News

Abschlussplatzierungen der Adorfer Mannschaften

Nachdem die Saison 2019/2020 am 30.06.2020 ohne weiteres Pflichtspiel zu Ende gehen wird, stehen auch jetzt schon die Abschlussplatzierungen in den einzelnen Staffeln fest. Die Tabellenentstände wurden anhand einer Quotientenregelung ermittelt. Dabei wurde die Anzahl der Punkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele geteilt und mit 100 multipliziert.
Die Reihenfolge in der Tabelle ergibt sich nach der Höhe des Quotienten. Bei Gleichstand entscheidet das bessere Torverhältnis. Vereinsintern schneiten dabei die kleinsten Aktiven am besten ab. (esch)

VFV feiert 10-jähriges Jubiläum

Auf den Tag genau, heute vor 10 Jahre gründete sich der Vogtländische Fußball-Verband. Der für alle Fußballvereine verantwortliche Kreisverband wurde nach der Auflösung der beiden bestehenden Fußball-Verbände „Göltzschtal“ und „Vogtland/Plauen“ zum wichtigsten Organ in Sachen Fußball. Der VFC Adorf gratuliert dem Verband an dieser Stelle zum Jubiläum, bedankt sich für die gute Zusammenarbeit in den vergangen Jahren und wünscht für die Zukunft alles Gute, vor allem ein „gutes Händchen“ bei schwierigen Entscheidungen. (esch)

 

Mehr zum Verband unter:

www.vogtlandfussball.de

VFC-News im Adorfer Stadtboten

Alle Neuigkeiten „aus und um Adorf“ gibt es monatlich im Adorfer Stadtbote. Natürlich ist der VFC auch in der gestern erschienen Mai-Ausgabe mit seinem Zwischenstand zum „Virtuellen Heimspiel“ darin vertreten. Reinschauen lohnt sich allemal. Der VFC Adorf möchte die Gelegenheit beim Schopfe packen und sich beim Team des Adorfer Stadtbotens für die jahrelang sehr gute Zusammenarbeit bedanken. (esch)

 

Als Online-Ausgabe unter:

www.adorf-vogtland.de

Saison endet zum 30. Juni 2020

Der Vorstand des Sächsischen Fußball-Verbandes hat gestern das Meinungsbild aus der letzten Videokonferenz der Kreis- und Stadtfußballpräsidenten in einen einstimmigen Beschluss gefasst. Demnach wird die Saison 2019/2020 zum 30. Juni 2020 beendet und bis dahin der Spielbetrieb ausgesetzt. Das Präsidium des VFV wird sich morgen mit dem Beschluss des SFV befassen und entsprechende Vorschläge, wie etwa der Umgang mit der Auf- und Abstiegsregel, für den Vorstand des VFV erarbeiten. Mit einer endgültigen Entscheidung auf Kreisebene ist nach dem 12.05.2020 zu rechnen. Der VFC Adorf kann sich somit bereits jetzt voll und ganz auf die Planung der Saison 2020/2021 konzentrieren, wann auch immer diese beginnen wird. (esch)

Zur aktuellen Situation:

Auf Grund der aktuellen Lockerungen können beim VFC Adorf in absehbarem Zeitraum vermutlich wieder Trainingseinheiten angeboten werden. Natürlich haben sich der Vorstand und die Jugendabteilung des VFC Adorf bereits schon seit längerem mit dieser neuen Situation auseinandergesetzt und einen Trainingsplan entworfen. Noch in dieser Woche wird es einen Probelauf des ältesten Jugendjahrgangs unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen und strengen Hygienemaßnahmen geben. Die kleinen Gruppen trainieren zeitlich versetzt, auf beiden zur Verfügung stehenden Plätzen. Das Ganze geschieht natürlich auf freiwilliger Basis und nur mit Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters. Das Einvernehmen der Stadt Adorf/Vogtl. zu diesem Vorgehen liegt selbstverständlich vor. Der Vorstand wird diese Trainingseinheit begleiten, bewerten und erst danach entscheiden, ob der ausgearbeitete Plan, sowohl im Herren- als auch im Nachwuchsbereich, vorgestellt und umgesetzt werden kann. Ziel sollte es sein, einen professionellen Umgang mit dieser Situation mit der nötigen Freude am Fußballsport, in Einklang zu bringen. Sobald nähere Informationen bekannt sind, wird der Vorstand umgehend informieren. (esch)

Bautagebuch #22 | Mehr Sicherheit

Im Zuge der Baumaßnahme haben sich die Verantwortlichen des VFC Adorf bewusst für ein geändertes „Parkplatzkonzept“ im Stadion entschieden. Der nun ausgebaute Abschnitt wird zukünftig nur noch den Spielern und Zuschauern vorbehalten sein. Die Einfahrt mit dem Auto wird durch bereits jetzt gesetzte Absperrpfosten verhindert werden. In der Vergangenheit zeigte sich, dass vor allem zu den Stoßzeiten des Öfteren unübersichtliche Parksituationen entstanden. Dem wird nun entgegengewirkt und somit für mehr Sicherheit im Stadion gesorgt. (esch)

Bautagebuch #21 | Pflanzarbeiten abgeschlossen

In der vergangenen Woche waren neben den Tiefbauern, auch die Gärtner des Garten- & Landschaftsbaus Tröltzsch aus Oelsnitz am Adorfer Stadion an der Elsterstraße beschäftigt. Beauftragt waren diese mit der Bepflanzung des Hangbereichs, an hin zum Elsterradweg führenden Fuß- und Radweg. Über 1.050 Bodendeckerpflanzen wurden in die Erde eingebracht. Perspektivisch wird der Hang nach und nach zuwachsen und bedarf so durch den VFC Adorf wesentlich weniger Pflege. (esch)

Zeit für einen „virtuellen Zwischenstand“

Unser Projekt „Das virtuelle Heimspiel“ hat in den ersten Tag viel Zuspruch aus der Bevölkerung erhalten. In den bisherigen gut zwei Wochen, seitdem wir das Projekt an den Start gebracht haben, gingen mehr als zwei Dutzend Bestellungen über unsere Homepage ein. Bemerkenswert, dass darunter nicht nur aktuelle Vereinsmitglieder oder vereinstreue Zuschauer sind, auch viele Ehemalige unterstützten uns bisher. Die am weitest entfernten aus Dresden und Münster. Wie es sich zu einem guten Fußballspiel auf Kreisebene gehört, ist das erfrischende Sternquell Bier natürlich unser Verkaufsschlager. 

mehr lesen

Spiel- und Trainingsbetrieb ruht weiter

In einer Videokonferenz haben sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Landesverbände auf eine deutschlandweit einheitliche Regelung im Zusammenhang mit der Aussetzung des Spielbetriebs geeinigt. Demnach „bleibt der Spielbetrieb aufgrund der jeweiligen staatlichen/behördlichen Verfügungslage bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Fortsetzung des Spielbetriebs wird mindestens 14 Tage vorher angekündigt.“

 

mehr lesen

Ausgiebige Presseschau beim VFC

Gibt es in dieser Zeit denn was Schöneres, als in Erinnerungen zu schwelgen? Genau aus diesem Grund haben wir eine Extraseite (www.vfc-adorf.de/presse) auf unserer Homepage eingerichtet, auf derer es alle Presseberichte über den VFC Adorf der letzten 10 Jahre zum Nachlesen gibt. Es sind immerhin weit mehr als 80. Die Berichte sind chronologisch, von neu zu alt, sortiert.

 

Und ja, die Regel „Wer in der Zeitung ist, zahlt ne Kiste“ gibt’s auch beim VFC … Es waren mit unter feucht fröhliche Wochen dabei.

 

Viel Spaß beim Stöbern.

(esch)

Bautagebuch #20 | Pflasterfläche wächst

Pünktlich nach den Osterfeiertagen, informieren wir mal wieder über den aktuellen Stand der Baumaßnahme im Stadion. Man sieht: Es geht voran mit dem Schmuckstück des VFC Adorf! Die bereits gepflasterte Fläche wächst von Tag zu Tag. Der Zuschauerbereich, direkt hinter dem Zaun, ist nahezu fertiggestellt. So gibt’s zu den nächsten Heimspielen (wenn es denn wieder möglich ist) auch keine dreckigen Schuhe mehr. Die Tiefbauer werden an den nächsten Tagen die Borden an den Verbindungswegen und direkt vor dem Vereinsheim setzen. Derzeit läuft alles planmäßig. (esch)

Der VFC Adorf wünscht frohe Ostern

Zum Glück wurde das Vertikutieren des Rasenplatzes gestern abgeschlossen. Da konnte der Osterhase noch rechtzeitig seine Eier mit genügend Abstand im Grün verstecken. In diesem Sinne wünscht der VFC Adorf allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern, trotz der derzeitigen Umstände, schöne und erholsame Ostertage. (esch)

Das virtuelle VFC-Heimspiel

Der Ball ruht! Eine schwierige Zeit für alle Sportvereine. Auch in der Phase der Covid19-Pandemie und während des Stillstandes im Sport, fallen für den Verein weiterhin laufende Kosten an. Die Einnahmen bleiben aber gänzlich aus. Mit dem virtuellen Verkauf zum Heimspiel möchten wir um Unterstützung bitten. So kann nicht nur der Fußball an sich, sondern vor allem der VFC Adorf durch diese schwere Zeit begleitet werden. Mehr unter www.vfc-adorf.de/heimspiel zur „Bestellung“ bereit. (esch)


Empfangsstarke Unterstützung

Wir nutzen die fußballfreie Zeit und möchten uns bei einem ganz besonderen, doch meistens unsichtbaren, Unterstützer bedanken. Die Adorfer Firma GP-Elektronik, in Person des Inhabers Klemens Pohl, spendiert uns bereits seit einigen Jahren einen Internetzugang für unser Vereinsgebäude. In den Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung im Fußballbereich sind wir ihm dafür unheimlich dankbar. Ohne würde es einfach nicht mehr funktionieren. Außerdem gibt es um das Vereinsgelände des VFC Adorf einen „kabellos-dsl“-Hotspot, den allen Nutzern kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Mehr zum Unternehmen und zu den Angeboten gibt es unter www.kabellos-dsl.de. (esch)

VFC-Historikus bei der Aufstiegsfeier

Das Highlight schlechthin haben wir uns natürlich für den Schluss aufgehoben. Der VFC Adorf stieg nach einer famosen Saison 2003/2004 völlig verdient in die Kreisliga auf. Am letzten Spieltag gelang noch ein Sieg über die SG Kürbitz. Was danach folgte, ist einfach pure Freude. Hier lassen wir mal die Bilder sprechen. Erfolgscoach war Gerd Ulbert, welcher den Trainerposten vor der Saison übernahm. 


