News

Vorschau auf´s Wochenende 15.+.16.08.2020

1. Mannschaft | 16.08.2020 15:00

SV 1903 Kottengrün : VFC Adorf

Die erste Mannschaft testet am Wochenende erneut. Diesmal auswärts beim Vogtlandligisten SV Kottengrün. Nach eher durchwachsenem Aufritt gegen den VfB Großfriesen in der Vorwoche, erhofft sich des Trainerteam sicher eine deutliche Leistungssteigerung. Anpfiff durch das Schiedsrichtertrio Marco Leihkamm, Enrico, Zorn und Danny Popp ist Sonntag 15.00 Uhr, in der Kottengrüner Eimberg-Arena.

 

2. Mannschaft | 15.08.2020 15:00

SpG Bad Elster/Adorf II : 1. FC Rodewisch II
Für unserer Reserve, welche auch in dieser Spielzeit als Spielgemeinschaft gemeinsam mit dem FSV Medizin Bad Elster antritt, ruft bereits die Pflicht. Die Ausscheidungsrunde um den Sternquell-Vogtlandpokal steht an. Zu Gast auf dem Adorfer Kunstrasenplatz ist dabei die 2. Mannschaft des 1. FC Rodewisch. Der Kreisligist aus Rodewisch beendete die abgebrochene Vorsaison auf einem soliden Mittelfeldplatz und geht demzufolge als Favorit in diese Partie. Als Schiedsrichter ist Philipp Berndt angesetzt. Anstoß ist samstags 15.00 Uhr.

mehr lesen

Nachwuchsspiele terminiert

Der Jugendausschuss des VFV hat die Spielpläne der Nachwuchsaltersklassen erstellt und bei fussball.de eingestellt. Die Spielpläne sind noch nicht endgültig freigegeben, dies wird laut Aussage der Verantwortlichen zeitnah erfolgen. Auf eine erfolgreiche Spielzeit 2020/2021! (esch)

 

A-Junioren >>> https://bit.ly/2DJDCc9

B-Junioren >>> https://bit.ly/3fPPV3E

D-Junioren >>> https://bit.ly/3kzj4DL

E-Junioren >>> https://bit.ly/33PBxG7

F-Junioren >>> https://bit.ly/31LlcQa

Niederlage im Test gegen Großfriesen

Bei ächzender Hitze fand am heutigen Samstag das erste Vorbereitungsspiel der 1. Mannschaft des VFC Adorf statt. Dabei unterlag der VFC auf heimischen Kunstrasenplatz mit 0:2 gegen den VfB Großfriesen. Leider stand dem Trainerteam nur eine Rumpfelf zur Verfügung, ein Fakt, welcher die Leistung der Gäste jedoch nicht schmälern soll. Nach der Pause, welche beim Stand von 0:1 begangen wurde, musste Adorf durch einen Ausfall die Partie noch zu zehnt zu Ende bringen. Das Trainergespann weiß nun um die Defizite und wird bis zum Saisonbeginn das Training dementsprechend um- und aufbauen. (esch)

Spielplan steht fest

Der Spielausschuss des Vogtländischen Fußball-Verband e.V. hat nach der Veröffentlichung der Ansetzungen auf Landesebene, nun auch die Spielansetzungen für den Herrenbereich freigegeben. Beide Adorfer Herrenmannschaften starten so mit Auswärtsspielen am Sonntag, den 06.09.2020 in die neue Saison. Der Verband folgte dem Wunsch, dass die Heimspiele der Spielgemeinschaft als Vorspiele der 1. Mannschaft stattfinden. Dies ist keinesfalls selbstverständlich. Dafür ein herzliches Dankeschön! Auf eine erfolgreiche Spielzeit. (esch)

 

Zu den Spielplänen:

VFC Adorf I - https://bit.ly/3ig9SCf

 

SpG Bad Elster/Adorf II - https://bit.ly/3gChSgy

1. Mannschaft testet

Am Samstag testet der VFC Adorf erstmalig in der Vorbereitungsphase auf die neue Spielzeit 2020/2021. Als Gegner reist der Kreisligaaufsteiger aus Großfriesen nach Adorf. Aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit werden bei weitem nicht alle Spieler zur Verfügung stehen. Doch es wird zum Wiedersehen mit einigen alten Bekannten kommen. Anpfiff ist bereits 14.00 Uhr auf dem Adorfer Kunstrasenplatz. Als Spielleiter fungiert Sven Hörning. (esch)

Staffeleinteilung der Herren

Durch das Aussetzen der Abstiegsregelung in der verkürzten Vorsaison, ist die Vogtlandklasse endlich wieder zahlenmäßig vervollständigt. Vor allem auf die zwei obervogtländischen Aufsteiger aus Schöneck und Bad Brambach, kann sich der VFC Adorf freuen. Auch die 1. Kreisklasse, in welcher die Adorfer Reserve weiterhin in einer Spielgemeinschaft mit dem FSV Medizin Bad Elster antritt, ist mit 14 Mannschaften voll besetzt. Beide Mannschaften des VFC Adorf stehen 2020/2021 spannenden Spiele voraus. Auch gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten, sowohl bei der 1. Mannschaft als auch bei der Spielgemeinschaft. (esch)

Staffeleinteilung im Juniorenbereich

Der Vogtländische Fußball-Verband, besser gesagt der Jugendausschuss des Verbands hat auf seiner Sitzung am 28. Juli, die Staffeleinteilungen des Nachwuchs bestätigt. Der VFC Adorf schickt in die neue Spielzeit 2020/2021 fünf Jugendmannschaften. Darunter zwei eigenständige Teams (A- und B-Jugend) und drei Spielgemeinschaften mit dem SSV Bad Brambach (D-, E- und F-Jugend), auf deren weitere Zusammenarbeit sich besonders gefreut wird. Sicher sind bis jetzt die jeweiligen Spieltage. Die genaue Terminierung der einzelnen Spiele wird sicher noch einige Zeit in Anspruch nehmen. (esch)

Kunstrasen erhält Jahrespflege

Unser Kunstrasenplatz erhält heute bei bestem Wetter seine erste jährliche intensive Pflegemaßnahme. Die Oberfläche des Kunstrasens wird dabei gründlich gereinigt und die Verfüllung gelockert. Schmutzteile werden herausgearbeitet und die Fasern wieder aufgerichtet. Das Resultat ist ein fast neuwertiger Kunstrasen. Die Herrenmannschaften des VFC Adorf werden bei ihren heutigen Trainingseinheiten das Ergebnis der „Rasenkur“ als erste testen dürfen. Vielen Dank an die Firma K. Baumann aus Grünhain-Beierfeld für die gute Zusammenarbeit. (esch)

Aufgebot der 1. Mannschaft

Den Trainern Sascha Geier und Mike Brittling stehen für die kommende Saison 2020/2021 23 Mannen im Kader zur Verfügung. Der bereits seit einigen Jahren angestrebte Mix, aus erfahrenen und jungen Spielern, wird auch in der nächsten Spielzeit fortgesetzt. Als Saisonziel wird vom Trainer ein gesicherter Mittelfeldplatz ausgegeben. Als einziges verbliebendes Gründungsmitglied der Vogtlandklasse ist dies sicherlich eine angemessene Vorgabe. Bevor am 22. August mit dem Pokalspiel die Pflicht beginnt, testet der VFC Adorf nächste und übernächste Woche noch zweimal gegen den VfB Großfriesen und den SV 1903 Kottengrün. (esch)

Spende ohne Strampeln

Weil der Städtewettbewerb von enviaM in diesem Jahr nicht stattfindet, hat sich das Unternehmen etwas einfallen lassen. Die Städte Adorf, Falkenstein und Lengenfeld erhalten von EnviaM und Mitgas je 1200 Euro für die Vereinsarbeit. Die Energiedienstleister reichen diese Spendensumme an Vereine in allen 24 Kommunen in ihrem Versorgungsgebiet aus, die ursprünglich am diesjährigen Städtewettbewerb teilnehmen sollten, wie am Freitag informiert wurde. "In diesem Jahr wäre es die 17. Auflage des beliebten Kräftemessens auf dem Fahrrad gewesen, doch sie konnte wegen der Coronakrise nicht stattfinden. Wir haben uns dazu entschlossen, die Städte und Gemeinden dennoch zu unterstützen. Gerade die Vereine, die vielfach eine schwierige Phase durchgemacht haben, können die Mittel gut gebrauchen", sagt Andreas Auerbach, Vertriebsvorstand und Geschäftsführer von EnviaM und Mitgas. In Adorf erhält der VFC Adorf 800 Euro zur Sanierung der Sanitäranlagen im Elsterstadion. 400 Euro bekommt der Eisenbahner-Sportverein Lok Adorf zur Sanierung der Fenster im Vereinsheim. (tb)

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG

 

Trainingsauftakt der 1. Mannschaft

Endlich wieder „richtiger“ Fußball! Eine illustre Schar an Spielern der 1. Mannschaft des VFC Adorf startete am gestrigen Dienstag in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2020/2021. Für den VFC geht es bereits in die zehnte Runde der Vogtlandklasse. Nach dem Aufstieg der SpVgg Neumark spielt, seit der Gründung im Jahre 2011, kein weiteres Team ununterbrochen in der zweithöchsten Spielklasse des Vogtlandes. Das regelt zugleich Anspruch und Ambition für die neue Saison. Am Samstag findet bereits der erste Test auf heimischen Kunstrasenplatz gegen die Vogtlandligisten aus Unterlosa statt. Auf eine erfolgreiche Saison! (esch)

Pokalspielgegner stehen fest

Am heutigen Nachmittag wurde die Ausscheidungs- und 1. Runde um den Sternquell-Vogtlandpokal ausgelost. Dabei wurden auch die beiden Spiele mit Adorfer Beteiligung fixiert. Die Spielgemeinschaft, bestehend aus dem FSV Medizin Bad Elster und der Adorfer Zweiten, muss in der Ausscheidungsrunde am 15. oder 16. August gegen den Kreisligisten 1. FC Rodewisch II ran. Sollte die Mannschaft diesen Schritt meistern können, wartet in der ersten Pokalrunde die Zweite des SV Merkur 06 Oelsnitz als Gegner. Die 1. Herrenmannschaft des VFC Adorf muss am 22. oder 23. August beim TSV Taltitz antreten. Beim möglichen Erreichen der zweiten Runde, ist das Duell gegen den Ligakontrahenten aus Reichenbach am wahrscheinlichsten. (esch)

Schöne Ferien!

