Corona-Informationsseite

Hygienepläne

Gültig ab 26.04.2021!

Derzeit außer Kraft gesetzt!




Corona-News

Ein erster Lichtblick!

Deutschlandweit brachte die „Bundesnotbremse“ erneut starke Einschränkungen mit sich. Für den Vogtlandkreis ergibt sich daraus jedoch auch eine erste kleine Lockerung und damit Verbesserung im Bereich des Außensports. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres dürfen Sport, in kontaktloser Form im Freien und in kleinen Gruppen bis zu fünf Kindern, wieder ausüben. Der VFC Adorf wird von dieser Möglichkeit auf freiwilliger Basis Gebrauch machen. Das Hygienekonzept (Download) wurde in Abstimmung mit der Stadt Adorf entsprechend überarbeitet und freigegeben. Weitere Informationen folgen zeitnah über die Trainer der einzelnen Mannschaften. Wir hoffen natürlich, dass in absehbarer Zeit auch alle anderen, zumindest eingeschränkt, wieder trainieren dürfen. (esch)

Das war’s mit Fußball 2020!

Wie der Vogtländische Fußball-Verband heute mitteilte, wird im Jahr 2020 der Spielbetrieb nicht mehr fortgesetzt. Am Wochenende 16.01/17.01.2021 soll der Seniorenbereich wieder aktiv starten. „Ziel soll es sein, die Hinrunde zu zügig wie möglich abzuschließen“, so Geschäftsführer André Rabe in seiner Pressemitteilung. Unabhängig von dann geltenden Corona-Bestimmungen, bleibt das zu erwartende winterliche Wetter im vogtländischen Oberland eine weitere Vakante. Einige Jungs der A-Jugend haben heute - unter ausreichend Abstand - die Plätze wintersicher gemacht, Tornetze abgehängt und Bänke trocken gestellt. Dafür ein großes Dankeschön. (esch)

Erneute Zwangspause im Fußballsport

Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten haben gestern den Beschluss gefasst, dass unter anderem der Freizeit- und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eignen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen vom 2. bis 30. November untersagt ist. Demnach hängen auch die Mitglieder des VFC Adorf ab spätestens kommenden Montag ihre Schuhe wieder an den berühmten Nagel. Noch haben sich weder die Landesregierung noch die einzelnen Verbände positioniert, ob das gemeinsame Sporttreiben bis zum Start des Lockdowns weiterhin stattfinden kann. Wir halten euch auf dem Laufenden. (esch)

Spielabsetzung aufgrund Allgemeinverfügung

Nach Erlass der Allgemeinverfügung des Vogtlandkreises vom 22.09.2020, wurde der Vogtländische Fußball-Verband vom zuständigen Gesundheitsamt am heutigen Tage informiert, dass sämtliche Spiele mit Beteiligung, der in der Verfügung expliziert aufgeführten Orte (Markneukirchen, Bad Elster und Adorf), für dieses Wochenende abgesagt werden sollen.

Somit muss auch das einzig noch geplante Spiel der Adorfer A-Jugend ausfallen.

Das Gesundheitsamt teilt mit, dass die Allgemeinverfügung in der kommenden Woche wieder auf den Prüfstand gestellt wird. Sollten sich die Inzidenzzahlen in den Regionen wieder senken, dann wird die Verfügung auch wieder außer Kraft gesetzt und Spiele können wieder stattfinden. Hoffen wir das Beste! Die Verantwortlichen des VFC Adorf sind derzeit in der Klärung, ob der Trainingsbetrieb nach dieser Mitteilung weiter aufrechterhalten werden darf. (esch)

Absage Jugendtrainingslager

Der Vogtlandkreis hat zur Eindämmung der Coronafälle im oberen Vogtland für die Städte Markneukirchen, Bad Elster und eben auch Adorf/Vogtl. strengere Auflagen erlassen. Nach Aussage des Landratsamtes bilden die drei Städte einen zusammenhängenden Arbeits- und Lebensraum, auch wenn in Adorf aktuell nur zwei positive Fälle gemeldet werden. Leider muss dadurch auch das für das kommende Wochenende intensiv vorgeplante Trainingslager, der nahezu gesamten VFC-Jugend in Grünheide, ausfallen. Es wäre in dieser Zeit einfach unverantwortlich gegenüber einer derart großen Anzahl an Kindern, Jugendlichen und Trainern. Schade, aber leider nicht zu ändern. Wir planen aber bereits für nächstes Jahr! Ob die für den 2. Oktober anberaumte Mitgliederversammlung des VFC Adorf stattfinden kann, ist derzeit noch fraglich. Die Allgemeinverfügung, wonach Vereinstreffen nur bis 25 Personen zulässig sind, gilt erstmal für unbestimmte Zeit. Es bleibt zu hoffen, dass alle gesund und wohlbehalten durch den „kleinen Lockdown“ kommen! (esch)