mehr lesen

Bautagebuch #19 | Tiefbauarbeiten im vollen Gang

Zwar ruht derzeit der Ball im Adorfer Stadion, doch das kommt der Baufirma HTL Schöneck GmbH gerade recht. Seit zwei Wochen nutzen die Tiefbauer die Freiheit rund um das Vereinsheim für die Vorbereitungsarbeiten zum Pflastern. Mit dem heutigen Tag sind die Auskofferungsarbeiten so gut wie abgeschlossen. Blieben die Bedingungen so, könnten die Arbeit bereits Ende April abgeschlossen werden. Doch in der jetzigen Zeit weiß man es bekanntlich nie. (esch)

VFC-Historikus berichtet vom Pfingstturnier

Im Jahr 2004 lud der SV Kottengrün zu seinem Pfingstturnier in die Eimbergarena ein. Bei herrlichstem Frühsommerwetter belegte die Mannschaft des VFC Adorf um ihren Trainer G. Ulbert in der Endabrechnung einen hervorragenden 2. Platz. Die gastgebenden Kottengrüner holten sich den Turniersieg. (esch)


VFC-Historikus beim Beach-Cup

Im Sommer 2004 ging der Beach-Cup auf den Arnsgrüner Beachplätzen über die Bühne. Ein Event das eigentlich dingend Wiederholungsbedarf hätte, oder was mein ihr: ESV Lok Adorf. Die Volleyballnetze wurden zurückgebaut, dafür kam an jede Seite ein Kleinfeldtor. Im Fünf-gegen-Fünf spielten die Mannschaften um den Turniersieg. Die Trikots lassen erahnen, wer am Ende wieder einmal das Siegerteam stellte. (esch)


VFC-Historikus beim Damenspiel

Ja, der VFC Adorf hatte über einige Jahre hinweg eine eigenständige Damenmannschaft am Start. Warum eigentlich heute nicht mehr, Mädels? Im Juni 2004 musste sich die junge Adorfer Mannschaft, den körperlich überlegenen Gästen aus Auerbach, leider mit 2:4 geschlagen geben. Unser Schiedsrichterurgestein Ulf Ladenthin ließ sich solche Spiele natürlich nicht nehmen und stand nahezu Tag und Nacht als Unparteiischer parat. (esch)


VFC-Historikus bei Stadtmeisterschaft dabei

Das Rekordsiegerteam der Adorfer Stadtmeisterschaft holte sich auch im Jahr 2006 den Titel. Bei dieser namhaften Besetzung war der Erfolg für das Team vom Elstercafé doch eigentlich auch nur Formsachse. Dass die Jungs nicht nur Talent am Ball haben, zeigten sie später am Tag auf der Tanzfläche. Das Elstercafé ist übrigens auch der derzeit amtierende Adorfer Stadtmeister im Fußball. (esch)


VFC-Historikus beim Bezirksklasse-Spiel

Der VFC Adorf holte in der Spielzeit 2006/2007 die Kreismeisterschaft ins Oberland. Somit hieß es erstmals nach mehr als vier Jahrzehnten: Fußball im Bezirk. Zum Auftaktspiel durfte der VFC gleich zum Derby gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz reisen. Vor fast 500 Zuschauern im Elstertalstadion mussten die Adorfer eine knappe 2:1 Niederlage hinnehmen. Den Adorfer Tagestreffer erzielte Klaus Thoß. 


mehr lesen

Stay-at-home-Challenge erreicht den VFC Adorf

Derzeit geht sie im Netz viral: Die Stay-at-home-Challenge. Auch ein Spieler des VFC Adorf zeigt seine Skills an der Toilettenpapierrolle. Wir lassen mal im Raum stehen, wer es ist und überlassen euch die Tipps. Bleibt zu Hause und bleibt gesund! (esch)


VFC-Historikus berichtet von der A-Jugend

Heute gibt es Bilder von der Hallenkreismeisterschaft der A-Junioren aus der Saison 2004/2005. Nach den Gruppenspielen gegen den FSV Medizin Bad Elster und der SpG Eichigt/Triebel/Bobenneukirchen mussten die Adorfer im Halbfinale gegen den SC Syrau bestehen. Die Truppe um Coach F. Jäger überzeugte an diesem Tag, auch wenn sie im Finale gegen den VFC Plauen leider unterlag.


mehr lesen

VFC-Historikus beim Torspektakel in Schöneck

Ein äußerst kurioses Spiel ereignete sich am 30.04.2005 in Schöneck. Soweit die Erinnerungen richtig sind, rannte der VFC bereits nach weniger Spielzeit einem 3:0-Rückstand nach (bitte korrigiert uns in den Kommentaren, sollte das nicht so gewesen sein). Es gelang aber die Kehrtwende. Möbert verkürzte in der 39. Minute vom Punkt auf 3:2. Krohn gelang wenig später sogar der Ausgleich.


mehr lesen

VFC-Historikus vom Lindlein

Was waren das für legändere Duelle auf dem Markneukirchener Lindlein-Sportplatz. Heute gibt es die Highlights aus der Aufstiegssaison 2003/2004 der 1. Mannschaft im Aufeinandertreffen gegen den SC Markneukirchen. Das Endergebnis konnte auf die Schnelle leider nicht recherchiert wurden. Vielleicht kann sich aber einer von den „Alteingesessenen“ noch daran erinnern? 


mehr lesen

„VFC-Historikus“-Reihe startet

Wir stöbern mal im großen Bild- und Videoarchiv und bringen in regelmäßigen Abständen kurze, maximal einminütige Compilations, von besonderen Ereignissen oder einfach nur dem alltäglichen Fußballleben aus der Geschichte des VFC Adorf. Den Anfang macht heute ein Trainingsmitschnitt aus der Vorbereitung auf die Saison 2003/2004. 


mehr lesen

Rückblick Kunstrasenplatzbau

Wir nutzen die fußballfreie Zeit und schauen mit einem kurzen Drohnenvideo auf den Bau des Kunstrasenplatzes zurück. Steffen Fugmann, geschäftsführender Gesellschafter vom bauüberwachenden Planungsbüro fugmann architekten gmbh, filmte die vielen fleißigen Helfer vom VFC Adorf beim Verlegen der Drainagematten, welche als wasserableitende Schicht unter dem Kunstrasenaufbau dient.


mehr lesen

Ball ruht mindestens bis zum 20. April

Nachdem die Sächsische Staatsregierung heute in einer erlassenen Allgemeinverfügung alle Veranstaltungen bis vorerst 20.04.2020 untersagt und fast alle privaten und öffentlichen Einrichtungen schließt, welche auch die Sportanlagen der Vereine einschließt, teilte der Vogtländische Fußball-Verband mit, dass der gesamten Spielbetrieb auf Kreisebene bis vorerst zu diesem Datum weiterhin ausgesetzt wird. Dadurch muss auch die für den 17.04.2020 geplante Mitgliederversammlung auf einen späteren Tag verschoben werden. Näheres hierzu wird rechtzeitig bekanntgegeben. (esch)

Public Viewing-Ankündigung ist hinfällig

Die Europameisterschaft 2020 wird nicht in diesem Sommer stattfinden können. Darauf einigte sich heute die UEFA mit den nationalen Ligen und der Europäischen Klubvereinigung ECA. Stattdessen soll das Turnier nun ein Jahr später im Sommer 2021 ausgetragen werden. Zu dieser Zeit, wird aber aller Voraussicht nach, die Turnvater-Jahn-Hallen eine Großbaustelle sein. Deshalb wird das gemeinsame Fußballschauen in Adorf leider einige Jahre pausieren müssen. Oder die Organisatoren aus den Reihen des VFC Adorf lassen sich noch etwas einfallen. Die Zeit wird zeigen. (esch)

 

VFC Adorf steht bis auf weiteres still

Auf Anregung des Sächsischen Fußball-Verbandes, hat sich der Vorstand des Vogtländischen Fußball-Verbandes per heute dazu entschlossen, den Spielbetrieb bis einschließlich 22.03.2020 auszusetzen. Aus unserer Sicht ein wichtiger und richtiger Schritt, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Der Vorstand des VFC Adorf wird sich der Empfehlungen seiner übergeordneten Verbände anschließen und auch den Trainingsbetrieb im Verein bis auf weiteres komplett einstellen. Außerdem werden bereits geplante Vereinsaktivitäten, wie etwa Arbeitseinsätze, auf einen späteren Zeitpunkt vertagt. Der Schutz der über 200 Mitglieder steht aus aktuellem Anlass an erster Stelle. Wir werden informieren, soweit es Neuigkeiten gibt. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 14.+15.03.2020

1. Mannschaft | 14.03.2020 15:00

SpVgg 1862 Neumark : VFC Adorf

Adorfs Herren müssen zum Tabellenführer. Am Samstag treffen auf dem Sportplatz am Mühlenweg die Urgesteine der Vogtlandklasse aufeinander. Die SpVgg Neumark und der VFC Adorf sind die einzigen zwei durchgängig verbliebenen Gründungsmitglieder der Vogtlandklasse. Beide Vereine hatten einige Hochs und Tiefs in den seitherigen acht Spielzeiten. In einer so guten Ausgangslage wie derzeit, standen die Gastgeber aus Neumark  jedoch noch nicht. Immerhin hat die Spielvereinigung bereits zwölf Punkte mehr als der VFC, obwohl sich auch dieser auf einem guten fünften Tabellenplatz befindet. Das Hinspiel in Adorf ging klar und deutlich mit 4:0 an Neumark. Adorf wird um Wiedergutmachung bestrebt sein. Im langjährigen Vergleich hat der VFC sowohl mehr Sieg (9:6) als auch ein positives Torverhältnis (33:26) gegen die SpVgg Neumark. Die Spielleitung besteht aus Christian Auer, Michael Böhm und Patrick Hellinger.

mehr lesen

Ein Dank an alle Frauen

Auch wenn ihr Frauen 365 Tage im Jahr vollen Einsatz zeigt: Heute ist euer Tag.