Neue Trainer und Verantwortliche

Mit Beginn der neuen Spielzeit 2020/2021 haben sich einige Ansprechpartner in den einzelnen Mannschaften geändert. Die komplette Übersicht gibt es unter https://www.vfc-adorf.de/kontakte. Dank der hervorragenden Arbeit unserer Jugendleitung, kann der VFC Adorf für alle Nachwuchsmannschaften mindestens drei Trainer und eine Betreuerin bzw. einen Betreuer stellen. Dies ist aber auch nur durch die gut gediehene Zusammenarbeit mit dem SSV Bad Brambach möglich. Des Weiteren sind Torwarttrainer und weitere Gasttrainer für den Nachwuchs aktiv. Mit den neuen Mannschaftsfotos bitten wir jedoch noch um etwas Geduld. Trotz der weiteren Lockerungen, ist ein Gruppenfoto derzeit noch nicht im Rahmen des Möglichen. (esch)

Entennachwuchs beim VFC

Irgendwie müssen wir das fußballfreie „Sommerloch“ ja überbrücken … Auf jeden Fall freuen wir uns, dass unser Kunstrasenplatz in letzter Zeit so rege genutzt wird. Und wenn es eine Entenfamilie ist! Leider werden die laut Hygieneplan vorgeschriebenen Mindestabstände nicht eingehalten, sodass wir hart durchgreifen und die Enten wieder in Richtung Stadionteich schicken müssen. (esch)

Hygieneregeln für den Spielbetrieb

Am morgigen Mittwoch startet die A-Jugend als erste Mannschaft des VFC Adorf bereits in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Neben den bereits seit Anfang Mai bestehenden Hygieneplan für den Trainingsbetrieb, gibt es nun auch Regularien für den bald wieder startenden Testspiel- bzw. Pflichtspielbetrieb. Die neuen Hygieneregularien wurden seitens der Kommune per heutigem Tage bestätigt. Nachzulesen sind diese auf unserer Homepage: www.vfc-adorf.de/verein/downloads-und-service. Seitens des Vorstandes wird von allen Betroffenen um zwingende Beachtung der Vorschriften gebeten. (esch)

Abgang eines Leistungsträgers

Die 1. Männermannschaft des VFC Adorf muss durch den Wechsel von Kevin Herrmann den Weggang eines Leistungsträgers verkraften. Herrmann zog es im Sommer 2018 nach der „Zerschlagung“ der SG Neustadt nach Adorf. Im Ligawettbewerb steuerte er in seinen insgesamt 32 Einsätzen vier Tore bei. Er agierte in den zwei Saisons als Allrounder. Anfangs noch offensiv eingesetzt, stellte er vor allem in der vergangenen Spielzeit gemeinsam mit Jäkel die Innenverteidigung. Ausgerechnet das letzten Pflichtspiel vor der Corona-Zwangspause und somit sein letztes Spiel im VFC-Dress, schloss er mit einem Eigentor ab. Menschlich, wie auch sportlich ein herber Verlust für die Mannschaft und den gesamten Verein. Einzig seine Kabinenmusikauswahl werden wohl nur wenige seiner ehemaligen Mitspieler vermissen. Herrmann zieht es näher an seinen Wohnort und wird in der kommenden Saison für den VfB Großfriesen in der Kreisliga kicken. Wir wünschen weiterhin viele sportliche Erfolge und eine verletzungsfreie Zeit. Danke Kev! (esch)

Weshalb? Kein Hundeklo!

Aus gegebenem Anlass sehen wir uns leider gezwungen drüber zu informieren, dass unser gesamtes Stadiongelände, insbesonders aber der neue Kunstrasenplatz nicht als Hundeklo zur Verfügung steht. Es ist für uns völlig unverständlich, was einen Menschen dazu bewegt, seinem Tier die Notdurft auf dem Kunstrasen verrichten zu lassen und diese dann auch noch an Ort und Stelle zu belassen. Nicht nur, dass es laut Stadionordnung verboten ist diesen mit Tieren zu betreten, es spricht auch einfach gegen den gesunden Menschenverstand. So ist von Mutwilligkeit auszugehen. Die Vereinsführung sieht sich bei nochmaliger Zuwiderhandlung zu weiteren Schritten verpflichtet. (esch)

Pokalspiel der E-Jugend fällt aus

Pokalspiel der E-Jugend fällt aus

Die Gäste aus Klingenthal haben bedauerlicherweise ihren Nichtantritt für das heute angesetzte Pokalspiel bekannt gegeben. Ungeachtet des noch ausstehenden Sportgerichtsurteils, ist damit voraussichtlich der Weg ins Achtelfinale für die SpG VFC Adorf/SSV Bad Brambach frei. Die nächste Runde soll bereits am Samstag ausgetragen werden. Wir gehen davon aus, dass auswärts gegen die SG Traktor Lauterbach angetreten werden muss. (esch)

Erster Neuzugang beim VFC Adorf

Eine gewiss positive Nachricht zum Saisonende. Die 1. Mannschaft des VFC Adorf kann mit Leon Bruckmann den ersten Neuzugang zum Saisonstart 2020/2021 vermelden. Er wechselt vom Ligakonkurrenten SpVgg Heinsdorfergrund, wo er zuletzt nur noch in der 2. Mannschaft Spielpraxis sammeln durfte, nach Adorf. Er besticht durch gute Technik sowie Spielverständnis und wird so seinen Platz in der Mannschaft finden. Mit seinen 19 Jahren, kann er das Adorfer Dress noch über viele Jahre hinweg überstreifen. Wir wünschen eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Zeit beim VFC. Über weitere personelle Veränderungen werden wir fortlaufend berichten. (esch)

Der Ball rollt nochmal!

Unsere E-Junioren darf nach Fortsetzung des Pokalwettbewerbes nochmal ran. Die Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach trifft in der Runde der 16 besten Mannschaften am kommenden Mittwoch auf den FSV Klingenthal. Im September trafen beide Teams letztmalig aufeinander. Damals behielten die Klingenthaler beim 9:5 auf heimischen Platz die Oberhand. Da aufgrund der aktuell verbindlichen Corona-Schutz-Verordnung weiterhin Sportveranstaltungen nur ohne Publikum stattfinden dürfen, müssen wir die Öffentlichkeit leider vom gesamten Sportplatzgelände ausschließen. Damit aber alle Interessierten zu jeder Zeit Bescheid wissen, werden wir über das Spiel per Live-Ticker auf fussball.de und der dazugehörigen App berichten. Außerdem planen wir das Spiel in Bild und eventuell auch Ton festzuhalten und die daraus resultierende Mittschnitte zeitnah im Re-live zu veröffentlichen. (esch)

mehr lesen

Statistische Saisonauswertung

Die coronabedingt verkürzte Saison 2019/2020 ist für die 1. Mannschaft des VFC Adorf Geschichte. Also genau der richtige Moment, um die Spielzeit nochmal in Zahlen Revue passieren zu lassen. Statistikfetischisten kommen hier voll auf ihre Kosten. (esch)

Torschützenkönig: T. Teschauer (8 Tore)
Einsatzmonster: P. Kern (12 Einsätze)
Spielzeitmeister: P. Kern (1069 Minuten)
Verwarnungssammler: K. Haller, K. Herrmann, M. Polster, T. Teschauer, L. Thalmann (je 3 gelbe Karten)
Einwechselboss: F. Keller (3 Einwechslungen)
Auswechselleader: L. Wolf (4 Auswechslungen)
Bankdrücker: L. Thalmann (5 Bankeinsätze)

mehr lesen

Rollentausch im Trainerteam

Die erste Männermannschaft des VFC Adorf geht mit Veränderungen im Trainerteam in die neue Spielzeit. Die Personalien bleiben aber vorerst die gleichen. Sascha Geier wird ab der Saisonvorbereitung als Haupttrainer agieren. Ihm steht Mike Brittling aber weiterhin als Stütze zur Verfügung. Sportsfreund Brittling stoß in der Winterpause der Saison 2015/2016 als gleichrangiger Trainer zu André Singer ins Trainierteam der 1. Mannschaft. Die Mannschaft war zur damaligen Zeit Tabellenletzter der Vogtlandklasse und von vielen Seiten bereits nach einer Halbserie abgeschrieben. Er brachte durch konzipierte Trainingseinheiten neuen Schwung in die Truppe. Es gelang mit 22 Punkten die beste Rückrunde seit Jahren. In den Folgejahren spielte die Mannschaft meist im oberen Tabellenmittelfeld mit. Aus beruflichen Gründen wird er sich ab Oktober leider nicht mehr zu 100 Prozent einbringen können. Er bleibt jedoch der Mannschaft und seinem Verein nach wie vor treu. Danke dafür!

mehr lesen

Hobbyhandwerker(in) / Kleingärtner(in) gesucht! (m/w/d)

Du schraubst gerne an Technik oder mähst mit Vergnügen Rasen, hast aber keine eigene Garage bzw. einen Garten? Dann bist du bei uns genau richtig. Zur Unterstützung von unserem fleißigen Platzwart-Bienchen Jörg „Säckel“ Fürbringer suchen wir schnellstmöglich einen ehrenamtlichen Helfer.

mehr lesen

enviaM unterstützt Jugendarbeit

Mit Freude erhielten die Verantwortlichen des VFC Adorf gestern die Zusage, dass die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) das für September geplante Jugendtrainingslager im Kiezpark Grünheide finanziell bezuschusst. Profitieren werden davon alle Spielerinnen und Spieler der F- bis B-Junioren des Vereins. Wir sind der enviaM als regionalen Energiedienstleister sehr dankbar für diese großzügige Förderung des Kinder- und Jugendfußballs in unserem Verein.  (esch)

 

Mehr Informationen zu den Sponsoringleistungen unter www.enviaM-gruppe.de.

