Spielberichte

20. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 3 BC Erlbach

Wie so oft ging in Adorf der Gast in Führung. Das dabei eine Unebenheit im Adorfer Strafraum Hilfestellung leistete, soll in keinem Fall den gewollten Torschuss von Wild in Frage stellen. Adorf wagte sich sehr zaghaft nach vorne. Der Gast blieb in der Anfangsphase konsequent in der Vorwärtsbewegung. Ein erstes Zeichen setzte die Adorfer Nachwuchshoffnung Brittling in der 19. Minute. Bei seiner scharfen Hereingabe von rechts war jedoch kein Mitspieler zur Stelle. In der 29. Minute rutschte dann Teschauer, nach einer guten Kombination über M. Haller und K. Haller, freistehend am Ball vorbei. Kurz vor dem Halbzeitpfiff parierte Seidler im Tor des BC einen Schuss von Frisch.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 12.-14.04.2019

1. Mannschaft | 13.04.2019 15:00

VFC Adorf : BC Erlbach

Es knistert bereits jetzt im oberen Vogtland. Für den VFC Adorf steht das Derby-Rückspiel gegen den BC Erlbach, derzeit Tabellenführer der Sparkassenvogtlandklasse, auf dem Plan. Kommt der Oberlandkracher für den VFC zu richtigen Zeit oder muss die Mannschaft von Trainer Brittling den nächsten Dämpfer hinnehmen? Personell geschwächt läuft es für Adorf nach dem Winter noch immer nicht rund. Auch der Punkt gegen den SV Concordia Plauen am vergangenen Wochenende war ein hartes Stück Arbeit. Erlbach geht dagegen mit Rückenwind aus dem 6:0 Heimerfolg gegen Reumtengrün in das Match. Mit nur 16 Gegentoren stellt der Gast die sicherste Abwehr der Liga, trifft aber dafür auch vorn recht fleißig. Im Schnitt mehr als dreimal pro Spiel. Im Hinspiel ende nach Treffern von Lederer (BC) und Kaiser (VFC) mit einer Punkteteilung. Die Adorfer ärgerten sich nach dem Spiel, da vor allem Halbzeit zwei klar zu deren Gunsten ging. Erlbach konnte in der Vogtlandklasse bisher keines seiner Spiele gegen den VFC Adorf gewinnen. Michael Filc wird als Unparteiischer das Spiel leiten. Ihm assistieren Steffen Rüggeberg und Frank Kraus.

mehr lesen

14. Spieltag [Nachholer] Herren | VFC Adorf 1 : 1 SV Concordia Plauen

Blitzstart der Gäste. Nach zwei Minuten ging Concordia durch Zaim in Führung. Adorf fand schnell ins Spiel zurück, D. Kellers Schuss landete in der 8. Minute an der Querlatte. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, geprägt von vielen Unterbrechungen nach Foulspielen. Die besseren Möglichkeiten hatte dabei der Gast. Adorf kam nur schwer gegen die kompakt stehende Abwehr an. Die Zuschauer wurden bis zur Pause nur vom Wetter verwöhnt. Nach der Halbzeitpause eroberte sich Adorf allmählich den Heimvorteil zurück. In der 66. Minute fiel dann nach einer Ecke der verdiente Ausgleich durch Thalmann.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 05.-07.04.2019

1. Mannschaft | 06.04.2019 15:00

VFC Adorf : SV Concordia Plauen

Dem VFC Adorf plagen derzeit große Personalsorgen. Sicherlich ein Grund für den spielerischen Einbruch nach der Winterpause. Trainer Brittling sieht sich auch vor dem Nachholspiel gegen den SV Concordia Plauen wieder gezwungen, auf einigen Positionen neu zu besetzen. Die Con holte nach dem Winter immer hin sieben Punkte und somit einen mehr als der VFC Adorf. Am letzten Spieltag erkämpften die Gäste einen Punkt gegen derzeit spielstarke Weischlitzer, während der VFC gegen Heinsdorf den Punkt in letzter Minute aus der Hand gab. Das Hinspiel, welches zugleich die Saison für beide Teams eröffnete, war eine Berg- und Talfahrt der Gefühle für Adorf. Riegers Führungstreffer für die Plauener kurz nach Wiederanpfiff, folgte ein Adorfer Doppelschlag durch Röder und Kaiser. Die Con glich erneut aus, bevor Herrmann mit seinem Tor kurz vor Ende noch den Adorfer Sieg sicherte. Das torreiche Ergebnis spiegelt ziemlich genau die Torbilanz wieder, wenn die beiden Mannschaften aufeinander treffen. Im Schnitt zappelt der Ball mehr als vier Mal pro Partie im Netz. Die Spielleitung am Wochenende wird vom Unparteiischen Tino Nürnberger angeführt. Ihm zur Seite stehen die Assistenten Lutz und Frank Gutjahr.

mehr lesen

19. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 2 SpVgg Heinsdorfergrund

Es ist Sand im Rückrundengetriebe des VFC. Der Gastgeber hatte einiges gutzumachen nach dem Spiel in Kürbitz. Die Gäste gaben aber sofort zu verstehen, dass sie am Spiel teilhaben wollen. In den ersten Minuten suchte Adorf den Abschluss. Theilig auf Seiten der Gäste prüfte Schreiner in der 8. Minute zum ersten Mal. Heinsdorfergrund spielte sehr diszipliniert und störte so das Spiel der Hausherren schon im Ansatz. Gegen Schneiders Schuss aus 30 Metern aus halblinker Position waren sie jedoch machtlos. Adorfs Freude währte jedoch nicht lange. Meichsner nutzte zu zögerliches Abwehrverhalten zum Ausgleich. Der VFC versuchte sofort wieder ins Spiel zu kommen. Warnschüsse der SpVgg zeigten aber die Gefährlichkeit der Gäste an. Schwabs Schuss in der 32. Minute krachte ans Gebälk der Adorfer.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 29.-31.03.2019

1. Mannschaft | 30.03.2019 15:00

VFC Adorf : SpVgg Heinsdorfergrund

Beim VFC Adorf läuft es nach dem Winter noch nicht richtig rund. Zwar konnte das Team um Coach Mike Brittling seine bisherigen beiden Heimspiele erfolgreich bestreiten, doch auswärts unterlag man in beiden Begegnungen mit je drei Gegentreffern. Sicherlich ist die eine oder andere Personalie, welche dem VFC nach und nach verletzungsbedingt weggebrochen ist, daran nicht unschuldig. Nun bekommen es die Adorfer zu Hause mit der SpVgg Heinsdorfergrund zu tun. Mit aktuell 19 Punkten agieren die Gäste auf dem 11. Tabellenplatz, jedoch mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Auch Heinsdorf musste am vergangenen Wochenende eine Niederlage hinnehmen und wird, ähnlich wie der VFC, auf Wiedergutmachung aus sein. Adorf ist zum Siegen verdammt, wenn der Rückstand auf das Führungsduo nicht noch weiter anwachsen soll. Die letzten drei direkten Duelle gingen allesamt an Adorf, auch wenn das Hinspiel erst durch einen späten Treffer zum 2:1 durch den VFC Kapitän Polster entschieden wurde. Schiedsrichter der Partie am Samstag wird Denny Roth sein. Ihm assistieren an den Linieren Torsten Albert und Philipp Berndt.

mehr lesen

18. Spieltag Herren | SG Kürbitz 3 : 0 VFC Adorf

Der VFC Adorf verlor durch die herbe Niederlage in Kürbitz und den zeitgleichen Sieg der SG Jößnitz gegen den SV Coschütz den Anschluss an den Tabellenführer der Sparkassenvogtlandklasse. Kürbitz nutzte an diesem sonnenreichen Samstag seine Heimvorteile auf äußerst schwer zu bespielendem Platz aus. Ähnlich wie Jößnitz musste auch Adorf, welche sicherlich zu den spielerisch stärkeren Mannschaften der Staffel zählt, die Heimreise ohne Punkte antreten. Die Gastgeber überzeugten vor allem mit Kampf und Siegeswillen über 90 Minuten hinweg. Auch wenn der VFC besser und mit deutlich mehr Spielanteilen ins Spiel startete, erzielte Gork in der 34. Minute den Führungstreffer für die Heimmannschaft. Trotz vehementen Adorfer Reklamation, wurde das Tor aus stark abseitsverdächtiger Position anerkannt. Mit dem knappen Rückstand ging der VFC Adorf in die Pause.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 22.-24.03.2019