 

Zahlreiche Stunden sind eure Männer schon unter der Woche und dann auch noch am Wochenende mit ihren Fußballkollegen unterwegs. Ihr nehmt das meist hin und halten ihnen auch noch den Rücken frei! Eure Sprösslinge haben Training oder ein Auswärtsspiel. Ihr seid natürlich dabei und feuert sie dabei an! Ihr unterstützt das Hobby mehrheitlich passiv und habt damit aber einen großen Anteil daran. Vielen Dank, liebe Frauen! (esch)

15. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 1 SpVgg Grünbach-Falkenstein

Der VFC Adorf zeigte nach der Winterpause eine teilweise ansprechende Leistung, brachte sich am Ende aber selbst um den verdienten Lohn. Die ersten gut 25 Minuten dominierte die Heimmannschaft. Lediglich der gelungene Torabschluss wollte nicht glücken. Sowohl Siefert als auch Puchta blieben in ihren Versuchen ohne Erfolg. Bis zur Halbzeit verflachte des Spiel zunehmend. Nicht nur der VFC Adorf sondern auch die SpVgg Grünbach-Falkenstein hatten im Spielaufbau Probleme und kamen nur sehr vereinzelt zur weiteren Tormöglichkeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Wolf noch die Chance zur Führung. Er darf aber nur den Außenposten.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 07.+08.03.2020

1. Mannschaft | 07.03.2020 15:00

VFC Adorf : SpVgg Grünbach-Falkenstein
Gleich zum Auftakt in die Rückrunde bekommen es die Herren des VFC Adorf mit einem dicken Brocken der Vogtlandklasse zu tun. Am Samstag wird die SpVgg Grünbach-Falkenstein zu Gast auf dem Adorfer Kunstrasen sein. Beide Mannschaften, aktuell auf den Plätzen fünf und drei der Tabelle aufzufinden, trennen vier Punkte. Die Gäste der Spielvereinigung zeigten sich in der Hinrunde äußerst effektiv. Mit nur 16 eigenen Treffern sicherte sich Grünbach-Falkenstein stattliche sieben Siege und zwei Unentschieden. Im Schnitt fielen bei den Gästen lediglich 2,33 Tore pro Spiel, Tiefstwert der Spielklasse. Die Bilanz des VFC Adorf in den bisherigen Spielen ist durchwachsen. Sechs Siege und fünf Niederlagen bei einem Unentschieden, bedeuten derzeit 19 Punkte und einen Platz im gesicherten Mittelfeld. Das Hinspiel in Falkenstein ging mit 1:0 an die Spielvereinigung. Bisherige Duelle der beiden Teams in Adorf gingen immer 1:1 Unentschieden aus. Generell hat der VFC, nach dem Zusammenschluss von Grünbach und Falkenstein, noch keinen Sieg einfahren können. Die kommende Partie steht unter der Leitung von Christian Erler. Ihm assistieren Klaus Setzer und Max Schädlich.

mehr lesen

Bautagebuch #18 | Ballfanganlage kurz vor Abschluss

Pünktlich zum Heimspielauftakt nach dem Winter, stehen die Arbeiten der Zaun- und Ballfanganlagebauer kurz vor dem Abschluss. Ein sechs Meter hohes Ballfangnetz schützt ab sofort vom Ballaustritt in Richtung Rasenplatz. Die nächsten Trainingseinheiten und Spiele werden zeigen, ob die Höhe ausreichend kalkuliert wurde oder ob der ein oder anderer dilettantische Schuss nicht doch noch über die Fanganlage geht. Bei guter Witterung gehen dann ab nächster Woche auch die Pflasterarbeiten weiter. (esch)

Ausbildung von Schiedsrichtern

Nachdem der Schiedsrichterausschuss des VFV eine Abfrage gestartet hatte, ob noch in dieser Saison ein weiterer Schiedsrichteranwärterlehrgang stattfinden soll, wird es im März ein neues Angebot für einen Anwärterlehrgang geben. Dieser beginnt bereits in der 11. KW und endet am Monatsende mit der entsprechenden Prüfung. Der Lehrgang findet dieses Mal beim SV Turbine Bergen, Falkensteiner Straße 52 statt.

Der VFC Adorf ist nach wie vor auf der Suche nach weiteren Schiedsrichtern. Wenn du also einer von der spontanen Sorte bist, dann melde dich bitte zeitnah bei uns (Mobil: 0172/3964099; E-Mail: post@vfc-adorf.de). (esch)

Turnierrückblick

Über 70 Nachwuchsspieler des VFC Adorf und des befreundeten SSV Bad Brambach aus den gemeinsamen Spielgemeinschaften, kickten am letzten Februarwochenende gemeinsam in der Adorfer Sporthalle. Die Jungs und Mädels lieferten sich spannende aber durchweg faire Duelle vor einer tollen Kulisse. Nach gut vier Stunden Turnierzeit, freuten sich die Siegermannschaften über ihre Medaillen mindestens genauso, wie die besten Spieler und besten Torhüter der drei Turniere über ihre Trophäen. Der VFC Adorf bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals bei den Organisatoren, allen Helfern und den zahlreichen Zuschauern, die zum Gelingen dieses grandiosen Turniertages beigetragen haben. (esch)

>>> zur Bildergalerie
>>> zur Bildergalerie

Absetzung Testspiel

Das für Samstag geplante Testspiel gegen den ZV Feilitzsch musste in beiderseitigen Einvernehmen abgesagt werden. Die 1. Mannschaft des VFC Adorf startet demnach in einer Woche mit dem Spiel gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein in die Rückrunde. (esch)

Erfolg kann man sich nicht kaufen …

...beim VFC Adorf schon!

 

Im Rahmen des vereinsinternen Hallenturniers am kommenden Samstag werden um 11.45 Uhr die legendären Trikots des 2008er Jahrgangs "versteigert".
Ihr habt die einmalige Chance handsignierte Trikots von unseren Nachwuchsfußballer gegen eine Spende zu ersteigern. Trikots, wie zum Beispiel die Nummer 10, werden von all unseren Spielmachern in der Jugendabteilung signiert (F bis B-Jugend).

 

Die Top-Trikots mit den Nummern 10 und 11 beginnen bei einem Mindestgebot von 25,00 €. Weitere Trikots unserer Offensiv- und Defensivakteure werden ab 15,00 € angeboten.

Die Spenden kommen zu 50 % der Jugendabteilung des VFC Adorf zugute. Die anderen 50 % werden an eine Familie mit pflegebedürftigem Kind gespendet.

Bis Samstag, den 29.02.2020, spätestens 11.45 Uhr in der Sporthalle Adorf. (petf)

Vorschau auf´s Wochenende 29.02.+01.03.2020

1. Mannschaft | 29.02.2020 14:00

VFC Adorf : ZV Feilitzsch

Die 1. Mannschaft bekommt am Samstag „Westbesuch“. Zum zweiten und zugleich abschießenden Testspiel der Rückrundenvorbereitung, testet der VFC Adorf auf heimischen Kunstrasenplatz gegen den ZV Feilitzsch. Der Gegner zeigte sich in der Vorrunde der Kreisklasse Hof in beachtlicher Form. Elf Siege und vier Unentschieden aus 17 Spielen bedeuten aktuell 35 Punkte und den zweiten Tabellenrang. 61 eigene Treffer, Durschnitt 3,5 pro Spiel, sprechen indes für eine starke Offensive. Das sich beide Mannschaften aus der Vergangenheit nicht kennen, hab die Trainer die Möglichkeit ausgiebig zu testen. Als Spielleitung ist das Schiedsrichtertrio, besteht aus Philipp Berndt, Sebastian Eßbach und Rico Sehling, angesetzt.

mehr lesen

Public Viewing geht in die nächste Runde

Der VFC Adorf wird auch im Jahr 2020 die Spiele der Fußball-Europameisterschaft mit deutscher Beteiligung auf Großbildleinwand übertragen. Mindestens für die drei Gruppenspiele wird die altehrwürdige Adorfer Turnvater-Jahn-Halle mit Wimpeln und Fahnen geschmückt sein. Die Organisatoren sind aber bereit für mehr! Das Fanfest zum zweiten Spiel gegen Portugal kann auf dem 6. Adorfer Open Air hinter der Halle fortgeführt werden. Bitte vormerken! (esch)

Testspielsamstag in Adorf

Die 1. Adorfer Herrenmannschaft war nach dem Winter in Torlaune. Die Gäste aus Tirpersdorf wurden am Ende mit einem satten 7:0 wieder nach Hause geschickt. Vor allem Adorfers Stoßstürmer Teschauer zeigte sich in einer bestechenden Form und steuerte vier Tore bei. Die weiteren Treffer erzielte K. Herrmann, Wolf und Puchta. Beachtlich ist ebenfalls, dass alle für den VFC Adorf eingesetzten Spieler unter 30 Jahre alt waren. Das Durchschnittsalter lag bei niedrigen 24 Jahren. Nächste Woche, im zweiten Test gegen den ZV Feilitzsch, wird die Mannschaft dann auch wieder durch die erfahreneren Spieler ergänzt. Ein Dank geht an dieser Stelle auch nochmals an den kurzfristig eingesprungenen Torhüter Bertram, der in seinem ersten kompletten Spiel für die 1. Mannschaft den Kasten sauber hielt. https://bit.ly/38QJfQ7

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 22.+23.02.2020

1. Mannschaft | 22.02.2020 14:00

VFC Adorf : SSV Tirpersdorf
Die Winterpause war lange genug. Nach drei Wochen Rückrundenvorbereitung, planen die Herren am kommenden Wochenende ihr erstes Testspiel. Dafür haben sich die Verantwortlichen den SSV Tirpersdorf auf den heimischen Kunstrasen eingeladen. Beide Mannschaften trafen zuletzt in der Saison 2017/2018 in der Vogtlandklasse aufeinander, bevor es die Mannen vom Jägerswald wieder eine Etage tiefer verschlug. Jeweils die Auswärtsmannschaft nahm dabei die drei Punkte mit nach Hause. Aktuell befindet sich sowohl der VFC Adorf, als auch der SSV Tirpersdorf im vorderen Mittelfeld ihrer Spielklasse. Aufgrund mehrerer urlaubsbedingter Ausfälle, wird die Adorfer Mannschaft auf einigen Positionen rotieren müssen. Die Spielleitung übernimmt der Unparteiische Sven Hörning.

mehr lesen

Vereinsturnier wirft Schatten voraus

Es sind genau noch 12 Tage, bis das 7. Vereinsinterne Hallenturnier des VFC-Nachwuchses in der Adorfer Zweifelderhalle über die Bühne geht. Die Jugendleitung hat inzwischen die Spielmodi für die einzelnen Jahrgänge festgelegt. Einschrieben in die Teilnehmerliste ist ab 09:30 Uhr vor Ort möglich. Pünktlich um 10:30 Uhr wird das Turnier durch Adorfs Bürgermeister Rico Schmidt und dem Vorstand des VFC Adorf eröffnet. In drei parallel laufenden Turnieren, werden die jeweils Besten der einzelnen Jahrgänge ermittelt. Als Highlight werden die Bambinis um ca. 11:30 Uhr mit einem Spiel die Mittagspause überbrücken. Den ganzen Tag über ist für die gastronomische Verpflegung gesorgt. Außerdem wird es einen Fußballbasar geben. Die Organisatoren freuen sich schon heute auf spannenden Duelle. (esch)

Ü35 meistert Vorrunde

In der gutbesetzten Vorrundengruppe D um den Hallenpokal der Ü35 sicherte sich die aus Adorfer und Bad Brambacher Spielern besetzte Spielgemeinschaft einen sehr soliden 2. Platz. Von den vier Duellen konnten drei gewonnen werden. Gleich zur Gruppeneröffnung glückte ein 2:1-Derbysieg gegen den BC Erlbach. Es folgte ein 4:1 über den TSV Taltiz, bevor der SV Bobenneukirchen mit 7:2 abgeschossen wurde. Lediglich gegen den Gruppenfavoriten aus Oelsnitz zeigte die Mannschaft nicht ihre Leistung und unterlag mit 0:3. Trotz erkämpfter Qualifikation, musste die SpG Adorf/Bad Brambach noch vor Ort ihren Platz in der Endrunde schweren Herzens freigeben. Leider würden der Mannschaft am kommenden Sonntag gleich fünf Spieler fehlen. https://bit.ly/2SWu80W (esch)