Abschlussplatzierungen der Adorfer Mannschaften

Nachdem die Saison 2019/2020 am 30.06.2020 ohne weiteres Pflichtspiel zu Ende gehen wird, stehen auch jetzt schon die Abschlussplatzierungen in den einzelnen Staffeln fest. Die Tabellenentstände wurden anhand einer Quotientenregelung ermittelt. Dabei wurde die Anzahl der Punkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele geteilt und mit 100 multipliziert.
Die Reihenfolge in der Tabelle ergibt sich nach der Höhe des Quotienten. Bei Gleichstand entscheidet das bessere Torverhältnis. Vereinsintern schneiten dabei die kleinsten Aktiven am besten ab. (esch)

VFV feiert 10-jähriges Jubiläum

Auf den Tag genau, heute vor 10 Jahre gründete sich der Vogtländische Fußball-Verband. Der für alle Fußballvereine verantwortliche Kreisverband wurde nach der Auflösung der beiden bestehenden Fußball-Verbände „Göltzschtal“ und „Vogtland/Plauen“ zum wichtigsten Organ in Sachen Fußball. Der VFC Adorf gratuliert dem Verband an dieser Stelle zum Jubiläum, bedankt sich für die gute Zusammenarbeit in den vergangen Jahren und wünscht für die Zukunft alles Gute, vor allem ein „gutes Händchen“ bei schwierigen Entscheidungen. (esch)

 

Mehr zum Verband unter:

www.vogtlandfussball.de

VFC-News im Adorfer Stadtboten

Alle Neuigkeiten „aus und um Adorf“ gibt es monatlich im Adorfer Stadtbote. Natürlich ist der VFC auch in der gestern erschienen Mai-Ausgabe mit seinem Zwischenstand zum „Virtuellen Heimspiel“ darin vertreten. Reinschauen lohnt sich allemal. Der VFC Adorf möchte die Gelegenheit beim Schopfe packen und sich beim Team des Adorfer Stadtbotens für die jahrelang sehr gute Zusammenarbeit bedanken. (esch)

 

Als Online-Ausgabe unter:

www.adorf-vogtland.de

Saison endet zum 30. Juni 2020

Der Vorstand des Sächsischen Fußball-Verbandes hat gestern das Meinungsbild aus der letzten Videokonferenz der Kreis- und Stadtfußballpräsidenten in einen einstimmigen Beschluss gefasst. Demnach wird die Saison 2019/2020 zum 30. Juni 2020 beendet und bis dahin der Spielbetrieb ausgesetzt. Das Präsidium des VFV wird sich morgen mit dem Beschluss des SFV befassen und entsprechende Vorschläge, wie etwa der Umgang mit der Auf- und Abstiegsregel, für den Vorstand des VFV erarbeiten. Mit einer endgültigen Entscheidung auf Kreisebene ist nach dem 12.05.2020 zu rechnen. Der VFC Adorf kann sich somit bereits jetzt voll und ganz auf die Planung der Saison 2020/2021 konzentrieren, wann auch immer diese beginnen wird. (esch)

Zur aktuellen Situation:

Auf Grund der aktuellen Lockerungen können beim VFC Adorf in absehbarem Zeitraum vermutlich wieder Trainingseinheiten angeboten werden. Natürlich haben sich der Vorstand und die Jugendabteilung des VFC Adorf bereits schon seit längerem mit dieser neuen Situation auseinandergesetzt und einen Trainingsplan entworfen. Noch in dieser Woche wird es einen Probelauf des ältesten Jugendjahrgangs unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen und strengen Hygienemaßnahmen geben. Die kleinen Gruppen trainieren zeitlich versetzt, auf beiden zur Verfügung stehenden Plätzen. Das Ganze geschieht natürlich auf freiwilliger Basis und nur mit Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters. Das Einvernehmen der Stadt Adorf/Vogtl. zu diesem Vorgehen liegt selbstverständlich vor. Der Vorstand wird diese Trainingseinheit begleiten, bewerten und erst danach entscheiden, ob der ausgearbeitete Plan, sowohl im Herren- als auch im Nachwuchsbereich, vorgestellt und umgesetzt werden kann. Ziel sollte es sein, einen professionellen Umgang mit dieser Situation mit der nötigen Freude am Fußballsport, in Einklang zu bringen. Sobald nähere Informationen bekannt sind, wird der Vorstand umgehend informieren. (esch)

Bautagebuch #22 | Mehr Sicherheit

Im Zuge der Baumaßnahme haben sich die Verantwortlichen des VFC Adorf bewusst für ein geändertes „Parkplatzkonzept“ im Stadion entschieden. Der nun ausgebaute Abschnitt wird zukünftig nur noch den Spielern und Zuschauern vorbehalten sein. Die Einfahrt mit dem Auto wird durch bereits jetzt gesetzte Absperrpfosten verhindert werden. In der Vergangenheit zeigte sich, dass vor allem zu den Stoßzeiten des Öfteren unübersichtliche Parksituationen entstanden. Dem wird nun entgegengewirkt und somit für mehr Sicherheit im Stadion gesorgt. (esch)

Bautagebuch #21 | Pflanzarbeiten abgeschlossen

In der vergangenen Woche waren neben den Tiefbauern, auch die Gärtner des Garten- & Landschaftsbaus Tröltzsch aus Oelsnitz am Adorfer Stadion an der Elsterstraße beschäftigt. Beauftragt waren diese mit der Bepflanzung des Hangbereichs, an hin zum Elsterradweg führenden Fuß- und Radweg. Über 1.050 Bodendeckerpflanzen wurden in die Erde eingebracht. Perspektivisch wird der Hang nach und nach zuwachsen und bedarf so durch den VFC Adorf wesentlich weniger Pflege. (esch)

Zeit für einen „virtuellen Zwischenstand“

Unser Projekt „Das virtuelle Heimspiel“ hat in den ersten Tag viel Zuspruch aus der Bevölkerung erhalten. In den bisherigen gut zwei Wochen, seitdem wir das Projekt an den Start gebracht haben, gingen mehr als zwei Dutzend Bestellungen über unsere Homepage ein. Bemerkenswert, dass darunter nicht nur aktuelle Vereinsmitglieder oder vereinstreue Zuschauer sind, auch viele Ehemalige unterstützten uns bisher. Die am weitest entfernten aus Dresden und Münster. Wie es sich zu einem guten Fußballspiel auf Kreisebene gehört, ist das erfrischende Sternquell Bier natürlich unser Verkaufsschlager. 

mehr lesen

Spiel- und Trainingsbetrieb ruht weiter

In einer Videokonferenz haben sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Landesverbände auf eine deutschlandweit einheitliche Regelung im Zusammenhang mit der Aussetzung des Spielbetriebs geeinigt. Demnach „bleibt der Spielbetrieb aufgrund der jeweiligen staatlichen/behördlichen Verfügungslage bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Fortsetzung des Spielbetriebs wird mindestens 14 Tage vorher angekündigt.“

 

mehr lesen

Ausgiebige Presseschau beim VFC

Gibt es in dieser Zeit denn was Schöneres, als in Erinnerungen zu schwelgen? Genau aus diesem Grund haben wir eine Extraseite (www.vfc-adorf.de/presse) auf unserer Homepage eingerichtet, auf derer es alle Presseberichte über den VFC Adorf der letzten 10 Jahre zum Nachlesen gibt. Es sind immerhin weit mehr als 80. Die Berichte sind chronologisch, von neu zu alt, sortiert.

 

Und ja, die Regel „Wer in der Zeitung ist, zahlt ne Kiste“ gibt’s auch beim VFC … Es waren mit unter feucht fröhliche Wochen dabei.

 

Viel Spaß beim Stöbern.

(esch)

Bautagebuch #20 | Pflasterfläche wächst

Pünktlich nach den Osterfeiertagen, informieren wir mal wieder über den aktuellen Stand der Baumaßnahme im Stadion. Man sieht: Es geht voran mit dem Schmuckstück des VFC Adorf! Die bereits gepflasterte Fläche wächst von Tag zu Tag. Der Zuschauerbereich, direkt hinter dem Zaun, ist nahezu fertiggestellt. So gibt’s zu den nächsten Heimspielen (wenn es denn wieder möglich ist) auch keine dreckigen Schuhe mehr. Die Tiefbauer werden an den nächsten Tagen die Borden an den Verbindungswegen und direkt vor dem Vereinsheim setzen. Derzeit läuft alles planmäßig. (esch)

Der VFC Adorf wünscht frohe Ostern

Zum Glück wurde das Vertikutieren des Rasenplatzes gestern abgeschlossen. Da konnte der Osterhase noch rechtzeitig seine Eier mit genügend Abstand im Grün verstecken. In diesem Sinne wünscht der VFC Adorf allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern, trotz der derzeitigen Umstände, schöne und erholsame Ostertage. (esch)

Das virtuelle VFC-Heimspiel

Der Ball ruht! Eine schwierige Zeit für alle Sportvereine. Auch in der Phase der Covid19-Pandemie und während des Stillstandes im Sport, fallen für den Verein weiterhin laufende Kosten an. Die Einnahmen bleiben aber gänzlich aus. Mit dem virtuellen Verkauf zum Heimspiel möchten wir um Unterstützung bitten. So kann nicht nur der Fußball an sich, sondern vor allem der VFC Adorf durch diese schwere Zeit begleitet werden. Mehr unter www.vfc-adorf.de/heimspiel zur „Bestellung“ bereit. (esch)


