Spielberichte

Herrenspiele gegen Weischlitz fallen aus

Die Herren des VFC Adorf müssen weiterhin auf ihr erstes Heimspiel der aktuellen Spielzeit warten. Situationsbedingt mussten die Gäste aus Weischlitz bereits jetzt frühzeitig die für das kommende Wochenende geplanten Spiele der 1. und 2. Mannschaft durch den Vogtländischen Fußball-Verband absetzen lassen. Aus unserer Sicht absolut verständlich! Einen derart verzehrten Start der Saison hätte sich dennoch sicherlich keiner gewünscht. Nächsten Samstag geht es dann für unsere Zweite nach Taltitz, die Erste kämpfte tags darauf in Wildenau um Punkte. (esch)

3. Spieltag Herren | Reichenbacher FC II 4 : 0 VFC Adorf

Die Herren der 1. Mannschaft kommen einfach nicht in Tritt. Beim RFC II setzte es am Wochenende eine derbe 4:0 Niederlage. Dass der Reichenbacher Kunstrasen dem VFC nicht liegt ist bekannt, eine derart schwache Leistung, vor allem im zweiten Durchgang, rechtfertig dies aber keineswegs. Die ersten 45 Minuten plätscherten mehr oder weniger ohne groß nennenswerte Aktionen dahin. Beide Seite ließen je ein zwei Großchanen liegen, sodass das 0:0 zur Halbzeit die Zuschauer am Wasserturm nur wenig euphorisierte. Mit Wiederanpfiff stellte der VFC Adorf das Fußballspielen gänzlich ein, beschäftigte sich mit allem, aber nicht mit dem Entscheidenden. Der RFC II nutzte diese Adorfer Phase und kam binnen 13 Minuten zu drei Toren durch Häußer, Chaunin und Kubanke. Dathe stellte dann gut zehn Minuten vor Abpfiff den 4:0 Endstand her. So muss die Mannschaft weiterhin auf den Befreiungsschlag warten. https://bit.ly/3cp4oDG (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 18.-20.09.2020

1. Mannschaft | 19.09.2020 15:00

Reichenbacher FC II : VFC Adorf

Nach dem vorsorglichen Aussetzen in der vergangenen Woche, kann der VFC Adorf wieder ohne weitere Bedenken am Spielbetrieb teilnehmen. Hoffen wir dass dies so bleibt! Der VFC ist am Samstag zu Gast auf dem Kunstrasenplatz am Reichenbacher Wasserturm. Nach einem Jahr Abstinenz des RFC II in der Vogtlandklasse, sind die Karten neu gemischt. Die Bilanz zwischen beiden Teams ist ausgeglichen. In den bisherigen neun Parteien siegte jede Mannschaft vier Mal, einmal trennten sie sich remis. Die beiden letzten Aufeinandertreffen gingen an den VFC (3:0, 1:0). Dass die Reichenbacher aber auch Fußball zelebrieren können, mussten die Adorfer bereits zwei Mal hinnehmen und mit jeweils einer 6:1 Niederlage im Gepäck den Heimweg antreten. Der RFC holte aus seinen bisherigen zwei Spielen einen Dreier, der VFC aus einem Spiel einen Punkt. Anpfiff durch Schiedsrichter Ronny Schaedlich ist 15.00 Uhr. Ihm assistieren Manfred Hoyer und Sandro Lang.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 11.-13.09.2020

1. Mannschaft | 12.09.2020 15:00

VFC Adorf : SV Merkur 06 Oelsnitz II

Nach drei Pflichtspielen in der Ferne, steht für Adorfs Herren am Samstag das erste Heimspiel der noch jungen Saison 2020/2021 auf dem Plan. Zu Gast in Adorf wir die Zweite des SV Merkur 06 Oelsnitz sein. Am ersten Spieltag konnten sich die Oelsnitzer mit 5:3 gegen den SV Wildenau durchsetzen. Ein erster Fingerzeig auf eine gutaufgelegte Offensivreihe. Adorf geizt dagegen derzeit noch mit Toren. Auch gegen den VfB Lengenfeld wollte in der Vorwoche nur ein 1:1 glücken. Auch wenn am Wochenende ein Duell auf Augenhöhe erwartet werden kann, spricht die langjährige Bilanz doch für den VFC. In der Vogtlandklasse ging Adorf noch nie als Verlierer aus diesem Duell. Die letzten vier Begegnungen wurden sogar allesamt gewonnen. Trotz einiger Ausfälle, werden die Mannen im VFC-Dress sicherlich alles daransetzten, dass diese Serie ausgebaut wird. Das leitende Schiedsrichtergespann wird aus Lucas Leihkauf sowie Heiko und Nico Fuchs bestehen.

mehr lesen

1. Spieltag Herren | VfB Lengenfeld 1 : 1 VFC Adorf

Gegen den VfB Lengenfeld zeigten die Adorfer wieder eine ansprechende Leistung, leider aber auch wieder ohne den gewünschten Erfolg. Nach kurzem Abtasten, hatte Lengenfelds Hanelt die erste Chance des Spiels. Sein zu unplatzierter Ball konnte von Schreiner pariert werden. Von nun an kam der VFC besser ins Spiel, zeigte gute Spielzüge und kam zu Chancen. Eine davon nutzte Adorfs Eigengewächs Stavenow nach 16. Minuten und schöner Einzelleistung zur Führung. Leider verpasste es die Adorfer Truppe in dieser Spielphase den Sack zu zumachen. Allein Adorfs Kapitän Polster ließ gleich zweimal beste Möglichkeiten zur Ergebniserhöhung liegen. 

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 04.-06.09.2020

1. Mannschaft | 06.09.2020 15:00

VfB Lengenfeld : VFC Adorf

Genau 183 Tage liegt das für die Adorfer Herren letzte Pflichtspiel in der Vogtlandklasse zurück, wenn am Sonntag in Lengenfeld die neue Spielzeit angepfiffen wird. Es waren sechs außergewöhnliche Monate, gesellschaftlich sowie sportlich. Jetzt, mit dem Saisonauftakt, kehrt eine gewisse Normalität zurück. Vier Spiele hat der VFC bereits bestritten, teils mit guter Leistung und aber leider negativem Ergebnis. Nach dem Aufstieg der Neumarker, sind die Adorfer die letzten verbliebenen Gründungsmitglieder der Vogtlandklasse. Zum Start geht es ausgerechnet nach Lengenfeld, wo der VFC in der Vergangenheit noch keinen Dreier holen konnte. In der Vorsaison trennten sich beide 1:1 remis. Die Gastgeber werden sicherlich mit ordentlich Selbstvertrauen aus dem neuerlichen Pokalerfolg über die SG Unterlosa in die Partie gehen. Ob die Adorfer Truppe dem standhalten kann, wird sich zeigen. Die Spielleitung besteht aus René Weidlich, Klaus Setzer und Mirko Suchi. 

