitz gemeistert und ist damit eine Runde weiter. Die Adorfer zeigten sich über die kompletten 90 Minuten deutlich spielbestimmend, jedoch des Öfteren im Abschluss zu harmlos. Alle vier Tore fielen bereits in den ersten 20 Minuten der Begegnung. Für den VFC trafen Teschauer doppelt und Haller. Für die Gastgeber erzielte Hendel den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nächste Woche geht es gegen den Kreisligisten TSV Trieb, welcher sich überraschend deutlich mit 4:0 gegen den Reichenbacher FC II durchsetzen konnte. https://bit.ly/2QhQhFW (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 22.+23.08.2020

1. Mannschaft | 22.08.2020 15:00

TSV 1906 Taltitz : VFC Adorf

Am Samstag ruft für die 1. Mannschaft des VFC Adorf mit dem KO-Spiel in der 1. Runde um den Sternquell-Vogtlandpokal auch wieder die Pflicht. Zu Gast beim TSV 1906 Taltitz nimmt der VFC schon wegen des Unterschiedes von zwei Spielklassen die Favoritenrolle ein. In den Testspielen stotterte der Adorfer Motor jedoch noch gewaltig. Die Gastgeber zeigten sich zu mindest von den Ergebnissen her in besserer Frühform und besiegten zuletzt den Kreisligisten aus Tirpersdorf. In den letzten Jahren schaffte der VFC mindestens immer den Sprung in Runde zwei, tat sich aber gegen die unterklassigen Teams etwa aus Straßberg, Pausa oder Wildenau auch immer schwer. Als Spielleiter am Samstag fungiert Sportfreund Jörg Langner. Anpfiff ist 15.00 Uhr auf dem Taltitzer Rasenplatz.

mehr lesen

Ausbildung von Schiedsrichtern

Der Vogtländische Fußball-Verband e.V. wird im September den 1. Schiedsrichter-Anwärterlehrgang der Saison 2020/2021 durchführen. Dieser beginnt am 05.09.2020 und endet am 19.09.2020 mit der entsprechenden Prüfung. Der Lehrgang findet beim SV Turbine Bergen, Falkensteiner Straße 52 statt. Alle weiteren Informationen stehen in der Anzeige bzw. teilen wir diese gerne auf persönliche Anfrage mit.

mehr lesen

Ausscheidungsrunde Vogtlandpokal | SpG Bad Elster/Adorf II 2 : 4 1. FC Rodewisch II

Ohne Vorbereitungsspiel startete die Spielgemeinschaft in die Pflicht. Dafür schlug sich die Mannschaft über lange Zeit beachtlich und hätte mit ein paar individuellen Fehlern weniger am Ende sogar den Kreisligist aus Rodewisch bezwingen können. P. Schiller nutzte den ersten Fehler der Rodewischer Hintermannschaft und brachte die Heimmannschaft bereits in der 3. Spielminute in Führung. Auch wenn die Gäste über weite Strecken spielbestimmend agierten, hatte die SpG Abed Elster/Adorf II die Chance zur Ergebniserhöhung. Adorfs Stürmer Aghaie vergab jedoch vom Punkt. So glich Jahn per Strafstoßtor in der 38. Minute aus. Der zweite Durchgang war abwechslungsreich, mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Der Rodewischer Götz tankte sich in der 57. Minute durch Adorfs Defensiv und schloss überlegt zur Gästeführung ab. Diese hielt aber nur kurz. Dass auf dem kleinen Adorfer Kunstrasen Einwürfe in Tornähe zu besten Torchancen werden können, wissen nun auch die Mannen des 1. FC Rodewisch. Einwurf P. Schiller auf Schwanbeck. Dieser schloss überlegt per Kopfs ab und stellte das zwischenzeitliche Remis wieder her. Personell stellten beide Mannschaften um. In der letzten regulären Spielminute ein weiterer vermietbarer Elfmeter für die Gäste. Erneut traf Jahn erfolgreich an. Der Treffer durch Samolewicz zum Endstand von 2:4 in der Nachspielzeit sei nur noch als Nebensache erwähnt. Nach dem Schlusspfiff äußerten sich auch einige Gästespieler über die Leistung der SpG Bad Elster/Adorf II anerkennend. In drei Wochen beginnt dann die Saison im Ligawettbewerb mit dem Duell beim SV Theuma. https://bit.ly/2DVwbi7 (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 15.+.16.08.2020

1. Mannschaft | 16.08.2020 15:00

SV 1903 Kottengrün : VFC Adorf

Die erste Mannschaft testet am Wochenende erneut. Diesmal auswärts beim Vogtlandligisten SV Kottengrün. Nach eher durchwachsenem Aufritt gegen den VfB Großfriesen in der Vorwoche, erhofft sich des Trainerteam sicher eine deutliche Leistungssteigerung. Anpfiff durch das Schiedsrichtertrio Marco Leihkamm, Enrico, Zorn und Danny Popp ist Sonntag 15.00 Uhr, in der Kottengrüner Eimberg-Arena.