Empfangsstarke Unterstützung

Wir nutzen die fußballfreie Zeit und möchten uns bei einem ganz besonderen, doch meistens unsichtbaren, Unterstützer bedanken. Die Adorfer Firma GP-Elektronik, in Person des Inhabers Klemens Pohl, spendiert uns bereits seit einigen Jahren einen Internetzugang für unser Vereinsgebäude. In den Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung im Fußballbereich sind wir ihm dafür unheimlich dankbar. Ohne würde es einfach nicht mehr funktionieren. Außerdem gibt es um das Vereinsgelände des VFC Adorf einen „kabellos-dsl“-Hotspot, den allen Nutzern kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Mehr zum Unternehmen und zu den Angeboten gibt es unter www.kabellos-dsl.de. (esch)

VFC-Historikus bei der Aufstiegsfeier

Das Highlight schlechthin haben wir uns natürlich für den Schluss aufgehoben. Der VFC Adorf stieg nach einer famosen Saison 2003/2004 völlig verdient in die Kreisliga auf. Am letzten Spieltag gelang noch ein Sieg über die SG Kürbitz. Was danach folgte, ist einfach pure Freude. Hier lassen wir mal die Bilder sprechen. Erfolgscoach war Gerd Ulbert, welcher den Trainerposten vor der Saison übernahm. 


mehr lesen

Bautagebuch #19 | Tiefbauarbeiten im vollen Gang

Zwar ruht derzeit der Ball im Adorfer Stadion, doch das kommt der Baufirma HTL Schöneck GmbH gerade recht. Seit zwei Wochen nutzen die Tiefbauer die Freiheit rund um das Vereinsheim für die Vorbereitungsarbeiten zum Pflastern. Mit dem heutigen Tag sind die Auskofferungsarbeiten so gut wie abgeschlossen. Blieben die Bedingungen so, könnten die Arbeit bereits Ende April abgeschlossen werden. Doch in der jetzigen Zeit weiß man es bekanntlich nie. (esch)

VFC-Historikus berichtet vom Pfingstturnier

Im Jahr 2004 lud der SV Kottengrün zu seinem Pfingstturnier in die Eimbergarena ein. Bei herrlichstem Frühsommerwetter belegte die Mannschaft des VFC Adorf um ihren Trainer G. Ulbert in der Endabrechnung einen hervorragenden 2. Platz. Die gastgebenden Kottengrüner holten sich den Turniersieg. (esch)


VFC-Historikus beim Beach-Cup

Im Sommer 2004 ging der Beach-Cup auf den Arnsgrüner Beachplätzen über die Bühne. Ein Event das eigentlich dingend Wiederholungsbedarf hätte, oder was mein ihr: ESV Lok Adorf. Die Volleyballnetze wurden zurückgebaut, dafür kam an jede Seite ein Kleinfeldtor. Im Fünf-gegen-Fünf spielten die Mannschaften um den Turniersieg. Die Trikots lassen erahnen, wer am Ende wieder einmal das Siegerteam stellte. (esch)


VFC-Historikus beim Damenspiel

Ja, der VFC Adorf hatte über einige Jahre hinweg eine eigenständige Damenmannschaft am Start. Warum eigentlich heute nicht mehr, Mädels? Im Juni 2004 musste sich die junge Adorfer Mannschaft, den körperlich überlegenen Gästen aus Auerbach, leider mit 2:4 geschlagen geben. Unser Schiedsrichterurgestein Ulf Ladenthin ließ sich solche Spiele natürlich nicht nehmen und stand nahezu Tag und Nacht als Unparteiischer parat. (esch)


VFC-Historikus bei Stadtmeisterschaft dabei

Das Rekordsiegerteam der Adorfer Stadtmeisterschaft holte sich auch im Jahr 2006 den Titel. Bei dieser namhaften Besetzung war der Erfolg für das Team vom Elstercafé doch eigentlich auch nur Formsachse. Dass die Jungs nicht nur Talent am Ball haben, zeigten sie später am Tag auf der Tanzfläche. Das Elstercafé ist übrigens auch der derzeit amtierende Adorfer Stadtmeister im Fußball. (esch)


VFC-Historikus beim Bezirksklasse-Spiel

Der VFC Adorf holte in der Spielzeit 2006/2007 die Kreismeisterschaft ins Oberland. Somit hieß es erstmals nach mehr als vier Jahrzehnten: Fußball im Bezirk. Zum Auftaktspiel durfte der VFC gleich zum Derby gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz reisen. Vor fast 500 Zuschauern im Elstertalstadion mussten die Adorfer eine knappe 2:1 Niederlage hinnehmen. Den Adorfer Tagestreffer erzielte Klaus Thoß. 


mehr lesen

Stay-at-home-Challenge erreicht den VFC Adorf

Derzeit geht sie im Netz viral: Die Stay-at-home-Challenge. Auch ein Spieler des VFC Adorf zeigt seine Skills an der Toilettenpapierrolle. Wir lassen mal im Raum stehen, wer es ist und überlassen euch die Tipps. Bleibt zu Hause und bleibt gesund! (esch)


VFC-Historikus berichtet von der A-Jugend

Heute gibt es Bilder von der Hallenkreismeisterschaft der A-Junioren aus der Saison 2004/2005. Nach den Gruppenspielen gegen den FSV Medizin Bad Elster und der SpG Eichigt/Triebel/Bobenneukirchen mussten die Adorfer im Halbfinale gegen den SC Syrau bestehen. Die Truppe um Coach F. Jäger überzeugte an diesem Tag, auch wenn sie im Finale gegen den VFC Plauen leider unterlag.


mehr lesen

VFC-Historikus beim Torspektakel in Schöneck

Ein äußerst kurioses Spiel ereignete sich am 30.04.2005 in Schöneck. Soweit die Erinnerungen richtig sind, rannte der VFC bereits nach weniger Spielzeit einem 3:0-Rückstand nach (bitte korrigiert uns in den Kommentaren, sollte das nicht so gewesen sein). Es gelang aber die Kehrtwende. Möbert verkürzte in der 39. Minute vom Punkt auf 3:2. Krohn gelang wenig später sogar der Ausgleich.


mehr lesen

VFC-Historikus vom Lindlein

Was waren das für legändere Duelle auf dem Markneukirchener Lindlein-Sportplatz. Heute gibt es die Highlights aus der Aufstiegssaison 2003/2004 der 1. Mannschaft im Aufeinandertreffen gegen den SC Markneukirchen. Das Endergebnis konnte auf die Schnelle leider nicht recherchiert wurden. Vielleicht kann sich aber einer von den „Alteingesessenen“ noch daran erinnern? 


mehr lesen

„VFC-Historikus“-Reihe startet

Wir stöbern mal im großen Bild- und Videoarchiv und bringen in regelmäßigen Abständen kurze, maximal einminütige Compilations, von besonderen Ereignissen oder einfach nur dem alltäglichen Fußballleben aus der Geschichte des VFC Adorf. Den Anfang macht heute ein Trainingsmitschnitt aus der Vorbereitung auf die Saison 2003/2004. 


mehr lesen

Rückblick Kunstrasenplatzbau

Wir nutzen die fußballfreie Zeit und schauen mit einem kurzen Drohnenvideo auf den Bau des Kunstrasenplatzes zurück. Steffen Fugmann, geschäftsführender Gesellschafter vom bauüberwachenden Planungsbüro fugmann architekten gmbh, filmte die vielen fleißigen Helfer vom VFC Adorf beim Verlegen der Drainagematten, welche als wasserableitende Schicht unter dem Kunstrasenaufbau dient.


mehr lesen

Ball ruht mindestens bis zum 20. April

Nachdem die Sächsische Staatsregierung heute in einer erlassenen Allgemeinverfügung alle Veranstaltungen bis vorerst 20.04.2020 untersagt und fast alle privaten und öffentlichen Einrichtungen schließt, welche auch die Sportanlagen der Vereine einschließt, teilte der Vogtländische Fußball-Verband mit, dass der gesamten Spielbetrieb auf Kreisebene bis vorerst zu diesem Datum weiterhin ausgesetzt wird. Dadurch muss auch die für den 17.04.2020 geplante Mitgliederversammlung auf einen späteren Tag verschoben werden. Näheres hierzu wird rechtzeitig bekanntgegeben. (esch)

Public Viewing-Ankündigung ist hinfällig

Die Europameisterschaft 2020 wird nicht in diesem Sommer stattfinden können. Darauf einigte sich heute die UEFA mit den nationalen Ligen und der Europäischen Klubvereinigung ECA. Stattdessen soll das Turnier nun ein Jahr später im Sommer 2021 ausgetragen werden. Zu dieser Zeit, wird aber aller Voraussicht nach, die Turnvater-Jahn-Hallen eine Großbaustelle sein. Deshalb wird das gemeinsame Fußballschauen in Adorf leider einige Jahre pausieren müssen. Oder die Organisatoren aus den Reihen des VFC Adorf lassen sich noch etwas einfallen. Die Zeit wird zeigen. (esch)

 

VFC Adorf steht bis auf weiteres still

Auf Anregung des Sächsischen Fußball-Verbandes, hat sich der Vorstand des Vogtländischen Fußball-Verbandes per heute dazu entschlossen, den Spielbetrieb bis einschließlich 22.03.2020 auszusetzen. Aus unserer Sicht ein wichtiger und richtiger Schritt, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Der Vorstand des VFC Adorf wird sich der Empfehlungen seiner übergeordneten Verbände anschließen und auch den Trainingsbetrieb im Verein bis auf weiteres komplett einstellen. Außerdem werden bereits geplante Vereinsaktivitäten, wie etwa Arbeitseinsätze, auf einen späteren Zeitpunkt vertagt. Der Schutz der über 200 Mitglieder steht aus aktuellem Anlass an erster Stelle. Wir werden informieren, soweit es Neuigkeiten gibt. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 14.+15.03.2020

1. Mannschaft | 14.03.2020 15:00

SpVgg 1862 Neumark : VFC Adorf

Adorfs Herren müssen zum Tabellenführer. Am Samstag treffen auf dem Sportplatz am Mühlenweg die Urgesteine der Vogtlandklasse aufeinander. Die SpVgg Neumark und der VFC Adorf sind die einzigen zwei durchgängig verbliebenen Gründungsmitglieder der Vogtlandklasse. Beide Vereine hatten einige Hochs und Tiefs in den seitherigen acht Spielzeiten. In einer so guten Ausgangslage wie derzeit, standen die Gastgeber aus Neumark  jedoch noch nicht. Immerhin hat die Spielvereinigung bereits zwölf Punkte mehr als der VFC, obwohl sich auch dieser auf einem guten fünften Tabellenplatz befindet. Das Hinspiel in Adorf ging klar und deutlich mit 4:0 an Neumark. Adorf wird um Wiedergutmachung bestrebt sein. Im langjährigen Vergleich hat der VFC sowohl mehr Sieg (9:6) als auch ein positives Torverhältnis (33:26) gegen die SpVgg Neumark. Die Spielleitung besteht aus Christian Auer, Michael Böhm und Patrick Hellinger.

mehr lesen

Ein Dank an alle Frauen

Auch wenn ihr Frauen 365 Tage im Jahr vollen Einsatz zeigt: Heute ist euer Tag.