1. Mannschaft | 23.03.2019 15:00

SG Kürbitz : VFC Adorf

Gelingt dem VFC Adorf gegen die SG Kürbitz der erste Auswärtserfolg im Jahr 2019? Die Anzeichen für einen möglichen Sieg, werden vom weiterhin bestehenden und vergrößerten Verletzungspech der Adorfer getrübt. Trotzdem wird die antretende Elf gegen den aktuellen Tabellenelften aus Kürbitz alles in die Waagschale legen, um einen Dreier mitzunehmen. Der Gastgeber konnte in noch keinem seiner bisherigen drei Spiele im neunen Jahr auch nur einen Punkt einfahren und rutschten so weiter in die gefährliche Region des Rankings ab. Dabei gelang der SG auch nur ein eigener Treffer. Das Hinspiel, in dem die Mannschaft aus Kürbitz eine mehr als ansprechende Leistung zeigte, ging knapp mit 2:1 an den VFC. Ein Eigentor und ein Treffer von K. Haller brachten den VFC auf die Siegerstraße. Siegt der VFC Adorf in diesem Spiel, bleibt die Position in der Tabellenspitze weiterhin erhalten. Für die SG Kürbitz, noch sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, dürfte die Luft jedoch langsam dünner werden. Das Spiel wird von Steffen Rüggeberg geleitet. Ihm assistieren Jens Württemberger und Justin Herold.

mehr lesen

17. Spieltag Herren | VFC Adorf 3 : 0 SV Coschütz

Trotz großer Personalsorgen war Adorf sofort im Spiel. In der 8. Minute bediente K. Herrmann Seifert auf links und der frisch gebackene Papa vollendete zur 1:0 Führung. Coschütz kam sehr schwer ins Spiel. Ein Eckball in der 15. Minute war die bis dato einzige Aktion, die in Richtung Adorfer Strafraum ging. In der 21. Minute sah es dann jedoch nach einem Foul im Adorfer Sechszehner aus, der Pfiff blieb auch nach Rücksprache mit dem Assistenten aus. Ein paar Minuten später lief Haller nach Zuspiel von Polster allein aufs Tor der Gäste zu. In dem Moment verließen ihn wohl der Mut zum Abschluss und auch die Übersicht, sein Querpass landete beim Gegner. Nach einem Foulspiel verlor der VFC auch noch seinen Abwehrstrategen Puchta mit Fußverletzung.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 15.-17.03.2019

1. Mannschaft | 16.03.2019 15:00

VFC Adorf : SV Coschütz

Nach der ersten Auswärtsniederlage bei der SpVgg Grünbach-Falkenstein am vergangenen Wochenende, möchte der VFC Adorf in dieser Woche im Duell gegen den SV Coschütz in seine Erfolgsspur zurückfinden. Die Gäste nehmen derzeit den vorletzten Platz im Tableau der Sparkassen Vogtlandklasse ein. Vor allem in der Defensive scheint der SV Coschütz seine Schwächen zu haben. Dies spiegelt sich in bereits 46 kassierten Gegentoren wieder (2,9 pro Partie). Diese Bilanz wies auch das Hinspiel auf, als der VFC Adorf mit einem 3:1 Sieg nach Hause fuhr. Für den VFC trafen T. Herrmann, K. Herrmann und Aghaie. Den Ehrentreffer erzielte André Petzold. Mit 9 der bisherigen 17 Coschützer Treffern, definitiv deren gefährlichster Spieler. Für den VFC Adorf spricht außerdem, dass zu Hause noch kein Spiel gegen den Gegner aus Coschütz verloren wurde. An dieser Bilanz wollen die Adorfer sicherlich festhalten. Das Spiel steht unter der Leitung des Schiedsrichtergespanns, bestehend aus Michael Filc, Rico Sehling und Rene Meinel.

mehr lesen

16. Spieltag Herren | SpVgg Grünbach-Falkenstein 3 : 1 VFC Adorf

Von den bisherigen acht Aufwärtsfahren in dieser Spielzeit, trat der VFC Adorf immer mit Punkten im Gepäck die Heimreise an. Anders endete die Partie bei der SpVgg Grünbach-Falkenstein auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz. Über 90 Minuten fegte stürmische Luft über den Platz, welche selbst Standartsituationen - bei eigentlich ruhendem Ball - zur Mühseligkeit machte. Ohne Abtasten suchten beide Mannschaften mit langen Bällen den Weg zum Erfolg. Weidlich im Tor der Spielvereinigung präsentierte gleich zu Spielbeginn seine Fähigkeiten und machte einige Adorfer Hochkaräter zu Nichte. Das erste Tor gelang Hannemann von den Gastgebern in der 20. Minute, da der VFC denn Ball nicht frühzeitig aus der Gefahrenzone brachte. Mit seinem Prämierentor nach dem Winterwechsel stellte Teschauer noch vor der Pause den Gleichstand her. Er musste die perfekte Flanke auf den langen Pfosten von Haller nur noch einnicken. Aus stark abseitsverdächtiger Position gelang Unterdörfer jedoch noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die erneute Führung.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 09.+10.03.2019

1. Mannschaft | 09.03.2019 15:00

SpVgg Grünbach-Falkenstein : VFC Adorf

Am Samstag treffen auf dem Falkensteiner Kunstrasenplatz die zwei Torminimalisten der Vogtlandklasse aufeinander. Tritt der VFC an, fallen im Durchschnitt 2,5 Tore, auswärts aber 2,9 Tore pro Spiel. Auf ähnlichem Torniveau agiert der Gastgeber: gesamt 2,2/heim 2,4 Treffer pro Partie. Dass beide Mannschaften in der Offensive Luft nach oben haben, aber defensiv solide agieren, spiegelt auch das Hinspielergebnis wieder. Beim 1:1 in Adorf traf Hertel kurz vor Schluss für die Spielvereinbarung, Polster glich jedoch verdienterweise für den VFC in der Nachspielzeit noch aus. Auch wenn der VFC Adorf in der Tabelle neun Punkte vor der SpVgg Grünbach-Falkenstein liegt, dürften die Erinnerungen an die Spiele auf dem Falkensteiner Kunstrasen, teilweise tüchtig düster sein. Beim letzten Duell im Juni 2018 unterlag der VFC trotz Führung stattlich mit 7:1. Generell konnte der VFC noch kein Spiel in Falkenstein gewinnen. Das angesetzte Schiedsrichtergespann besteht aus Andreas Wehner, Jörg Kaiser und Florian Jähn.

mehr lesen

15. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 0 Reichenbacher FC II

Der Start nach der Winterpause gelang den Gastgebern mit einer couragierten kämpferischen Leistung. Der Sieg, vor allem mit der Leistung in der zweiten Hälfte, war am Ende hochverdient. Schon nach einer Minute hatte Adorf ein erstes Zeichen gesetzt. Reichenbach hatte in der 11. Minute seine erste Möglichkeit. Ziptaks Freistoß folgte ein Kopfball von Döge. Dessen Ball strich aber über die Querlatte. Nun war wieder Adorf am Zug. Neuzugang Teschauer versuchte sich zum ersten Mal im Strafraum, blieb aber an seinem Gegenspieler hängen. Kurz darauf verschätzte sich Jäkel beim Rückpass. Schreiner parierte aber gegen den heranstürmenden Gegner. In der 26. Minute dann die verdiente Adorfer Führung. Aghaie verlängert eine Hereingabe und Frisch stand goldrichtig und schob ein.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 02.+03.03.2019