mehr lesen

2. KO-Runde Vogtlandpokal | TSV Trieb 1887 2 : 1 VFC Adorf

Es ist eine gewisse Analogie zum Vorjahr zu erkennen. Auch damals war für den VFC Adorf in der 2. Runde nach Verlängerung gegen einen Kreisligisten Schluss. Bei regennassem Wetter entwickelte sich auf dem Trieber Harzberg eine abwechslungsreiche Partie, deren erste Hälfte von den gastierenden Adorfern bestimmt wurde. Folgerichtig auch der Führungstreffer durch Frisch nach einer knappen Viertelstunde Spieldauer. Der VFC verpasste es jedoch frühzeitig den Deckel darauf zu machen und ging nur mit dem knappen Vorsprung in die Pause. Im zweiten Durchgang war der Wille der Gastgeber deutlicher zu spüren. Bereits vier Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Seidel einen missglückten Klärungsversuch zum Ausgleich. Die restliche Spielzeit lässt sich einfach beschreiben: Viele Chancen, keine weiteren Tore auf beiden Seiten. So musste eine Entscheidung in der Verlängerung fallen. Letztendlich hatten die Trieber, zu derer Zeit verletzungsbedingt nur noch zu zehnt auf dem Platz, mit Engel den Siegtorschützen in ihren Reihen. Trotz aller Angriffsbemühungen, gelang dem VFC kein weiteres Tor an diesem Tag. So bleiben nur die Glückwünsche an den TSV Trieb, zum Einzug ins Achtelfinale. https://bit.ly/3juwdwB (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 29.+30.08.2020

1. Mannschaft | 30.08.2020 15:00

TSV Trieb 1887 : VFC Adorf
Am Sonntag steht für den VFC Adorf die zweite Runde um den Sternquell-Vogtlandpokal auf dem Plan. Die Adorfer müssen dabei beim Kreisligisten TSV Trieb antreten. Die Gastgeber setzten sich in der 1. Runde überraschend deutlich mit 4:0 gegen die Vogtlandligisten des Reichenbacher FC II durch. Der TSV schloss die kurze Vorsaison auf dem vierten Tabellenplatz ab. Vor allem die Offensive war mit 41 erzielten Treffern in 15 Spielen Ligaspitze. Der VFC musste in der 1. Runde beim 3:1 Erfolg gegen den TSV Taltitz noch nicht sein volles Potential abrufen. Der Gegner verzieh einige Schwächen. Da haben die gastgebenden Trieber sicherlich andere Ansprüche. Für den VFC Adorf ist es das Prämierenspiel auf dem Trieber Sportplatz. Die Spielleitung übernimmt Sportfreund Andreas Höhn.

mehr lesen

1. KO-Runde Vogtlandpokal | TSV 1906 Taltitz 1 : 3 VFC Adorf

Der VFC Adorf hat am heutigen Samstag die Pflichtaufgabe gegen den unterklassigen TSV 1906 Taltitz gemeistert und ist damit eine Runde weiter. Die Adorfer zeigten sich über die kompletten 90 Minuten deutlich spielbestimmend, jedoch des Öfteren im Abschluss zu harmlos. Alle vier Tore fielen bereits in den ersten 20 Minuten der Begegnung. Für den VFC trafen Teschauer doppelt und Haller. Für die Gastgeber erzielte Hendel den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nächste Woche geht es gegen den Kreisligisten TSV Trieb, welcher sich überraschend deutlich mit 4:0 gegen den Reichenbacher FC II durchsetzen konnte. https://bit.ly/2QhQhFW (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 22.+23.08.2020

1. Mannschaft | 22.08.2020 15:00

TSV 1906 Taltitz : VFC Adorf

Am Samstag ruft für die 1. Mannschaft des VFC Adorf mit dem KO-Spiel in der 1. Runde um den Sternquell-Vogtlandpokal auch wieder die Pflicht. Zu Gast beim TSV 1906 Taltitz nimmt der VFC schon wegen des Unterschiedes von zwei Spielklassen die Favoritenrolle ein. In den Testspielen stotterte der Adorfer Motor jedoch noch gewaltig. Die Gastgeber zeigten sich zu mindest von den Ergebnissen her in besserer Frühform und besiegten zuletzt den Kreisligisten aus Tirpersdorf. In den letzten Jahren schaffte der VFC mindestens immer den Sprung in Runde zwei, tat sich aber gegen die unterklassigen Teams etwa aus Straßberg, Pausa oder Wildenau auch immer schwer. Als Spielleiter am Samstag fungiert Sportfreund Jörg Langner. Anpfiff ist 15.00 Uhr auf dem Taltitzer Rasenplatz.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 15.+.16.08.2020

1. Mannschaft | 16.08.2020 15:00

SV 1903 Kottengrün : VFC Adorf

Die erste Mannschaft testet am Wochenende erneut. Diesmal auswärts beim Vogtlandligisten SV Kottengrün. Nach eher durchwachsenem Aufritt gegen den VfB Großfriesen in der Vorwoche, erhofft sich des Trainerteam sicher eine deutliche Leistungssteigerung. Anpfiff durch das Schiedsrichtertrio Marco Leihkamm, Enrico, Zorn und Danny Popp ist Sonntag 15.00 Uhr, in der Kottengrüner Eimberg-Arena.

 

2. Mannschaft | 15.08.2020 15:00

SpG Bad Elster/Adorf II : 1. FC Rodewisch II
Für unserer Reserve, welche auch in dieser Spielzeit als Spielgemeinschaft gemeinsam mit dem FSV Medizin Bad Elster antritt, ruft bereits die Pflicht. Die Ausscheidungsrunde um den Sternquell-Vogtlandpokal steht an. Zu Gast auf dem Adorfer Kunstrasenplatz ist dabei die 2. Mannschaft des 1. FC Rodewisch. Der Kreisligist aus Rodewisch beendete die abgebrochene Vorsaison auf einem soliden Mittelfeldplatz und geht demzufolge als Favorit in diese Partie. Als Schiedsrichter ist Philipp Berndt angesetzt. Anstoß ist samstags 15.00 Uhr.

mehr lesen

Niederlage im Test gegen Großfriesen

Bei ächzender Hitze fand am heutigen Samstag das erste Vorbereitungsspiel der 1. Mannschaft des VFC Adorf statt. Dabei unterlag der VFC auf heimischen Kunstrasenplatz mit 0:2 gegen den VfB Großfriesen. Leider stand dem Trainerteam nur eine Rumpfelf zur Verfügung, ein Fakt, welcher die Leistung der Gäste jedoch nicht schmälern soll. Nach der Pause, welche beim Stand von 0:1 begangen wurde, musste Adorf durch einen Ausfall die Partie noch zu zehnt zu Ende bringen. Das Trainergespann weiß nun um die Defizite und wird bis zum Saisonbeginn das Training dementsprechend um- und aufbauen. (esch)