Teambuilding-Maßnahme der 1. Mannschaft

Die Herren der 1. Mannschaft des VFC Adorf zog es am gestrigen Nachmittag in Richtung Hof. Bei einer Stunde gemeinsamen Klettern im Jump an Climb House konnten die eigenen Grenzen getestet und überwunden werden. Bei einer abschließenden Runde auf dem Soccerfeld mussten die letzten Kraftreserven mobilisiertet werde. Gekrönt wurde der Tag von einer Fressorgie im Gourmet Palast. Ein großer Dank geht an unseren Coach fürs Organisieren. (esch)

mehr lesen

D-Junioren mit starker Leistung

Am Sonntag machten sich gleich zwei D-Jugendmannschaften auf und fuhren zur Treba Hallenmasters nach Auerbach. Die Vertretungen von Stahlbau Plauen, VfL Reumtengrün, die Spielgemeinschaft Rebesgrün/Reumtengrün und TSG Brunn nahmen ebenfalls am Turnier teil. Unsere Kicker waren mit Abstand die jüngsten, aber überzeugten spielerisch gegen die körperlich überlegenen und alten D-Jugend-Jahrgänge. Unsere D1 musste gleich zu Beginn gegen unsere D2 eine deftige 0:5 Niederlage hinnehmen. Im weiteren Turnierverlauf stabilisierten sich die Jungs verloren die folgenden drei Partien nur knapp. Im letzten Spiel konnten sich alle über einen verdienten 2:0 Erfolg gegen den VfL Reumtengrün freuen.

mehr lesen

Hast du den nötigen Pfiff?

Persönliche Angaben

- mindestens 12 Jahre alt

- kritik- und konfliktfähig

- sportlich und konditionsstark

- mobil und flexibel einsetzbar

- hochmotiviert und erfolgsorientiert

Persönliche Eigenschaften

- Interesse am Fußballsport

- gute Beobachtungsgabe

- ausgeprägter Gerechtigkeitssinn

- Mut und Entscheidungsfreude

Belohnung

- angemessene Aufwandsentschädigung

- flexible Sportzeiten

- zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten

- hohe Anerkennung

- Aufstiegsmöglichkeiten

- freier Eintritt bis hin zur Fußball-Bundesliga


mehr lesen

F-Jugend fünftbeste Hallenmannschaft im Kreis

Bei der heutigen Endrunde um den Sparkassencup, holten sich die F-Junioren der Spielgemeinschaft VFC Adorf/SSV Bad Brambach einen sehr starken fünften Platz. Immerhin sind zum Turnierstart 31 Mannschaften angetreten. Der Tagessieg gelang über den Reichenbacher FC. Die anderen vier Spiele gingen leider denkbar knapp verloren. Trotzdem eine ganz beachtliche Leistung der Nachwuchskicker. http://bit.ly/2vqNSSh (esch)

C-Jugend beim Falkensteiner Hallenturnier Zweiter

Am Samstag war unsere C-Jugend beim "ECOVIS-Jugendcup 2020" in Falkenstein zu Gast. Im Turnier für acht Mannschaften zog der VFC Adorf als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Hier traf das Team der Trainer Gärtner/Singer auf die SV Turbine Bergen und man zeigte die beste Turnierleistung. Durch eine geschlossene Abwehrleistung stand es am Ende der regulären Spielzeit 0:0. Durch 3 gehaltene Neunmeter von Aghaie und die Torschützen Goblitschke und Geipel zog Adorf ins Finale ein. Hier unterlag man den Gastgeber, der SpVgg Grünbach-Falkenstein mit 3:0. Am Ende bleiben ein verdienter zweiter Platz und die Wahl des VFC-Keepers zum besten Torwart. (andh)

E-Junioren-Turnier in Falkenstein

Unsere E-Jugend, der Spielgemeinschaft VFC Adorf/SSV Bad Brambach, freute sich am Sonntag auf den "ECOVIS"-Jugendcup in Falkenstein. Acht Mannschaften waren am Start. Nach den ersten beiden Niederlagen mit 0:2 gegen SpVgg Grünbach/Falkenstein 2 und BSV Turbine Bergen waren die Aussichten auf einen vorderen Platz mager. Anschließend gingen sie jedoch motiviert, dank Trainer Uwe Renz, ins 3. Spiel gegen den FSV Rempesgrün. Mit einer ganz starken Leistung gewannen Sie mit 5:2. Damit ging es für die Jungs im letzten Spiel noch um Platz 5 und 6. Sie kämpften weiter und gewannen mit einem 2:0 gegen den TSG Brunn. Somit erreichten sie im Gesamtergebnis einen super 5. Platz. Vielen Dank auch an den SpVgg Grünbach/Falkenstein für dieses großartig organisierte Fußballhallenturnier. (anjl)

F-Jugend qualifiziert sich für Finalrunde

Die Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach hat unglaubliches geleistet. In einer stark besetzten Zwischenrunde setzten sich die Jungs überzeugend durch. Mit einem Unentschieden gegen Lok Plauen, einer knappen 0:1 Niederlage gegen den VFC Plauen und zwei deutlichen Siegen gegen Oelsnitz und Syrau, war der Einzug in die Finalrunde mehr als verdient. http://bit.ly/379CgRx (petf)

Winterneuzugang beim VFC Adorf

Die erste Nachricht im Jahr 2020 ist durchaus positiv. Die 1. Mannschaft kann mit Timon Ahnert einen Neuzugang zum Rückrundenstart 2019/2020 vermelden. Er wechselt vom VfB Schöneck 1912, wo er zuletzt nur noch sehr wenig Spielpraxis sammeln durfte, nach Adorf. Seine jetzigen Mannschaftkollegen dürfen sich auf einen weiteren Linksfuß, mit viel Spielverständnis und satten Abschlussstärken freuen. Mit seinen 20 Jahren, kann er das Adorfer Dress noch über viele Jahre hinweg überstreifen. Wir wünschen eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Zeit beim VFC. Weitere personelle Veränderungen gibt es derzeit nicht zu vermelden. (esch)

Das letzte Posting für 2019

Der VFC Adorf wünscht all seinen Mitgliedern, Fans und Unterstützern einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr. Die Social-Media-Abteilung nimmt sich eine kurze Auszeit und meldet sich 2020 in alter Frische mit topaktuellsten Neuigkeiten wieder. (esch)

Herren starten in die Hallensaison

Die letzten drei Zwischenrundenplätze werden am kommenden Montag in der aus sechs Mannschaften bestehenden Gruppe H vergeben. Um den Einzug in die nächste Runde beim Hallenpokal der Freien Presse kämpfen dabei neben dem VFC Adorf die SG Jößnitz, die SpVgg 1862 Neumark, der Reichenbacher FC, der 1. FC Ranch Plauen und seit kurzem auch der BSV Irfersgrün. Seit dem VFC im Jahr 2016 der Endrundencoup gelang, sicherten sich die Adorfer zumindest immer den Einzug in die Zwischenrunde. Ausgetragen wird die Vorrunde am 30.12.2019, ab 17.00 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Die drei Bestplatziertesten kommen in die Zwischenrunde. http://bit.ly/2se5MX7 (esch)

Jetzt den VFC Adorf über AmazonSmile unterstützen

Pünktlich vor dem Weihnachtsfest, können nochmals neueste Neuigkeiten verkündet werden. Der VFC Adorf hat sich beim Wohltätigkeitsprogramm AmazonSmile angemeldet. Im Endeffekt handelt es sich dabei um genau die gleiche Plattform wie Amazon.de, nur mit dem Unterschied, dass 0,5% des Einkaufswertes von Amazon an eine gemeinnützige Organisation gespendet wird. Der VFC Adorf erfüllt dabei die gesteckten Bedingungen und ist nun registriert. Es entstehen dabei für Konsumenten keine Kosten (außer eben der reguläre Einkaufswert). Daher die Bitte: Beim nächsten Shopping einfach smile.amazon.de aufrufen, den „Vogtlaendischer Fussball Club e.V. Adorf Vogtl.“ als zu unterstützende Organisation auswählen und wie gewohnt einkaufen für einen guten Zweck. Übrigens funktioniert das Ganze auch über Amazon App. https://smile.amazon.de/ (esch)

Ein DANK an unsere Sponsoren, Unterstützer und Helfer

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir blicken voller Zuversicht in Richtung 2020!

Gute zwölf Monate waren es gewesen, die uns erfolgreich vorangetrieben haben. Diesen Erfolg verdanken wir zu einem großen Teil wertvollen Partnern. Für die angenehme und mildtätige Zusammenarbeit möchte sich der Vorstand des VFC Adorf e.V. im Namen aller Mitglieder ganz herzlich bedanken. Bevor wir in das nächste Jahr starten, wollen wir an Weihnachten und „zwischen den Jahren“ etwas innehalten und wertvolle Zeit mit unseren Familien verbringen. Nutzen wir die besinnliche Zeit einfach zum Erholen, Durchatmen und Fröhlichsein! Wir wünschen unseren Sponsoren, Unterstützern und Helfern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein frohes und gesundes Neues Jahr! (esch)

E-Jugend verpasst Endrundeneinzug

Die arrivierten Mannschaften waren dann doch eine Nummer zu große für die SpG Adorf/Bad Brambach. Ein Sieg und zwei Unentschieden reichten in der Zwischenrunde trotzdem für einen sehr guten vierten Platz. In die Endrunde zogen die Mannschaften des VFC Plauen und der SpG Reichenbach/Heinsdorfergrund ein. https://bit.ly/36ry1QD (esch)

Der VFC Adorf sagt DANKE!