 

2. Mannschaft | 15.08.2020 15:00

SpG Bad Elster/Adorf II : 1. FC Rodewisch II
Für unserer Reserve, welche auch in dieser Spielzeit als Spielgemeinschaft gemeinsam mit dem FSV Medizin Bad Elster antritt, ruft bereits die Pflicht. Die Ausscheidungsrunde um den Sternquell-Vogtlandpokal steht an. Zu Gast auf dem Adorfer Kunstrasenplatz ist dabei die 2. Mannschaft des 1. FC Rodewisch. Der Kreisligist aus Rodewisch beendete die abgebrochene Vorsaison auf einem soliden Mittelfeldplatz und geht demzufolge als Favorit in diese Partie. Als Schiedsrichter ist Philipp Berndt angesetzt. Anstoß ist samstags 15.00 Uhr.

mehr lesen

Nachwuchsspiele terminiert

Der Jugendausschuss des VFV hat die Spielpläne der Nachwuchsaltersklassen erstellt und bei fussball.de eingestellt. Die Spielpläne sind noch nicht endgültig freigegeben, dies wird laut Aussage der Verantwortlichen zeitnah erfolgen. Auf eine erfolgreiche Spielzeit 2020/2021! (esch)

 

A-Junioren >>> https://bit.ly/2DJDCc9

B-Junioren >>> https://bit.ly/3fPPV3E

D-Junioren >>> https://bit.ly/3kzj4DL

E-Junioren >>> https://bit.ly/33PBxG7

F-Junioren >>> https://bit.ly/31LlcQa

Niederlage im Test gegen Großfriesen

Bei ächzender Hitze fand am heutigen Samstag das erste Vorbereitungsspiel der 1. Mannschaft des VFC Adorf statt. Dabei unterlag der VFC auf heimischen Kunstrasenplatz mit 0:2 gegen den VfB Großfriesen. Leider stand dem Trainerteam nur eine Rumpfelf zur Verfügung, ein Fakt, welcher die Leistung der Gäste jedoch nicht schmälern soll. Nach der Pause, welche beim Stand von 0:1 begangen wurde, musste Adorf durch einen Ausfall die Partie noch zu zehnt zu Ende bringen. Das Trainergespann weiß nun um die Defizite und wird bis zum Saisonbeginn das Training dementsprechend um- und aufbauen. (esch)

Spielplan steht fest

Der Spielausschuss des Vogtländischen Fußball-Verband e.V. hat nach der Veröffentlichung der Ansetzungen auf Landesebene, nun auch die Spielansetzungen für den Herrenbereich freigegeben. Beide Adorfer Herrenmannschaften starten so mit Auswärtsspielen am Sonntag, den 06.09.2020 in die neue Saison. Der Verband folgte dem Wunsch, dass die Heimspiele der Spielgemeinschaft als Vorspiele der 1. Mannschaft stattfinden. Dies ist keinesfalls selbstverständlich. Dafür ein herzliches Dankeschön! Auf eine erfolgreiche Spielzeit. (esch)

 

Zu den Spielplänen:

VFC Adorf I - https://bit.ly/3ig9SCf

 

SpG Bad Elster/Adorf II - https://bit.ly/3gChSgy

1. Mannschaft testet

Am Samstag testet der VFC Adorf erstmalig in der Vorbereitungsphase auf die neue Spielzeit 2020/2021. Als Gegner reist der Kreisligaaufsteiger aus Großfriesen nach Adorf. Aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit werden bei weitem nicht alle Spieler zur Verfügung stehen. Doch es wird zum Wiedersehen mit einigen alten Bekannten kommen. Anpfiff ist bereits 14.00 Uhr auf dem Adorfer Kunstrasenplatz. Als Spielleiter fungiert Sven Hörning. (esch)

Staffeleinteilung der Herren

Durch das Aussetzen der Abstiegsregelung in der verkürzten Vorsaison, ist die Vogtlandklasse endlich wieder zahlenmäßig vervollständigt. Vor allem auf die zwei obervogtländischen Aufsteiger aus Schöneck und Bad Brambach, kann sich der VFC Adorf freuen. Auch die 1. Kreisklasse, in welcher die Adorfer Reserve weiterhin in einer Spielgemeinschaft mit dem FSV Medizin Bad Elster antritt, ist mit 14 Mannschaften voll besetzt. Beide Mannschaften des VFC Adorf stehen 2020/2021 spannenden Spiele voraus. Auch gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten, sowohl bei der 1. Mannschaft als auch bei der Spielgemeinschaft. (esch)

Staffeleinteilung im Juniorenbereich

Der Vogtländische Fußball-Verband, besser gesagt der Jugendausschuss des Verbands hat auf seiner Sitzung am 28. Juli, die Staffeleinteilungen des Nachwuchs bestätigt. Der VFC Adorf schickt in die neue Spielzeit 2020/2021 fünf Jugendmannschaften. Darunter zwei eigenständige Teams (A- und B-Jugend) und drei Spielgemeinschaften mit dem SSV Bad Brambach (D-, E- und F-Jugend), auf deren weitere Zusammenarbeit sich besonders gefreut wird. Sicher sind bis jetzt die jeweiligen Spieltage. Die genaue Terminierung der einzelnen Spiele wird sicher noch einige Zeit in Anspruch nehmen. (esch)