 

Zahlreiche Stunden sind eure Männer schon unter der Woche und dann auch noch am Wochenende mit ihren Fußballkollegen unterwegs. Ihr nehmt das meist hin und halten ihnen auch noch den Rücken frei! Eure Sprösslinge haben Training oder ein Auswärtsspiel. Ihr seid natürlich dabei und feuert sie dabei an! Ihr unterstützt das Hobby mehrheitlich passiv und habt damit aber einen großen Anteil daran. Vielen Dank, liebe Frauen! (esch)

15. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 1 SpVgg Grünbach-Falkenstein

Der VFC Adorf zeigte nach der Winterpause eine teilweise ansprechende Leistung, brachte sich am Ende aber selbst um den verdienten Lohn. Die ersten gut 25 Minuten dominierte die Heimmannschaft. Lediglich der gelungene Torabschluss wollte nicht glücken. Sowohl Siefert als auch Puchta blieben in ihren Versuchen ohne Erfolg. Bis zur Halbzeit verflachte des Spiel zunehmend. Nicht nur der VFC Adorf sondern auch die SpVgg Grünbach-Falkenstein hatten im Spielaufbau Probleme und kamen nur sehr vereinzelt zur weiteren Tormöglichkeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Wolf noch die Chance zur Führung. Er darf aber nur den Außenposten.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 07.+08.03.2020

1. Mannschaft | 07.03.2020 15:00

VFC Adorf : SpVgg Grünbach-Falkenstein
Gleich zum Auftakt in die Rückrunde bekommen es die Herren des VFC Adorf mit einem dicken Brocken der Vogtlandklasse zu tun. Am Samstag wird die SpVgg Grünbach-Falkenstein zu Gast auf dem Adorfer Kunstrasen sein. Beide Mannschaften, aktuell auf den Plätzen fünf und drei der Tabelle aufzufinden, trennen vier Punkte. Die Gäste der Spielvereinigung zeigten sich in der Hinrunde äußerst effektiv. Mit nur 16 eigenen Treffern sicherte sich Grünbach-Falkenstein stattliche sieben Siege und zwei Unentschieden. Im Schnitt fielen bei den Gästen lediglich 2,33 Tore pro Spiel, Tiefstwert der Spielklasse. Die Bilanz des VFC Adorf in den bisherigen Spielen ist durchwachsen. Sechs Siege und fünf Niederlagen bei einem Unentschieden, bedeuten derzeit 19 Punkte und einen Platz im gesicherten Mittelfeld. Das Hinspiel in Falkenstein ging mit 1:0 an die Spielvereinigung. Bisherige Duelle der beiden Teams in Adorf gingen immer 1:1 Unentschieden aus. Generell hat der VFC, nach dem Zusammenschluss von Grünbach und Falkenstein, noch keinen Sieg einfahren können. Die kommende Partie steht unter der Leitung von Christian Erler. Ihm assistieren Klaus Setzer und Max Schädlich.

mehr lesen

Bautagebuch #18 | Ballfanganlage kurz vor Abschluss

Pünktlich zum Heimspielauftakt nach dem Winter, stehen die Arbeiten der Zaun- und Ballfanganlagebauer kurz vor dem Abschluss. Ein sechs Meter hohes Ballfangnetz schützt ab sofort vom Ballaustritt in Richtung Rasenplatz. Die nächsten Trainingseinheiten und Spiele werden zeigen, ob die Höhe ausreichend kalkuliert wurde oder ob der ein oder anderer dilettantische Schuss nicht doch noch über die Fanganlage geht. Bei guter Witterung gehen dann ab nächster Woche auch die Pflasterarbeiten weiter. (esch)

Ausbildung von Schiedsrichtern

Nachdem der Schiedsrichterausschuss des VFV eine Abfrage gestartet hatte, ob noch in dieser Saison ein weiterer Schiedsrichteranwärterlehrgang stattfinden soll, wird es im März ein neues Angebot für einen Anwärterlehrgang geben. Dieser beginnt bereits in der 11. KW und endet am Monatsende mit der entsprechenden Prüfung. Der Lehrgang findet dieses Mal beim SV Turbine Bergen, Falkensteiner Straße 52 statt.

Der VFC Adorf ist nach wie vor auf der Suche nach weiteren Schiedsrichtern. Wenn du also einer von der spontanen Sorte bist, dann melde dich bitte zeitnah bei uns (Mobil: 0172/3964099; E-Mail: post@vfc-adorf.de). (esch)

Turnierrückblick

Über 70 Nachwuchsspieler des VFC Adorf und des befreundeten SSV Bad Brambach aus den gemeinsamen Spielgemeinschaften, kickten am letzten Februarwochenende gemeinsam in der Adorfer Sporthalle. Die Jungs und Mädels lieferten sich spannende aber durchweg faire Duelle vor einer tollen Kulisse. Nach gut vier Stunden Turnierzeit, freuten sich die Siegermannschaften über ihre Medaillen mindestens genauso, wie die besten Spieler und besten Torhüter der drei Turniere über ihre Trophäen. Der VFC Adorf bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals bei den Organisatoren, allen Helfern und den zahlreichen Zuschauern, die zum Gelingen dieses grandiosen Turniertages beigetragen haben. (esch)

>>> zur Bildergalerie
>>> zur Bildergalerie

Absetzung Testspiel

Das für Samstag geplante Testspiel gegen den ZV Feilitzsch musste in beiderseitigen Einvernehmen abgesagt werden. Die 1. Mannschaft des VFC Adorf startet demnach in einer Woche mit dem Spiel gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein in die Rückrunde. (esch)

Erfolg kann man sich nicht kaufen …

...beim VFC Adorf schon!

 

Im Rahmen des vereinsinternen Hallenturniers am kommenden Samstag werden um 11.45 Uhr die legendären Trikots des 2008er Jahrgangs "versteigert".
Ihr habt die einmalige Chance handsignierte Trikots von unseren Nachwuchsfußballer gegen eine Spende zu ersteigern. Trikots, wie zum Beispiel die Nummer 10, werden von all unseren Spielmachern in der Jugendabteilung signiert (F bis B-Jugend).

 

Die Top-Trikots mit den Nummern 10 und 11 beginnen bei einem Mindestgebot von 25,00 €. Weitere Trikots unserer Offensiv- und Defensivakteure werden ab 15,00 € angeboten.

Die Spenden kommen zu 50 % der Jugendabteilung des VFC Adorf zugute. Die anderen 50 % werden an eine Familie mit pflegebedürftigem Kind gespendet.

Bis Samstag, den 29.02.2020, spätestens 11.45 Uhr in der Sporthalle Adorf. (petf)

Vorschau auf´s Wochenende 29.02.+01.03.2020

1. Mannschaft | 29.02.2020 14:00

VFC Adorf : ZV Feilitzsch

Die 1. Mannschaft bekommt am Samstag „Westbesuch“. Zum zweiten und zugleich abschießenden Testspiel der Rückrundenvorbereitung, testet der VFC Adorf auf heimischen Kunstrasenplatz gegen den ZV Feilitzsch. Der Gegner zeigte sich in der Vorrunde der Kreisklasse Hof in beachtlicher Form. Elf Siege und vier Unentschieden aus 17 Spielen bedeuten aktuell 35 Punkte und den zweiten Tabellenrang. 61 eigene Treffer, Durschnitt 3,5 pro Spiel, sprechen indes für eine starke Offensive. Das sich beide Mannschaften aus der Vergangenheit nicht kennen, hab die Trainer die Möglichkeit ausgiebig zu testen. Als Spielleitung ist das Schiedsrichtertrio, besteht aus Philipp Berndt, Sebastian Eßbach und Rico Sehling, angesetzt.

mehr lesen

Public Viewing geht in die nächste Runde

Der VFC Adorf wird auch im Jahr 2020 die Spiele der Fußball-Europameisterschaft mit deutscher Beteiligung auf Großbildleinwand übertragen. Mindestens für die drei Gruppenspiele wird die altehrwürdige Adorfer Turnvater-Jahn-Halle mit Wimpeln und Fahnen geschmückt sein. Die Organisatoren sind aber bereit für mehr! Das Fanfest zum zweiten Spiel gegen Portugal kann auf dem 6. Adorfer Open Air hinter der Halle fortgeführt werden. Bitte vormerken! (esch)

Testspielsamstag in Adorf

Die 1. Adorfer Herrenmannschaft war nach dem Winter in Torlaune. Die Gäste aus Tirpersdorf wurden am Ende mit einem satten 7:0 wieder nach Hause geschickt. Vor allem Adorfers Stoßstürmer Teschauer zeigte sich in einer bestechenden Form und steuerte vier Tore bei. Die weiteren Treffer erzielte K. Herrmann, Wolf und Puchta. Beachtlich ist ebenfalls, dass alle für den VFC Adorf eingesetzten Spieler unter 30 Jahre alt waren. Das Durchschnittsalter lag bei niedrigen 24 Jahren. Nächste Woche, im zweiten Test gegen den ZV Feilitzsch, wird die Mannschaft dann auch wieder durch die erfahreneren Spieler ergänzt. Ein Dank geht an dieser Stelle auch nochmals an den kurzfristig eingesprungenen Torhüter Bertram, der in seinem ersten kompletten Spiel für die 1. Mannschaft den Kasten sauber hielt. https://bit.ly/38QJfQ7