Spielplan steht fest

Der Spielausschuss des Vogtländischen Fußball-Verband e.V. hat nach der Veröffentlichung der Ansetzungen auf Landesebene, nun auch die Spielansetzungen für den Herrenbereich freigegeben. Beide Adorfer Herrenmannschaften starten so mit Auswärtsspielen am Sonntag, den 06.09.2020 in die neue Saison. Der Verband folgte dem Wunsch, dass die Heimspiele der Spielgemeinschaft als Vorspiele der 1. Mannschaft stattfinden. Dies ist keinesfalls selbstverständlich. Dafür ein herzliches Dankeschön! Auf eine erfolgreiche Spielzeit. (esch)

 

Zu den Spielplänen:

VFC Adorf I - https://bit.ly/3ig9SCf

 

SpG Bad Elster/Adorf II - https://bit.ly/3gChSgy

1. Mannschaft testet

Am Samstag testet der VFC Adorf erstmalig in der Vorbereitungsphase auf die neue Spielzeit 2020/2021. Als Gegner reist der Kreisligaaufsteiger aus Großfriesen nach Adorf. Aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit werden bei weitem nicht alle Spieler zur Verfügung stehen. Doch es wird zum Wiedersehen mit einigen alten Bekannten kommen. Anpfiff ist bereits 14.00 Uhr auf dem Adorfer Kunstrasenplatz. Als Spielleiter fungiert Sven Hörning. (esch)

Staffeleinteilung der Herren

Durch das Aussetzen der Abstiegsregelung in der verkürzten Vorsaison, ist die Vogtlandklasse endlich wieder zahlenmäßig vervollständigt. Vor allem auf die zwei obervogtländischen Aufsteiger aus Schöneck und Bad Brambach, kann sich der VFC Adorf freuen. Auch die 1. Kreisklasse, in welcher die Adorfer Reserve weiterhin in einer Spielgemeinschaft mit dem FSV Medizin Bad Elster antritt, ist mit 14 Mannschaften voll besetzt. Beide Mannschaften des VFC Adorf stehen 2020/2021 spannenden Spiele voraus. Auch gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten, sowohl bei der 1. Mannschaft als auch bei der Spielgemeinschaft. (esch)

Aufgebot der 1. Mannschaft

Den Trainern Sascha Geier und Mike Brittling stehen für die kommende Saison 2020/2021 23 Mannen im Kader zur Verfügung. Der bereits seit einigen Jahren angestrebte Mix, aus erfahrenen und jungen Spielern, wird auch in der nächsten Spielzeit fortgesetzt. Als Saisonziel wird vom Trainer ein gesicherter Mittelfeldplatz ausgegeben. Als einziges verbliebendes Gründungsmitglied der Vogtlandklasse ist dies sicherlich eine angemessene Vorgabe. Bevor am 22. August mit dem Pokalspiel die Pflicht beginnt, testet der VFC Adorf nächste und übernächste Woche noch zweimal gegen den VfB Großfriesen und den SV 1903 Kottengrün. (esch)

Trainingsauftakt der 1. Mannschaft

Endlich wieder „richtiger“ Fußball! Eine illustre Schar an Spielern der 1. Mannschaft des VFC Adorf startete am gestrigen Dienstag in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2020/2021. Für den VFC geht es bereits in die zehnte Runde der Vogtlandklasse. Nach dem Aufstieg der SpVgg Neumark spielt, seit der Gründung im Jahre 2011, kein weiteres Team ununterbrochen in der zweithöchsten Spielklasse des Vogtlandes. Das regelt zugleich Anspruch und Ambition für die neue Saison. Am Samstag findet bereits der erste Test auf heimischen Kunstrasenplatz gegen die Vogtlandligisten aus Unterlosa statt. Auf eine erfolgreiche Saison! (esch)

Pokalspielgegner stehen fest

Am heutigen Nachmittag wurde die Ausscheidungs- und 1. Runde um den Sternquell-Vogtlandpokal ausgelost. Dabei wurden auch die beiden Spiele mit Adorfer Beteiligung fixiert. Die Spielgemeinschaft, bestehend aus dem FSV Medizin Bad Elster und der Adorfer Zweiten, muss in der Ausscheidungsrunde am 15. oder 16. August gegen den Kreisligisten 1. FC Rodewisch II ran. Sollte die Mannschaft diesen Schritt meistern können, wartet in der ersten Pokalrunde die Zweite des SV Merkur 06 Oelsnitz als Gegner. Die 1. Herrenmannschaft des VFC Adorf muss am 22. oder 23. August beim TSV Taltitz antreten. Beim möglichen Erreichen der zweiten Runde, ist das Duell gegen den Ligakontrahenten aus Reichenbach am wahrscheinlichsten. (esch)

Abgang eines Leistungsträgers

Die 1. Männermannschaft des VFC Adorf muss durch den Wechsel von Kevin Herrmann den Weggang eines Leistungsträgers verkraften. Herrmann zog es im Sommer 2018 nach der „Zerschlagung“ der SG Neustadt nach Adorf. Im Ligawettbewerb steuerte er in seinen insgesamt 32 Einsätzen vier Tore bei. Er agierte in den zwei Saisons als Allrounder. Anfangs noch offensiv eingesetzt, stellte er vor allem in der vergangenen Spielzeit gemeinsam mit Jäkel die Innenverteidigung. Ausgerechnet das letzten Pflichtspiel vor der Corona-Zwangspause und somit sein letztes Spiel im VFC-Dress, schloss er mit einem Eigentor ab. Menschlich, wie auch sportlich ein herber Verlust für die Mannschaft und den gesamten Verein. Einzig seine Kabinenmusikauswahl werden wohl nur wenige seiner ehemaligen Mitspieler vermissen. Herrmann zieht es näher an seinen Wohnort und wird in der kommenden Saison für den VfB Großfriesen in der Kreisliga kicken. Wir wünschen weiterhin viele sportliche Erfolge und eine verletzungsfreie Zeit. Danke Kev! (esch)

Erster Neuzugang beim VFC Adorf

Eine gewiss positive Nachricht zum Saisonende. Die 1. Mannschaft des VFC Adorf kann mit Leon Bruckmann den ersten Neuzugang zum Saisonstart 2020/2021 vermelden. Er wechselt vom Ligakonkurrenten SpVgg Heinsdorfergrund, wo er zuletzt nur noch in der 2. Mannschaft Spielpraxis sammeln durfte, nach Adorf. Er besticht durch gute Technik sowie Spielverständnis und wird so seinen Platz in der Mannschaft finden. Mit seinen 19 Jahren, kann er das Adorfer Dress noch über viele Jahre hinweg überstreifen. Wir wünschen eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Zeit beim VFC. Über weitere personelle Veränderungen werden wir fortlaufend berichten. (esch)