Kunstrasen erhält Jahrespflege

Unser Kunstrasenplatz erhält heute bei bestem Wetter seine erste jährliche intensive Pflegemaßnahme. Die Oberfläche des Kunstrasens wird dabei gründlich gereinigt und die Verfüllung gelockert. Schmutzteile werden herausgearbeitet und die Fasern wieder aufgerichtet. Das Resultat ist ein fast neuwertiger Kunstrasen. Die Herrenmannschaften des VFC Adorf werden bei ihren heutigen Trainingseinheiten das Ergebnis der „Rasenkur“ als erste testen dürfen. Vielen Dank an die Firma K. Baumann aus Grünhain-Beierfeld für die gute Zusammenarbeit. (esch)

Aufgebot der 1. Mannschaft

Den Trainern Sascha Geier und Mike Brittling stehen für die kommende Saison 2020/2021 23 Mannen im Kader zur Verfügung. Der bereits seit einigen Jahren angestrebte Mix, aus erfahrenen und jungen Spielern, wird auch in der nächsten Spielzeit fortgesetzt. Als Saisonziel wird vom Trainer ein gesicherter Mittelfeldplatz ausgegeben. Als einziges verbliebendes Gründungsmitglied der Vogtlandklasse ist dies sicherlich eine angemessene Vorgabe. Bevor am 22. August mit dem Pokalspiel die Pflicht beginnt, testet der VFC Adorf nächste und übernächste Woche noch zweimal gegen den VfB Großfriesen und den SV 1903 Kottengrün. (esch)

Spende ohne Strampeln

Weil der Städtewettbewerb von enviaM in diesem Jahr nicht stattfindet, hat sich das Unternehmen etwas einfallen lassen. Die Städte Adorf, Falkenstein und Lengenfeld erhalten von EnviaM und Mitgas je 1200 Euro für die Vereinsarbeit. Die Energiedienstleister reichen diese Spendensumme an Vereine in allen 24 Kommunen in ihrem Versorgungsgebiet aus, die ursprünglich am diesjährigen Städtewettbewerb teilnehmen sollten, wie am Freitag informiert wurde. "In diesem Jahr wäre es die 17. Auflage des beliebten Kräftemessens auf dem Fahrrad gewesen, doch sie konnte wegen der Coronakrise nicht stattfinden. Wir haben uns dazu entschlossen, die Städte und Gemeinden dennoch zu unterstützen. Gerade die Vereine, die vielfach eine schwierige Phase durchgemacht haben, können die Mittel gut gebrauchen", sagt Andreas Auerbach, Vertriebsvorstand und Geschäftsführer von EnviaM und Mitgas. In Adorf erhält der VFC Adorf 800 Euro zur Sanierung der Sanitäranlagen im Elsterstadion. 400 Euro bekommt der Eisenbahner-Sportverein Lok Adorf zur Sanierung der Fenster im Vereinsheim. (tb)

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG

 

Trainingsauftakt der 1. Mannschaft

Endlich wieder „richtiger“ Fußball! Eine illustre Schar an Spielern der 1. Mannschaft des VFC Adorf startete am gestrigen Dienstag in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2020/2021. Für den VFC geht es bereits in die zehnte Runde der Vogtlandklasse. Nach dem Aufstieg der SpVgg Neumark spielt, seit der Gründung im Jahre 2011, kein weiteres Team ununterbrochen in der zweithöchsten Spielklasse des Vogtlandes. Das regelt zugleich Anspruch und Ambition für die neue Saison. Am Samstag findet bereits der erste Test auf heimischen Kunstrasenplatz gegen die Vogtlandligisten aus Unterlosa statt. Auf eine erfolgreiche Saison! (esch)

Pokalspielgegner stehen fest

Am heutigen Nachmittag wurde die Ausscheidungs- und 1. Runde um den Sternquell-Vogtlandpokal ausgelost. Dabei wurden auch die beiden Spiele mit Adorfer Beteiligung fixiert. Die Spielgemeinschaft, bestehend aus dem FSV Medizin Bad Elster und der Adorfer Zweiten, muss in der Ausscheidungsrunde am 15. oder 16. August gegen den Kreisligisten 1. FC Rodewisch II ran. Sollte die Mannschaft diesen Schritt meistern können, wartet in der ersten Pokalrunde die Zweite des SV Merkur 06 Oelsnitz als Gegner. Die 1. Herrenmannschaft des VFC Adorf muss am 22. oder 23. August beim TSV Taltitz antreten. Beim möglichen Erreichen der zweiten Runde, ist das Duell gegen den Ligakontrahenten aus Reichenbach am wahrscheinlichsten. (esch)

Schöne Ferien!