1. Mannschaft | 02.03.2019 15:00

VFC Adorf : Reichenbacher FC II

Der VFC Adorf startet am Samstag mit dem Heimspiel gegen den Reichenbacher FC II offiziell in die Rückrunde der Saison 2018/2019. Der RFC II überwinterte mit nur 4 Punkten aus 14 Spielen als Tabellenschlusslicht der Sparkassenvogtlandklasse. Der VFC Adorf erreichte dagegen bei einem Spiel weniger stattlich 24 Punkte mehr als der kommende Gegner. Die Verteilung der Favoritenrolle sollte somit geklärt sein. Fraglich ist, wie die Teams die Winterpause verkraftet haben. Die Mannschaft vom Wasserturm testete immerhin zweimal erfolgreich, mit je fünf eigenen Toren gegen unterklassige Mannschaften. Der VFC muss dagegen ganz ohne Vorbereitungsspiel den Kaltstart wagen. Das Hinspiel ging deutlich zu Gunsten der Adorfer aus. Beim 3:0 trafen Schneider, K. Herrmann und Kaiser. Die Spielleitung am Samstag besteht aus Jörg Wohlrab, Torsten Albert und Marcel Gramsch.

mehr lesen

Erneute Spielverschiebung

Das auf morgen angesetzte Nachholspiel gegen den SV Concordia Plauen muss erneut verschoben werden. Auch wenn es Draußen schon nach Frühling riecht, der Platz in Adorf hüllt sich stellenweise weiterhin im Winterkleid und ist somit unbespielbar. Einen dritten Versuch zur Durchführung des Spiels wird es 06.04.2019 geben. Somit startet der VFC Adorf erst am 02.03.2019 mit dem Spiel gegen den Reichenbacher FC II offiziell in die Rückrunde. (esch)

Personelle Veränderungen im Winter

In gut einer Woche ist bereits das erste Pflichtspiel im Jahr 2019 für den VFC Adorf angesetzt, auch wenn es bei der aktuellen Witterungslage eher unwahrscheinlich erscheint, dass das Nachholspiel gegen den SV Concordia Plauen auch wirklich stattfinden kann. Personell gab es bei den Herren über den Winter einige Veränderungen. Als Neuzugang kann Toni Teschauer vom Ligakonkurrenten BC Erlbach verzeichnet werden. Er schnürte bereits vor einigen Jahren seine Schuhe beim VFC und wird die Herrenmannschaft ab sofort wieder mit seinen Allrounder-Fähigkeiten unterstützen. Sicherlich schmerzlich vermissen wird die Mannschaft ihrer Stütze in der Abwehr. Benny Schreiner hängt - zu mindest vorübergehend - die Fußballschuhe an den berühmten Nagel und wird dem VFC auf dem Platz somit nicht mehr zur Verfügung stehen. Er bleibt dem Verein und auch dem Vorstand jedoch weiterhin erhalten. Zudem gibt es mit Eric Brittling einen weiteren Abgang im Winter. Ihn zieht es privat und beruflich weg aus Adorf, sodass der Fahrweg selbst für den wöchentlich Kick am Wochenende einfach in keinem Verhältnis stehen würde.

mehr lesen

Der erhoffte Coup bleibt aus

Mehr als der fünfte Platz, sprang in der Zwischenrundengruppe C für den VFC Adorf gestern nicht heraus. Zeigte die Mannschaften im ersten Spiel gegen den späteren Gruppensieger SC Syrau ein ansprechendes Spiel (1:1), nahm die Leistung im weiteren Verlauf stark ab. Gegen den Leubnitzer SV (0:3) und Reichenbacher FC (1:5) setzte es je deutliche Niederlagen. im Spiel gegen den Ligakontrahenten SV Concordia Plauen, brachten individuelle Fehler den VFC um den verdienten Lohn (2:2). Erst im letzten Gruppenspiel, im Duell mit dem 1. FC Wacker Plauen, fuhren die Adorfer den ersten und einzigen Tagessieg ein. Auch wenn dieses 4:3 wahrlich kein spielerische Highlight war. Aus der Zwischenrundengruppe C ziehen der SC Syrau un der SV Concordia Plauen in die Endrunde ein. http://bit.ly/2VLzqNn (esch)

VFC Adorf kämpft um Endrundeneinzug

Erreicht der VFC Adorf erneut die Endrunde im Hallenturnier um den Pokal der Freien Presse? Zuletzt war dies der Adorfer Mannschaft vor drei Jahren gelungen. In den vergangenen beiden Turnieren, war jeweils nach der Zwischenrunde Schluss. Das Team ums Trainergespann Singer/Brittling wird sicherlich hoch motiviert in die zweite Runde starteten, lies man doch mit dem zweiten Platz in der sogenannten „Hammergruppe“ H der Vorrunde aufhorchen. Einfach wird dies aber sicherlich nicht. Zum VFC gesellt sich neben der Landesklassevertretung des Reichenbacher FC die beiden Vogtlandligisten SC Syrau 1919 und 1. FC Wacker Plauen. Komplettiert wird Zwischenrundengruppe C durch Adorfs Ligakontrahenten SV Concordia Plauen und Kreisligist Leubnitzer SV. Um den Einzug in die Endrunde geht es am Samstag, ab 14.00 Uhr wieder in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Die beiden bestplatziertesten Mannschaften kommen weiter. https://bit.ly/2RAHtxj (esch)

mehr lesen

Zwischenrundengruppen sind angesetzt

Nach der erfolgreich überstandenen überdurchschnittlich stark besetzten Vorrundengruppe H, bekommt es der VFC Adorf auch in der zweiten Phase des Hallenturniers um den Pokal der Freien Presse mit einigen Hochkarätern zu tun. Zum VFC gesellt sich neben der Landesklassevertretung des Reichenbacher FC die beiden Vogtlandligisten SC Syrau und 1. FC Wacker Plauen. Komplettiert wird Zwischenrundengruppe C durch Adorfs Ligakontrahenten SV Concordia Plauen und Kreisligist Leubnitzer SV. Um den Einzug in die Endrunde geht es am 12.01.2019, ab 14.00 Uhr wieder in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Die beiden bestplatziertesten Mannschaften kommen weiter. https://bit.ly/2RAHtxj (esch)

VFC Adorf gelingt Einzug in Zwischenrunde

In der Vorrundengruppe H sind die letzten drei Teilnehmer für die Zwischenrunde des Hallenturniers um den Pokal der Freien Presse ermittelt worden. Dabei setzte sich der VFC Adorf als Minimalist der Vorrunde durch. Mit sieben eigenen Toren und nur vier Gegentreffern in sechs Spielen, macht dies einen Durchschnittswert von 1,8 Toren pro Partie. Zum Vergleich: Der Mittelwert aller Vorrundengruppen liegt bei 4,9 Toren pro Spiel. Das Oberlandderby gegen den BC Erlbach, zum Auftakt in die Vorrunde, gewann der VFC Adorf genauso wie sein zweiten Spiel gegen den Vogtlandligisten aus Werda mit 1:0. Ausgerechnet gegen den vermeintlichen Underdog der Gruppe, den FC Teutonia Netzschkau, unterlag die erfahrene Adorfer Mannschaft durch keine gute Spielleistung. Umso motivierter kämpfte der VFC gegen die SG Rotschau. Hier kam Adorf durch das 2:1 wieder in die Erfolgsspur. Gegen den Gruppenprimus aus Plauen, zeigte der VFC eine sehr engagierte Leistung im fünften Spiel. Die Adorfer fügten den Fortunen beim 2:0 die einzige Niederlage zu und machten so den Kampf um die ersten Plätze nochmal auf.