Der 5. Dezember ist internationaler Tag des Ehrenamtes. Gibt es also einen besseren Tag als heute, um DANKE zu sagen? Danke an all diejenigen, die ihre Zeit dem Fußball und Verein widmen. Danke an alle diejenigen, die auch mal kurzfristig einspringen, egal ob auf oder neben dem Platz. Danke an alle diejenigen, die da sind, wenn sie gebraucht werden. Danke an alle diejenigen, die einfach zum Vereinsleben beitragen. Danke an alle! (esch)

Top 5 der Hinrunde | 1. Mannschaft

Am vergangenen Samstag bestritt die 1. Mannschaft ihr letztes Pflichtspiel vor der Winterpause. Also genau die richtige Zeit, um die bisherigen 14 Spieltage in Zahlen zu bewerten. (esch)


14. Spieltag Herren | SG Kürbitz 1 : 5 VFC Adorf

Der Rückrundenauftakt ist dem VFC Adorf mehr als geglückt. Bei der SG Kürbitz ließ sich die Mannschaft, anders als in der Vorwoche in Heinsdorfergrund,  von einem arg in Mitleidenschaft gezogenen Rasen nicht beindrucken. Nach kurzer Abtastphase waren es aber die Gastgeber, die erstmals gefährlich vor dem Adorfer Tor auftraten. Wenig später pfiff Schiedsrichter Leihkamm einen zweifelhaften Strafstoß für Adorf. Der VFC nahm das Geschenk an. Keinesfalls eine leichte Aufgabe für Haller den Ball aus der Sudelgrube im Tor unterzubringen. In Folge der Halbzeit eins gab es wenige weitere Höhepunkte. Das Spiel bestand fast durchweg aus Nickeligkeiten, Foulspielen und Fehlpässen. Einer ließ sich davon nicht beeindrucken. Während sich Kürbitz‘ Torhüter Berger mit seinem Abwehrspieler nicht einig werden kann, wer den Ball aus dem Strafraum drischt, versenkt Adorfs Teschauer den Ball einfach im Netz. Es war zugleich der Schlusspunkt des ersten Durchgangs.

mehr lesen

F-Jugend mit toller Endrundenleistung

Die F-Jugend SpG Adorf/Bad Brambach spielte am Samstag in der Endrunde des Hallen-Kreisturnieres im Futsal um die Medaillen. Die Jungs lieferten wieder einmal eine erstklassige Turnierleistung ab. Von den fünf Turnierspielen ging nur eins gegen Weischlitz verloren. Gegen die späteren drei erstplatzierten Mannschaften aus Irfersgrün/Hirschfeld, Plauen und Auerbach, wurde je ein Punkt erkämpft. Ein 1:0 Sieg glückte im Duell gegen die Wackerer. Sechs Punkte bedeuten in der sehr engen und spannenden Endrundengruppe einen famosen fünften Platz. http://bit.ly/37MDFOu (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 30.11.+01.12.2019

1. Mannschaft | 30.11.2019 14:00

SG Kürbitz : VFC Adorf

Noch im Jahr 2019 beginnt für die Herren des VFC Adorf der Rückrundenstart. Dabei müssen die Jungs um Coach Brittling auswärts bei der SG Kürbitz antreten. Beide Mannschaften befinden sich im Mittelfeld der Tabelle. Wenn Kürbitz mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen würde, tauschen beide Teams ihre Tabellenplätze. Der VFC wird sicherlich alles daransetzen, dass das nicht passiert. Das Hinspiel ging mit 2:1 an Adorf. Die Treffer erzielten Seifert und Brittling. Generell spielt der VFC Adorf recht gerne gegen die SG Kürbitz. Von den bisherigen sechs Begegnungen, gingen fünf an Adorf. Nur ihr Heimspiel in der vergangenen Saison bestritten die Kürbitzer gegen den VFC erfolgreich (3:0). Bei einem Sieg wäre für Adorf noch die Überwinterung auf dem fünften Tabellenplatz möglich. Als Unparteiische ist das Trio, bestehend aus Marco Leihkamm, René Fischer und einer unbekannte dritte Person, angesetzt.

mehr lesen

13. Spieltag Herren | SpVgg Heinsdorfergrund 3 : 2 VFC Adorf

Auf schlammigen Boden, bekamen die Zuschauer eine erwartete hart umkämpfte und spielerisch wenig ansehnliche Begegnung dargeboten. Das bessere Ende erwischte an diesem Tag der Gastgeber. Adorf dominierte die ersten Minuten und ließ den zu Beginn wenig konzentriert wirkenden Mannen der SpVgg nur sehr wenige Spielanteile. Folgerichtig eröffnete Herrmann bereits in der 11. Minute den Torreigen. Nach Kopfballverlängerung von Seifert stand der Defensivspieler goldrichtig am langen Pfosten und vollendete souverän. Der VFC setzte in dieser Phase nach und drückte auf Ergebniserhöhung. Diese glückte dem jungen Wolf nach etwas mehr als 20 Minuten Spielzeit. Nach mehreren vergeblichen Abschlussversuchen im Strafraum, sprang sein platzierter Schuss vom Innenpfosten zum 0:2 ins Netz. Es war der Weckruf für Heinsdorf. Die Heimmannschaft nutzte nur wenig später ihren ersten sehenswerten Angriff zum Anschluss durch Hofmann.

mehr lesen

F-Jugend sichert sich Endrundenplatz

Die F-Jugend der Spielgemeinschaft Adorf/Bad Brambach zeigte in der heutigen Zwischenrunde eine Spitzenleistung. Die Jungs gewannen alle fünf Gruppenspiele und kassierten dabei nur ein Gegentor. Gegen den späteren Gruppenzweiten VFC Plauen, stand am Ende sogar ein glasklares 6:0 auf der Ergebnistafel. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! http://bit.ly/2OCL7D9 (esch)


13. Spieltag Herren | SpG Bad Elster/Adorf II 3 : 5 SG Burgstein

Die SpG Bad Elster/Adorf II kassierte zum sonnigen Samstagmittagsspiel eine unnötige Niederlage gegen die SG Burgstein. Nach euphorischem Start und schnellen Tor durch Jeske (6. Minute), zeigte die Mannschaft nur noch kurz ihre Fähigkeiten. Die Gäste drehten binnen elf Minuten das Spiel auf 1:3 zu ihren Gunsten. Nach der Pause folgte der Anschluss durch Jeske, welcher allerdings durch wiedermal zwei viel zu einfach kassierte Gegentore zu Nichte gemacht wurde.


mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 23.+.24.11.2019

1. Mannschaft | 24.11.2019 14:00

SpVgg Heinsdorfergrund : VFC Adorf
Für die Herren steht am Wochenende der letzte offizielle Hinrundenspieltag auf dem Plan. Der VFC Adorf muss erst am Sonntag bei der SpVgg Heinsdorfergrund ran. Dabei kommt es zum direkten Aufeinandertreffen des Fünft- und Sechstplatzierten der Sparkassenvogtlandklasse. Beide Mannschaften können mit Rückenwind in diese Partie gehen. Heinsdorf gewann in der Vorwoche mit 2:0 gegen Stahlbau Plauen und Adorf siegte zu Hause gegen Merkur Oelsnitz mit 3:1. Einen direkten Favoriten wird es in dieser Begegnung nicht geben, das zeigt auch eine bei beiden Teams relativ ausgeglichene Tordifferenz. Riskiert man einen Blick auf die langfristige Bilanz, dann lehrt diese dem VFC Adorf das Fürchten. Aus den bisherigen 14 Spielen gingen die Adorfer nur viermal als Sieger vom Platz. Jedoch konnte die Adorfer Truppe die vergangenen beiden Aufeinandertreffen (2017 und 2018) in Heinsdorfergrund erfolgreich bestreiten. Das sollte Auftrieb geben. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Michael Filc, Jens Württemberger und Michael Säckel. Gespielt wird nicht auf dem "Kalten Feld", sondern in Hauptmannsgrün.

mehr lesen

D-Jugend verliert in letzter Sekunde

Die Siegesserie unsere D-Jugend riss am vergangenen Samstag. Nach 8 gewonnen Spielen verlor die Mannschaft in einer spannenden und hart umkämpften Partie das Topspiel gegen die Spielgemeinschaft Kottengrün/Grünbach/Falkenstein. Zur Halbzeitpause gingen die Adorfer noch mit einer 2:0 Führung in die Kabine, konnten aber in der zweiten Hälfte nicht mehr nachlegen. An diesem Tag belohnte sich die Gästemannschaft und konnte am Ende auch verdient das Spiel drehen und mit 2:3 für sich entscheiden. Trotz dieser Niederlage kann unsere D-Jugend sehr stolz auf die ersten 10 Spiele ihrer Saison sein. Zwei Niederlagen und acht Siege sind eine sehr starke Leistung. Jetzt heißt es erstmal auf Platz 2 in der Staffel überwintern. https://bit.ly/2XyJD0Z

mehr lesen

F-Jugend qualifiziert sich für die Zwischenrunde

Am vergangenen Samstag läutete unsere F-Jugend offiziell den Spielbetrieb in der Halle ein.
Die Vorrunde meisterte die Mannschaft unter der Leitung von Trainer Leistner und seinem Kollegen Thoß souverän. Mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer knappen Niederlage im letzten Vorrundenspiel qualifizierten sich die Jungs für die Zwischenrunde, die am kommenden Samstag in Treuen startet. https://bit.ly/378WmeW (petf)

C-Junioren erneut erfolgreich

Am 10. Spieltag der C-Junioren empfing der VFC Adorf am Sonntag, kurz vorm Mittagstisch, die Spielvereinigung Lauterbach/Triebel. Den größeren Hunger auf ein frühes Tor hatten dabei die Gastgeber durch Geipel, dieser setzte sich auf der linken Seite durch, sein Schuss verfehlte das Gehäuse der Gäste nur knapp. Bis zur 24. Minute war die Partie recht ausgeglichen, auf der Adorfer Bank ärgerte man sich noch über die vergebene Möglichkeit zur Führung, als sich die Gäste im rechten Strafraum durchsetzten und den Ball am Adorfer Keeper Aghaie vorbei, zum 0:1 ins Tor schoben. Man fühlte sich schon an das Hinspiel erinnert, als der Schiedsrichter während eines wiederholten Adorfer Angriffes auf Handelfmeter für die Heimelf entschied. Geipel legte sich den Ball entschlossen auf den Punkt und versenkte unter die Querlatte zum 1:1. So ging es in die Pause, wo die Trainer Gärtner/Singer die richtigen Worte fanden. In der 40. Minute steckte Kapitän Gärtner das Leder clever auf den durchlaufenden Geipel durch, dieser enteilte seinen Gegenspieler, umspielte den herauslaufenden Torwart und schob zum 2:1 für Adorf ein. Danach machten die Gäste Druck und verlagerten das Spiel in die Hälfte der Adorfer. Diese Phase konnte durch eine geschlossene Abwehrleistung und vollen Einsatz um Torhüter Aghaie gemeistert werden. In der 70. Minute befreite sich die Heimelf durch einen schnellen Konter, dieser wurde durch ein Foulspiel der Gäste an Tsolakidis im Strafraum gestoppt. In emotionaler Stimmung trat erneut Geipel vom Elfmeterpunkt an, er erzielte sein drittes Tor am heutigen Tag zum 3:1 Endstand. https://bit.ly/331p8Lv (andh)