Neue Trainer und Verantwortliche

Mit Beginn der neuen Spielzeit 2020/2021 haben sich einige Ansprechpartner in den einzelnen Mannschaften geändert. Die komplette Übersicht gibt es unter https://www.vfc-adorf.de/kontakte. Dank der hervorragenden Arbeit unserer Jugendleitung, kann der VFC Adorf für alle Nachwuchsmannschaften mindestens drei Trainer und eine Betreuerin bzw. einen Betreuer stellen. Dies ist aber auch nur durch die gut gediehene Zusammenarbeit mit dem SSV Bad Brambach möglich. Des Weiteren sind Torwarttrainer und weitere Gasttrainer für den Nachwuchs aktiv. Mit den neuen Mannschaftsfotos bitten wir jedoch noch um etwas Geduld. Trotz der weiteren Lockerungen, ist ein Gruppenfoto derzeit noch nicht im Rahmen des Möglichen. (esch)

Entennachwuchs beim VFC

Irgendwie müssen wir das fußballfreie „Sommerloch“ ja überbrücken … Auf jeden Fall freuen wir uns, dass unser Kunstrasenplatz in letzter Zeit so rege genutzt wird. Und wenn es eine Entenfamilie ist! Leider werden die laut Hygieneplan vorgeschriebenen Mindestabstände nicht eingehalten, sodass wir hart durchgreifen und die Enten wieder in Richtung Stadionteich schicken müssen. (esch)

Hygieneregeln für den Spielbetrieb

Am morgigen Mittwoch startet die A-Jugend als erste Mannschaft des VFC Adorf bereits in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Neben den bereits seit Anfang Mai bestehenden Hygieneplan für den Trainingsbetrieb, gibt es nun auch Regularien für den bald wieder startenden Testspiel- bzw. Pflichtspielbetrieb. Die neuen Hygieneregularien wurden seitens der Kommune per heutigem Tage bestätigt. Nachzulesen sind diese auf unserer Homepage: www.vfc-adorf.de/verein/downloads-und-service. Seitens des Vorstandes wird von allen Betroffenen um zwingende Beachtung der Vorschriften gebeten. (esch)

Abgang eines Leistungsträgers

Die 1. Männermannschaft des VFC Adorf muss durch den Wechsel von Kevin Herrmann den Weggang eines Leistungsträgers verkraften. Herrmann zog es im Sommer 2018 nach der „Zerschlagung“ der SG Neustadt nach Adorf. Im Ligawettbewerb steuerte er in seinen insgesamt 32 Einsätzen vier Tore bei. Er agierte in den zwei Saisons als Allrounder. Anfangs noch offensiv eingesetzt, stellte er vor allem in der vergangenen Spielzeit gemeinsam mit Jäkel die Innenverteidigung. Ausgerechnet das letzten Pflichtspiel vor der Corona-Zwangspause und somit sein letztes Spiel im VFC-Dress, schloss er mit einem Eigentor ab. Menschlich, wie auch sportlich ein herber Verlust für die Mannschaft und den gesamten Verein. Einzig seine Kabinenmusikauswahl werden wohl nur wenige seiner ehemaligen Mitspieler vermissen. Herrmann zieht es näher an seinen Wohnort und wird in der kommenden Saison für den VfB Großfriesen in der Kreisliga kicken. Wir wünschen weiterhin viele sportliche Erfolge und eine verletzungsfreie Zeit. Danke Kev! (esch)

Weshalb? Kein Hundeklo!

Aus gegebenem Anlass sehen wir uns leider gezwungen drüber zu informieren, dass unser gesamtes Stadiongelände, insbesonders aber der neue Kunstrasenplatz nicht als Hundeklo zur Verfügung steht. Es ist für uns völlig unverständlich, was einen Menschen dazu bewegt, seinem Tier die Notdurft auf dem Kunstrasen verrichten zu lassen und diese dann auch noch an Ort und Stelle zu belassen. Nicht nur, dass es laut Stadionordnung verboten ist diesen mit Tieren zu betreten, es spricht auch einfach gegen den gesunden Menschenverstand. So ist von Mutwilligkeit auszugehen. Die Vereinsführung sieht sich bei nochmaliger Zuwiderhandlung zu weiteren Schritten verpflichtet. (esch)

Pokalspiel der E-Jugend fällt aus

Pokalspiel der E-Jugend fällt aus

Die Gäste aus Klingenthal haben bedauerlicherweise ihren Nichtantritt für das heute angesetzte Pokalspiel bekannt gegeben. Ungeachtet des noch ausstehenden Sportgerichtsurteils, ist damit voraussichtlich der Weg ins Achtelfinale für die SpG VFC Adorf/SSV Bad Brambach frei. Die nächste Runde soll bereits am Samstag ausgetragen werden. Wir gehen davon aus, dass auswärts gegen die SG Traktor Lauterbach angetreten werden muss. (esch)

Erster Neuzugang beim VFC Adorf

Eine gewiss positive Nachricht zum Saisonende. Die 1. Mannschaft des VFC Adorf kann mit Leon Bruckmann den ersten Neuzugang zum Saisonstart 2020/2021 vermelden. Er wechselt vom Ligakonkurrenten SpVgg Heinsdorfergrund, wo er zuletzt nur noch in der 2. Mannschaft Spielpraxis sammeln durfte, nach Adorf. Er besticht durch gute Technik sowie Spielverständnis und wird so seinen Platz in der Mannschaft finden. Mit seinen 19 Jahren, kann er das Adorfer Dress noch über viele Jahre hinweg überstreifen. Wir wünschen eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Zeit beim VFC. Über weitere personelle Veränderungen werden wir fortlaufend berichten. (esch)

Der Ball rollt nochmal!