mehr lesen

Hallenpokal zum Jahresausklang

Letztmalig verpasste der VFC Adorf im Jahr 2012 den Einzug in die Zwischenrunde. Auch in diesem Jahr ist der Schritt in Runde zwei gewiss nicht aussichtlos, doch sicherlich ein hartes Stück Arbeit. Denn sechs der sieben Gruppenteilnehmer spielen in den zwei höchsten Spielklassen des Vogtlandkreises. Der SV Fronberg Schreiersgrün, der FC Fortuna 91 Plauen, der FC Werda 1921 und die SG Rotschau kommen aus der Vogtlandliga, der BC Erlbach gemeinsam mit dem VFC Adorf aus der Vogtlandklasse. Nur der FC Teutonia Netzschkau gesellt sich aus der Kreisliga dazu. Ausgetragen wird die Vorrunde am kommenden Sonntag ab 14.00 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Zu Eröffnung der Hammergruppe H, kommt es gleich zum Oberlandduell zwischen dem VFC Adorf und dem BC Erlbach. Den Adorfern obliegt es auch die Vorrundengruppenspiele um den Hallenpokal der Freien Presse mit dem Duell gegen Schreiersgrün zu beschließen. Lediglich die drei Bestplatziertesten der Vorrundengruppe kommen in die Zwischenrunde. (esch)

mehr lesen

Top 5 der Hinrunde 2018/2019 | 1. Mannschaft

Zum Ausklang der Hinrunde gibt es in altbekannter Form die kurze statistische Auswertung. Alle 13 Begegnungen der Hinserie in der Sparkassen-Vogtlandklasse sind gespielt und so können wir jetzt die Sieger und Platzierten der einzelnen Rubriken präsentieren. (esch)


Vorschau auf´s Wochenende 01.+02.12.2018

1. Mannschaft | 01.12.2018 14:00

VFC Adorf : SV Concordia Plauen

 

Ein letztes Mal vor der Winterpause schnüren Adorfs Herren am Samstag die Stollenschuhe. Zu Gast im Adorfer Stadion an der Elsterstraße ist der SV Concordia Plauen. Es ist etwas mehr als drei Monate her, als sich beide Mannschaften zu ihrem Hinspiel in der Plauener Südvorstadt trafen. Das Spiel auf Messersschneide konnte der VFC am Ende mit 3:2 gewinnen. Es trafen Röder, Kaiser und K. Herrmann für den VFC. Die Con kam erst spät in Tritt, hat aber fünf ihrer letzten sechs Pflichtspiele gewinnen können und sich dabei auch im Pokal gegen die SG Unterlosa durchgesetzt. Durch die Erfolge sicherten sich die Plauener mit 17 Punkten vorerst einen gefestigten Platz im Mittelfeld der Tabelle. Bereits elf Punkte mehr hat der VFC Adorf auf dem Konto. Das bedeutet Rang drei zum Abschluss der Hinserie, mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Erlbach. Der VFC wird sicherlich alles daransetzten, dass die 30-Punkte-Marke noch vor der Winterpause fällt. Dazu muss jedoch gegen die Con gewonnen werden. Die Begegnung wird von Tino Nürnberger gleitet. Ihm stehen Frank Gutjahr und Jens Württemberger an der Linie zur Verfügung.

mehr lesen

13. Spieltag Herren | SG Stahlbau Plauen 1 : 1 VFC Adorf

Der VFC Adorf blieb in all seinen acht Auswärtsspielen der Hinserie in der Saison 2018/2019 ohne Niederlage. Auch gegen die SG Stahlbau Plauen erkämpfte Adorf im letzten Hinrundenspiel einen Punkt. Dabei stelle sich die Ausgangslage für das Trainergespann keinesfalls rosig dar. Mit Popp, Schneider, Kaiser und Schreiner fehlten gleich vier etatmäßige Stammspieler, sodass die Mannschaft mit einer Rumpfelf antreten musste. Dabei gilt den zwei Spielern größten Respekt, welche nach dem Siel der zweiten Mannschaft in Tirpersdorf noch als Ersatzspieler nach Plauen nachreisten. Fußballerisch wussten in der ersten Halbzeit nur die Gastgeber zu überzeugen. Diese ließen aber bereits nach wenigen Minuten zu viele Chancen ungenutzt liegen. Noch vor dem Halbzeitpfiff gelang jedoch Müller der verdiente Führungstreffer. Dabei konnte er das mäßige Stellungsspiel der Adorfer Defensive bei einem Eckball ausnutzen und völlig frei einnicken.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 24.+25.11.2018

1. Mannschaft | 25.11.2018 14:00

SG Stahlbau Plauen : VFC Adorf

Zum letzten Hinrundenspiel in der Spielzeit 2018/2019 muss der VFC Adorf am Sonntag auswärts bei der SG Stahlbau Plauen antreten. Im achten Jahr der Sparkassenvogtlandklasse steht Adorf so gut dar wie noch nie. 27 Punkte befinden sich bereits auf der Habenseite des Teams aus dem Oberland. Bereits jetzt steht auch fest, dass der VFC, bei aktuell vier Punkten Vorsprung auf Neumark, mindestens als Drittplatzierter in die Rückrunde startet. Sollten die weiteren Spitzenteams aus Jößnitz und Erlbach Punkte lassen, ist sogar noch mehr drin. Dazu muss Adorf jedoch erstmal bei den Stahlbauern punkten. Die Gastgeber stecken aktuell im Tabellenmittefeld der Liga fest. 18 Punkte bedeutet derzeit Platz sieben. Sicherlich nicht ganz zufriedenstellend für die bis ins Halbjahr 2017 in der höherklassigen Vogtlandliga agierenden Plauener. Doch gerade auswärts tritt der VFC Adorf in dieser Saison besonders gerne an. Von sieben Spielen gingen sechs an den VFC, gegen Erlbach trennte man sich remis. In der vergangenen Saison konnte die SG ihr Heimspiel klar mit 3:0 gewinnen. Auch Zuhause reichte es für Adorf nicht für einen Sieg (1:1). Gelingt es dem VFC das Momentum für sich zu nutzen und fährt am Sonntag den ersten Erfolg gegen Stahlbau Plauen in der Vogtlandklasse ein? Das leitende Schiedsrichtergespann besteht aus Andy Bernhardt, Andre Siefert und Heiko Reß. 

mehr lesen

12. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 0 FSV Bau Weischlitz

Am Ende stand ein völlig verdienter Sieg zu Buche. Adorf hatte mit Weischlitz den erwartet schwer zu spielenden Gegner zu Gast. Er versuchte von Beginn an das Tempo hoch zu halten. In der 13. Minute rutschte Jäkel bei einem Freistoß in der eigenen Hälfte aus und schob den Ball genau in die Füße eines Gegners. Nachdem dieser den Ball sofort weiter zu einem Mitspieler spielte und dieser auch noch Torhüter Popp ausschaltete, war sein Schuss jedoch zu lasch und Jäkel konnte seinen Fehler förmlich kurz vor der Torlinie wieder gut machen. Nun versuchte der VFC das Spiel an sich zu reißen, große Möglichkeiten blieben jedoch vorerst aus. In der 28. Minute köpfte Haller den Ball über das Tor der Gäste. Weischlitz hatte dann in der 32. Minute eine große Chance durch Knoll, Popp jedoch verkürzte geschickt den Winkel und blieb Sieger.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 17.+.18.11.2018

1. Mannschaft | 17.11.2018 14:00

VFC Adorf : FSV Bau Weischlitz

Am Wochenende steht der vorletzte Spieltag der Hinrunde in der Sparkassen-Vogtlandklasse an. Dabei bekommt es der VFC Adorf mit der Mannschaft der Stunde, dem FSV Bau Weischlitz, zu tun. Nur eines der letzten sieben Spiele konnten die Weischlitzer nicht gewinnen. So mauserte sich der FSV, trotz eines durchwachsenen Starts, Platz um Platz nach vorn. Der VFC spielt in der Hinrunde bis dato sehr konstant und konnte trotz einiger Mühen auch das letzte Spiel in Reumtengrün mit 1:0 gewinnen. So steht Adorf (24 Punkte), aktuelle Dritter in der Tabelle, noch einen Rang vor Weischlitz (22 Punkte). Das dies auch nach dem Spiel am Samstag noch so ist, sterbt der VFC sicherlich an. Dabei gilt es gerade zu Hause noch ein Schippchen draufzulegen. Denn den Adorfern gelangen auf heimischen Platz bisher erst ein Sieg und zwei Unentschieden. In den letzten Jahren trafen beide Mannschaften sage und schreibe 27 Mal aufeinander. Sechs Spiele davon gewann der VFC, sieben gingen an Weischlitz. Die restlichen acht Duelle endeten mit Punkteteilung. Im Vorjahr ging der Sieg jeweils an die Heimmannschaft. Das dürfte sich aus Adorfer Sicht aktuell sicherlich gerne fortsetzen. Geleitet wird die Begegnung von Jörg Wohlrab. Im assistieren Sven Hörning und Jörg Kaiser.