12. Spieltag Herren | VFC Adorf 3 : 1 SV Merkur 06 Oelsnitz

Mit der Zweiten von Merkur Oelsnitz kam ein sehr offensiv eingestellter Gegner nach Adorf. Die ersten Akzente jedoch setzte der Gastgeber in der zweiten Minute, der Abschluss misslang aber zunächst. Torwart Paetz war in der 10. Minute zur Stelle und entschärfte einen Schuss von Teschauer. Beide Teams zeigten nun eine sehr ansprechende Leistung, das Spiel wurde zunehmend schneller. Strafraumszenen blieben jedoch Mangelware. In der 34. Minute kam Wolf, eher überrascht, zum doppelten Abschluss, doch beide Male blieb der Ball an einem Oelsnitzer Abwehrbein hängen. Adorf erhöhte nun das Tempo und Wolf scheiterte in der 37. Minute am Gästekeeper. Nach Ecke von Polster lief Haller perfekt ein und vollendete zur verdienten Führung für Adorf. Im Gegenzug dribbelte sich Lassek an drei Gegenspielern vorbei und blieb zum Glück kurz vor Abschluss noch an Jäkel hängen. Kurz vor dem Seitenwechsel wurden die immer intensiveren Angriffsbemühungen des VFC belohnt, Teschauer netzte zum 2:0 ein.

mehr lesen

12. Spieltag Herren | SpVgg Zobes 1 : 3 SpG Bad Elster/Adorf II

Für die SpVgg Zobes gab es in der Heimpartie gegen SpG Bad Elster/Adorf 2, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Für das 1:0 von SpVgg Zobes zeichnete Jörg Korndörfer verantwortlich (14.). Mit einem schnellen Doppelpack (35./39.) zum 2:1 schockte Jan Jeske das Heimteam und drehte das Spiel. Die SpG Bad Elster/Adorf II nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Mit einem Wechsel – Erik Faßmann kam für Paul Drescher – startete SpVgg Zobes in Durchgang zwei. Pascal Röder schoss die Kugel zum 3:1 für die SpG Bad Elster/Adorf II über die Linie (75.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Michael Börner, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Henryk Podeyn und Kevin Rill kamen für Dustin Keller und Stanley Strobel ins Spiel (78.). Mit dem Schlusspfiff durch Rene Fischer stand der Auswärtsdreier für SpG Bad Elster/Adorf II. SpVgg Zobes wurde mit 3:1 besiegt. Somit ist die Spielgemeinschaft seit vier Spielen am Stück unbesiegt. Nächste Woche geht es gegen die SG Burgstein erneut um Punkte. http://bit.ly/37ei0yj (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 16.+17.11.2019

1. Mannschaft | 16.11.2019 14:00

VFC Adorf : SV Merkur 06 Oelsnitz II

So spannend und eng ging es in dieser Phase der Saison in der Vogtlandklasse ganz selten zu. So trennen die Duellanten vom Wochenende, den VFC Adorf (7.) und den SV Merkur 06 Oelsnitz (3.), nur vier Punkte. Experten des vogtländischen Fußballs, dürften für das Spiel auf dem künstlichen Grün ein ähnlich enges Ergebnis erwarten. Der VFC Adorf hat die letzten drei Aufeinandertreffen gegen Merkur, egal ob im Ligawettbewerb oder im Pokal, allesamt gewinnen können und dabei mit einer grundsoliden Tordifferenz von 8 Treffern zu 2 Gegentreffern geglänzt. Beide Teams gehen mit einem Erfolg im Rücken in das Spiel. Oelsnitz siegte in der Vorwoche mit 5:4 gegen Stahlbau Plauen und Adorf vor zwei Wochen gegen Weischlitz (4:2). Die Abwehr sollte in Ihren Bemühungen besonders auf Merkurs Angereifer Rödel Obacht geben. In den bisherigen 9 Einsätzen netzte dieser 10 Mal. Geleitet wird das Spiel vom Unparteiischen Michael Ott. Ihm assistieren André Kaiser und Ulrich Sörgel.

mehr lesen

11. Spieltag Herren | SpG Bad Elster/Adorf II 2 : 2 SG Jößnitz II

Ein abwechslungsreiches Spiel findet am Ende keinen Sieger. Die Spielgemeinschaft, jetzt schon im dritten Spiel am Stück ungeschlagen, verbessert sich mit dem erneuten Punktgewinn wieder einen Platz in der Tabelle und ist nun Zehnter. Die Tore erzielten die beiden Adorfer Hanns per Distanzschuss und Röder via abgefälschten Ball. Am kommenden Samstag geht es im Mittelfeldduell bei der SpVgg Zobes erneut um Punkte. http://bit.ly/34K14Oj (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 09.+10.11.2019

2. Mannschaft | 09.11.2019 12:00

SpG Bad Elster/Adorf : SG Jößnitz

Am Samstag trifft die SpG Bad Elster/Adorf auf die SG Jößnitz. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich Spielgemeinschaft kürzlich gegen SV Theuma zufriedengeben. Die SG Jößnitz dagegen siegte im letzten Spiel gegen beim SV Bobenneukirchen klar mit 7:1 und liegt mit 14 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Mit derzeit sieben Punkten rangiert die Adorfer Reserve drei Plätze vor dem einzigen Abstiegsrang. Gelinge ein Sieg gegen Jößnitz, würde sich der Puffer zum Tabellenende sicherlich vergrößern. Die Abwehr, als bisherige Schwachstelle in der Formation, konnte in der vergangenen Woche erstmalig die Null halten und somit Mut für die nun noch folgenden Aufeinandertreffen tanken. Anpfiff auf dem Adorfer Kunstrasenplatz ist bereits 12.00 Uhr. Als Spielleiter agiert Sven Hörning.

mehr lesen

10. Spieltag Herren | VFC Adorf 4 : 2 FSV Bau Weischlitz

Gerade einmal 10 Punkte aus 8 Partien erspielten sich beide Teams und blieben damit unter den eigenen Erwartungen. Eine verunglückte Flanke von Schwab, in der 4. Minute entpuppte sich als gefährlicher Torschuss, doch Weischlitz Torhüter Schubert lenkte den Ball noch an den Pfosten. Die Partie nahm gleich Fahrt auf. Beide Teams waren sehr konzertiert. Nach 17 Minuten setzte Seifert den Ball knapp über das Tor der Gäste. In der nächsten Szene gab es gleich die nächste hochkarätige Möglichkeit. Nach klasse Zuspiel von Wolf brachte es Teschauer fertig, freistehend aus zwei Metern, den Ball nur an den Pfosten zu schießen. Dem FSV blieb zu diesem Zeitpunkt nur die Rolle des Zuschauers, so schnell und gut kombinierte Adorf, vorerst jedoch ohne Fortune. Umso überraschender dann der Führungstreffer der Gäste nach einem Einwurf in der 21. Minute. Wenig später parierte Schreiner einen Schuss von Egelkraut. Adorf kam zügig ins Spiel zurück und schnürte die Gäste wieder in deren Hälfte ein. Man erarbeitete sich Chance um Chance, doch Teschauer und auch Seifert hatten wenig Glück mit ihren Abschlüssen. Ihre Bälle verfehlten das Tor sehr knapp. Auch Polster versuchte es aus der zweiten Reihe, seinen Schuss parierte aber Schubert. Seifert belohnte dann in der 35. Minute sich und sein Team mit dem verdienten Ausgleichstreffer.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 02.+03.11.2019

1. Mannschaft | 02.11.2019 14:00

VFC Adorf : FSV Bau Weischlitz

Ein echter Klassiker steht für die 1. Mannschaft des VFC Adorf auf dem Programm. Gegen den FSV Bau Weischlitz kommt es zum bereits 24. Aufeinandertreffen seit Beginn der elektronischen Spielerfassung. Dabei kann man die bisherige Bilanz als durchaus ausgeglichen bezeichnen. Für den VFC stehen sieben Siege, bei acht Unentschieden und acht Niederlagen zu Buche. Siegt die Mannschaft um Trainer Brittling, gleicht sie die Blanz demzufolge gänzlich aus. Für die Kreiseben fast schon typisch, fielen in den bisherigen Duellen im Schnitt etwas mehr als drei Tore. In der Vorsaison konnte je der Gastgeber den Erfolg für sich verbuchen. Adorfs letzte Heimniederlage gegen Weischlitz stammt jedoch noch aus dem Jahr 2015. Die bisher vom Verletzungspech verschont gebliebenen Spieler, müssen gegen den FSV wieder zur Einheit werden um den dritten Heimsieg der Saison einzufahren. Der Sieger der Begegnung könnte in der Tabelle wieder ans vordere Mittelfeld aufschließen. Die Spielleitung über nimmt das Schiedsrichtergespann Daniel Ernst, Lucien Nöbel und Heiko Reß.

mehr lesen

4. Spieltag Herren [Nachholer] | SG Stahlbau Plauen 3 : 0 VFC Adorf

Die Adorfer Verletztenmisere nimmt weiter zu. Zu den schon zahlreichen Langzeitverletzten, gelt sich nun auch noch Brittling mit Mittelfußbruch. An dieser Stelle nochmal eine schnelle Genesung! So stand dem Trainierteam zum Nachholspiel bei der SG Stahlbau Plauen ein sehr stark dezimierter Kader zur Verfügung. Trotzdem gehörte die erste nennenswerte Torchance den Adorfern. Nach Unstimmigkeiten in Stahlbaus Hintermannschaft, konnte jedoch Hartung den Ball noch vor Linienübertritt klären. Es schien der Wachmacher für die Gastgeber gewesen zu sein. Hartung nutzte einen Abpraller nach Eckball zur Führung nach 12 Minuten. Seifert hatte für den VFC den Ausgleich auf dem Kopf, sein Ball konnte Ammom in Tor der Heimmannschaft jedoch klären. Im weiteren Verlauf ließ sich Adorf zu sehr locken, was die SG mit langgeschlagenen Bällen zu nutzten wusste. Stahlbaus Stürmer Bär konnte durch seine zwei Treffer nach ähnlichem Schema noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen. Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer ein einschlafendes Fußballspiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Torchancen waren bis zur 90. Minute, als Reichmann völlig freistehend das 4:0 vergab, mehr als Mangelware. https://bit.ly/2qLJ7A5 (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 26.+27.10.2019

1. Mannschaft | 27.10.2019 14:00

SG Stahlbau Plauen : VFC Adorf

Am eigentlich spielfreien Pokalwochenende, kommt es zur Nachholpartie zwischen der SG Stahlbau Plauen und dem VFC Adorf. Aufgrund der Zeitumstellung, wird am Sonntag auf dem Lindentempel bereits um 14.00 Uhr angepfiffen. Beide Mannschaften stecken im Mittelfeld der Tabelle fest. Augenscheinlicher Grund ist teilweise akuter Personalmangel. Jüngst unterlagen die Stahlbauer gegen den FSV Bau Weischlitz mit 6:0, doch auch der VFC konnte beim 1:1 in Lengenfeld nicht auf ganzer Linie überzeugen. Potential zum Siegen haben wohl trotzdem beide Mannschaften, sodass das Spielende wahrlich offen ist. In der Vorsaison glückte den Plauenern kein Sieg gegen den VFC. Zum Saisonabschluss lieferten sich beide ein Duell auf Augenhöhe, welches Adorf mit dem glücklicheren Ende (4:3) für sich entschied und sich somit den dritten Tabellenplatz sicherte. Tore statt, gab es in den bisherigen neun Aufeinandertrafen. Mehr als 4 Treffer pro Spiel. Der VFC Adorf liegt in der langjährigen Blanz beider Mannschaften mit drei Siegen, bei vier Unentschieden und zwei Niederlagen vorn. Ein Zustand, den die Adorfer sicherlich gerne beibehalten wollen. Das Spiel wird Falko Haller leiten. Ihm stehen Andy Bernhardt und Michael Leihkamm zur Seite.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 19.+.20.10.2019