Unsere E-Junioren darf nach Fortsetzung des Pokalwettbewerbes nochmal ran. Die Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach trifft in der Runde der 16 besten Mannschaften am kommenden Mittwoch auf den FSV Klingenthal. Im September trafen beide Teams letztmalig aufeinander. Damals behielten die Klingenthaler beim 9:5 auf heimischen Platz die Oberhand. Da aufgrund der aktuell verbindlichen Corona-Schutz-Verordnung weiterhin Sportveranstaltungen nur ohne Publikum stattfinden dürfen, müssen wir die Öffentlichkeit leider vom gesamten Sportplatzgelände ausschließen. Damit aber alle Interessierten zu jeder Zeit Bescheid wissen, werden wir über das Spiel per Live-Ticker auf fussball.de und der dazugehörigen App berichten. Außerdem planen wir das Spiel in Bild und eventuell auch Ton festzuhalten und die daraus resultierende Mittschnitte zeitnah im Re-live zu veröffentlichen. (esch)

mehr lesen

Statistische Saisonauswertung

Die coronabedingt verkürzte Saison 2019/2020 ist für die 1. Mannschaft des VFC Adorf Geschichte. Also genau der richtige Moment, um die Spielzeit nochmal in Zahlen Revue passieren zu lassen. Statistikfetischisten kommen hier voll auf ihre Kosten. (esch)

Torschützenkönig: T. Teschauer (8 Tore)
Einsatzmonster: P. Kern (12 Einsätze)
Spielzeitmeister: P. Kern (1069 Minuten)
Verwarnungssammler: K. Haller, K. Herrmann, M. Polster, T. Teschauer, L. Thalmann (je 3 gelbe Karten)
Einwechselboss: F. Keller (3 Einwechslungen)
Auswechselleader: L. Wolf (4 Auswechslungen)
Bankdrücker: L. Thalmann (5 Bankeinsätze)

mehr lesen

Rollentausch im Trainerteam

Die erste Männermannschaft des VFC Adorf geht mit Veränderungen im Trainerteam in die neue Spielzeit. Die Personalien bleiben aber vorerst die gleichen. Sascha Geier wird ab der Saisonvorbereitung als Haupttrainer agieren. Ihm steht Mike Brittling aber weiterhin als Stütze zur Verfügung. Sportsfreund Brittling stoß in der Winterpause der Saison 2015/2016 als gleichrangiger Trainer zu André Singer ins Trainierteam der 1. Mannschaft. Die Mannschaft war zur damaligen Zeit Tabellenletzter der Vogtlandklasse und von vielen Seiten bereits nach einer Halbserie abgeschrieben. Er brachte durch konzipierte Trainingseinheiten neuen Schwung in die Truppe. Es gelang mit 22 Punkten die beste Rückrunde seit Jahren. In den Folgejahren spielte die Mannschaft meist im oberen Tabellenmittelfeld mit. Aus beruflichen Gründen wird er sich ab Oktober leider nicht mehr zu 100 Prozent einbringen können. Er bleibt jedoch der Mannschaft und seinem Verein nach wie vor treu. Danke dafür!

mehr lesen

Hobbyhandwerker(in) / Kleingärtner(in) gesucht! (m/w/d)

Du schraubst gerne an Technik oder mähst mit Vergnügen Rasen, hast aber keine eigene Garage bzw. einen Garten? Dann bist du bei uns genau richtig. Zur Unterstützung von unserem fleißigen Platzwart-Bienchen Jörg „Säckel“ Fürbringer suchen wir schnellstmöglich einen ehrenamtlichen Helfer.

mehr lesen

enviaM unterstützt Jugendarbeit

Mit Freude erhielten die Verantwortlichen des VFC Adorf gestern die Zusage, dass die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) das für September geplante Jugendtrainingslager im Kiezpark Grünheide finanziell bezuschusst. Profitieren werden davon alle Spielerinnen und Spieler der F- bis B-Junioren des Vereins. Wir sind der enviaM als regionalen Energiedienstleister sehr dankbar für diese großzügige Förderung des Kinder- und Jugendfußballs in unserem Verein.  (esch)

 

Mehr Informationen zu den Sponsoringleistungen unter www.enviaM-gruppe.de.

Abschlussplatzierungen der Adorfer Mannschaften

Nachdem die Saison 2019/2020 am 30.06.2020 ohne weiteres Pflichtspiel zu Ende gehen wird, stehen auch jetzt schon die Abschlussplatzierungen in den einzelnen Staffeln fest. Die Tabellenentstände wurden anhand einer Quotientenregelung ermittelt. Dabei wurde die Anzahl der Punkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele geteilt und mit 100 multipliziert.
Die Reihenfolge in der Tabelle ergibt sich nach der Höhe des Quotienten. Bei Gleichstand entscheidet das bessere Torverhältnis. Vereinsintern schneiten dabei die kleinsten Aktiven am besten ab. (esch)