mehr lesen

11. Spieltag Herren | VfL Reumtengrün 0 : 1 VFC Adorf

Auch im siebten Auswärtsspiel in dieser Saison bleibt der VFC weiter ungeschlagen, auch wenn die Gastgeber aus Reumtengrün die Adorfer bis zur letzten Sekunde zittern ließen. Es schien, als ob der VFC als bestimmende Mannschaft ins Spiel startete. Den ersten Hochkaräter markierte allerdings der VfL nach gut zehn Minuten. Schreiner im Adorfer Tor parierte jedoch im Eins gegen Eins den Abschluss von Schädlich. Adorf wirkte von nun an wacher, mit leichten Spielvorteilen. Nach einer perfekt getretenen Ecke von Polster, nutzte Haller in der 23. Minute seinen Freiraum und nickte zur Führung für Adorf ein. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit, waren Torchancen auf beiden Seiten eher Mangelware.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 10.+11.11.2018

1. Mannschaft | 11.11.2018 14:00

VfL Reumtengrün : VFC Adorf
Wenn die Lobels auf dem Marktplatz gerade erst so richtig in Stimmung kommen und sich den Schlüssel vom Rathausoberhaupt ergattert haben, reist der VFC zu seinem Auswärtsmatch nach Reumtengrün. Passenderweise fällt der 11. Spieltag der Vogtlandklasse auch noch auf den 11.11. Doch nun zum Sportlichen: Adorf hält sich trotz zweier Unentschieden nacheinander auf einem guten dritten Tabellenrang. Der Gastgeber weist die gleiche Bilanz und holte je ein Remis gegen Kürbitz und Heinsdorfergrund. Zu Beginn der Saison lange Zeit punktlos, erkämpften sich die Reumtengrüner in den vergangenen Wochen neun Punkte und verweilen so derzeit zwei Plätze vor dem ersten Abstiegsrang. Außerdem verkündete er VfL in der vergangenen Woche Veränderungen auf der Trainerposition. Mit dieser Entscheidung in der Hinterhand, strebt Reumtengrün sicherlich den ersten Saisondreier auf heimischen Platz an. Der VFC ist dagegen auswärts noch ungeschlagen und möchte diese Serie gewiss weiter ausbauen. Treffen die beiden Temas aufeinander, fallen bekanntermaßen eine Menge Tore. In den bisherigen neun Pflicht- und Freundschaftsspielen immerhin 5,44 im Durschnitt. In der vergangenen Saison gingen beide Duelle an Adorf (2:0, 5:1). Die Spielleitung am Sonntag besteht aus Michael Filc, Frank Krauß und David Nemec.

mehr lesen

10. Spieltag Herren | VFC Adorf 1 : 1 SpVgg 1862 Neumark

Die Dinos der Vogtlandklasse trafen am 10. Spieltag in Adorf aufeinander. Ein erstes Zeichen setzte der Gast durch T. Herrmann, seinen platzierten Schuss aus spitzem Winkel parierte Popp jedoch sicher. Kurz darauf wurde Neumarks Torwart durch Polster geprüft. Auch dieser zeigte sich in guter Form. In der 19. Minute schloss T. Herrmann zur 0:1 Gästeführung ab. Adorfs Hintermannschaft offenbarte dabei große Lücken. Kurz darauf wurde dem Gastgeber ein klarer Elfmeter nach Foul an Thalmann verwehrt. In der 28. Minute dann der umjubelte Ausgleich durch Haller. Er versetzte an der Strafraumgrenze und anschließend im Strafraum gleich drei Gegenspieler und schloss überlegt ab. Erneut Haller in Minute 32. und danach Aghaie in der 39. Minute hätten Adorfs Überlegenheit in dieser Phase des Spieles der Führung belohnen können.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 03.+.04.2018

1. Mannschaft | 03.11.2018 14:00

VFC Adorf : SpVgg 1862 Neumark
Die Wochen der Wahrheit gehen weiter. Am Samstag heißt es im Adorfer Stadion an der Elsterstraße Platz drei gegen Platz vier der Sparkassen-Vogtlandklasse. Der VFC Adorf bekommt es dabei mit der SpVgg 1862 Neumark zu tun. Dies ist zugleich das Duell der „Dinos“ der Vogtlandklasse. Seit Gründung im Jahr 2011 duellieren sich beide Mannschaften ohne Unterbrechung in dieser Spielklasse. Dabei spricht die langjährige Blanz deutlich für Adorf. Acht der bisher 14 Partieren gingen an den VFC und fünf Mal holte sich Neumark den Dreier, bei erst einem Unentschieden. Zuhause nimmt es der VFC Adorf besonders gern mit den Gästen der Spielvereinigung auf. Erst einmal wurden die Punkte auf heimischen Platz aus der Hand gegeben. Das letzte Aufeinandertreffen ist kaum ein halbes Jahr vorbei. Dabei siegte Adorf durch Tore von Herrmann und Frisch mit 2:1. In der Tabelle trennt die beiden Mannschaften derzeit nur ein Punkt. Dem Sieger winkt eventuell sogar Tabellenplatz zwei, wenn Jößnitz zeitgleich keinen oder nur einen Punkt holt. Es liegt demzufolge eine Menge Brisanz in der Partie, welche vom Unparteiischen Klaus Setzer geleitet wird. Ihm stehen Lutz und Frank Gutjahr als Assistenten zur Verfügung.

mehr lesen

3. Spieltag Herren [Nachholspiel] | VFC Adorf 1 : 1 SpVgg Grünbach-Falkenstein

Machst du vorne die Dinger nicht, recht sich das hinten. Dass die alte Fußballweisheit auch heutzutage noch Bestandskraft besitzt, musste die Herren des VFC Adorf im Spiel gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein hinnehmen. Die mäßige Chancenverwertung, welche auch im letzten Duell gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz wohl für das ein oder andere graue Haar beim Trainergespann sorgte, machte sich auch auf heimischen Platz wieder breit. Während die ersten 45 Minuten relativ ereignislos vorübergingen, trumpfte die zweite Hälfte mit zahlreichen Adorfer Strafraumaktionen auf. Kurz nach Wiederanpfiff wurde Polsters Schuss an der Strafraumgrenze abgefälscht, landete aber zum Entsetzen der Adorfer Fans nur an der Querlatte. Nur einige Aktionen später kratzte Weidlich im Tor der Gäste einen platzierten Kopfball von Seifert gerade noch so von der Linie. 