1. Mannschaft | 20.10.2019 15:00

VfB Lengenfeld : VFC Adorf

Beim Duell des VfB Lengenfeld gegen den VFC Adorf spricht die aktuelle Serie für die Gäste. Adorf holte aus den letzten beiden Spielen die volle Ausbeute, wogegen der VfB Lengenfeld noch ganz ohne Erfolg dasteht. Für die Gastgeber der kommenden Begegnung bedeutet dies zugleich aktuell den letzten Tabellenplatz. Den bisher einzigen Punkt, gab es für Lengenfeld gleich am ersten Spieltag gegen den FSV Bau Weischlitz. Adorf wird sicherlich alles daransetzen, die bisher ausgeglichenen Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen, in eine positive umzumünzen. Der VfB kassierte im Schnitt drei Gegentore pro Spiel, zugleich Negativwert in der Sparkassenvogtlandklasse. Der Absteiger wird sich aber gewiss nicht ohne Gegenwehr geschlagen geben. In der Saison 2014/2015 trafen beide Teams die letzten Male aufeinander. Lengenfeld gewann damals beide Partien (3:0; 2:1) und stieg am Ende der Saison als zweite der Vogtlandklasse auf. Angepfiffen wird ein letztes Mal in diesem Jahr um 15.00 Uhr auf dem Lengenfelder Rasenplatz. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Steffen Rüggeberg, Christian Auer und Uwe Gehring.

mehr lesen

Langjähriges Führungsduo verabschiedet sich

Zur Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche, hieß es für die langjährigen Führungskräfte des VFC Adorf Göran Albert und Jens Puggel ein letztes Mal Rechenschaft abzulegen. Über 17 Jahre hinweg leiteten beide gemeinsam die Geschicke des Adorfer Fußballvereins. Bei Übernahme im Jahr 2002, stellte sich die Situation als keinesfalls rosig dar. Der Verein stand kurz vor der Zahlungsunfähigkeit. Auch die Grundsubstanz des Sportlerheims und die Ausstattung ließen arg zu wünschen übrig. Mit jede Menge Akribie, Ehrgeiz und Zusammenhalt, wandelte sich der Verein unter dem Vorstandsgespann. Die Sanierung des Vereinsheimes, die Erneuerung der Heizungs- und Flutlichtanlage und nicht zuletzt der Bau des Kunstrasenplatzes, verzeichneten beide in ihrer langen Vorstandstätigkeit als Erfolge abseits des grünen Rasens. Der Verein entwickelte sich aber auch schnell sportlich und wirtschaftlich weiter. Beide übergaben dem neugewählten Vorstand eine grundsolide Basis zum Weiterarbeiten. Das wichtigste: Göran Albert und Jens Puggel bleiben dem Verein erhalten und stehen nach wie vor mit Rat und Tat zur Verfügung. Der VFC Adorf dankt in voller Mannschaftsstärke für die geleistet Arbeit zum Wohle des Vereins und wünscht beiden eine sinnvolle Ausgestaltung, bei nun „etwas mehr“ zur Verfügung stehender Freizeit. (esch)

Erster Sieg für die Spielgemeinschaft

Die SpG Bad Elster/Adorf II feierte am heutigen Samstag ihren ersten Pflichtspielerfolg. Gegen den VfB Plauen Nord II ging es über 90 Minuten hinweg relativ ausgeglichen zusammen. Phasenweise war mal das, mal das Team am Drücker. Nach 0:2 Rückstand binnen zwei Minuten, drehte die Spielgemeinschaft auf und dominierte bis zur Pause. Thorn und Stavenow glichen noch vor dem Halbzeitpfiff aus. Ein Doppelschlag von Keller und Schwanbeck brachte den Gastgeber auf die Siegerstraße. Zwar lieferte Reißig durch ein spätes Tor nochmals Spannung in die Partie, doch den ersten Erfolg ließ sich die Spielgemeinschaft nicht mehr nehmen. Am kommenden Samstag geht es wiederum zuhause gegen den Tabellenführer VfB Großfriesen. http://bit.ly/35xhhI2 (esch)

mehr lesen

Neuer Vorstand ins Amt gewählt

Zur Mitgliederversammlung des VFC Adorf stand, neben dem Beschluss zu einer neuen Beitragsordnung, auch die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Die Führungsebene des Vereins besteht in den nächsten zwei Jahren aus (v.l.) Benny Schreiner (1. Vorsitzender), Sascha Geier (2. Vorsitzender), André Haußner (Beisitzer), Peter Fuchs (Jugendleiter), Eric Schreiner (Kassenwart), Jörg Fürbringer (Beisitzer) und Remo Penzel (Passwesen, nicht im Bild). Wir wünschen dem Vorstand ein gutes Händchen bei schwierigen Entscheidungen und danken für die ehrenamtliche Bereitschaft zu Gunsten des VFC Adorf. (esch)

Mitgliederversammlung des VFC Adorf

Am heutigen Freitag lädt der Vorstand des VFC Adorf zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Neben verfahrenstechnischen Punkten, stehen auf der Tagesordnung unter anderem auch die Neuwahl des Vorstandes und die Änderung der Beitragsordnung. Alle Mitglieder sind ab 18.30 Uhr in die Gartensparte Deutsche Reichsbahn - „Alter Bahnhof“ in Adorf eingeladen. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 12.-13.10.2019

2. Mannschaft | 12.10.2019 13:00

SpG Bad Elster/Adorf : VfB Plauen Nord
Das Kellerduell der 1. Kreisklasse Staffel 2 findet am Samstag in Adorf statt. Dabei tritt die SpG Bad Elster/Adorf auf den VfB Plauen Nord. Die Plauern konnten im bisherigen Saisonverlauf einen Punkt holen, die Spielgemeinschaft noch keinen. Vor allem in der Offensive hapert es bei beiden Mannschaften, haben sie doch zusammen erst 11 Treffer erzielt. Der Klassenprimus FSV Bau Weischlitz allein, hat bereits 28 Tore geschossen. Auf dem kompakten Adorfer Kunstrasenplatz könnten beide Teams diese Bilanz aufwerten. Eins steht jetzt schon fest: der Verlierer dieser Partie ist nach Abschluss des Spieltages Tabellenschlusslicht. Als Spielleiter fungiert Philip Wunderlich. Da die erste Mannschaft spielfrei hat, wir der Support für den ersten Saisonsieg von der Seitenlinie aus sicher gegeben sein.

mehr lesen

Bautagebuch #17 | Die Arbeiten gehen weiter

Ein reiches Jahr nach der Erstbespielung des Kunstrasenplatzes, gehen nun die Bauarbeiten rund um den Kunstrasenplatz los. Es erfolgt die Einfriedung des Spielfeldes und eine befestigte Zuwegung zwischen Vereinsheim und Kunstrasen. Am gestrigen Tag begann die Firma Waldwirtschaft Jacob aus Wohlhausen mit dem Installieren der ersten Stabgittermatten. Wenn die Wetterverhältnisse gut bleiben, kann die Maßnahme noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. (esch)

Vorrundengegner um den Hallenpokal stehen fest

Die heutige Auslosung hat ergeben, dass der VFC Adorf wieder einen Tag vor Silvester ran muss. Den Endrundenteilnehmer von 2016 verschlägt es dabei in die aus fünf Mannschaften bestehende Gruppe H. Diese ist wieder einmal recht stattlich besetzt. Zum VFC Adorf gesellen sich die SG Jößnitz, die SpVgg 1862 Neumark, der Reichenbacher FC und der 1. FC Ranch Plauen. Ausgetragen wird die Vorrunde am 30.12.2019, ab 17.00 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Die drei Bestplatziertesten kommen in die Zwischenrunde. (esch)

7. Spieltag Herren | SV 08 Wildenau 0 : 4 VFC Adorf

Der VFC Adorf sicherte sich gegen den Aufsteiger aus Wildenau seinen ersten Auswärtserfolg in dieser Saison. Adorf war vom Anpfiff weg deutlich spielbestimmend. Es war aber der Gastgeber, der nach wenigen Minuten die bis dahin beste Möglichkeit zum Führungstreffer hatte. Wildenaus Stürmer Müller schloss jedoch zu überhastet ab und scheiterte im eins-gegen-eins an Adorfs Schlussmann. Der VFC zeigte lange Zeit Nerven im Torabschluss. Gute zehn Minuten vor dem Pausenpfiff sorgte Seifert für die Adorfer Führung. Von Polster gut in Szene gesetzt, war sein Abschluss, bei welchem er Torhüter Spitzner diesmal nicht den Hauch einer Chance ließ, keinesfalls nur Formsachse. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

mehr lesen

C-Jugend gewinnt Derby

Im Spitzenspiel der C-Jugend gastierte der VFC Adorf am 06.10.19 bei der SpG Wernitzgrün/Erlbach. Adorf, durch die Trainer Singer/Gärtner gut eingestellt, hatte sich für das Derby einiges vorgenommen. So gelang ein Blitzstart durch Dietzsch, welcher sich wiederholt über die linke Angriffsseite durchsetzen und eindrucksvoll im gegnerischen Tor einnetzen konnte. Nach 6 Minuten stand es 0:2, ehe Gärtner in der 13. Minute clever nachsetzte und den Ball am linken Pfosten vorbei am Torhüter, zum 0:3 über die Linie schob. Der Gastgeber versuchte den VFC nicht enteilen zu lassen und er kam nach mehreren Chancen zum 1:3 Anschlusstreffer durch Renz in der 25. Minute. Dies war auch der Pausenstand. In Halbzeit zwei entschärfte der Adorfer Keeper Aghaie mehrere Chancen der Gastgeber. Eine geschlossene Abwehrleistung um Kapitän Gehrmann sicherte den kämpferisch und spielerisch gegenhaltenden Adorfern den Sieg. In der 50. Minute gelang dem Gastgeber der 2:3 Endstand durch Renz. In den letzten Minuten wurde Voigt auf Seite der Adorfer eingewechselt, dieser hatte bereits am Vortag, an gleicher Stelle, mit unserer D-Jugend 3 Zähler vom Derbygegner verbuchen können. https://bit.ly/2LRrkiZ (andh)