VFV feiert 10-jähriges Jubiläum

Auf den Tag genau, heute vor 10 Jahre gründete sich der Vogtländische Fußball-Verband. Der für alle Fußballvereine verantwortliche Kreisverband wurde nach der Auflösung der beiden bestehenden Fußball-Verbände „Göltzschtal“ und „Vogtland/Plauen“ zum wichtigsten Organ in Sachen Fußball. Der VFC Adorf gratuliert dem Verband an dieser Stelle zum Jubiläum, bedankt sich für die gute Zusammenarbeit in den vergangen Jahren und wünscht für die Zukunft alles Gute, vor allem ein „gutes Händchen“ bei schwierigen Entscheidungen. (esch)

 

Mehr zum Verband unter:

www.vogtlandfussball.de

VFC-News im Adorfer Stadtboten

Alle Neuigkeiten „aus und um Adorf“ gibt es monatlich im Adorfer Stadtbote. Natürlich ist der VFC auch in der gestern erschienen Mai-Ausgabe mit seinem Zwischenstand zum „Virtuellen Heimspiel“ darin vertreten. Reinschauen lohnt sich allemal. Der VFC Adorf möchte die Gelegenheit beim Schopfe packen und sich beim Team des Adorfer Stadtbotens für die jahrelang sehr gute Zusammenarbeit bedanken. (esch)

 

Als Online-Ausgabe unter:

www.adorf-vogtland.de

Saison endet zum 30. Juni 2020

Der Vorstand des Sächsischen Fußball-Verbandes hat gestern das Meinungsbild aus der letzten Videokonferenz der Kreis- und Stadtfußballpräsidenten in einen einstimmigen Beschluss gefasst. Demnach wird die Saison 2019/2020 zum 30. Juni 2020 beendet und bis dahin der Spielbetrieb ausgesetzt. Das Präsidium des VFV wird sich morgen mit dem Beschluss des SFV befassen und entsprechende Vorschläge, wie etwa der Umgang mit der Auf- und Abstiegsregel, für den Vorstand des VFV erarbeiten. Mit einer endgültigen Entscheidung auf Kreisebene ist nach dem 12.05.2020 zu rechnen. Der VFC Adorf kann sich somit bereits jetzt voll und ganz auf die Planung der Saison 2020/2021 konzentrieren, wann auch immer diese beginnen wird. (esch)

Zur aktuellen Situation:

Auf Grund der aktuellen Lockerungen können beim VFC Adorf in absehbarem Zeitraum vermutlich wieder Trainingseinheiten angeboten werden. Natürlich haben sich der Vorstand und die Jugendabteilung des VFC Adorf bereits schon seit längerem mit dieser neuen Situation auseinandergesetzt und einen Trainingsplan entworfen. Noch in dieser Woche wird es einen Probelauf des ältesten Jugendjahrgangs unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen und strengen Hygienemaßnahmen geben. Die kleinen Gruppen trainieren zeitlich versetzt, auf beiden zur Verfügung stehenden Plätzen. Das Ganze geschieht natürlich auf freiwilliger Basis und nur mit Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters. Das Einvernehmen der Stadt Adorf/Vogtl. zu diesem Vorgehen liegt selbstverständlich vor. Der Vorstand wird diese Trainingseinheit begleiten, bewerten und erst danach entscheiden, ob der ausgearbeitete Plan, sowohl im Herren- als auch im Nachwuchsbereich, vorgestellt und umgesetzt werden kann. Ziel sollte es sein, einen professionellen Umgang mit dieser Situation mit der nötigen Freude am Fußballsport, in Einklang zu bringen. Sobald nähere Informationen bekannt sind, wird der Vorstand umgehend informieren. (esch)

Bautagebuch #22 | Mehr Sicherheit

Im Zuge der Baumaßnahme haben sich die Verantwortlichen des VFC Adorf bewusst für ein geändertes „Parkplatzkonzept“ im Stadion entschieden. Der nun ausgebaute Abschnitt wird zukünftig nur noch den Spielern und Zuschauern vorbehalten sein. Die Einfahrt mit dem Auto wird durch bereits jetzt gesetzte Absperrpfosten verhindert werden. In der Vergangenheit zeigte sich, dass vor allem zu den Stoßzeiten des Öfteren unübersichtliche Parksituationen entstanden. Dem wird nun entgegengewirkt und somit für mehr Sicherheit im Stadion gesorgt. (esch)

Bautagebuch #21 | Pflanzarbeiten abgeschlossen

In der vergangenen Woche waren neben den Tiefbauern, auch die Gärtner des Garten- & Landschaftsbaus Tröltzsch aus Oelsnitz am Adorfer Stadion an der Elsterstraße beschäftigt. Beauftragt waren diese mit der Bepflanzung des Hangbereichs, an hin zum Elsterradweg führenden Fuß- und Radweg. Über 1.050 Bodendeckerpflanzen wurden in die Erde eingebracht. Perspektivisch wird der Hang nach und nach zuwachsen und bedarf so durch den VFC Adorf wesentlich weniger Pflege. (esch)