Statistische Saisonauswertung

Die coronabedingt verkürzte Saison 2019/2020 ist für die 1. Mannschaft des VFC Adorf Geschichte. Also genau der richtige Moment, um die Spielzeit nochmal in Zahlen Revue passieren zu lassen. Statistikfetischisten kommen hier voll auf ihre Kosten. (esch)

Torschützenkönig: T. Teschauer (8 Tore)
Einsatzmonster: P. Kern (12 Einsätze)
Spielzeitmeister: P. Kern (1069 Minuten)
Verwarnungssammler: K. Haller, K. Herrmann, M. Polster, T. Teschauer, L. Thalmann (je 3 gelbe Karten)
Einwechselboss: F. Keller (3 Einwechslungen)
Auswechselleader: L. Wolf (4 Auswechslungen)
Bankdrücker: L. Thalmann (5 Bankeinsätze)

mehr lesen

Rollentausch im Trainerteam

Die erste Männermannschaft des VFC Adorf geht mit Veränderungen im Trainerteam in die neue Spielzeit. Die Personalien bleiben aber vorerst die gleichen. Sascha Geier wird ab der Saisonvorbereitung als Haupttrainer agieren. Ihm steht Mike Brittling aber weiterhin als Stütze zur Verfügung. Sportsfreund Brittling stoß in der Winterpause der Saison 2015/2016 als gleichrangiger Trainer zu André Singer ins Trainierteam der 1. Mannschaft. Die Mannschaft war zur damaligen Zeit Tabellenletzter der Vogtlandklasse und von vielen Seiten bereits nach einer Halbserie abgeschrieben. Er brachte durch konzipierte Trainingseinheiten neuen Schwung in die Truppe. Es gelang mit 22 Punkten die beste Rückrunde seit Jahren. In den Folgejahren spielte die Mannschaft meist im oberen Tabellenmittelfeld mit. Aus beruflichen Gründen wird er sich ab Oktober leider nicht mehr zu 100 Prozent einbringen können. Er bleibt jedoch der Mannschaft und seinem Verein nach wie vor treu. Danke dafür!

mehr lesen

Stay-at-home-Challenge erreicht den VFC Adorf

Derzeit geht sie im Netz viral: Die Stay-at-home-Challenge. Auch ein Spieler des VFC Adorf zeigt seine Skills an der Toilettenpapierrolle. Wir lassen mal im Raum stehen, wer es ist und überlassen euch die Tipps. Bleibt zu Hause und bleibt gesund! (esch)


Vorschau auf´s Wochenende 14.+15.03.2020

1. Mannschaft | 14.03.2020 15:00

SpVgg 1862 Neumark : VFC Adorf

Adorfs Herren müssen zum Tabellenführer. Am Samstag treffen auf dem Sportplatz am Mühlenweg die Urgesteine der Vogtlandklasse aufeinander. Die SpVgg Neumark und der VFC Adorf sind die einzigen zwei durchgängig verbliebenen Gründungsmitglieder der Vogtlandklasse. Beide Vereine hatten einige Hochs und Tiefs in den seitherigen acht Spielzeiten. In einer so guten Ausgangslage wie derzeit, standen die Gastgeber aus Neumark  jedoch noch nicht. Immerhin hat die Spielvereinigung bereits zwölf Punkte mehr als der VFC, obwohl sich auch dieser auf einem guten fünften Tabellenplatz befindet. Das Hinspiel in Adorf ging klar und deutlich mit 4:0 an Neumark. Adorf wird um Wiedergutmachung bestrebt sein. Im langjährigen Vergleich hat der VFC sowohl mehr Sieg (9:6) als auch ein positives Torverhältnis (33:26) gegen die SpVgg Neumark. Die Spielleitung besteht aus Christian Auer, Michael Böhm und Patrick Hellinger.

mehr lesen

15. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 1 SpVgg Grünbach-Falkenstein

Der VFC Adorf zeigte nach der Winterpause eine teilweise ansprechende Leistung, brachte sich am Ende aber selbst um den verdienten Lohn. Die ersten gut 25 Minuten dominierte die Heimmannschaft. Lediglich der gelungene Torabschluss wollte nicht glücken. Sowohl Siefert als auch Puchta blieben in ihren Versuchen ohne Erfolg. Bis zur Halbzeit verflachte des Spiel zunehmend. Nicht nur der VFC Adorf sondern auch die SpVgg Grünbach-Falkenstein hatten im Spielaufbau Probleme und kamen nur sehr vereinzelt zur weiteren Tormöglichkeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Wolf noch die Chance zur Führung. Er darf aber nur den Außenposten.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 07.+08.03.2020

1. Mannschaft | 07.03.2020 15:00

VFC Adorf : SpVgg Grünbach-Falkenstein
Gleich zum Auftakt in die Rückrunde bekommen es die Herren des VFC Adorf mit einem dicken Brocken der Vogtlandklasse zu tun. Am Samstag wird die SpVgg Grünbach-Falkenstein zu Gast auf dem Adorfer Kunstrasen sein. Beide Mannschaften, aktuell auf den Plätzen fünf und drei der Tabelle aufzufinden, trennen vier Punkte. Die Gäste der Spielvereinigung zeigten sich in der Hinrunde äußerst effektiv. Mit nur 16 eigenen Treffern sicherte sich Grünbach-Falkenstein stattliche sieben Siege und zwei Unentschieden. Im Schnitt fielen bei den Gästen lediglich 2,33 Tore pro Spiel, Tiefstwert der Spielklasse. Die Bilanz des VFC Adorf in den bisherigen Spielen ist durchwachsen. Sechs Siege und fünf Niederlagen bei einem Unentschieden, bedeuten derzeit 19 Punkte und einen Platz im gesicherten Mittelfeld. Das Hinspiel in Falkenstein ging mit 1:0 an die Spielvereinigung. Bisherige Duelle der beiden Teams in Adorf gingen immer 1:1 Unentschieden aus. Generell hat der VFC, nach dem Zusammenschluss von Grünbach und Falkenstein, noch keinen Sieg einfahren können. Die kommende Partie steht unter der Leitung von Christian Erler. Ihm assistieren Klaus Setzer und Max Schädlich.

mehr lesen

Absetzung Testspiel

Das für Samstag geplante Testspiel gegen den ZV Feilitzsch musste in beiderseitigen Einvernehmen abgesagt werden. Die 1. Mannschaft des VFC Adorf startet demnach in einer Woche mit dem Spiel gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein in die Rückrunde. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 29.02.+01.03.2020