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 26.-.28.10.2018

1. Mannschaft | 27.10.2018 14:00

VFC Adorf : SpVgg Grünbach-Falkenstein

Nach dem mühsamen Arbeitssieg gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz am vergangenen Wochenende, holt der VFC Adorf am Samstag das Spiel gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein nach. Dies war ursprünglich auf das große Adorfer Festwochenende Anfang September gefallen und konnte somit nicht planmäßig ausgetragen werden. Die Gäste der Spielvereinigung stehen mit derzeit zehn Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Der VFC hielt durch den späten 2:1 Erfolg seinen Platz im Spitzenquartett der Sparkassen-Vogtlandklasse. Spiele mit Beteiligung der Grünbach-Falkensteiner sind bislang zähe Werke für Fans torreichen Fußballs. Im Durchschnitt fallen gerade einmal 1,375 Tore pro Partie. Ungewöhnlich auf Kreisebene. Dieser Wert kommt nicht zuletzt durch die scheinbar gute Abwehrarbeit zustande. Mit erst fünf Gegentoren stellen sie, hinter dem Spitzenreiter aus Erlbach, den Topwert der Klasse. Spielt der VFC mit, geht es deutlich torreicher zu: 3,25 durchschnittlich. Man wird sehen, welcher Trend sich am Samstag fortsetzen wird. Seit Gründung der Spielvereinigung Grünbach-Falkenstein konnte der VFC Adorf noch kein direktes Duell gewinnen. Hier ist somit Nachholbedarf vorhanden. Im letzten Duell, zum Saisonende der vergangen Spielzeit, setzte es für den VFC eine herbe 7:1 Klatsche auf dem Kunstrasen in Falkenstein. Schiedsrichter Sven Joram wird das Spiel am Samstag aufgrund der Zeitumstellung bereits 14:00 Uhr anpfeifen.

mehr lesen

9. Spieltag Herren | SV Merkur 06 Oelsnitz II 1 : 2 VFC Adorf

Der VFC Adorf meldet sich nach drei sieglosen Spielen in Folge wieder zurück. Gegen die zweite Vertretung des SV Merkur 06 Oelsnitz begannen die Adorfer druckvoll auf dessen Tor. Auf T. Herrmanns erste Chance, welche allerdings am Pfosten landete, folgten weitere gute Möglichkeiten zur schnellen Führung. Das 0:0 zur Pause war somit mehr als glücklich für die Gastgeber. Adorfs Torhüter Popp musste in den ersten 45 Minuten nur eine brenzlige Situation entschärfen. Leider verpasste die Mannschaft den Treffer und machte es sich so selbst unnötig schwer. Die zweite Halbzeit zeigte eine andere Oelsnitzer Mannschaft. Zwar blieb auch hier die erste Chance Adorfs Stürmer Seifert vorbehalten, doch danach preschte Oelsnitz nach vorn. Eine passgenaue Hereingabe von Geiser nutzte Oelsnitz‘ Göbel zur 1:0 Führung. Adorf stand in dieser Phase die Verunsicherung auf die Stirn geschrieben. Göbels Freistoß, wiederum nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer, streifte über die Querlatte. 

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 20.+21.10.2018

1. Mannschaft | 20.10.2018 15:00

SV Merkur 06 Oelsnitz : VFC Adorf
Der VFC hat am vergangenen Spieltag die erste Saisonniederlage gegen die SG Jößnitz hinnehmen müssen (3:0). Am Samstag trifft die Mannschaft nun auf die zweite Vertretung des SV Merkur 06 Oelsnitz und hat damit die Chance auf Rehabilitation. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle nur zwei Plätze, aber fünf Punkte. Die Oelsnitzer Gastgeber konnten von den vergangenen fünf Spielen nur eins für sich entscheiden (2:1 gegen Heinsdorfergrund). Trotzdem dürften sie mit ihrer aktuellen Tabellenposition (Platz 6) als Aufsteiger recht zufrieden sein. Der VFC Adorf musste bereits in der zweiten Runde des Vogtlandpokales auf dem Kunstrasen der Sperken antreten. Das Spiel zum Saisonbeginn dominierten die Adorfer und gewannen so am Ende mit 4:1. Die Treffer für den VFC erzielten Kaiser (2), Seifert und Polster. Knüpft die Adorfer Mannschaft an die Leistung dieses Spiels an, so sollte auch ein weiterer Sieg gegen Merkur im machbaren Bereich liegen. Geleitet wird das Spiel von Enrico Zorn. Ihm assistieren Marco Leihkamm und Daniel Müller.

mehr lesen

8. Spieltag Herren | VFC Adorf 0 : 3 SG Jößnitz

Das vermeintliche Spitzenspiel begann mit zügig vorgetragenen Angriffen der Jößnitzer. Eine erste Chance von Hirsch in der 3. Minute trudelte am Adorfer Gehäuse vorbei. Auf der Gegenseite wurde ein Freistoß, getreten von Jäkel, zur sicheren Beute von Schüler. Ein präzise getretener Freistoß von Schröter führte zum 0:1 aus Sicht der Platzherren. Adorf kam einfach nicht ins Spiel und Jößnitz hatte mit Schröter einen eiskalten Vollstrecker zur 0:2 Führung nach 14 Minuten. Wenig später irrte Torhüter Popp weit vor seinem Kasten herum und der Abschluss der Gäste streifte zum Glück für sein Team die Querlatte. Adorf hatte danach in der 28. Minute zwei kleinere Möglichkeiten durch Seifert und Schneider, jedoch ohne Fortune.

mehr lesen

Vorrundengegner um den Hallenpokal stehen fest

Von Losglück kann man da aus Adorfer Sicht sicherlich nicht sprechen. Als letzte Mannschaft räkelt sich der VFC Adorf an der Übersichttafel. Die Auslosung brachte den Endrundenteilnehmer von 2016 in die aus sieben Mannschaften bestehende Gruppe H. Diese kann man guten Gewissens als Hammergruppe bezeichnen. Sechs der sieben Gruppenteilnehmer spielen in den zwei höchsten Spielklassen des Vogtlandkreises. Der SV Fronberg Schreiersgrün, der FC Fortuna 91 Plauen, der FC Werda und der SG Rotschau in der Vogtlandliga, der BC Erlbach gemeinsam mit dem VFC Adorf in der Vogtlandklasse. Nur der FC Teutonia Netzschkau gesellt sich aus der Kreisliga dazu. Ausgetragen wird die Vorrunde am 30.12.2018, ab 14.00 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle. Die drei Bestplatziertesten kommen in die Zwischenrunde. (esch)

Vorschau auf´s Wochenende 12.-.14.10.2018

1. Mannschaft | 13.10.2018 15:00

VFC Adorf : SG Jößnitz

Kaum sind die Blessuren aus dem Oberlandderby gegen den BC Erlbach verblasst, wartet auf den VFC Adorf schon das nächste Spitzenspiel. Die Jößnitzer wurde bereits vor Beginn der aktuellen Spielzeit als heißester Aufstiegsanwärter der Sparkassenvogtlandklasse gehandelt. Bis auf einen kleinen Ausrutscher (Niederlage gegen die SG Kürbitz) wurden Sie dieser Rolle auch nahezu tadellos gerecht. Mit gleicher Punktzahl (16) stehen die beiden ärgsten Verfolger von Erlbach auf den Plätzen zwei und drei, wobei Adorf noch einen Nachholer offen hat. In der Vorsaison konnte der VFC zu Hause ein Unentschieden erkämpfen (1:1). Den Adorfer Treffer erzielte dabei Herrmann. Für die SG Jößnitz traf deren Topscorer Hirsch, welcher auch in der bisherigen Spielzeit 8 der 20 Jößnitzer Treffer beisteuerte. Ihm gilt es also im Spiel ein besonderes Augenmerk zu schenken. Erwähnenswert ist außerdem, dass Jößnitz die Heimreise aus Adorf noch nie mit einem Dreier im Gepäck angetreten ist. Den Adorfern läge sicherlich einiges daran, wenn dies auch nach der Partie am Samstag noch Bestand hätte. Mit Gunter Schwab, Sebastian Fritzsch und Steffen Limmer leitet ein sehr erfahrenes Schiedsrichtergespann das Spitzenduell.