Zeit für einen „virtuellen Zwischenstand“

Unser Projekt „Das virtuelle Heimspiel“ hat in den ersten Tag viel Zuspruch aus der Bevölkerung erhalten. In den bisherigen gut zwei Wochen, seitdem wir das Projekt an den Start gebracht haben, gingen mehr als zwei Dutzend Bestellungen über unsere Homepage ein. Bemerkenswert, dass darunter nicht nur aktuelle Vereinsmitglieder oder vereinstreue Zuschauer sind, auch viele Ehemalige unterstützten uns bisher. Die am weitest entfernten aus Dresden und Münster. Wie es sich zu einem guten Fußballspiel auf Kreisebene gehört, ist das erfrischende Sternquell Bier natürlich unser Verkaufsschlager. 

mehr lesen

Spiel- und Trainingsbetrieb ruht weiter

In einer Videokonferenz haben sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Landesverbände auf eine deutschlandweit einheitliche Regelung im Zusammenhang mit der Aussetzung des Spielbetriebs geeinigt. Demnach „bleibt der Spielbetrieb aufgrund der jeweiligen staatlichen/behördlichen Verfügungslage bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Fortsetzung des Spielbetriebs wird mindestens 14 Tage vorher angekündigt.“

 

mehr lesen

Ausgiebige Presseschau beim VFC

Gibt es in dieser Zeit denn was Schöneres, als in Erinnerungen zu schwelgen? Genau aus diesem Grund haben wir eine Extraseite (www.vfc-adorf.de/presse) auf unserer Homepage eingerichtet, auf derer es alle Presseberichte über den VFC Adorf der letzten 10 Jahre zum Nachlesen gibt. Es sind immerhin weit mehr als 80. Die Berichte sind chronologisch, von neu zu alt, sortiert.

 

Und ja, die Regel „Wer in der Zeitung ist, zahlt ne Kiste“ gibt’s auch beim VFC … Es waren mit unter feucht fröhliche Wochen dabei.

 

Viel Spaß beim Stöbern.

(esch)

Bautagebuch #20 | Pflasterfläche wächst

Pünktlich nach den Osterfeiertagen, informieren wir mal wieder über den aktuellen Stand der Baumaßnahme im Stadion. Man sieht: Es geht voran mit dem Schmuckstück des VFC Adorf! Die bereits gepflasterte Fläche wächst von Tag zu Tag. Der Zuschauerbereich, direkt hinter dem Zaun, ist nahezu fertiggestellt. So gibt’s zu den nächsten Heimspielen (wenn es denn wieder möglich ist) auch keine dreckigen Schuhe mehr. Die Tiefbauer werden an den nächsten Tagen die Borden an den Verbindungswegen und direkt vor dem Vereinsheim setzen. Derzeit läuft alles planmäßig. (esch)

Der VFC Adorf wünscht frohe Ostern

Zum Glück wurde das Vertikutieren des Rasenplatzes gestern abgeschlossen. Da konnte der Osterhase noch rechtzeitig seine Eier mit genügend Abstand im Grün verstecken. In diesem Sinne wünscht der VFC Adorf allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern, trotz der derzeitigen Umstände, schöne und erholsame Ostertage. (esch)

Das virtuelle VFC-Heimspiel

Der Ball ruht! Eine schwierige Zeit für alle Sportvereine. Auch in der Phase der Covid19-Pandemie und während des Stillstandes im Sport, fallen für den Verein weiterhin laufende Kosten an. Die Einnahmen bleiben aber gänzlich aus. Mit dem virtuellen Verkauf zum Heimspiel möchten wir um Unterstützung bitten. So kann nicht nur der Fußball an sich, sondern vor allem der VFC Adorf durch diese schwere Zeit begleitet werden. Mehr unter www.vfc-adorf.de/heimspiel zur „Bestellung“ bereit. (esch)


Empfangsstarke Unterstützung

Wir nutzen die fußballfreie Zeit und möchten uns bei einem ganz besonderen, doch meistens unsichtbaren, Unterstützer bedanken. Die Adorfer Firma GP-Elektronik, in Person des Inhabers Klemens Pohl, spendiert uns bereits seit einigen Jahren einen Internetzugang für unser Vereinsgebäude. In den Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung im Fußballbereich sind wir ihm dafür unheimlich dankbar. Ohne würde es einfach nicht mehr funktionieren. Außerdem gibt es um das Vereinsgelände des VFC Adorf einen „kabellos-dsl“-Hotspot, den allen Nutzern kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Mehr zum Unternehmen und zu den Angeboten gibt es unter www.kabellos-dsl.de. (esch)

VFC-Historikus bei der Aufstiegsfeier

Das Highlight schlechthin haben wir uns natürlich für den Schluss aufgehoben. Der VFC Adorf stieg nach einer famosen Saison 2003/2004 völlig verdient in die Kreisliga auf. Am letzten Spieltag gelang noch ein Sieg über die SG Kürbitz. Was danach folgte, ist einfach pure Freude. Hier lassen wir mal die Bilder sprechen. Erfolgscoach war Gerd Ulbert, welcher den Trainerposten vor der Saison übernahm. 