1. Mannschaft | 29.02.2020 14:00

VFC Adorf : ZV Feilitzsch

Die 1. Mannschaft bekommt am Samstag „Westbesuch“. Zum zweiten und zugleich abschießenden Testspiel der Rückrundenvorbereitung, testet der VFC Adorf auf heimischen Kunstrasenplatz gegen den ZV Feilitzsch. Der Gegner zeigte sich in der Vorrunde der Kreisklasse Hof in beachtlicher Form. Elf Siege und vier Unentschieden aus 17 Spielen bedeuten aktuell 35 Punkte und den zweiten Tabellenrang. 61 eigene Treffer, Durschnitt 3,5 pro Spiel, sprechen indes für eine starke Offensive. Das sich beide Mannschaften aus der Vergangenheit nicht kennen, hab die Trainer die Möglichkeit ausgiebig zu testen. Als Spielleitung ist das Schiedsrichtertrio, besteht aus Philipp Berndt, Sebastian Eßbach und Rico Sehling, angesetzt.

mehr lesen

Testspielsamstag in Adorf

Die 1. Adorfer Herrenmannschaft war nach dem Winter in Torlaune. Die Gäste aus Tirpersdorf wurden am Ende mit einem satten 7:0 wieder nach Hause geschickt. Vor allem Adorfers Stoßstürmer Teschauer zeigte sich in einer bestechenden Form und steuerte vier Tore bei. Die weiteren Treffer erzielte K. Herrmann, Wolf und Puchta. Beachtlich ist ebenfalls, dass alle für den VFC Adorf eingesetzten Spieler unter 30 Jahre alt waren. Das Durchschnittsalter lag bei niedrigen 24 Jahren. Nächste Woche, im zweiten Test gegen den ZV Feilitzsch, wird die Mannschaft dann auch wieder durch die erfahreneren Spieler ergänzt. Ein Dank geht an dieser Stelle auch nochmals an den kurzfristig eingesprungenen Torhüter Bertram, der in seinem ersten kompletten Spiel für die 1. Mannschaft den Kasten sauber hielt. https://bit.ly/38QJfQ7

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 22.+23.02.2020

1. Mannschaft | 22.02.2020 14:00

VFC Adorf : SSV Tirpersdorf
Die Winterpause war lange genug. Nach drei Wochen Rückrundenvorbereitung, planen die Herren am kommenden Wochenende ihr erstes Testspiel. Dafür haben sich die Verantwortlichen den SSV Tirpersdorf auf den heimischen Kunstrasen eingeladen. Beide Mannschaften trafen zuletzt in der Saison 2017/2018 in der Vogtlandklasse aufeinander, bevor es die Mannen vom Jägerswald wieder eine Etage tiefer verschlug. Jeweils die Auswärtsmannschaft nahm dabei die drei Punkte mit nach Hause. Aktuell befindet sich sowohl der VFC Adorf, als auch der SSV Tirpersdorf im vorderen Mittelfeld ihrer Spielklasse. Aufgrund mehrerer urlaubsbedingter Ausfälle, wird die Adorfer Mannschaft auf einigen Positionen rotieren müssen. Die Spielleitung übernimmt der Unparteiische Sven Hörning.

mehr lesen

Teambuilding-Maßnahme der 1. Mannschaft

Die Herren der 1. Mannschaft des VFC Adorf zog es am gestrigen Nachmittag in Richtung Hof. Bei einer Stunde gemeinsamen Klettern im Jump an Climb House konnten die eigenen Grenzen getestet und überwunden werden. Bei einer abschließenden Runde auf dem Soccerfeld mussten die letzten Kraftreserven mobilisiertet werde. Gekrönt wurde der Tag von einer Fressorgie im Gourmet Palast. Ein großer Dank geht an unseren Coach fürs Organisieren. (esch)

mehr lesen

Winterneuzugang beim VFC Adorf

Die erste Nachricht im Jahr 2020 ist durchaus positiv. Die 1. Mannschaft kann mit Timon Ahnert einen Neuzugang zum Rückrundenstart 2019/2020 vermelden. Er wechselt vom VfB Schöneck 1912, wo er zuletzt nur noch sehr wenig Spielpraxis sammeln durfte, nach Adorf. Seine jetzigen Mannschaftkollegen dürfen sich auf einen weiteren Linksfuß, mit viel Spielverständnis und satten Abschlussstärken freuen. Mit seinen 20 Jahren, kann er das Adorfer Dress noch über viele Jahre hinweg überstreifen. Wir wünschen eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Zeit beim VFC. Weitere personelle Veränderungen gibt es derzeit nicht zu vermelden. (esch)

Herren starten in die Hallensaison

Die letzten drei Zwischenrundenplätze werden am kommenden Montag in der aus sechs Mannschaften bestehenden Gruppe H vergeben. Um den Einzug in die nächste Runde beim Hallenpokal der Freien Presse kämpfen dabei neben dem VFC Adorf die SG Jößnitz, die SpVgg 1862 Neumark, der Reichenbacher FC, der 1. FC Ranch Plauen und seit kurzem auch der BSV Irfersgrün. Seit dem VFC im Jahr 2016 der Endrundencoup gelang, sicherten sich die Adorfer zumindest immer den Einzug in die Zwischenrunde. Ausgetragen wird die Vorrunde am 30.12.2019, ab 17.00 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Die drei Bestplatziertesten kommen in die Zwischenrunde. http://bit.ly/2se5MX7 (esch)

Top 5 der Hinrunde | 1. Mannschaft

Am vergangenen Samstag bestritt die 1. Mannschaft ihr letztes Pflichtspiel vor der Winterpause. Also genau die richtige Zeit, um die bisherigen 14 Spieltage in Zahlen zu bewerten. (esch)


14. Spieltag Herren | SG Kürbitz 1 : 5 VFC Adorf

Der Rückrundenauftakt ist dem VFC Adorf mehr als geglückt. Bei der SG Kürbitz ließ sich die Mannschaft, anders als in der Vorwoche in Heinsdorfergrund,  von einem arg in Mitleidenschaft gezogenen Rasen nicht beindrucken. Nach kurzer Abtastphase waren es aber die Gastgeber, die erstmals gefährlich vor dem Adorfer Tor auftraten. Wenig später pfiff Schiedsrichter Leihkamm einen zweifelhaften Strafstoß für Adorf. Der VFC nahm das Geschenk an. Keinesfalls eine leichte Aufgabe für Haller den Ball aus der Sudelgrube im Tor unterzubringen. In Folge der Halbzeit eins gab es wenige weitere Höhepunkte. Das Spiel bestand fast durchweg aus Nickeligkeiten, Foulspielen und Fehlpässen. Einer ließ sich davon nicht beeindrucken. Während sich Kürbitz‘ Torhüter Berger mit seinem Abwehrspieler nicht einig werden kann, wer den Ball aus dem Strafraum drischt, versenkt Adorfs Teschauer den Ball einfach im Netz. Es war zugleich der Schlusspunkt des ersten Durchgangs.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 30.11.+01.12.2019