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 22.+23.02.2020

1. Mannschaft | 22.02.2020 14:00

VFC Adorf : SSV Tirpersdorf
Die Winterpause war lange genug. Nach drei Wochen Rückrundenvorbereitung, planen die Herren am kommenden Wochenende ihr erstes Testspiel. Dafür haben sich die Verantwortlichen den SSV Tirpersdorf auf den heimischen Kunstrasen eingeladen. Beide Mannschaften trafen zuletzt in der Saison 2017/2018 in der Vogtlandklasse aufeinander, bevor es die Mannen vom Jägerswald wieder eine Etage tiefer verschlug. Jeweils die Auswärtsmannschaft nahm dabei die drei Punkte mit nach Hause. Aktuell befindet sich sowohl der VFC Adorf, als auch der SSV Tirpersdorf im vorderen Mittelfeld ihrer Spielklasse. Aufgrund mehrerer urlaubsbedingter Ausfälle, wird die Adorfer Mannschaft auf einigen Positionen rotieren müssen. Die Spielleitung übernimmt der Unparteiische Sven Hörning.

mehr lesen

Vereinsturnier wirft Schatten voraus

Es sind genau noch 12 Tage, bis das 7. Vereinsinterne Hallenturnier des VFC-Nachwuchses in der Adorfer Zweifelderhalle über die Bühne geht. Die Jugendleitung hat inzwischen die Spielmodi für die einzelnen Jahrgänge festgelegt. Einschrieben in die Teilnehmerliste ist ab 09:30 Uhr vor Ort möglich. Pünktlich um 10:30 Uhr wird das Turnier durch Adorfs Bürgermeister Rico Schmidt und dem Vorstand des VFC Adorf eröffnet. In drei parallel laufenden Turnieren, werden die jeweils Besten der einzelnen Jahrgänge ermittelt. Als Highlight werden die Bambinis um ca. 11:30 Uhr mit einem Spiel die Mittagspause überbrücken. Den ganzen Tag über ist für die gastronomische Verpflegung gesorgt. Außerdem wird es einen Fußballbasar geben. Die Organisatoren freuen sich schon heute auf spannenden Duelle. (esch)

Ü35 meistert Vorrunde

In der gutbesetzten Vorrundengruppe D um den Hallenpokal der Ü35 sicherte sich die aus Adorfer und Bad Brambacher Spielern besetzte Spielgemeinschaft einen sehr soliden 2. Platz. Von den vier Duellen konnten drei gewonnen werden. Gleich zur Gruppeneröffnung glückte ein 2:1-Derbysieg gegen den BC Erlbach. Es folgte ein 4:1 über den TSV Taltiz, bevor der SV Bobenneukirchen mit 7:2 abgeschossen wurde. Lediglich gegen den Gruppenfavoriten aus Oelsnitz zeigte die Mannschaft nicht ihre Leistung und unterlag mit 0:3. Trotz erkämpfter Qualifikation, musste die SpG Adorf/Bad Brambach noch vor Ort ihren Platz in der Endrunde schweren Herzens freigeben. Leider würden der Mannschaft am kommenden Sonntag gleich fünf Spieler fehlen. https://bit.ly/2SWu80W (esch)

Teambuilding-Maßnahme der 1. Mannschaft

Die Herren der 1. Mannschaft des VFC Adorf zog es am gestrigen Nachmittag in Richtung Hof. Bei einer Stunde gemeinsamen Klettern im Jump an Climb House konnten die eigenen Grenzen getestet und überwunden werden. Bei einer abschließenden Runde auf dem Soccerfeld mussten die letzten Kraftreserven mobilisiertet werde. Gekrönt wurde der Tag von einer Fressorgie im Gourmet Palast. Ein großer Dank geht an unseren Coach fürs Organisieren. (esch)

mehr lesen

D-Junioren mit starker Leistung

Am Sonntag machten sich gleich zwei D-Jugendmannschaften auf und fuhren zur Treba Hallenmasters nach Auerbach. Die Vertretungen von Stahlbau Plauen, VfL Reumtengrün, die Spielgemeinschaft Rebesgrün/Reumtengrün und TSG Brunn nahmen ebenfalls am Turnier teil. Unsere Kicker waren mit Abstand die jüngsten, aber überzeugten spielerisch gegen die körperlich überlegenen und alten D-Jugend-Jahrgänge. Unsere D1 musste gleich zu Beginn gegen unsere D2 eine deftige 0:5 Niederlage hinnehmen. Im weiteren Turnierverlauf stabilisierten sich die Jungs verloren die folgenden drei Partien nur knapp. Im letzten Spiel konnten sich alle über einen verdienten 2:0 Erfolg gegen den VfL Reumtengrün freuen.

mehr lesen

Hast du den nötigen Pfiff?

Persönliche Angaben

- mindestens 12 Jahre alt

- kritik- und konfliktfähig

- sportlich und konditionsstark

- mobil und flexibel einsetzbar

- hochmotiviert und erfolgsorientiert

Persönliche Eigenschaften

- Interesse am Fußballsport

- gute Beobachtungsgabe

- ausgeprägter Gerechtigkeitssinn

- Mut und Entscheidungsfreude

Belohnung

- angemessene Aufwandsentschädigung

- flexible Sportzeiten

- zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten

- hohe Anerkennung

- Aufstiegsmöglichkeiten

- freier Eintritt bis hin zur Fußball-Bundesliga


mehr lesen

F-Jugend fünftbeste Hallenmannschaft im Kreis

Bei der heutigen Endrunde um den Sparkassencup, holten sich die F-Junioren der Spielgemeinschaft VFC Adorf/SSV Bad Brambach einen sehr starken fünften Platz. Immerhin sind zum Turnierstart 31 Mannschaften angetreten. Der Tagessieg gelang über den Reichenbacher FC. Die anderen vier Spiele gingen leider denkbar knapp verloren. Trotzdem eine ganz beachtliche Leistung der Nachwuchskicker. http://bit.ly/2vqNSSh (esch)

C-Jugend beim Falkensteiner Hallenturnier Zweiter

Am Samstag war unsere C-Jugend beim "ECOVIS-Jugendcup 2020" in Falkenstein zu Gast. Im Turnier für acht Mannschaften zog der VFC Adorf als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Hier traf das Team der Trainer Gärtner/Singer auf die SV Turbine Bergen und man zeigte die beste Turnierleistung. Durch eine geschlossene Abwehrleistung stand es am Ende der regulären Spielzeit 0:0. Durch 3 gehaltene Neunmeter von Aghaie und die Torschützen Goblitschke und Geipel zog Adorf ins Finale ein. Hier unterlag man den Gastgeber, der SpVgg Grünbach-Falkenstein mit 3:0. Am Ende bleiben ein verdienter zweiter Platz und die Wahl des VFC-Keepers zum besten Torwart. (andh)

E-Junioren-Turnier in Falkenstein

Unsere E-Jugend, der Spielgemeinschaft VFC Adorf/SSV Bad Brambach, freute sich am Sonntag auf den "ECOVIS"-Jugendcup in Falkenstein. Acht Mannschaften waren am Start. Nach den ersten beiden Niederlagen mit 0:2 gegen SpVgg Grünbach/Falkenstein 2 und BSV Turbine Bergen waren die Aussichten auf einen vorderen Platz mager. Anschließend gingen sie jedoch motiviert, dank Trainer Uwe Renz, ins 3. Spiel gegen den FSV Rempesgrün. Mit einer ganz starken Leistung gewannen Sie mit 5:2. Damit ging es für die Jungs im letzten Spiel noch um Platz 5 und 6. Sie kämpften weiter und gewannen mit einem 2:0 gegen den TSG Brunn. Somit erreichten sie im Gesamtergebnis einen super 5. Platz. Vielen Dank auch an den SpVgg Grünbach/Falkenstein für dieses großartig organisierte Fußballhallenturnier. (anjl)

F-Jugend qualifiziert sich für Finalrunde

Die Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach hat unglaubliches geleistet. In einer stark besetzten Zwischenrunde setzten sich die Jungs überzeugend durch. Mit einem Unentschieden gegen Lok Plauen, einer knappen 0:1 Niederlage gegen den VFC Plauen und zwei deutlichen Siegen gegen Oelsnitz und Syrau, war der Einzug in die Finalrunde mehr als verdient. http://bit.ly/379CgRx (petf)

Winterneuzugang beim VFC Adorf

Die erste Nachricht im Jahr 2020 ist durchaus positiv. Die 1. Mannschaft kann mit Timon Ahnert einen Neuzugang zum Rückrundenstart 2019/2020 vermelden. Er wechselt vom VfB Schöneck 1912, wo er zuletzt nur noch sehr wenig Spielpraxis sammeln durfte, nach Adorf. Seine jetzigen Mannschaftkollegen dürfen sich auf einen weiteren Linksfuß, mit viel Spielverständnis und satten Abschlussstärken freuen. Mit seinen 20 Jahren, kann er das Adorfer Dress noch über viele Jahre hinweg überstreifen. Wir wünschen eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Zeit beim VFC. Weitere personelle Veränderungen gibt es derzeit nicht zu vermelden. (esch)

Das letzte Posting für 2019

Der VFC Adorf wünscht all seinen Mitgliedern, Fans und Unterstützern einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr. Die Social-Media-Abteilung nimmt sich eine kurze Auszeit und meldet sich 2020 in alter Frische mit topaktuellsten Neuigkeiten wieder. (esch)