mehr lesen

7. Spieltag Herren | BC Erlbach 1 : 1 VFC Adorf

Das Oberlandderby findet keinen Sieger. Bei bestem Fußballwetter und vor grandioser Kulisse sahen zahlreiche Zuschauer ein spannendes und umkämpftes Match. Dem gastgebenden BC Erlbach gelang dabei der bessere Start mit ersten nennenswerten Chancen. Adorfs Torhüter Popp war jedoch zur Stelle. In der 19. Minute war er gegen Lederers Abschluss machtlos. Ein langgeschlagener Ball, von Wild mit dem Kopf verlängert, fand etwas glücklich den Weg in die Füße des Erlbacher Stürmers, welcher eiskalt einnetzte. Der VFC ließ sich vom Rückstand nur wenig beeinflussen und versuchte das Ruder an sich zu reißen. Beide Mannschaften erwiesen sich als kompakte und schwer auszuspielende Einheiten, sodass hochkarätige Torchancen zur Mangelware wurden. Adorf wollte und erarbeitete sich noch vor der Pause den verdienten Ausgleich. Kaiser vollendete die exzellente Kombination über Schneider und Herrmann zum 1:1 Pausenstand.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 05.-07.10.2018

1. Mannschaft | 06.10.2018 15:00

BC Erlbach : VFC Adorf
Spitzenspiel im Oberlandderby: Fußballherz, was willst du mehr? Beide Teams sind in der Liga diese Saison noch ungeschlagen. Allerdings musste der VFC gestern im Pokal beim VfB Plauen Nord antreten und dabei die erste Pflichtspielniederlage hinnehmen. Erlbach konnte vergangene Woche sein Spiel bei der SG Stahlbau Plauen knapp mit 1:0 gewinnen und somit seine Serie ebenso fortsetzen wie Adorf, die gegen Heinsdorfergrund gewinnen konnten. Nun geht es im direkten Duell um die Tabellenführung und darum, wer seine Serie von ungeschlagenen Spielen weiter fortsetzen kann. Neben der tabellarisch hoch brisanten Ausgangssituation, kommt natürlich noch hinzu, dass das Spiel zugleich die Machtverhältnisse des Oberen Vogtlandes im Fußball wiederspiegelt. Erlbach musste in den zurückliegenden zwei Saisons zu Hause die Punkte jeweils nach Adorf übergeben. Schütze des goldenen Tores im Duell genau vor einem Jahr war K. Haller. Das Aufeinandertreffen in Adorf wurden immer mit Punkteteilung beendet (1:1, 1:1, 4:4, 3:3). Daher spricht die langfristige Statistik eher für Adorf. In der aktuellen Saison ließen beide Mannschaft von sich aufhorchen. Der BCE stellt derzeit in der Tabelle aber die absoluten Topwerte, 6 Siege aus 6 Spielen bei 22 zu 2 Toren. Es liegt also eine Menge Spannung in der Luft. Die Spielleitung übernimmt Denny Roth. An den Seitenlinien assistieren Justin Herold und Philipp Berndt.

mehr lesen

Unnötig! Dämlich! Selber schuld!

Der VFC Adorf unterliegt im Achtelfinal des Sternquell Brauerei Vogtlandpokals mit 3:1 gegen den VfB Plauen Nord. Adorf macht selbst die dicksten Dinger nicht, so blieb es lange Zeit bei der magereren 0:1 Führung. Nach einer gelb-roten und einer glatt roten Karte, gab man das Spiel ab der 80. Minute aus den Händen und schenkte den eigentlich zur keiner Zeit gefährdeten Sieg her. Die Gastgeber nutzen ihre drei Möglichkeiten für drei Tore. An Kaltschnäuzigkeit fast nicht zu übertreffen. Der VFC Adorf gratuliert dem VfB Plauen Nord zum Einzug in die nächste Runde. Mehr gibt es zu diesem Spiel nicht zu berichten. Mund abputzen, weiter machen! Es wartet das Derby am Wochenende … http://bit.ly/2DVbl1H (esch)

mehr lesen

Vorschau aufs Pokalachtelfinale der Herren

Gelingt dem VFC Adorf in dieser Saison erstmals der Sprung unter die letzten Acht? Bei den momentanen Voraussetzungen und der bestechenden Form scheint dies durchaus machbar zu sein. Zählt man das kommende Spiel gegen die Plauener Nord mit hinzu, musste der VFC von den acht Begegnungen sage und schreibe sieben auf fremden Platz austragen. Umstände die den Adorfern aber keineswegs zu schaffen machen, denn bisher reiste der VFC immer mit vollen Händen nach Hause. Am Feiertag bekommt es Adorf mit dem Kreisligisten aus Plauen zu tun. Am Wochenende holten sich beide Selbstvertrauen für das anstehende Pokalspiel, denn beide konnten ihre Ligaspiele gewinnen. Nord gewann 7:0 gegen Ruppertsgrün und der VFC gegen Heinsdorfergrund mit 2:1. Angesichts des Klassenunterschiedes und dem bisherigen mustergültigen Saisonverlauf, gehen die Gäste jedoch als Favorit in diese Begegnung. Wobei der Pokal bekanntermaßen immer seine eigenen Gesetze schreibt. Der gastgebende VfB Plauen Nord hat dem VFC den Sprung ins Viertelfinale bereits voraus und schaffte es 2011 sogar bis ins Halbfinale. Das Schiedsrichtergespann besteht aus Johannes Schürer, Wilfried Jänner und Nils Schwozer. Anpfiff der Begegnung ist 15.00 Uhr.

mehr lesen

6. Spieltag Herren | SpVgg Heinsdorfergrund 1 : 2 VFC Adorf

Die Adorfer Siegesserie hält weiter an, auch wenn die Mannen vom Kalten Feld dem VFC über 90 Minuten alles abverlangten. Am Ende setzte sich aber die spielerische Überlegenheit gegen den Kampf durch. Adorf hatte es gegen tiefstehende Gastgeber schwer ins Spiel zu finden. T. Herrmanns Fernschuss nach gut 20 Minuten konnten die Statistiker als erste nennenswerte Chance des Spiels notieren. Nur wenige Momente späterer wartete K. Herrmann nach einem Eckball am langen Pfosten. Völlig perplex von seinem Freiraum, konnte er den Ball allerdings nicht ins Tor drücken. Nur wenig später musste er verletzungsbedingt ersetzt werden. Nach einer halben Stunde trat die Heimmannschaft das erste Mal vor dem Adorfer Gehäuse in Aktion. Nach einer schönen Kombination stand im Rückraum der Abwehr Meichsner frei. Seinen platzierten und kraftvollen Abschluss parierte Adorfs Keeper Popp jedoch mit starkem Reflex. Adorf wusste nun, dass auch Heinsdorf wach ist. Umso wichtiger der Führungstreffer aus dem Rückraum durch T. Herrmann in der 34. Minute. Mit dem Stand von 0:1 ging es in die Pause.

 

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 28.-30.09.2018

1. Mannschaft | 30.09.2018 15:00

SpVgg Heinsdorfergrund : VFC Adorf

Bis jetzt bewahrt sich der VFC Adorf seine weiße Weste, sechs Pflichtspiele (2 Pokal, 4 Vogtlandklasse), sechs Siege. Eine Zwischenbilanz die sich so durchaus sehenlassen kann. Am vergangenen Wochenende lieferte der Aufsteiger aus Kürbitz gegen den VFC Adorf einen harten Kampf ab. Jetzt muss Adorf zum nächsten Aufsteiger nach Heinsdorfergrund. Eine Reise, die einige beim VFC sicherlich mit gemischten Gefühlen antreten werden. Zwölf Mal trafen sich beide Mannschaften, bis zum Abstieg der Gastgeber, in der Vogtlandklasse. Davon konnte der VFC Adorf erst drei Siege einfahren. Besonders in Heinsdorf tat sich die Adorfer Mannschaft immer schwer. Jahrelang war die Niederlage gewissermaßen vorprogrammiert, denn gelingen wollte auf dem Kalten Feld meist wenig. Erst in der Heinsdorfer Abstiegssaison glückte den Adorfern der erste Auswärtssieg. Beim 1:4 im Juni 2017 trafen T. Herrmann (3) und K. Haller. Aktuell dürfte dem VFC Adorf die Favoritenrolle im Spiel obliegen. Die Spielvereinigung startete mit sieben Punkten aus drei Spielen furios in die Spielzeit, musste aber zuletzt zwei Niederlagen einstecken. Die Begegnung wird von Thomas Wilhelm geleitet. Ihm stehen Sandro Lang und Bernd Reinhold zur Seite.