Stellungnahme aus aktuellem Anlass

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir, das heißt der Vorstand des VFC Adorf - für die Jungendmannschaften mit Spielgemeinschaft im Einvernehmen mit dem SSV Bad Brambach - entschieden, alle noch geplanten Spiele mit Adorfer Beteiligung für das Wochenende abzusetzen. Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme um die Gesundheit unserer Spieler, Verantwortlichen und sonstigen Beteiligten nicht zu gefährden. Wir möchten betonen, dass es nach derzeitigem Stand keinen positiv getesteten Fall in unserem Verein gibt. Diese Entscheidung wurde offen mit dem Vogtländischen Fußball-Verband und allen beteiligten Gegner kommuniziert. Wir werden zum weiteren Verlauf berichten. (esch)

Hygieneregeln für den Spielbetrieb

Am morgigen Mittwoch startet die A-Jugend als erste Mannschaft des VFC Adorf bereits in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Neben den bereits seit Anfang Mai bestehenden Hygieneplan für den Trainingsbetrieb, gibt es nun auch Regularien für den bald wieder startenden Testspiel- bzw. Pflichtspielbetrieb. Die neuen Hygieneregularien wurden seitens der Kommune per heutigem Tage bestätigt. Nachzulesen sind diese auf unserer Homepage: www.vfc-adorf.de/verein/downloads-und-service. Seitens des Vorstandes wird von allen Betroffenen um zwingende Beachtung der Vorschriften gebeten. (esch)

Saison endet zum 30. Juni 2020

Der Vorstand des Sächsischen Fußball-Verbandes hat gestern das Meinungsbild aus der letzten Videokonferenz der Kreis- und Stadtfußballpräsidenten in einen einstimmigen Beschluss gefasst. Demnach wird die Saison 2019/2020 zum 30. Juni 2020 beendet und bis dahin der Spielbetrieb ausgesetzt. Das Präsidium des VFV wird sich morgen mit dem Beschluss des SFV befassen und entsprechende Vorschläge, wie etwa der Umgang mit der Auf- und Abstiegsregel, für den Vorstand des VFV erarbeiten. Mit einer endgültigen Entscheidung auf Kreisebene ist nach dem 12.05.2020 zu rechnen. Der VFC Adorf kann sich somit bereits jetzt voll und ganz auf die Planung der Saison 2020/2021 konzentrieren, wann auch immer diese beginnen wird. (esch)

Spiel- und Trainingsbetrieb ruht weiter

In einer Videokonferenz haben sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Landesverbände auf eine deutschlandweit einheitliche Regelung im Zusammenhang mit der Aussetzung des Spielbetriebs geeinigt. Demnach „bleibt der Spielbetrieb aufgrund der jeweiligen staatlichen/behördlichen Verfügungslage bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Fortsetzung des Spielbetriebs wird mindestens 14 Tage vorher angekündigt.“

 

mehr lesen

Stay-at-home-Challenge erreicht den VFC Adorf

Derzeit geht sie im Netz viral: Die Stay-at-home-Challenge. Auch ein Spieler des VFC Adorf zeigt seine Skills an der Toilettenpapierrolle. Wir lassen mal im Raum stehen, wer es ist und überlassen euch die Tipps. Bleibt zu Hause und bleibt gesund! (esch)


Ball ruht mindestens bis zum 20. April

Nachdem die Sächsische Staatsregierung heute in einer erlassenen Allgemeinverfügung alle Veranstaltungen bis vorerst 20.04.2020 untersagt und fast alle privaten und öffentlichen Einrichtungen schließt, welche auch die Sportanlagen der Vereine einschließt, teilte der Vogtländische Fußball-Verband mit, dass der gesamten Spielbetrieb auf Kreisebene bis vorerst zu diesem Datum weiterhin ausgesetzt wird. Dadurch muss auch die für den 17.04.2020 geplante Mitgliederversammlung auf einen späteren Tag verschoben werden. Näheres hierzu wird rechtzeitig bekanntgegeben. (esch)

VFC Adorf steht bis auf weiteres still

Auf Anregung des Sächsischen Fußball-Verbandes, hat sich der Vorstand des Vogtländischen Fußball-Verbandes per heute dazu entschlossen, den Spielbetrieb bis einschließlich 22.03.2020 auszusetzen. Aus unserer Sicht ein wichtiger und richtiger Schritt, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Der Vorstand des VFC Adorf wird sich der Empfehlungen seiner übergeordneten Verbände anschließen und auch den Trainingsbetrieb im Verein bis auf weiteres komplett einstellen. Außerdem werden bereits geplante Vereinsaktivitäten, wie etwa Arbeitseinsätze, auf einen späteren Zeitpunkt vertagt. Der Schutz der über 200 Mitglieder steht aus aktuellem Anlass an erster Stelle. Wir werden informieren, soweit es Neuigkeiten gibt. (esch)