mehr lesen

Bautagebuch #19 | Tiefbauarbeiten im vollen Gang

Zwar ruht derzeit der Ball im Adorfer Stadion, doch das kommt der Baufirma HTL Schöneck GmbH gerade recht. Seit zwei Wochen nutzen die Tiefbauer die Freiheit rund um das Vereinsheim für die Vorbereitungsarbeiten zum Pflastern. Mit dem heutigen Tag sind die Auskofferungsarbeiten so gut wie abgeschlossen. Blieben die Bedingungen so, könnten die Arbeit bereits Ende April abgeschlossen werden. Doch in der jetzigen Zeit weiß man es bekanntlich nie. (esch)

VFC-Historikus berichtet vom Pfingstturnier

Im Jahr 2004 lud der SV Kottengrün zu seinem Pfingstturnier in die Eimbergarena ein. Bei herrlichstem Frühsommerwetter belegte die Mannschaft des VFC Adorf um ihren Trainer G. Ulbert in der Endabrechnung einen hervorragenden 2. Platz. Die gastgebenden Kottengrüner holten sich den Turniersieg. (esch)


VFC-Historikus beim Beach-Cup

Im Sommer 2004 ging der Beach-Cup auf den Arnsgrüner Beachplätzen über die Bühne. Ein Event das eigentlich dingend Wiederholungsbedarf hätte, oder was mein ihr: ESV Lok Adorf. Die Volleyballnetze wurden zurückgebaut, dafür kam an jede Seite ein Kleinfeldtor. Im Fünf-gegen-Fünf spielten die Mannschaften um den Turniersieg. Die Trikots lassen erahnen, wer am Ende wieder einmal das Siegerteam stellte. (esch)


VFC-Historikus beim Damenspiel

Ja, der VFC Adorf hatte über einige Jahre hinweg eine eigenständige Damenmannschaft am Start. Warum eigentlich heute nicht mehr, Mädels? Im Juni 2004 musste sich die junge Adorfer Mannschaft, den körperlich überlegenen Gästen aus Auerbach, leider mit 2:4 geschlagen geben. Unser Schiedsrichterurgestein Ulf Ladenthin ließ sich solche Spiele natürlich nicht nehmen und stand nahezu Tag und Nacht als Unparteiischer parat. (esch)


VFC-Historikus bei Stadtmeisterschaft dabei

Das Rekordsiegerteam der Adorfer Stadtmeisterschaft holte sich auch im Jahr 2006 den Titel. Bei dieser namhaften Besetzung war der Erfolg für das Team vom Elstercafé doch eigentlich auch nur Formsachse. Dass die Jungs nicht nur Talent am Ball haben, zeigten sie später am Tag auf der Tanzfläche. Das Elstercafé ist übrigens auch der derzeit amtierende Adorfer Stadtmeister im Fußball. (esch)


VFC-Historikus beim Bezirksklasse-Spiel

Der VFC Adorf holte in der Spielzeit 2006/2007 die Kreismeisterschaft ins Oberland. Somit hieß es erstmals nach mehr als vier Jahrzehnten: Fußball im Bezirk. Zum Auftaktspiel durfte der VFC gleich zum Derby gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz reisen. Vor fast 500 Zuschauern im Elstertalstadion mussten die Adorfer eine knappe 2:1 Niederlage hinnehmen. Den Adorfer Tagestreffer erzielte Klaus Thoß. 


mehr lesen

Stay-at-home-Challenge erreicht den VFC Adorf

Derzeit geht sie im Netz viral: Die Stay-at-home-Challenge. Auch ein Spieler des VFC Adorf zeigt seine Skills an der Toilettenpapierrolle. Wir lassen mal im Raum stehen, wer es ist und überlassen euch die Tipps. Bleibt zu Hause und bleibt gesund! (esch)


VFC-Historikus berichtet von der A-Jugend

Heute gibt es Bilder von der Hallenkreismeisterschaft der A-Junioren aus der Saison 2004/2005. Nach den Gruppenspielen gegen den FSV Medizin Bad Elster und der SpG Eichigt/Triebel/Bobenneukirchen mussten die Adorfer im Halbfinale gegen den SC Syrau bestehen. Die Truppe um Coach F. Jäger überzeugte an diesem Tag, auch wenn sie im Finale gegen den VFC Plauen leider unterlag.


mehr lesen

VFC-Historikus beim Torspektakel in Schöneck

Ein äußerst kurioses Spiel ereignete sich am 30.04.2005 in Schöneck. Soweit die Erinnerungen richtig sind, rannte der VFC bereits nach weniger Spielzeit einem 3:0-Rückstand nach (bitte korrigiert uns in den Kommentaren, sollte das nicht so gewesen sein). Es gelang aber die Kehrtwende. Möbert verkürzte in der 39. Minute vom Punkt auf 3:2. Krohn gelang wenig später sogar der Ausgleich.


mehr lesen

VFC-Historikus vom Lindlein

Was waren das für legändere Duelle auf dem Markneukirchener Lindlein-Sportplatz. Heute gibt es die Highlights aus der Aufstiegssaison 2003/2004 der 1. Mannschaft im Aufeinandertreffen gegen den SC Markneukirchen. Das Endergebnis konnte auf die Schnelle leider nicht recherchiert wurden. Vielleicht kann sich aber einer von den „Alteingesessenen“ noch daran erinnern? 


mehr lesen