mehr lesen

5. Spieltag Herren | VFC Adorf 2 : 1 SG Kürbitz

Mit Kürbitz kam ein sehr motivierter Gegner zum ersten Heimspiel der Saison. Bei bestem Wetter entwickelte sich ein kämpferisches Spiel. Kurios das Adorfer Führungstor. Nach einem Einwurf in Richtung Sechzehner sprang der Ball an einigen Füßen vorbei in Richtung Tor und Keeper Berger lenkte ihn unglücklich ins eigene Tor. In der 22. Minute griff er diesmal daneben und der von Seifert ins lange Eck verlängerte Kopfball wurde noch vor der Linie von einem Gästespieler geklärt. In der 26. Minute dann der zu diesem Zeitpunkt glückliche Ausgleich. Adorf wurde im Mittelfeld schnell überspielt und Uhl schob den Ball perfekt am herauseilenden Torhüter Schreiner ins Tor. Danach ließen es beide Teams etwas ruhiger angehen. Die nächste Chance hatte dann Rudau auf Seiten der Hausherren, sein Kopfball ging in der 37. Minute knapp am Gehäuse vorbei. Die Teams waren schon mit ihren Gedanken in der Kabine, da spitzelte Haller den Ball im Durcheinander des Kürbitzer Strafraumes noch über die Linie. Das schockte die Gäste jedoch nicht.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 21.-23.09.2018

1. Mannschaft | 22.09.2018 15:00

VFC Adorf : SG Kürbitz

Am Samstag steht für die den VFC Adorf das erste Pflichtheimspiel der Saison 2018/2019 auf dem Plan. Dabei reist der Aufsteiger aus Kürbitz nach Adorf. Die Gäste halten sich nach vier vorangegangenen Spieltagen mit vier Punkten derzeit im hinteren Mittelfeld der Vogtlandklasse auf. Am letzten Wochenende gelang ihnen der erste Saisonsieg über den Mitaufsteiger aus Heinsdorfergrund. Für den VFC Adorf hat sich die Siegesserie am vergangen Spieltag gegen den SV Coschütz fortgesetzt. Noch immer ging kein Pflichtspiel der noch jungen Spielzeit verloren. Diese herausragende Bilanz spiegelt sich auch in der Tabelle wieder (aktuell Platz drei, mit einem Spiel weniger). Zuletzt trafen beide Mannschaften in der Kreisklasse in den Jahren 2003 und 2004 aufeinander. Adorf gewann damals beide Duelle ohne Gegentreffer (1:0; 2:0). Die SG Kürbitz wird sicherlich versuchen, die mit der Favoritenrolle ins Spiel gehende Adorfer Mannschaft, zu ärgern. Die Spielleitung übernimmt Sven Sonnemann, mit seinen Assistenten Ralf Enders und Marvin Fischer.

mehr lesen

4. Spieltag Herren | SV Coschütz 1 : 3 VFC Adorf

Die Siegesserie der Adorfer hat auch nach dem Spiel beim SV Coschütz weiterhin Bestand. Allerdings war der Dreier gegen den giftigen Aufsteiger ein hartes Stück Arbeit. Auf staubtrockenen und holprigen Rasen entwickelte sich über 90 Minuten kein wirklich sehenswertes Fußballspiel. Adorf begann jedoch mit deutlichem Spielübergewicht. Das Mittel der Gastgeber beschränkte sich meist auf lang geschlagene Bälle in die Spitze. Die Adorfer Führung fiel in der 16. Minute durch einen von T. Herrmann verwandelten Foulelfmeter. Nur drei Minuten später machte es ihm seinen Namensvetter, K. Herrmann, gleich und schraubte das Ergebnis auf 0:2 hoch. Das Tor muss allerdings mindestens zur Hälfte auf Kaiser geschrieben werden, welcher munter durchs Mittelfeld spazierte und perfekt auf den Torschützen querlegte. Der VFC verpasste es in dieser Phase noch vor der Pause für klare Verhältnisse zu sorgen, viel mehr passte man sich der lethargischen Spielweise der Heimmannschaft an. Genauso unnötig der Gegentreffer in der 43. Minute. Petzold verkürzte vom Punkt aus durch sein bereits sechstes Saisontor für Coschütz auf 1:2.

mehr lesen

Vorschau auf´s Wochenende 14.-.16.09.2018

1. Mannschaft | 15.09.2018 15:00

SV Coschütz : VFC Adorf

Ziemlich genau zweieinhalb Jahre ist es her, als sich der SV Coschütz und der VFC Adorf das letzte Mal in der Vogtlandklasse begegneten. Damals gewann Adorf mit 3:0 durch Tore von Seifert, Rudau und D. Keller. Nach dem Aufstieg des Gastgebers, kommt es am Wochenende erneut zu dieser Begegnung. Der SV Coschütz befindet sich am Anfang der Saison im Wechselbad der Gefühle. Der herben Auftaktklatsche gegen den BC Erlbach (8:0), folgte ein überzeugender Auftritt gegen den Mitaufsteiger SG Kürbitz (4:1). Am vergangenen Spieltag unterlag man erneut, dieses Mal knapp mit 2:1 gegen die Spvgg. Heinsdorfergrund. Bemerkenswert: alle bisherigen fünf Coschützer Tore wurden durch André Petzold erzielt. Der VFC Adorf möchte nach dem spielfreien Adorfer Festwochenende an seine Serie anknüpfen. Bisher konnten alle Pflichtspiele der Saison 2018/2019 gewonnen werden. Skurril: Adorf musste, einschließlich der kommenden Partie, immer auswärts ran. Trotz eines Spiels weniger, agiert der VFC derzeit auf dem fünften Rang. Mit einem weiteren Sieg könnten bereits früh in der Saison wichtige Punkte eingefahren werden. Das Spiel wird von Steffen Limmer geleitet. Ihm assistieren René Fischer und Christian Baer.

mehr lesen

Pokal-Achtelfinalgegner ausgelost

Nach dem Sieg über den SV Merkur Oelsnitz II und dem damit verbundenen Einzug unter die letzten 16 Mannschaften des Vogtlandkreises, steht nun der Achtelfinalgegner im Sternquell Brauerei Vogtlandpokal fest. Der VFC Adorf muss am 03.10.2018 (Tag der Deutschen Einheit) gegen den VfB Plauen Nord aus der Kreisliga ran. Ausgetragen wird die Partie beim niederklassigen Gegner in Plauen. (esch)

 

 

Weitere Spiele

VfB Auerbach 2 – VfB Mühltroff

SV Schreiersgrün – SG Rotschau

SV Concordia Plauen – SpVgg Grünbach Falkenstein

SG Unterlosa – G/W Wernesgrün

Sieger Lok/SC Syrau – Leubnitzer SV

VfB Schöneck – FC Fortuna 91 Plauen

SG Pfaffengrün – SC Syrau 2

2. Spieltag Herren | Reichenbacher FC II 0 : 3 VFC Adorf

Erstmals seit Gründung der Vogtlandklasse siegt der VFC Adorf zwei Mal in Folge. Dabei entwickelte sich im Duell gegen den RFC II zu Beginn ein offener Schlagabtausch. Der VFC brauchte Zeit, um sich an den Kunstrasen zu gewöhnen, bis die einstudierten Spielstafetten wie gewollt funktionierten. Der Gastgeber versuchte es zumeist mit langgeschlagenen Bällen auf seine schnellen Spitzen. Die ersten gut 25 Minuten gingen ohne nennenswerte Toraktionen zu Ende. Dann fasste sich Schneider ein Herz und vollendete per satter Volleyabnahme aus gut 25 Metern. Vorausgegengen war ein äußerst sehenswerter Spielzug durch das Mittelfeld. Adorf übernahm von nun an klar das Spiel. Gute Möglichkeiten zum zweiten Treffer wurden jedoch zu leichtfertig verdaddelt. 

mehr lesen