1. Mannschaft | 30.11.2019 14:00

SG Kürbitz : VFC Adorf

Noch im Jahr 2019 beginnt für die Herren des VFC Adorf der Rückrundenstart. Dabei müssen die Jungs um Coach Brittling auswärts bei der SG Kürbitz antreten. Beide Mannschaften befinden sich im Mittelfeld der Tabelle. Wenn Kürbitz mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen würde, tauschen beide Teams ihre Tabellenplätze. Der VFC wird sicherlich alles daransetzen, dass das nicht passiert. Das Hinspiel ging mit 2:1 an Adorf. Die Treffer erzielten Seifert und Brittling. Generell spielt der VFC Adorf recht gerne gegen die SG Kürbitz. Von den bisherigen sechs Begegnungen, gingen fünf an Adorf. Nur ihr Heimspiel in der vergangenen Saison bestritten die Kürbitzer gegen den VFC erfolgreich (3:0). Bei einem Sieg wäre für Adorf noch die Überwinterung auf dem fünften Tabellenplatz möglich. Als Unparteiische ist das Trio, bestehend aus Marco Leihkamm, René Fischer und einer unbekannte dritte Person, angesetzt.

mehr lesen

13. Spieltag Herren | SpVgg Heinsdorfergrund 3 : 2 VFC Adorf

Auf schlammigen Boden, bekamen die Zuschauer eine erwartete hart umkämpfte und spielerisch wenig ansehnliche Begegnung dargeboten. Das bessere Ende erwischte an diesem Tag der Gastgeber. Adorf dominierte die ersten Minuten und ließ den zu Beginn wenig konzentriert wirkenden Mannen der SpVgg nur sehr wenige Spielanteile. Folgerichtig eröffnete Herrmann bereits in der 11. Minute den Torreigen. Nach Kopfballverlängerung von Seifert stand der Defensivspieler goldrichtig am langen Pfosten und vollendete souverän. Der VFC setzte in dieser Phase nach und drückte auf Ergebniserhöhung. Diese glückte dem jungen Wolf nach etwas mehr als 20 Minuten Spielzeit. Nach mehreren vergeblichen Abschlussversuchen im Strafraum, sprang sein platzierter Schuss vom Innenpfosten zum 0:2 ins Netz. Es war der Weckruf für Heinsdorf. Die Heimmannschaft nutzte nur wenig später ihren ersten sehenswerten Angriff zum Anschluss durch Hofmann.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 23.+.24.11.2019

1. Mannschaft | 24.11.2019 14:00

SpVgg Heinsdorfergrund : VFC Adorf
Für die Herren steht am Wochenende der letzte offizielle Hinrundenspieltag auf dem Plan. Der VFC Adorf muss erst am Sonntag bei der SpVgg Heinsdorfergrund ran. Dabei kommt es zum direkten Aufeinandertreffen des Fünft- und Sechstplatzierten der Sparkassenvogtlandklasse. Beide Mannschaften können mit Rückenwind in diese Partie gehen. Heinsdorf gewann in der Vorwoche mit 2:0 gegen Stahlbau Plauen und Adorf siegte zu Hause gegen Merkur Oelsnitz mit 3:1. Einen direkten Favoriten wird es in dieser Begegnung nicht geben, das zeigt auch eine bei beiden Teams relativ ausgeglichene Tordifferenz. Riskiert man einen Blick auf die langfristige Bilanz, dann lehrt diese dem VFC Adorf das Fürchten. Aus den bisherigen 14 Spielen gingen die Adorfer nur viermal als Sieger vom Platz. Jedoch konnte die Adorfer Truppe die vergangenen beiden Aufeinandertreffen (2017 und 2018) in Heinsdorfergrund erfolgreich bestreiten. Das sollte Auftrieb geben. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Michael Filc, Jens Württemberger und Michael Säckel. Gespielt wird nicht auf dem "Kalten Feld", sondern in Hauptmannsgrün.

mehr lesen

12. Spieltag Herren | VFC Adorf 3 : 1 SV Merkur 06 Oelsnitz

Mit der Zweiten von Merkur Oelsnitz kam ein sehr offensiv eingestellter Gegner nach Adorf. Die ersten Akzente jedoch setzte der Gastgeber in der zweiten Minute, der Abschluss misslang aber zunächst. Torwart Paetz war in der 10. Minute zur Stelle und entschärfte einen Schuss von Teschauer. Beide Teams zeigten nun eine sehr ansprechende Leistung, das Spiel wurde zunehmend schneller. Strafraumszenen blieben jedoch Mangelware. In der 34. Minute kam Wolf, eher überrascht, zum doppelten Abschluss, doch beide Male blieb der Ball an einem Oelsnitzer Abwehrbein hängen. Adorf erhöhte nun das Tempo und Wolf scheiterte in der 37. Minute am Gästekeeper. Nach Ecke von Polster lief Haller perfekt ein und vollendete zur verdienten Führung für Adorf. Im Gegenzug dribbelte sich Lassek an drei Gegenspielern vorbei und blieb zum Glück kurz vor Abschluss noch an Jäkel hängen. Kurz vor dem Seitenwechsel wurden die immer intensiveren Angriffsbemühungen des VFC belohnt, Teschauer netzte zum 2:0 ein.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 16.+17.11.2019

1. Mannschaft | 16.11.2019 14:00

VFC Adorf : SV Merkur 06 Oelsnitz II

So spannend und eng ging es in dieser Phase der Saison in der Vogtlandklasse ganz selten zu. So trennen die Duellanten vom Wochenende, den VFC Adorf (7.) und den SV Merkur 06 Oelsnitz (3.), nur vier Punkte. Experten des vogtländischen Fußballs, dürften für das Spiel auf dem künstlichen Grün ein ähnlich enges Ergebnis erwarten. Der VFC Adorf hat die letzten drei Aufeinandertreffen gegen Merkur, egal ob im Ligawettbewerb oder im Pokal, allesamt gewinnen können und dabei mit einer grundsoliden Tordifferenz von 8 Treffern zu 2 Gegentreffern geglänzt. Beide Teams gehen mit einem Erfolg im Rücken in das Spiel. Oelsnitz siegte in der Vorwoche mit 5:4 gegen Stahlbau Plauen und Adorf vor zwei Wochen gegen Weischlitz (4:2). Die Abwehr sollte in Ihren Bemühungen besonders auf Merkurs Angereifer Rödel Obacht geben. In den bisherigen 9 Einsätzen netzte dieser 10 Mal. Geleitet wird das Spiel vom Unparteiischen Michael Ott. Ihm assistieren André Kaiser und Ulrich Sörgel.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 09.+10.11.2019