D- und F-Junioren erfolgreich

Unsere F-Jugend gewinnt das Topspiel gegen den FSV Bau Weischlitz. Nachdem unser Torhüter Yannek bei der Erwärmung seinen Vater lautstark fragte, ob er sich dreckig machen darf und ein "Ich bitte darum!" ihm entgegnete, konnte der "Spaß" beginnen. Regen, Schlamm und viel Leidenschaft im Spiel ließen die Emotionen der Fans hochleben. Am Ende konnten sich unsere Jungs verdient mit 5:4 durchsetzen! Für ein ganz besonderes Ergebnis sorgte unsere D- Jugend. Das Derby gegen die Spielgemeinschaft "Luby Nord"/Markneukirchen/Erlbach war ein wahres Torfestival. Bei extrem widrigen Bedingungen endete die Partie mit 20:1 für den VFC.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 04.-06.10.2019

1. Mannschaft | 06.10.2019 15:00

SV 08 Wildenau : VFC Adorf
Der VFC Adorf peilt am Sonntag gegen den SV 08 Wildenau den ersten Auswärtserfolg der noch jungen Saison 2019/2020 an. Der Gastgeber, zugleich Aufsteiger aus der Kreisliga, ist in der Vogtlandklasse noch nicht hundertprozentig angekommen. Die Wildenauern konnten aus den bisherigen sechs Spielen noch keinen Sieg einfahren, spielten aber bereits vier Mal unentschieden. Nach dem Lastminute-Sieg gegen den SV Concordia Plauen in der Vorwoche, versucht die Adorfer Truppe nun nachzulegen. Beide Teams trafen im Jahr 2017 das bisher einzige Mal im Pokalwettbewerb aufeinander. Adorf ging nach einer kampf- und torintensiven Partie (3:4) als Sieger vom fremden Platz. Für den VFC trafen Seifert und Aghaie je doppelt. Der Anschluss ans Tabellenmittelfeld sollte für beide Mannschaften das Ziel dieses Spieles sein. Geleitet wird es von Andreas Wehner. Ihm assistieren Jens-Uwe Neumeister und Donar Schlage.

mehr lesen

Trainingslager der VFC-Junioren

Unsere Kleinfeldmannschaften befanden sich vom 20.09. bis 22.09. im Trainingslager in Grünheide. Bei bestem Fußballwetter und einer perfekten Trainingsanlage konnten die Kids mit ihren Trainern drei unglaublich tolle, erlebnisreiche und vor allem "fußballintensive" Tage erleben. Auf Grund der Ergebnisse im Meisterschaftsbetrieb vom 25.09. bis zum 28.09. kann man behaupten, dass sich das Training gelohnt hat.

mehr lesen

6. Spieltag Herren | VFC Adorf 4 : 3 SV Concordia Plauen

Hellwach zeigte sich der Gast aus Plauen in den ersten Minuten und setzte Adorf unter Druck. In der 4. Minute zischte der Ball von Naemt nach einem Freistoß knapp am Adorfer Tor vorbei. Der VFC brauchte ein Stück um in die Partie zu kommen, setzte aber energisch nach wenn es um die Balleroberung ging. In der 14. Minute vereitelte Millitzer im Tor der Gäste die erste Kombination von Brittling und Seifert. In der 24. Minute sorgte dann ein vermeintliches Foul an Seifert im Strafraum der Gäste für Verwirrung. Das Spiel lief jedoch zurecht weiter und in der Vorwärtsbewegung begab sich Keeper Millitzer zu weit aus seinem Kasten. An der Mittellinie erkannte Polster die Situation und schoss den Ball aus der Drehung heraus über Freund und Feind ins leere Tor. Nachsetzen lohnt sich immer, dachte sich Schwab, als zuvor zwei Kollegen den Ball nicht am Gästekeeper vorbei ins Tor brachten. Aus spitzem Winkel zimmerte er den Ball unter die Latte zum 2:0. Concordia blieb wach und belohnte sich in der 40. Minute mit dem Anschlusstreffer durch Zaim. Mit einer Glanzparade verhinderte Millitzer das 3:1 für Adorf durch Teschauer.

mehr lesen

Stadtfest passé - Wir bedanken uns!

Das Stadtfest 2019 liegt schon wieder ein paar Tage in der Vergangenheit. Genau der richtige Zeitpunkt um Danke zu sagen. Anfang des Jahres erhielt der VFC Adorf von der Stadt Adorf/Vogtl. die Zusage zur Bewirtschaftung des Festzeltes auf dem Marktplatz. Eine Aufgabe, der sich der Verein nach dem bereits im vergangenen Jahr erfolgreich gemeisterten Festwochenende, gewachsen sah. Die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung wäre jedoch ohne der Unterstützung zahlreicher Mitglieder, Eltern der Jugendspieler und freiwilligen Helfern keinesfalls möglich gewesen. Insgesamt wurden über 500 Helferstunden allein in dem Zeitraum von sechs Tagen um das Stadtfest erfasst. Eine Leistung auf die der Verein durchaus stolz sein kann! (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 27.09.-29.09.2019

1. Mannschaft | 28.09.2019 15:00

VFC Adorf : SV Concordia Plauen

Adorfs Startbilanz nach dem fünften Spieltag ist keinesfalls rosig. Mit erst drei Punkten im Gepäck, liegt der Vorjahresdritte derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ganz anders sieht es beim Gegner aus. Der SV Concordia Plauen holte aus fünf Spielen zehn Punkte und grüßt damit aktuell von der Spitze. Neben der herben Niederlage gegen den VfB Nord Plauen, nahm der VFC mit Schneider einen weiteren langzeitverletzten Leistungsträger mit nach Hause. Bei der schon über Wochen hinweg angespannten Personalsituation sicherlich kein leichtwiegender Verlust. Das Duell ist zugleich das, des aktuell treffsichersten Vereins (Con - 14 Tore) gegen den ungefährlichsten (VFC - 3 Tore) der Vogtlandklasse. Zu Hause hat die Adorfer Mannschaft zuletzt im Frühjahr 2017 gegen die Con verloren. In der letzten Saison erkämpfte der VFC in den zwei Aufeinandertreffen vier Punkte. Das nun angesetzte Spiel wird zeigen, wo die Reise hingeht. Die Spielleitung über nimmt das Schiedsrichtertrio René Weidlich, Klaus Setzer und Frank Kraus.

mehr lesen

5. Spieltag Herren | VfB Plauen Nord 5 : 1 VFC Adorf

Erschreckend schwach präsentierte sich der VFC Adorf beim VfB Plauen Nord. Individuelle Fehler und kampfloses Verhalten der Adorfer, sicherte der Nord einen auch in dieser Höhe verdienten ersten Saisonsieg. Das Adorfer Tor durch Puchta, zum zwischenzeitlichen 1:1 in der 21. Minute, bleibt nur der Ehrentreffer an diesem Tag. Für Plauen trafen Schalowski (2), Kunath, Nguyen Cong und Mayer. Mehr gibt es zu diesem Spiel nicht hinzuzufügen. Am kommenden Samstag kommt mit der Con der derzeitige Tabellenführer nach Adorf. Trainier Brittling bleiben zwei Einheiten, um die Adorfer Jungs wieder zu einer geschlossenen Mannschaft zu formen. http://bit.ly/2mph4nW (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 20.-22.09.2019

1. Mannschaft | 21.09.2019 15:00

VfB Plauen Nord : VFC Adorf

Nach dem spielfreien Stadtfestwochenende, sind Adorfs Herren nun wieder in der Pflicht. Der VFC reist am 5. Spieltag zum Aufsteiger VfB Plauen Nord. Beide Mannschaften scheinen in der Saison noch nicht ganz angekommen zu sein. Während die Schwächen der Nord wohl eher in einer wackeligen Defensive liegen (10 Gegentore in 3 Spielen), steckt beim VFC Adorf der Wurm vielmehr in Angriff drin (2 Tore in 3 Spielen). Die Mannschaften trafen zuletzt im Achtelfinale des Pokalwettbewerbs im Vorjahr aufeinander. Damals setzten sich die Plauener, trotz langer Adorfer Feldüberlegenheit, am Ende mit 3:1 auf heimischen Platz durch. Siegt Adorf, winkt der Anschluss an die Führungsteam. Für den VfB geht es schon nach vier Spieltagen um den Anschluss ans Mittelfeld. Geleitet wird das Spiel vom Unparteiischen Fabian Grapp. Ihm stehen René Fischer und Ulrich Sörgel zur Seite.

mehr lesen

Anstrengung am spielfreien Wochenende

Beim VFC Adorf ruht am kommenden Wochenende der Ball. Alle Mannschaften werden sich beim Adorfer Stadt- und Gewerbefest anderen Aufgaben zuwenden. Die Fußballerinnen und Fußballer betreiben das Festzelt am unteren Markt. Ganztägig ist für Speisen und Getränke bestens gesorgt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. (esch)

 

Festprogramm:

www.adorf-vogtland.de

3. Spieltag Herren | VFC Adorf 0 : 4 SpVgg 1862 Neumark

Die „Dinos“ der Vogtlandklasse trafen am 3. Spieltag der neuen Saison, zum nunmehr 17. Vergleich in Adorf aufeinander. In der Anfangsphase war es ein Abtasten mit wenigen Torraumszenen. Ab der zehnten Minute forcierte Neumark das Tempo und näherte sich zielstrebig dem Adorfer Strafraum. In der 15. Minute traf Groß den Pfosten. Wenig später traf Astermann den Innenpfosten, von da ging der Ball zur Gästeführung über die Linie. Adorf versuchte von nun an energischer zu Werke zu gehen, Neumarks Abwehrbollwerk hielt jedoch dem Druck stand.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 06.-08.09.2019

1. Mannschaft | 07.09.2019 15:00

VFC Adorf : SpVgg 1862 Neumark
Die Dinos der Vogtlandklasse treffen wieder einmal aufeinander. Keine der beiden Mannschaften hat bislang die Vogtlandklasse weder nach oben, noch nach unten auch nur eine Saison verlassen. Die Neumarken reisen mit vier Punkten als Tabellenführer nach Adorf. Der VFC spiel aber gerne gegen die Spielvereinbarung. Die letzte Niederlage im direkten Duell liegt über zweieinhalb Jahre zurück. Von den bisherigen 16 Aufeinandertreffen konnten die Adorfer neun Spiele für sich entscheiden. Erst zweimal trennten sich beide mit Punkteteilung. Im Schnitt fielen dabei 3,5 Tore pro Partie. Setzt sich die Adorfer Serie fort, dass auf eine Pflichtspielniederlage wieder ein Sieg folgt, wäre nach dem Dämpfer in Falkenstein nun wieder ein Erfolg dran. Das Schiedsrichtergespann für das Spiel am Samstag besteht aus Jörg Wohlrab, Jörg Kaiser und Mathias Brandt.

mehr lesen