Herren starten in die Hallensaison

Die letzten drei Zwischenrundenplätze werden am kommenden Montag in der aus sechs Mannschaften bestehenden Gruppe H vergeben. Um den Einzug in die nächste Runde beim Hallenpokal der Freien Presse kämpfen dabei neben dem VFC Adorf die SG Jößnitz, die SpVgg 1862 Neumark, der Reichenbacher FC, der 1. FC Ranch Plauen und seit kurzem auch der BSV Irfersgrün. Seit dem VFC im Jahr 2016 der Endrundencoup gelang, sicherten sich die Adorfer zumindest immer den Einzug in die Zwischenrunde. Ausgetragen wird die Vorrunde am 30.12.2019, ab 17.00 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Die drei Bestplatziertesten kommen in die Zwischenrunde. http://bit.ly/2se5MX7 (esch)

Jetzt den VFC Adorf über AmazonSmile unterstützen

Pünktlich vor dem Weihnachtsfest, können nochmals neueste Neuigkeiten verkündet werden. Der VFC Adorf hat sich beim Wohltätigkeitsprogramm AmazonSmile angemeldet. Im Endeffekt handelt es sich dabei um genau die gleiche Plattform wie Amazon.de, nur mit dem Unterschied, dass 0,5% des Einkaufswertes von Amazon an eine gemeinnützige Organisation gespendet wird. Der VFC Adorf erfüllt dabei die gesteckten Bedingungen und ist nun registriert. Es entstehen dabei für Konsumenten keine Kosten (außer eben der reguläre Einkaufswert). Daher die Bitte: Beim nächsten Shopping einfach smile.amazon.de aufrufen, den „Vogtlaendischer Fussball Club e.V. Adorf Vogtl.“ als zu unterstützende Organisation auswählen und wie gewohnt einkaufen für einen guten Zweck. Übrigens funktioniert das Ganze auch über Amazon App. https://smile.amazon.de/ (esch)

Ein DANK an unsere Sponsoren, Unterstützer und Helfer

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir blicken voller Zuversicht in Richtung 2020!

Gute zwölf Monate waren es gewesen, die uns erfolgreich vorangetrieben haben. Diesen Erfolg verdanken wir zu einem großen Teil wertvollen Partnern. Für die angenehme und mildtätige Zusammenarbeit möchte sich der Vorstand des VFC Adorf e.V. im Namen aller Mitglieder ganz herzlich bedanken. Bevor wir in das nächste Jahr starten, wollen wir an Weihnachten und „zwischen den Jahren“ etwas innehalten und wertvolle Zeit mit unseren Familien verbringen. Nutzen wir die besinnliche Zeit einfach zum Erholen, Durchatmen und Fröhlichsein! Wir wünschen unseren Sponsoren, Unterstützern und Helfern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein frohes und gesundes Neues Jahr! (esch)

E-Jugend verpasst Endrundeneinzug

Die arrivierten Mannschaften waren dann doch eine Nummer zu große für die SpG Adorf/Bad Brambach. Ein Sieg und zwei Unentschieden reichten in der Zwischenrunde trotzdem für einen sehr guten vierten Platz. In die Endrunde zogen die Mannschaften des VFC Plauen und der SpG Reichenbach/Heinsdorfergrund ein. https://bit.ly/36ry1QD (esch)

Der VFC Adorf sagt DANKE!

Der 5. Dezember ist internationaler Tag des Ehrenamtes. Gibt es also einen besseren Tag als heute, um DANKE zu sagen? Danke an all diejenigen, die ihre Zeit dem Fußball und Verein widmen. Danke an alle diejenigen, die auch mal kurzfristig einspringen, egal ob auf oder neben dem Platz. Danke an alle diejenigen, die da sind, wenn sie gebraucht werden. Danke an alle diejenigen, die einfach zum Vereinsleben beitragen. Danke an alle! (esch)

Top 5 der Hinrunde | 1. Mannschaft

Am vergangenen Samstag bestritt die 1. Mannschaft ihr letztes Pflichtspiel vor der Winterpause. Also genau die richtige Zeit, um die bisherigen 14 Spieltage in Zahlen zu bewerten. (esch)


14. Spieltag Herren | SG Kürbitz 1 : 5 VFC Adorf

Der Rückrundenauftakt ist dem VFC Adorf mehr als geglückt. Bei der SG Kürbitz ließ sich die Mannschaft, anders als in der Vorwoche in Heinsdorfergrund,  von einem arg in Mitleidenschaft gezogenen Rasen nicht beindrucken. Nach kurzer Abtastphase waren es aber die Gastgeber, die erstmals gefährlich vor dem Adorfer Tor auftraten. Wenig später pfiff Schiedsrichter Leihkamm einen zweifelhaften Strafstoß für Adorf. Der VFC nahm das Geschenk an. Keinesfalls eine leichte Aufgabe für Haller den Ball aus der Sudelgrube im Tor unterzubringen. In Folge der Halbzeit eins gab es wenige weitere Höhepunkte. Das Spiel bestand fast durchweg aus Nickeligkeiten, Foulspielen und Fehlpässen. Einer ließ sich davon nicht beeindrucken. Während sich Kürbitz‘ Torhüter Berger mit seinem Abwehrspieler nicht einig werden kann, wer den Ball aus dem Strafraum drischt, versenkt Adorfs Teschauer den Ball einfach im Netz. Es war zugleich der Schlusspunkt des ersten Durchgangs.

mehr lesen

F-Jugend mit toller Endrundenleistung

Die F-Jugend SpG Adorf/Bad Brambach spielte am Samstag in der Endrunde des Hallen-Kreisturnieres im Futsal um die Medaillen. Die Jungs lieferten wieder einmal eine erstklassige Turnierleistung ab. Von den fünf Turnierspielen ging nur eins gegen Weischlitz verloren. Gegen die späteren drei erstplatzierten Mannschaften aus Irfersgrün/Hirschfeld, Plauen und Auerbach, wurde je ein Punkt erkämpft. Ein 1:0 Sieg glückte im Duell gegen die Wackerer. Sechs Punkte bedeuten in der sehr engen und spannenden Endrundengruppe einen famosen fünften Platz. http://bit.ly/37MDFOu (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 30.11.+01.12.2019

1. Mannschaft | 30.11.2019 14:00

SG Kürbitz : VFC Adorf

Noch im Jahr 2019 beginnt für die Herren des VFC Adorf der Rückrundenstart. Dabei müssen die Jungs um Coach Brittling auswärts bei der SG Kürbitz antreten. Beide Mannschaften befinden sich im Mittelfeld der Tabelle. Wenn Kürbitz mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen würde, tauschen beide Teams ihre Tabellenplätze. Der VFC wird sicherlich alles daransetzen, dass das nicht passiert. Das Hinspiel ging mit 2:1 an Adorf. Die Treffer erzielten Seifert und Brittling. Generell spielt der VFC Adorf recht gerne gegen die SG Kürbitz. Von den bisherigen sechs Begegnungen, gingen fünf an Adorf. Nur ihr Heimspiel in der vergangenen Saison bestritten die Kürbitzer gegen den VFC erfolgreich (3:0). Bei einem Sieg wäre für Adorf noch die Überwinterung auf dem fünften Tabellenplatz möglich. Als Unparteiische ist das Trio, bestehend aus Marco Leihkamm, René Fischer und einer unbekannte dritte Person, angesetzt.

mehr lesen

13. Spieltag Herren | SpVgg Heinsdorfergrund 3 : 2 VFC Adorf

Auf schlammigen Boden, bekamen die Zuschauer eine erwartete hart umkämpfte und spielerisch wenig ansehnliche Begegnung dargeboten. Das bessere Ende erwischte an diesem Tag der Gastgeber. Adorf dominierte die ersten Minuten und ließ den zu Beginn wenig konzentriert wirkenden Mannen der SpVgg nur sehr wenige Spielanteile. Folgerichtig eröffnete Herrmann bereits in der 11. Minute den Torreigen. Nach Kopfballverlängerung von Seifert stand der Defensivspieler goldrichtig am langen Pfosten und vollendete souverän. Der VFC setzte in dieser Phase nach und drückte auf Ergebniserhöhung. Diese glückte dem jungen Wolf nach etwas mehr als 20 Minuten Spielzeit. Nach mehreren vergeblichen Abschlussversuchen im Strafraum, sprang sein platzierter Schuss vom Innenpfosten zum 0:2 ins Netz. Es war der Weckruf für Heinsdorf. Die Heimmannschaft nutzte nur wenig später ihren ersten sehenswerten Angriff zum Anschluss durch Hofmann.

mehr lesen

F-Jugend sichert sich Endrundenplatz

Die F-Jugend der Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach zeigte in der heutigen Zwischenrunde eine Spitzenleistung. Die Jungs gewannen alle fünf Gruppenspiele und kassierten dabei nur ein Gegentor. Gegen den späteren Gruppenzweiten VFC Plauen, stand am Ende sogar ein glasklares 6:0 auf der Ergebnistafel. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! http://bit.ly/2OCL7D9 (esch)


13. Spieltag Herren | SpG Bad Elster/Adorf II 3 : 5 SG Burgstein

Die SpG Bad Elster/Adorf II kassierte zum sonnigen Samstagmittagsspiel eine unnötige Niederlage gegen die SG Burgstein. Nach euphorischem Start und schnellen Tor durch Jeske (6. Minute), zeigte die Mannschaft nur noch kurz ihre Fähigkeiten. Die Gäste drehten binnen elf Minuten das Spiel auf 1:3 zu ihren Gunsten. Nach der Pause folgte der Anschluss durch Jeske, welcher allerdings durch wiedermal zwei viel zu einfach kassierte Gegentore zu Nichte gemacht wurde.


mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 23.+.24.11.2019

1. Mannschaft | 24.11.2019 14:00

SpVgg Heinsdorfergrund : VFC Adorf
Für die Herren steht am Wochenende der letzte offizielle Hinrundenspieltag auf dem Plan. Der VFC Adorf muss erst am Sonntag bei der SpVgg Heinsdorfergrund ran. Dabei kommt es zum direkten Aufeinandertreffen des Fünft- und Sechstplatzierten der Sparkassenvogtlandklasse. Beide Mannschaften können mit Rückenwind in diese Partie gehen. Heinsdorf gewann in der Vorwoche mit 2:0 gegen Stahlbau Plauen und Adorf siegte zu Hause gegen Merkur Oelsnitz mit 3:1. Einen direkten Favoriten wird es in dieser Begegnung nicht geben, das zeigt auch eine bei beiden Teams relativ ausgeglichene Tordifferenz. Riskiert man einen Blick auf die langfristige Bilanz, dann lehrt diese dem VFC Adorf das Fürchten. Aus den bisherigen 14 Spielen gingen die Adorfer nur viermal als Sieger vom Platz. Jedoch konnte die Adorfer Truppe die vergangenen beiden Aufeinandertreffen (2017 und 2018) in Heinsdorfergrund erfolgreich bestreiten. Das sollte Auftrieb geben. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Michael Filc, Jens Württemberger und Michael Säckel. Gespielt wird nicht auf dem "Kalten Feld", sondern in Hauptmannsgrün.

mehr lesen

D-Jugend verliert in letzter Sekunde

Die Siegesserie unsere D-Jugend riss am vergangenen Samstag. Nach 8 gewonnen Spielen verlor die Mannschaft in einer spannenden und hart umkämpften Partie das Topspiel gegen die Spielgemeinschaft Kottengrün/Grünbach/Falkenstein. Zur Halbzeitpause gingen die Adorfer noch mit einer 2:0 Führung in die Kabine, konnten aber in der zweiten Hälfte nicht mehr nachlegen. An diesem Tag belohnte sich die Gästemannschaft und konnte am Ende auch verdient das Spiel drehen und mit 2:3 für sich entscheiden. Trotz dieser Niederlage kann unsere D-Jugend sehr stolz auf die ersten 10 Spiele ihrer Saison sein. Zwei Niederlagen und acht Siege sind eine sehr starke Leistung. Jetzt heißt es erstmal auf Platz 2 in der Staffel überwintern. https://bit.ly/2XyJD0Z

mehr lesen

F-Jugend qualifiziert sich für die Zwischenrunde

Am vergangenen Samstag läutete unsere F-Jugend offiziell den Spielbetrieb in der Halle ein.
Die Vorrunde meisterte die Mannschaft unter der Leitung von Trainer Leistner und seinem Kollegen Thoß souverän. Mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer knappen Niederlage im letzten Vorrundenspiel qualifizierten sich die Jungs für die Zwischenrunde, die am kommenden Samstag in Treuen startet. https://bit.ly/378WmeW (petf)

C-Junioren erneut erfolgreich

Am 10. Spieltag der C-Junioren empfing der VFC Adorf am Sonntag, kurz vorm Mittagstisch, die Spielvereinigung Lauterbach/Triebel. Den größeren Hunger auf ein frühes Tor hatten dabei die Gastgeber durch Geipel, dieser setzte sich auf der linken Seite durch, sein Schuss verfehlte das Gehäuse der Gäste nur knapp. Bis zur 24. Minute war die Partie recht ausgeglichen, auf der Adorfer Bank ärgerte man sich noch über die vergebene Möglichkeit zur Führung, als sich die Gäste im rechten Strafraum durchsetzten und den Ball am Adorfer Keeper Aghaie vorbei, zum 0:1 ins Tor schoben. Man fühlte sich schon an das Hinspiel erinnert, als der Schiedsrichter während eines wiederholten Adorfer Angriffes auf Handelfmeter für die Heimelf entschied. Geipel legte sich den Ball entschlossen auf den Punkt und versenkte unter die Querlatte zum 1:1. So ging es in die Pause, wo die Trainer Gärtner/Singer die richtigen Worte fanden. In der 40. Minute steckte Kapitän Gärtner das Leder clever auf den durchlaufenden Geipel durch, dieser enteilte seinen Gegenspieler, umspielte den herauslaufenden Torwart und schob zum 2:1 für Adorf ein. Danach machten die Gäste Druck und verlagerten das Spiel in die Hälfte der Adorfer. Diese Phase konnte durch eine geschlossene Abwehrleistung und vollen Einsatz um Torhüter Aghaie gemeistert werden. In der 70. Minute befreite sich die Heimelf durch einen schnellen Konter, dieser wurde durch ein Foulspiel der Gäste an Tsolakidis im Strafraum gestoppt. In emotionaler Stimmung trat erneut Geipel vom Elfmeterpunkt an, er erzielte sein drittes Tor am heutigen Tag zum 3:1 Endstand. https://bit.ly/331p8Lv (andh)

12. Spieltag Herren | VFC Adorf 3 : 1 SV Merkur 06 Oelsnitz

Mit der Zweiten von Merkur Oelsnitz kam ein sehr offensiv eingestellter Gegner nach Adorf. Die ersten Akzente jedoch setzte der Gastgeber in der zweiten Minute, der Abschluss misslang aber zunächst. Torwart Paetz war in der 10. Minute zur Stelle und entschärfte einen Schuss von Teschauer. Beide Teams zeigten nun eine sehr ansprechende Leistung, das Spiel wurde zunehmend schneller. Strafraumszenen blieben jedoch Mangelware. In der 34. Minute kam Wolf, eher überrascht, zum doppelten Abschluss, doch beide Male blieb der Ball an einem Oelsnitzer Abwehrbein hängen. Adorf erhöhte nun das Tempo und Wolf scheiterte in der 37. Minute am Gästekeeper. Nach Ecke von Polster lief Haller perfekt ein und vollendete zur verdienten Führung für Adorf. Im Gegenzug dribbelte sich Lassek an drei Gegenspielern vorbei und blieb zum Glück kurz vor Abschluss noch an Jäkel hängen. Kurz vor dem Seitenwechsel wurden die immer intensiveren Angriffsbemühungen des VFC belohnt, Teschauer netzte zum 2:0 ein.

mehr lesen

12. Spieltag Herren | SpVgg Zobes 1 : 3 SpG Bad Elster/Adorf II

Für die SpVgg Zobes gab es in der Heimpartie gegen SpG Bad Elster/Adorf 2, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Für das 1:0 von SpVgg Zobes zeichnete Jörg Korndörfer verantwortlich (14.). Mit einem schnellen Doppelpack (35./39.) zum 2:1 schockte Jan Jeske das Heimteam und drehte das Spiel. Die SpG Bad Elster/Adorf II nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Mit einem Wechsel – Erik Faßmann kam für Paul Drescher – startete SpVgg Zobes in Durchgang zwei. Pascal Röder schoss die Kugel zum 3:1 für die SpG Bad Elster/Adorf II über die Linie (75.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Michael Börner, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Henryk Podeyn und Kevin Rill kamen für Dustin Keller und Stanley Strobel ins Spiel (78.). Mit dem Schlusspfiff durch Rene Fischer stand der Auswärtsdreier für SpG Bad Elster/Adorf II. SpVgg Zobes wurde mit 3:1 besiegt. Somit ist die Spielgemeinschaft seit vier Spielen am Stück unbesiegt. Nächste Woche geht es gegen die SG Burgstein erneut um Punkte. http://bit.ly/37ei0yj (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 16.+17.11.2019

1. Mannschaft | 16.11.2019 14:00

VFC Adorf : SV Merkur 06 Oelsnitz II

So spannend und eng ging es in dieser Phase der Saison in der Vogtlandklasse ganz selten zu. So trennen die Duellanten vom Wochenende, den VFC Adorf (7.) und den SV Merkur 06 Oelsnitz (3.), nur vier Punkte. Experten des vogtländischen Fußballs, dürften für das Spiel auf dem künstlichen Grün ein ähnlich enges Ergebnis erwarten. Der VFC Adorf hat die letzten drei Aufeinandertreffen gegen Merkur, egal ob im Ligawettbewerb oder im Pokal, allesamt gewinnen können und dabei mit einer grundsoliden Tordifferenz von 8 Treffern zu 2 Gegentreffern geglänzt. Beide Teams gehen mit einem Erfolg im Rücken in das Spiel. Oelsnitz siegte in der Vorwoche mit 5:4 gegen Stahlbau Plauen und Adorf vor zwei Wochen gegen Weischlitz (4:2). Die Abwehr sollte in Ihren Bemühungen besonders auf Merkurs Angereifer Rödel Obacht geben. In den bisherigen 9 Einsätzen netzte dieser 10 Mal. Geleitet wird das Spiel vom Unparteiischen Michael Ott. Ihm assistieren André Kaiser und Ulrich Sörgel.

mehr lesen

11. Spieltag Herren | SpG Bad Elster/Adorf II 2 : 2 SG Jößnitz II

Ein abwechslungsreiches Spiel findet am Ende keinen Sieger. Die Spielgemeinschaft, jetzt schon im dritten Spiel am Stück ungeschlagen, verbessert sich mit dem erneuten Punktgewinn wieder einen Platz in der Tabelle und ist nun Zehnter. Die Tore erzielten die beiden Adorfer Hanns per Distanzschuss und Röder via abgefälschten Ball. Am kommenden Samstag geht es im Mittelfeldduell bei der SpVgg Zobes erneut um Punkte. http://bit.ly/34K14Oj (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 09.+10.11.2019

2. Mannschaft | 09.11.2019 12:00

SpG Bad Elster/Adorf : SG Jößnitz

Am Samstag trifft die SpG Bad Elster/Adorf auf die SG Jößnitz. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich Spielgemeinschaft kürzlich gegen SV Theuma zufriedengeben. Die SG Jößnitz dagegen siegte im letzten Spiel gegen beim SV Bobenneukirchen klar mit 7:1 und liegt mit 14 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Mit derzeit sieben Punkten rangiert die Adorfer Reserve drei Plätze vor dem einzigen Abstiegsrang. Gelinge ein Sieg gegen Jößnitz, würde sich der Puffer zum Tabellenende sicherlich vergrößern. Die Abwehr, als bisherige Schwachstelle in der Formation, konnte in der vergangenen Woche erstmalig die Null halten und somit Mut für die nun noch folgenden Aufeinandertreffen tanken. Anpfiff auf dem Adorfer Kunstrasenplatz ist bereits 12.00 Uhr. Als Spielleiter agiert Sven Hörning.

mehr lesen