2. Mannschaft | 09.11.2019 12:00

SpG Bad Elster/Adorf : SG Jößnitz

Am Samstag trifft die SpG Bad Elster/Adorf auf die SG Jößnitz. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich Spielgemeinschaft kürzlich gegen SV Theuma zufriedengeben. Die SG Jößnitz dagegen siegte im letzten Spiel gegen beim SV Bobenneukirchen klar mit 7:1 und liegt mit 14 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Mit derzeit sieben Punkten rangiert die Adorfer Reserve drei Plätze vor dem einzigen Abstiegsrang. Gelinge ein Sieg gegen Jößnitz, würde sich der Puffer zum Tabellenende sicherlich vergrößern. Die Abwehr, als bisherige Schwachstelle in der Formation, konnte in der vergangenen Woche erstmalig die Null halten und somit Mut für die nun noch folgenden Aufeinandertreffen tanken. Anpfiff auf dem Adorfer Kunstrasenplatz ist bereits 12.00 Uhr. Als Spielleiter agiert Sven Hörning.

mehr lesen

10. Spieltag Herren | VFC Adorf 4 : 2 FSV Bau Weischlitz

Gerade einmal 10 Punkte aus 8 Partien erspielten sich beide Teams und blieben damit unter den eigenen Erwartungen. Eine verunglückte Flanke von Schwab, in der 4. Minute entpuppte sich als gefährlicher Torschuss, doch Weischlitz Torhüter Schubert lenkte den Ball noch an den Pfosten. Die Partie nahm gleich Fahrt auf. Beide Teams waren sehr konzertiert. Nach 17 Minuten setzte Seifert den Ball knapp über das Tor der Gäste. In der nächsten Szene gab es gleich die nächste hochkarätige Möglichkeit. Nach klasse Zuspiel von Wolf brachte es Teschauer fertig, freistehend aus zwei Metern, den Ball nur an den Pfosten zu schießen. Dem FSV blieb zu diesem Zeitpunkt nur die Rolle des Zuschauers, so schnell und gut kombinierte Adorf, vorerst jedoch ohne Fortune. Umso überraschender dann der Führungstreffer der Gäste nach einem Einwurf in der 21. Minute. Wenig später parierte Schreiner einen Schuss von Egelkraut. Adorf kam zügig ins Spiel zurück und schnürte die Gäste wieder in deren Hälfte ein. Man erarbeitete sich Chance um Chance, doch Teschauer und auch Seifert hatten wenig Glück mit ihren Abschlüssen. Ihre Bälle verfehlten das Tor sehr knapp. Auch Polster versuchte es aus der zweiten Reihe, seinen Schuss parierte aber Schubert. Seifert belohnte dann in der 35. Minute sich und sein Team mit dem verdienten Ausgleichstreffer.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 02.+03.11.2019

1. Mannschaft | 02.11.2019 14:00

VFC Adorf : FSV Bau Weischlitz

Ein echter Klassiker steht für die 1. Mannschaft des VFC Adorf auf dem Programm. Gegen den FSV Bau Weischlitz kommt es zum bereits 24. Aufeinandertreffen seit Beginn der elektronischen Spielerfassung. Dabei kann man die bisherige Bilanz als durchaus ausgeglichen bezeichnen. Für den VFC stehen sieben Siege, bei acht Unentschieden und acht Niederlagen zu Buche. Siegt die Mannschaft um Trainer Brittling, gleicht sie die Blanz demzufolge gänzlich aus. Für die Kreiseben fast schon typisch, fielen in den bisherigen Duellen im Schnitt etwas mehr als drei Tore. In der Vorsaison konnte je der Gastgeber den Erfolg für sich verbuchen. Adorfs letzte Heimniederlage gegen Weischlitz stammt jedoch noch aus dem Jahr 2015. Die bisher vom Verletzungspech verschont gebliebenen Spieler, müssen gegen den FSV wieder zur Einheit werden um den dritten Heimsieg der Saison einzufahren. Der Sieger der Begegnung könnte in der Tabelle wieder ans vordere Mittelfeld aufschließen. Die Spielleitung über nimmt das Schiedsrichtergespann Daniel Ernst, Lucien Nöbel und Heiko Reß.

mehr lesen

4. Spieltag Herren [Nachholer] | SG Stahlbau Plauen 3 : 0 VFC Adorf

Die Adorfer Verletztenmisere nimmt weiter zu. Zu den schon zahlreichen Langzeitverletzten, gelt sich nun auch noch Brittling mit Mittelfußbruch. An dieser Stelle nochmal eine schnelle Genesung! So stand dem Trainierteam zum Nachholspiel bei der SG Stahlbau Plauen ein sehr stark dezimierter Kader zur Verfügung. Trotzdem gehörte die erste nennenswerte Torchance den Adorfern. Nach Unstimmigkeiten in Stahlbaus Hintermannschaft, konnte jedoch Hartung den Ball noch vor Linienübertritt klären. Es schien der Wachmacher für die Gastgeber gewesen zu sein. Hartung nutzte einen Abpraller nach Eckball zur Führung nach 12 Minuten. Seifert hatte für den VFC den Ausgleich auf dem Kopf, sein Ball konnte Ammom in Tor der Heimmannschaft jedoch klären. Im weiteren Verlauf ließ sich Adorf zu sehr locken, was die SG mit langgeschlagenen Bällen zu nutzten wusste. Stahlbaus Stürmer Bär konnte durch seine zwei Treffer nach ähnlichem Schema noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen. Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer ein einschlafendes Fußballspiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Torchancen waren bis zur 90. Minute, als Reichmann völlig freistehend das 4:0 vergab, mehr als Mangelware. https://bit.ly/2qLJ7A5 (esch)

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 26.+27.10.2019

1. Mannschaft | 27.10.2019 14:00

SG Stahlbau Plauen : VFC Adorf

Am eigentlich spielfreien Pokalwochenende, kommt es zur Nachholpartie zwischen der SG Stahlbau Plauen und dem VFC Adorf. Aufgrund der Zeitumstellung, wird am Sonntag auf dem Lindentempel bereits um 14.00 Uhr angepfiffen. Beide Mannschaften stecken im Mittelfeld der Tabelle fest. Augenscheinlicher Grund ist teilweise akuter Personalmangel. Jüngst unterlagen die Stahlbauer gegen den FSV Bau Weischlitz mit 6:0, doch auch der VFC konnte beim 1:1 in Lengenfeld nicht auf ganzer Linie überzeugen. Potential zum Siegen haben wohl trotzdem beide Mannschaften, sodass das Spielende wahrlich offen ist. In der Vorsaison glückte den Plauenern kein Sieg gegen den VFC. Zum Saisonabschluss lieferten sich beide ein Duell auf Augenhöhe, welches Adorf mit dem glücklicheren Ende (4:3) für sich entschied und sich somit den dritten Tabellenplatz sicherte. Tore statt, gab es in den bisherigen neun Aufeinandertrafen. Mehr als 4 Treffer pro Spiel. Der VFC Adorf liegt in der langjährigen Blanz beider Mannschaften mit drei Siegen, bei vier Unentschieden und zwei Niederlagen vorn. Ein Zustand, den die Adorfer sicherlich gerne beibehalten wollen. Das Spiel wird Falko Haller leiten. Ihm stehen Andy Bernhardt und Michael Leihkamm zur Seite.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 19.+.20.10.2019

1. Mannschaft | 20.10.2019 15:00

VfB Lengenfeld : VFC Adorf

Beim Duell des VfB Lengenfeld gegen den VFC Adorf spricht die aktuelle Serie für die Gäste. Adorf holte aus den letzten beiden Spielen die volle Ausbeute, wogegen der VfB Lengenfeld noch ganz ohne Erfolg dasteht. Für die Gastgeber der kommenden Begegnung bedeutet dies zugleich aktuell den letzten Tabellenplatz. Den bisher einzigen Punkt, gab es für Lengenfeld gleich am ersten Spieltag gegen den FSV Bau Weischlitz. Adorf wird sicherlich alles daransetzen, die bisher ausgeglichenen Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen, in eine positive umzumünzen. Der VfB kassierte im Schnitt drei Gegentore pro Spiel, zugleich Negativwert in der Sparkassenvogtlandklasse. Der Absteiger wird sich aber gewiss nicht ohne Gegenwehr geschlagen geben. In der Saison 2014/2015 trafen beide Teams die letzten Male aufeinander. Lengenfeld gewann damals beide Partien (3:0; 2:1) und stieg am Ende der Saison als zweite der Vogtlandklasse auf. Angepfiffen wird ein letztes Mal in diesem Jahr um 15.00 Uhr auf dem Lengenfelder Rasenplatz. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Steffen Rüggeberg, Christian Auer und Uwe Gehring.

mehr lesen

Vorrundengegner um den Hallenpokal stehen fest

Die heutige Auslosung hat ergeben, dass der VFC Adorf wieder einen Tag vor Silvester ran muss. Den Endrundenteilnehmer von 2016 verschlägt es dabei in die aus fünf Mannschaften bestehende Gruppe H. Diese ist wieder einmal recht stattlich besetzt. Zum VFC Adorf gesellen sich die SG Jößnitz, die SpVgg 1862 Neumark, der Reichenbacher FC und der 1. FC Ranch Plauen. Ausgetragen wird die Vorrunde am 30.12.2019, ab 17.00 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Die drei Bestplatziertesten kommen in die Zwischenrunde. (esch)

7. Spieltag Herren | SV 08 Wildenau 0 : 4 VFC Adorf

Der VFC Adorf sicherte sich gegen den Aufsteiger aus Wildenau seinen ersten Auswärtserfolg in dieser Saison. Adorf war vom Anpfiff weg deutlich spielbestimmend. Es war aber der Gastgeber, der nach wenigen Minuten die bis dahin beste Möglichkeit zum Führungstreffer hatte. Wildenaus Stürmer Müller schloss jedoch zu überhastet ab und scheiterte im eins-gegen-eins an Adorfs Schlussmann. Der VFC zeigte lange Zeit Nerven im Torabschluss. Gute zehn Minuten vor dem Pausenpfiff sorgte Seifert für die Adorfer Führung. Von Polster gut in Szene gesetzt, war sein Abschluss, bei welchem er Torhüter Spitzner diesmal nicht den Hauch einer Chance ließ, keinesfalls nur Formsachse. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 04.-06.10.2019

1. Mannschaft | 06.10.2019 15:00

SV 08 Wildenau : VFC Adorf
Der VFC Adorf peilt am Sonntag gegen den SV 08 Wildenau den ersten Auswärtserfolg der noch jungen Saison 2019/2020 an. Der Gastgeber, zugleich Aufsteiger aus der Kreisliga, ist in der Vogtlandklasse noch nicht hundertprozentig angekommen. Die Wildenauern konnten aus den bisherigen sechs Spielen noch keinen Sieg einfahren, spielten aber bereits vier Mal unentschieden. Nach dem Lastminute-Sieg gegen den SV Concordia Plauen in der Vorwoche, versucht die Adorfer Truppe nun nachzulegen. Beide Teams trafen im Jahr 2017 das bisher einzige Mal im Pokalwettbewerb aufeinander. Adorf ging nach einer kampf- und torintensiven Partie (3:4) als Sieger vom fremden Platz. Für den VFC trafen Seifert und Aghaie je doppelt. Der Anschluss ans Tabellenmittelfeld sollte für beide Mannschaften das Ziel dieses Spieles sein. Geleitet wird es von Andreas Wehner. Ihm assistieren Jens-Uwe Neumeister und Donar Schlage.

mehr lesen

6. Spieltag Herren | VFC Adorf 4 : 3 SV Concordia Plauen

Hellwach zeigte sich der Gast aus Plauen in den ersten Minuten und setzte Adorf unter Druck. In der 4. Minute zischte der Ball von Naemt nach einem Freistoß knapp am Adorfer Tor vorbei. Der VFC brauchte ein Stück um in die Partie zu kommen, setzte aber energisch nach wenn es um die Balleroberung ging. In der 14. Minute vereitelte Millitzer im Tor der Gäste die erste Kombination von Brittling und Seifert. In der 24. Minute sorgte dann ein vermeintliches Foul an Seifert im Strafraum der Gäste für Verwirrung. Das Spiel lief jedoch zurecht weiter und in der Vorwärtsbewegung begab sich Keeper Millitzer zu weit aus seinem Kasten. An der Mittellinie erkannte Polster die Situation und schoss den Ball aus der Drehung heraus über Freund und Feind ins leere Tor. Nachsetzen lohnt sich immer, dachte sich Schwab, als zuvor zwei Kollegen den Ball nicht am Gästekeeper vorbei ins Tor brachten. Aus spitzem Winkel zimmerte er den Ball unter die Latte zum 2:0. Concordia blieb wach und belohnte sich in der 40. Minute mit dem Anschlusstreffer durch Zaim. Mit einer Glanzparade verhinderte Millitzer das 3:1 für Adorf durch Teschauer.

mehr lesen